Liebling, ich habe den bILDA geschrumpft

Forum zum Pojekt: bILDA -
"bil"liger "DA"-Wandler mit ILDA ISP Ausgang

Moderator: afrob

Gesperrt
Benutzeravatar
afrob
Beiträge: 995
Registriert: Mo 05 Aug, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RayComposer NET und RayComposer USB
Wohnort: Frankfurt am Main, Germany
Kontaktdaten:

Liebling, ich habe den bILDA geschrumpft

Beitrag von afrob » Fr 24 Feb, 2006 2:00 pm

Zur aktuellen Diskussion: Meiner ist kleiner. :P Zusammengeschrumpft auf Scheckkartenformat.

Bild

Nachdem ein paar Leute hartnäckig einen fertig aufgebauten bILDA von mit haben wollten, habe ich mich mal an eine neue Version gemacht; schliesslich bin ich doch viel zu Faul die vielen Bauteile des Originals einzulöten, wenn es auch mit weniger Bauteilen geht. ;)

Dabei ist bILDA nach wie vor kein EasyLase(<- jetzt auch mit Linux-Treiber) und keine Riya-Karte geworden. Die neue Version ist sogar bis auf zwei kleine Änderungen Softwarekompatibel zum Vorgänger.

Gut sichtbar ist, dass die fünf einzelnen Uralt-DACs einem modernen 8-fach Wandler mit Spannungsausgang gewichen sind. Nach wie vor 8 Bit. Dadurch, und durch die einfacher aufgebauten Farbkanäle konnte auch die Hälfte der zwanzig Operationsverstärker des Originals entfallen.

Neu ist
-Anders aufgebaute Farbkanäle: Echte, um Masse symmetrische Farbkanäle braucht kein Mensch. Ich konnte bisher nur drei Geräte mit echtem differenziellen Eingang finden, zwei davon PCAOM-Treiber. Der bILDA-Benutzerkreis ist mit 0-5V gegenüber Masse oder der invertiereten Signalleitung glücklicher.
-USB Bus Powered: Stromversorgung über USB, inkl. dem nötigen Power-Management.
-Ein zusätzlicher Farbkanal für "Intensity" (Der DAC-Kanal war halt über, keine Ahung wozu das gut ist ;)).
-Maximale Bildgrösse über Trimmer einstellbar. Damit kann ich Grafiken nun auch mit weniger als 80° Scannen, ohne das zu viel Auflösung verloren geht.

Bild
Bild

Mal sehen was der Beta-Tester dazu sagt ;).

Grüsse,
afrob

Benutzeravatar
lucerne
Beiträge: 820
Registriert: So 01 Feb, 2004 8:20 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Yes
Wohnort: Solothurn/Aargau (Schweiz)

Beitrag von lucerne » Fr 24 Feb, 2006 3:43 pm

Na das schaut ja nach extrem sauberer Arbeit aus, super! 8)
Nen richtiger Hosentaschen-DAC... :lol:

Nur bin ich leider halt kein Linuxuser... :roll:



Grüsse
Leander :wink:

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4783
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Beitrag von tracky » Fr 24 Feb, 2006 4:01 pm

Habe immer noch die von Tschosef gelieferte unbestückte Platine liegen. War schon immer sehr beeindruckt von BIlda. Jetzt noch mehr! Sehr interessantes Design, was Du da gezaubert hast. Unterm Strich würde mich mal der finanzielle Aufwand der Schaltung interessieren. Und was noch sehr wichtig, kompertibel zu HE LaserScan? Schönes Weekend
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 961
Registriert: So 18 Jan, 2004 9:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: .
Wohnort: Deutschland/ Hessen/ Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chw9999 » Fr 24 Feb, 2006 8:56 pm

"kompatibel zu Laserscan"
Ich werde es mit afrob probieren, sobald er den Treiber adaptiert hat. Da nicht nur bILDA von v1 auf v2 gesprungen ist, sondern auch meine "Bank" diesen Schritt tut, werde ich wohl seine Leuchten benutzen müssen...

Echt schnuckelig, die Kleinen, insbesondere in ihren Kleinen Schwarzen (Gehäusen), oder? ;-)

Cheers
Christoph

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7864
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Sa 25 Feb, 2006 9:05 am

moing moing...


sieht wirklich fein aus.... is das dann immernoch ein bastelprojekt?
Da brauchts aber dann ruhige hände :) aber es geht wohl...

Wegen Kompatiebel...

Nun.. Wenn der Afrob nicht all zu viel an der "Hardware" geändert hat, der prozessor noch der gleiche ist, und das eeprom leer ist, dann sollte es schon noch gehen.
Ich möcht noch kurz erwähnen, dass "Kompatiebel" vielleicht der falsche Ausdruck ist. Es funktioniert.... besser als Paralellport, aber schlechter als andere DAC`s mit Bufferspeicher. Ich würde mal sagen für "kleine" galvos ganz ok (so um die 10 K aber mehr nicht).

Kürzlich hab ich mal Bilda + EasyLase mit meinen lasern im Betrieb gehabt... man merkt deutlich unterschiede... trotzdem war ich wieder überrascht, dass es trotzdem garnicht sooooo schlecht klappt.

Also weiterbasteln....
Gruß derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

schobi
Beiträge: 272
Registriert: Mo 26 Sep, 2005 9:28 am
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von schobi » So 26 Feb, 2006 12:40 pm

Wow, sieht verdammt gut aus! Kleiner dürfte wohl nicht mehr machbar sein.
Welche Löttechnik verwendest du um das so sauber hinzukriegen?
Wenn ich das mit meinen wilden Lochraster-Verdrahtungen vergleiche, da muss ich noch etwas nachbessern ;-) Mittlerweise gibt es auch erste Layouts für meinen DAC.
Das Wegrationalisieren der symmetrischen Farbkanaäle ist für das Motto "BILliger DA wandler" ok, sofern die Anwender wissen was sie tun. Ich denke da an die häufigen Fragen "mein Laser macht nur halbe Helligkeit"...
Gute Arbeit afrob!

Gruß Tobias

Benutzeravatar
afrob
Beiträge: 995
Registriert: Mo 05 Aug, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RayComposer NET und RayComposer USB
Wohnort: Frankfurt am Main, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von afrob » Fr 03 Mär, 2006 12:21 pm

Vielen dank für die durchweg positiven Kommentare. 8)
Tracky hat geschrieben:Unterm Strich würde mich mal der finanzielle Aufwand der Schaltung interessieren.
Professionell gefertigte Leiterplatte, DC/DC-Wandler und Gehäuse machen die Sache leider doch ein ganzes Stück teurer als die 50€ Bauteilkosten des Originals, aber wohl noch zweistellig.
tschosef hat geschrieben:sieht wirklich fein aus.... is das dann immernoch ein bastelprojekt? Da brauchts aber dann ruhige hände :) aber es geht wohl...
Darauf ist es weniger ausgelegt; kaum ein Freak wird Bauteile mit 0,3mm Abstand zwischen den Pins löten wollen.
Schobi hat geschrieben:Wow, sieht verdammt gut aus! Kleiner dürfte wohl nicht mehr machbar sein.
Kleiner geht schon noch, nur wird es dann wieder teurer. Den DAC z.B. gibt es noch in einem kleineren Gehäuse, aber nicht grösser.
Elektronische Bauelemente werden eben für industrielle Verwendung hergestellt. Ein IC im DIP-Gehäuse will in der Industrie aber heute keiner mehr haben. :(
Schobi hat geschrieben:Welche Löttechnik verwendest du um das so sauber hinzukriegen?
Lötpaste + Backofen.
Schobi hat geschrieben:Wenn ich das mit meinen wilden Lochraster-Verdrahtungen vergleiche, da muss ich noch etwas nachbessern ;-)
So eine komplizierte Schaltung wie deinen DAC hätte ich auf Lochraster nie zum Laufen gebracht. ;)
lucerne hat geschrieben:Nur bin ich leider halt kein Linuxuser... :roll:
Tracky hat geschrieben:Und was noch sehr wichtig, kompertibel zu HE LaserScan?
tschosef hat geschrieben:Wegen Kompatibel...
Geht mit Popelscan (Linux u. Windows), HE_Laserscan (Windows), Mamba (Linux u. Windows), Mamba Black (Linux u. Windows). 8)

Grüsse,
afrob

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7864
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Fr 03 Mär, 2006 1:56 pm

halli hallo,
HE_Laserscan (Windows),
Mit welchem Treiber? etwa ein MLD treiber gebastelt?

währ cool!
gruß
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
afrob
Beiträge: 995
Registriert: Mo 05 Aug, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RayComposer NET und RayComposer USB
Wohnort: Frankfurt am Main, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von afrob » Fr 03 Mär, 2006 2:22 pm

tschosef hat geschrieben:etwa ein MLD treiber gebastelt?
Ja.

Grüsse,
afrob

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7864
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Fr 03 Mär, 2006 5:16 pm

Hai haiii...

oh.. das ist schön. Frage: läuft der auch mit der Alten Bilda unter windows?

dann könnten doch die User die Bilda mit meiner Soft nutzen endlich nen Anständigen Treiber mit anständiger Firmware verwenden, oder?javascript:emoticon(':wink:')
Wink

Tücke dürfte dann allerdings das Firmware in EE-Prom schreiben sein.

Dürfte ich die mld haben? dann könnte ich sie in die "Sammlung" welche beim Softwaresetup dabei ist mit aufnehmen.

Gruß derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
evild
Beiträge: 150
Registriert: Mi 16 Jun, 2004 7:18 pm
Wohnort: Mettmann - Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von evild » Fr 03 Mär, 2006 7:23 pm

Interesse anmeld....

Das sieht schwer nach SMD aus :D

Ist da schon ne bestückte version in Planung ??? Wenn ja ... $$
Mfg EvilD
Bild
Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

(Konfuzius)

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 961
Registriert: So 18 Jan, 2004 9:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: .
Wohnort: Deutschland/ Hessen/ Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chw9999 » So 12 Mär, 2006 5:36 pm

Sooodele, ich durfte mir am Donnerstag bei afrob ein Kleines Schwarzes abholen, und da meine Anlage derzeit demontiert ist, auch gleich bei ihm mit meinem win2k-Laptop testen. Spraket war mit seiner Munitionskiste auch dabei und hat sich vom ordnungsgemäßen Zustand des Ganzen überzeugt ;-)

Das Teil ist wirklich sooo winzig... Da muss noch ein großer Bapper drauf, damit man es nicht übersieht :shock:


Zum Anfang konnten wir das Kästchen mit afrobs selbstgeschriebenen .mld-Treiber erfolgreich an Popelscan testen: USB eingesteckt ans Kästchen, Treiber installiert, läuft! Derzeitiges Manko: die Ausgabegeschwindigkeit ist z.Zt. noch fest verdrahtet, das ganze läuft aber auch und trotzdem mit meinen Shows schön stabil :-) Und wenn man mal so die Eingabe in bILDA2 abklemmt oder ein Menü runterklappt, läuft die letzte Figur munter weiter... keine stehenden Strahlen, halt so, wie es sein soll. Wenn afrob dann mal mehr Zeit hat, kommt bestimmt noch ein Update für den Treiber, damit das ganze dann auch ordentlich optimiert ist und man die Ausgabe bei Popelscan auch wieder beenden kann... ;-)

Mit Mamba (Demo-Version) haben wir es auch getestet, funktionuckelte wunderbar.

Schließlich noch Erichs Software: 1a! Hier dürfte interessant sein, dass die Ein- und Ausgabe wohl optimierter als bei bILDA(1) läuft und es daher nicht mehr "so dunkel" und/oder ruckelig erscheint. Da die Ausgabe bis 50.000 pps geht, müsste ich mich in Kürze vielleicht doch mal nach der Mehrspur-Version von HE-Laserscan umsehen - aber erst mal sehen, wie meine M8006 solch ungewohnt schnelle Ausgaben verkraften - an die 50 kpps werde ich es wohl nur bei Ausgabe eines stehenden Beams gelangen ;-)

Tja, dann hält mich ja kaum noch was vom Bauen ab...

Cheers
Christoph

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7864
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » So 12 Mär, 2006 6:46 pm

hai hai...

wow... danke für den Test!!!! das freut mich gewaltig!!
Nun würde es mich trotzdem noch interessieren... geht die mld auch mit der Bilda 1 Version?

gruß derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
da2001
Beiträge: 765
Registriert: Di 01 Apr, 2003 2:05 pm
Wohnort: nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von da2001 » So 12 Mär, 2006 7:17 pm

Geniales kleines "Kästchen"!

Habe das Thema leider nicht voll verfolgt aber schonmal ein bisschen durchsucht.. Wie siehts eigentlich in Zukunft mit LDS support aus?

Gruss
Björn

PS: Seit wann hat Mamba Demo eine Ausgabe?

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 961
Registriert: So 18 Jan, 2004 9:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: .
Wohnort: Deutschland/ Hessen/ Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chw9999 » So 12 Mär, 2006 8:34 pm

Demo-Version
Keine Ahnung, was das genau war, hies "Version 2004" oder ähnlich und fragte nach einer Registrierung, die wir übergangen haben... (afrob sagte was von Zeit-Limit?). Kann ich auch nicht mehr nachvollziehen, da ich sie von meinem Rechner wieder runtergeschmissen habe.

Hat afrob nicht auch LDS probiert? Keine Ahnung, sieht für mich alles gleich aus... Ihn selbst fragen :-)

Cheers
Christoph

Benutzeravatar
afrob
Beiträge: 995
Registriert: Mo 05 Aug, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RayComposer NET und RayComposer USB
Wohnort: Frankfurt am Main, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von afrob » Mo 13 Mär, 2006 11:19 am

chw9999 hat geschrieben:Derzeitiges Manko: die Ausgabegeschwindigkeit ist z.Zt. noch fest verdrahtet, das ganze läuft aber auch und trotzdem mit meinen Shows schön stabil :-)
Hmm, die Popelscan-Ausgabe über eine emulierte IO.DLL ist wohl auch überholt seitdem Popelscan open source ist. Man müsste das Ding mal mit den MLD-Funktionsaufrufen neu kompilieren. Kann hier jemand Delphi? :)
Ich habe es dennoch eingebaut, da Christoph wohl nur schwer ohne seine Popelscan-Shows Leben kann. ;)
da2001 hat geschrieben:Wie siehts eigentlich in Zukunft mit LDS support aus?
Mal schauen.
da2001 hat geschrieben:PS: Seit wann hat Mamba Demo eine Ausgabe?
Frag' mich nicht... das von medialas.de heruntergeladene Teil hat nach 3 Minuten noch nicht aufgehört. Muss wohl ein Bug sein. ;)

Grüsse,
afrob

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 961
Registriert: So 18 Jan, 2004 9:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: .
Wohnort: Deutschland/ Hessen/ Bensheim
Kontaktdaten:

OT:

Beitrag von chw9999 » Do 15 Jun, 2006 11:36 am

Faszinierend...
Bild

afrob hat geschrieben:(...) habe ich mich mal an eine neue Version gemacht
Bild
:?:

Cheers
Christoph

jonas
Beiträge: 68
Registriert: Di 25 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Mühlheim a.d. Donau (BW - Kreis Tuttlingen)
Kontaktdaten:

Beitrag von jonas » Sa 24 Mär, 2007 7:41 pm

hallo,

bin nach langer Zeit auch mal wieder online.
Also wenn es das Kästchen gibt, wär ich auch interessiert !!!

Gruß
Jonas

Benutzeravatar
fesix
Beiträge: 2147
Registriert: Do 01 Mai, 2008 7:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Zwei Haupt mit
600mW (658, 520, 445) nur Diode
CT6800HP an Raytrack CT Treiber / Litrack

Sats mit
300mW (658, 520, 445)
CT6800HP

EasyLase II

He-Laserscan V Vollversion
Dynamics

ALC60X Argonlaser mit Selbstbau-Netzteil
SP124 HeNe Laser
Wohnort: Berlin

Beitrag von fesix » So 08 Jun, 2008 11:47 am

Hallo Leute

Ich habe oben zwei Sachen gelesen: bILDA1 und bILDA2. Wo ist der Unterschied? was ist das für eine Version?: http://www.linux-laser.org/bilda/bilda-hw.php?lang=de

Würde mich mal büdde jemand aufklären??

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1505
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Beitrag von decix » So 08 Jun, 2008 3:44 pm

Diesen Balken ganz nach oben ziehen und dort lesen... :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
fesix
Beiträge: 2147
Registriert: Do 01 Mai, 2008 7:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Zwei Haupt mit
600mW (658, 520, 445) nur Diode
CT6800HP an Raytrack CT Treiber / Litrack

Sats mit
300mW (658, 520, 445)
CT6800HP

EasyLase II

He-Laserscan V Vollversion
Dynamics

ALC60X Argonlaser mit Selbstbau-Netzteil
SP124 HeNe Laser
Wohnort: Berlin

Beitrag von fesix » So 08 Jun, 2008 4:32 pm

chw9999 hat geschrieben:Da nicht nur bILDA von v1 auf v2 gesprungen ist,....
Meinst du das?? Wenn ja, kann ich damit überhaupt nichts anfangen.

Benutzeravatar
chw9999
Beiträge: 961
Registriert: So 18 Jan, 2004 9:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: .
Wohnort: Deutschland/ Hessen/ Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von chw9999 » So 08 Jun, 2008 10:56 pm

Moin,

Version 2 ist nicht mehr erhältlich. Meines Wissens nach bezieht sich alles auf afrobs Seite auf v1, mithin "bILDA", oder eben "bILDA1".

Da v2 nicht "auf dem Markt" ist, lohnt auch kein Vergleich :-)


Cheers
Christoph

Benutzeravatar
fesix
Beiträge: 2147
Registriert: Do 01 Mai, 2008 7:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Zwei Haupt mit
600mW (658, 520, 445) nur Diode
CT6800HP an Raytrack CT Treiber / Litrack

Sats mit
300mW (658, 520, 445)
CT6800HP

EasyLase II

He-Laserscan V Vollversion
Dynamics

ALC60X Argonlaser mit Selbstbau-Netzteil
SP124 HeNe Laser
Wohnort: Berlin

Beitrag von fesix » Mo 09 Jun, 2008 7:30 am

Achso. OK. Danke für die Erläuterung. Dann muss ich ja auch nicht weiter fragen :wink:

Gesperrt

Zurück zu „OpenProject: bILDA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste