FTDI... USB DAC Controler

Microcontroller, Steuerungen, Protokolle und und und.

Moderatoren: thomasf, random

Antworten
Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

FTDI... USB DAC Controler

Beitrag von tschosef » Sa 01 Apr, 2006 11:10 am

Halli Hallo....

ich muss jetzt mal kurz was los werden. (Dampf ablassen).
Es tut mir echt leid, dass ich das nun schreibe, aber nach dem ich nun wiedereinmal grob 1,5 Stunden nach dem Grund gesucht habe, warum die eine Hardware (ML) in der Neuen Version (HE_Laserscan 2) nicht mehr geht, und in der alten (ein Projektoren Software) schon noch ging, bleibt mir kaum was anderes übrig, weil ich da "leicht" ärgerlich werden könnte.


Der Springende Punkt ist, in beiden Versionen sind die Aufrufe der jeweiligen Treiber die gleichen

Suche EasyLase
Suche MLD treiber device (riya , medialas und co)

Immer mit den gleichen Befehlen, immer mit den gleichen variable typen usw..

NUR DIE REIHENFOLGE IST EINE ANDERE!!!

Und nur deshalb geht in der neuen version die eine hardware nicht, die andere dann schon.... sehen tut man aber die eine und so weiter

Grund für die Problematik ist wohl die "leichte" verwirrung des Computers (meiner und auch der anderer), weil mehrere verschiedene Hardwaredevices den selben FTDI Chip verwenden und teilweise die gleichen PID`s oder VID`s.. (ich kann die nie auseinander halten).

Ich hab EasyLase abestöpselt, trotzdem ging die ML Hardware nicht, die witzigerweise auch noch einen Treiber aus dem Ordner "MLUSB_HW_Driver" (H und W kennen wir ja) verwendet.

Scheinbar gibt es da auch einen Unterschied zwischen der "reinen" Medialas USB Box, und einer ML USB HW Box? Keine Ahnung, ich denke aber schon... denn ich hatte vor 2 tagen die Gelegenheit, EXAKT die Softwareversion die NICHT mit der MLUSB-HW-Driver Variante läuft mit der Medialas USB box (scheinbar ein Original???) laufen zu sehen. Da ging das seltsamer weise. Noch seltsamer war aber, dass auch dort die EasyLase Hardware angezeigt wurde, obwohl keine am PC angeschlossen war.


Die Problematische Hardware läuft scheinbar auch nicht mit Mamba, wenn EasyLase auf dem PC ist (kam mir bei ersten Tests so vor). Noch ein Beispiel Riya läuft nicht mit meiner Software, wenn der DMX4ALL Dongle installiert ist (nur der Treiber reicht... )
usw usw usw... beinahe endlose kombinationsmöglichkeiten die endlos viele Komplikationen hervorrufen können. (und auch tun)

Daher meine Frage
Währe (ist) es möglich, dass jeder seine Hardware bzw seine Treiber so "hinbiegt", dass für jede Hardware nur die korrektren treiber verwendet werden?
Das ist ja beinahe Grausam!

Da schließe ich irgendeine eine Hardware an.. und eine ganz andere wird plötzlich angezeigt... was dann zu Problemen führt

Die Problematik kann ich akutell nur in sofern umgehen, in dem ich zB Das Abfragen ob EasyLase vorhanden ist blockiere, sobald zB ein ML Usb Device gefunden wird. vielleicht bin ich auch nur zu doof zum Programmieren und es ist meine Schuld, das kann natürlich auch sein.

jetzt muss ich noch gucken, ob in dieser ganz alten version meiner soft (wo ja die ML Box läuft) EasyLase auch (gleichzeitig) läuft, denn das würde bedeuten, dass es tatsächlich NUR an der Reihenfolge der Aufrufe liegt, was noch ägerlicher währe, da es ja keine Beschreibung (Anleitung) gibt:1. ml treiber 2. bla bla. usw usw...

An dem Tag, an dem ich eine Software GLEICHZEITIG mit Riya, Easylase, Medialase USB und Lumax Device laufen sehe (mit projektoren natürlich) gebe ich ne (fette) Runde aus :) und bitte dann gleich den (die) Programmiere dieser Soft um "Audienz" damit er mir erkähren möge, wie er das geschafft hat.

So... tut mir wirlich keid, aber irgendwie musste das jetzt raus, denn diese "Probleme" haben mich schon Stunden gekostet.

so... und nu mach ich weiter.

Viele Grüße
Erich


PS: Edit...

aha... ich möcht noch anfügen: Wenn man Mamba verwendet, und im Programmordner die dll`s und *.mld`s für Medialas Box und EasyLase Device vorhanden sind, man die Medialas Box anschließt, dann wird Easylase gefunden. ein PLAY wird mit einem Absturz quittiert.
EasyLase dll und mld löschen ==> Mamba box läuft auch

Umgekehrt:
wieder die Treiber für beide Versionen im Ordner ==> Easylase steht als Device da ==> Ausgabe über EasyLase läuft

Letzter Test:
Beide Devices:
Keine Ausgabe geht... weder EasyLase, noch Medialas

Na... wenn das andere Programmierer auch nicht hin bekommen... wieso sollte ich das dann schaffen...
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: FTDI... USB DAC Controler

Beitrag von jojo » Sa 01 Apr, 2006 1:42 pm

tschosef hat geschrieben:Grund für die Problematik ist wohl die "leichte" verwirrung des Computers (meiner und auch der anderer), weil mehrere verschiedene Hardwaredevices den selben FTDI Chip verwenden und teilweise die gleichen PID`s oder VID`s.. (ich kann die nie auseinander halten).
Das Problem ist bekannt.
Wir haben für die EasyLase eine eigene PID (DBD0). Die bekommt man übrigens auf Anfrage von FTDI. Andere Hersteller (ML) nehmen da wohl die PID von FTDI (6001).
Dass alleine nützt aber nichts, weil vermutlich der FTDI-Treiber trotzdem alle Geräte mit FTDI-Chip öffnet, wenn diese mit OPEN_DEVICE geöffnet werden.
Eine Lösung des Problems wäre das Öffnen mittels Seriennummer.
Dann kann jedes Gerät gezielt nach seiner internen Nummer geöffnet werden. Jaaa - zugegeben, ich habe das auch noch nicht implementiert.
Kann aber gemacht werden. Bringt aber nichts, wenn andere Hersteller das NICHT tun. Riya macht das meines Wissens auch nicht und öffnet "alles was da ist". Man müsste also erst alle Hersteller dazu bringen, ihre Hardware gezielt anzusprechen. Und da dies nicht der Fall ist, bringt es nichts, wenn einer alleine diesen Weg geht.
Noch seltsamer war aber, dass auch dort die EasyLase Hardware angezeigt wurde, obwohl keine am PC angeschlossen war.
Tja, in den FTDI-Treiber kann man leider nicht reinschauen.
Daher meine Frage
Währe (ist) es möglich, dass jeder seine Hardware bzw seine Treiber so "hinbiegt", dass für jede Hardware nur die korrektren treiber verwendet werden?
Das ist ja beinahe Grausam!
Wenns JEDER macht, dann okay.
Die Problematik kann ich akutell nur in sofern umgehen, in dem ich zB Das Abfragen ob EasyLase vorhanden ist blockiere, sobald zB ein ML Usb Device gefunden wird. vielleicht bin ich auch nur zu doof zum Programmieren und es ist meine Schuld, das kann natürlich auch sein.
Die Problematik mit den Device-Bezeichnungen ist, dass viele Firmen (evtl HW, Phoenix, LaserVisuals etc.), die Bezeichnung des Devices selbst umprogrammieren, damit da steht "Phoenix-USB gefunden" anstatt "EasyLase gefunden". Das sieht eben toller aus, macht aber das Auseinanderhalten der Devices nicht einfacher.
Daher bleibt wahrscheinlich nur die Selektion anhand der Seriennummer, die wohl eher selterner doppelt vorkommt.
Dazu müsste aber jeder Hersteller das Öffnen nach Seriennummer auch in seiner DLL verwenden.
An dem Tag, an dem ich eine Software GLEICHZEITIG mit Riya, Easylase, Medialase USB und Lumax Device laufen sehe (mit projektoren natürlich) gebe ich ne (fette) Runde aus :) und bitte dann gleich den (die) Programmiere dieser Soft um "Audienz" damit er mir erkähren möge, wie er das geschafft hat.
Okay, dann also auf dem nächsten Treffen in Regensburg.
Kannst ein paar Flaschen Jack Daniels und Cola ins Etaphotel bringen :-)

Also ich bin bereit, an der Lösung des Problems mitzuarbeiten.
Fragt sich nur, ob es die anderen auch sind.

Joachim

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Sa 01 Apr, 2006 2:19 pm

Okay, dann also auf dem nächsten Treffen in Regensburg.
Kannst ein paar Flaschen Jack Daniels und Cola ins Etaphotel bringen Smile
geht klar :)
Also ich bin bereit, an der Lösung des Problems mitzuarbeiten.
Fragt sich nur, ob es die anderen auch sind.
ich hoffe es! irgendwie ist das nämlich stressig.
das betrifft ja nicht nur Laser DAC`s auch das USB teil von DMX4all ist so.

na, wir werden sehen.

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

schobi
Beiträge: 272
Registriert: Mo 26 Sep, 2005 9:28 am
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von schobi » Mo 03 Apr, 2006 1:22 pm

Hallo,

dieser Thread treibt mir ein breites Grinsen ins Gesicht, denn hier kann ich mich entspannt zurücklehnen und sagen: der Lumax-DAC arbeitet korrekt. Und das obwohl es sich wohlgemerkt um ein Hobbyprojekt handelt (soweit ich weiss laufen momentan weiltweit 2 Stück...)

Ich verwende eine eigene PID (=Produkt-Kennung; wie Jojo schon sagte, die kriegt man von FTDI) und die VID (=Hersteller-Kennung) von FTDI.
Selbst für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, das eine andere Hardware dieselbe VID/PID wie ich, benutzt habe ich eine Absicherung, da ich zusätzlich auch noch den Devicenamen auf Korrektheit abfrage, bevor ich das Gerät der Lasershowsoftware als angeschlossen präsentiere.

Beim aktuellen Treiber kann man sogar während der Showwiedergabe das USB-Kabel ziehen und an einem anderen Port wieder anstecken und die Ausgabe läuft anschließend wieder weiter, ohne Programmneustart.

Beim Anschließen eines USB-Geräts lädt Windows anhand der VID/PID Kombination den passenden Treiber. Wenn verschiedene Geräte dieselben ID's verwenden (z.B. Standard-ID's eines unprogrammierten FTDI-Chips) kann das nicht funktionieren.

Wenn individuelle VID/PIDs verwendet werden wird von Windows zwar der passende Treiber geladen, aber es kann immer noch schiefgehn: beim Start der Lasershowsoftware öffnet diese die zur Ausgabehardware gehörende DLL (die DLL ist etwas komplett anderes als der eigentliche Treiber). Die DLL durchsucht dann die USB-Ports nach Vorhandensein eines Gerätes und liefert an die Lasershowsoftware den Status zurück: Device vorhanden oder eben auch nicht. Wenn die DLL sich einfach nur mit dem erstbesten FTDI-Chip auf dem USB-Bus zufrieden gibt, ohne genauer nachzufragen, ob es sich wirklich um das passende Gerät handelt, gibt es ein Chaos. Hier kann es sogar noch eine Rolle spielen, welche Hardware an welchem Port angeschlossen ist.

Deswegen funktioniert z.B. unter HE-Laserscan mein Lumax-DAC nicht mit Easylase zusammen. HE-LS öffnet zuerst die Easylase-DLL um zu überprüfen, ob eine Easylase angeschlossen ist. Die Easylase-DLL öffnet das erstbeste FTDI-Device (das kann z.B. der Lumax-DAC sein) in der Annahme, es wäre eine Easylase-Karte. Stimmt aber nicht.
Als nächstes fragt die Lasershowsoftware mit Hilfe der Lumax-DLL ab, ob ein Lumax-DAC anschlossen ist. Dieser ist aber fälschlicherweise schon durch die Easylase-DLL geöffnet und belegt, so dass an die Lasershowsoftware zurückgegeben wird, dass kein Lumax angeschlossen ist. Am Ende funktioniert gar nix. Die Ausgabekommandos für die Easylase-Karte werden an den Lumax-DAC geschickt (der diese natürlich nicht versteht), und der Lumax-DAC wurde als solcher erst gar nicht erkannt.

Ich muss sagen dass ich es auch schade finde dass kommerzielle Produkte an dieser Stelle nicht sauber programmiert wurden, denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass es wirklich ein minimaler Aufwand ist. Und für mich ist es enttäuschend wenn ich potenzielle Nachbau-Interessenten meines DAC's vor derartigen Problemen warnen muss. Die Anbieter etablieter Produkte freut's, denn da kauft man lieber mehrmals dieselbe Ausgabehardware, bevor man solche Inkompatibilitätsprobleme riskiert.

Das Argument "die anderen machen's ja auch nicht".. naja... auf die Weise kommen wir bestimmt nicht weiter. Auch wenn ich keine Marktrelevanz habe, ich zähle mich jetzt mal zu den "anderen", und ich hab's anders gemacht. Dann müssten es die Alteingesessenen, die damit ihr Geld verdienen, doch auch schaffen.

Zum Thema ML-Treiber und Aufrufreihenfolge: meiner Meinung nach ist die Dokumentation der MLD-Architektur ziemlich lückenhaft und lässt Speilraum für unterschiedliche Implementierungen. Auch die Codebeispiele von ML helfen nur wenig. So ist es kaum möglich einen Treiber bzw. eine Lasershowsoftware "blind" zu programmieren und zu hoffen es passt am Ende. Da hilft nur solange probieren bis es läuft.

Gruß Tobias
Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von jojo » Mo 03 Apr, 2006 3:42 pm

Schobi hat geschrieben:Die Anbieter etablieter Produkte freut's, denn da kauft man lieber mehrmals dieselbe Ausgabehardware, bevor man solche Inkompatibilitätsprobleme riskiert.
Diese Unterstellung, wir würden diese Probleme sogar noch begrüßen bzw. aus solchem Grund nicht beheben, weise ich entschieden zurück!
:twisted:

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Mo 03 Apr, 2006 6:42 pm

halli hallo...


ich würde sagen ich schick mal eine "Info" an die mir bekannten Hersteller, dass sie sich doch mal diesen Thread ansehen möchten.

Klar is es kein Muss, dass ALLE möglichen Kombinationen mit einer soft laufen, aber schön währe es doch.

@JoJo... Du bist bis jetzt eh der einzige, der darauf überhaupt reagiert hat, ich denk mal das wird mit EasyLase auch noch funzen oder?

Eine interessante "Geschichte" noch.
Die Installaion von Mamba ist recht witzig. erst wählt man in einem kleinen Startprogramm die Hardware die verwendet werden soll, und dann wird ementsprechend eine Installation aufgerufen, damit nur die nötigen komponenten für diese eine Hardware ins Verzeichniss kopiert werden. So umgeht man vorerst mal grobe probleme. Wenn man dann mehrere Hardware Devices testen will steht man da. Laut Anleitung der Mamba braucht man ja nur alle entsprechenden mld dateien die man verwenden möchte in den Programmordner kopieren. Wenn man das aber tut, dann läuft die Mamba eben nicht mehr :)


Viele Grüße von hier
erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6163
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Driver

Beitrag von guido » Mo 03 Apr, 2006 9:53 pm

hatte schon wieder eine DIN A4 Seite vollgemeckert...

Hab mir die technischen Daten von BlunaX noch nicht angekuckt.

Schafft es , die Karte einen Frame mit 1800 Punkten bei 45K Scanspeed zu schreiben, nebenbei 512 DMX Kanäle zu senden und zu holen sowie den Buffer zu füllen, ohne das es zu einer Framewiederholung kommt ??

schobi
Beiträge: 272
Registriert: Mo 26 Sep, 2005 9:28 am
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von schobi » Di 04 Apr, 2006 9:49 am

@JoJo: das sollte jetzt kein persönlicher Angriff sein. Tut mir leid falls es so angekommen ist. Wie ich von anderen Freaks weiß leistest du ja guten Support für deine Produkte, so dass es mich umso mehr wundert dass du diese Kleinigkeit noch nicht hast einfließen lassen. Dass derartige Schönheitsfehler nicht absichtlich eingebaut werden ist klar; während der Entwicklung ist es wichtig dass die Sache überhaupt funktioniert, und später gerät sowas leicht in Vergessenheit. Aber das müsste sich doch ändern lassen. Ich will nicht rummeckern, sondern viel lieber Erich's Angebot annehmen, so dass wir auf dem nächsten Treffen in einer "fetten Runde" anstoßen können.

@Guido: was haben die technischen Daten eines DAC's damit zu tun, dass der Treiber sauber programmiert sein sollte? Wie auch immer, auch bei Frames >30000 Punkten kommt es zu keinen Wiederholungen.

Gruß Tobias
Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Sa 15 Apr, 2006 8:05 am

Hai Hai...


sooo... nun hab ich also mails geschickt an:

Riya,
Medialas,
dmx4all

Lumax,
und JoJo
wissen ja schon bescheid... gibts sonst noch ne "Adresse" an die man sich wenden sollte?

da bin ich ja gespannt, ob und wieviel ich da ausgeben muss :)

Viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Mi 19 Apr, 2006 7:25 am

Halli hallo...

kurzer "Bericht" vom neuesten Stand der Dinge:

Medialas
von Peter:
unser Treiber sortiert die Boxen nach Seriennumer, so dass sie immer in der gleichen Reihenfolge erkannt werden (ausser wenn neue Geräte dazukommen). Und der Treiber meldet sich auch nur wenn tatsächlich Hardware dran ist. (Es gibt auch keine verschiedenen Versionen, ........)


DMX4All.de (keine Laserhardware aber offt auch am PC der Laseristen zu finden). Von Herrn Siwek hab ich diese Antwort erhalten:
vielen Dank das Sie dieses Problem aufgreifen und es den Herstellern
mitteilen um
Abhilfe zu schaffen.
Dieses Problem wurde mir schon zuvor bekannt und ich habe bereits seit
geraumer Zeit
die ausgelieferten USB-Geräte mit einer PID versehen, die mir von FTDI
zugewiesen wurde.

Daher kann ich mich für Ihren Einsatz bedanken und hoffe das dadurch in
Zukunft weniger
Probleme dieser Art existieren.
Sollten Sie in Besitz eines DMX4ALL-Interfaces mit nicht dieser
PID-Programmierung sein,
so können Sie mir Ihr Interface gerne zum Update zusenden.

Mit freundlichen Grüssen
Markus Siwek

JoJo hat ja das hier gepostet.... (anderer Thread)
(Riya)...verweigert die Zusammenarbeit mit anderen USB-Karten.
Die EasyLase momatan auch noch, aber in ca. 2 Wochen nicht mehr Wink

na, die lumax sollte ja schon gehen?

Was noch fehlt ist eine Reaktion von Ihor (Riya)... da bin ich mal gespannt...

dann sollten theoretisch alle boxen in der Lage sein "miteinander" zu arbeiten, anstatt gegeneinander :)
Theorien wollen aber durch Tests erst bewiesen werden :) :)

ich find das gut so.... wird doch.

Danke euch... viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Fr 21 Apr, 2006 9:00 pm

Halli hallo...

ich kopier das mal hier hinein, is von IHOR..... es gibt ein Update für Riya !! :
Hallo laserfreaks...

Sorry for long delay with answer...

We have written new dll, which (I hope Smile ) will allows to work RIYA USB controller together with other FTDI based cards.

Unfortunately, we have only our cards now, therefore :
people, who have random cards:
- rename please RiyaNetServer.dll on c:\laser\bin directory;
- copy to this directory new dll from
http://www.riyalasers.com/download/LDS/ ... Server.zip
- try work
- write about result (here, or directly to me: info@riyalasers.com)


If result will be negative - restore please your old dll...



Thank you!

All the best
Ihor
PRIMA!!! thanks to Ihor!
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Fr 02 Jun, 2006 7:51 am

Moing Moing....


hab grad mal ne nette Nachricht. Die Lumax Platine läuft bei mir grad ZUSAMMEN mit einer EasyLase (unter verwendung der neuen BETA Dll von Guido).

Der Easylase Treiber scheint tatsächlich nur noch die ihm zustehende Hardware zu finden und ignoriert die Lumax.

das is doch schon mal prima.

Nächster Test (heut abend oder so):
2 EasyLase + 1 Lumax.....

Demnächst werde ich die Software in sofern ändern, dass man auch mehrere mld devices gleichzeitig verwenden kann (falls jemand 2 Lumax verwenden will).

Frage an Guido bzw JoJo, wann wird die dll mit dem neuen Treiber OFFIZIELL?

Gruß
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

schobi
Beiträge: 272
Registriert: Mo 26 Sep, 2005 9:28 am
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von schobi » Fr 02 Jun, 2006 9:50 am

He, erstmal schön zu hören dass es klappt! Freut mich!

Zu meiner Schande muss ich aber gestehn dass der Multi-Lumax-Betrieb momentan noch an meiner DLL scheitert. Gibt's denn schon Bedarf an sowas?

Um das mit der etwas beschränkten MLD-Architektur abzufahren, müsste ich ja mehrere Lumax.mld mit unterschiedlichen Dateinamen machen, die dann gezielt nur das erste bzw. zweite bzw. dritte usw. Device auf dem USB-Bus ansprechen.

Andere Vorschläge? Wie macht das EasyLase? Ich vermute mal die DLL liefert die Anzahl der vorhandenen Geräte zurück, die sich dann über ein Handle gezielt ansprechen lassen? Ist bei MLD leider nicht vorgesehen...
Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6163
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

DLL

Beitrag von guido » Fr 02 Jun, 2006 1:16 pm

Moins,

die ersta Mamba-MLD srach noch mit der Easylase DLL.
Später wurde dann "aus 2 mach 1" daraus.

Keine Sache von 5min.

An der "Kleinigkeit" das Easylase(ses) mit anderen Device(es) laufen und alles "Hot-Plug-and-Play" ist wobei auch die Devices in der Reihenfolge wiedergefunden werden wie sie mal dran waren, egal welcher physikalischer USB Port benutzt wird dremel ich seit Monaten rum...

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Fr 02 Jun, 2006 3:03 pm

Halli hallo....

tja.. die MLD.... also prinzipiell müsst es schon gehen, dass man damit mehrere devices gleichen typs ansprechen kann. Wohl sollte es auch gehen, unterschiedliche devices an zu sprechen.

A) mehrere Devices, gleicher TYP: das geht wohl wie mir PETER erzählte über die channel nummer. Funktioniert ja auch mit 2 EasyLase an Mamba. Also müsste das auch mit anderen mld`s gehen, sofern sie dafür vorgesehen sind.

B) verschiedene Devices, hab ich an Mamba noch nicht gesehen. Ich frag mich sowiso, wie die das machen, so "flexiebel" die dlls ins programm ein zu binden. das geht bei VB garnicht. Daher muss man bis jetzt noch den Dateinamen auf ML_Driver.mld ändern, und kann somit eh nur eine DAC Marke verwenden. Ob verschiedene gleichzeitig mit Mamba gehen weis ich nicht, geschweigen denn so ungewöhnliche Kombinationen wie Eine Riya, 2 EasyLase und eine Lumax.... das wird bestimmt nicht leicht :)

dass dies mit dem dll schreiben nicht einfach is glaub ich gern. ich selber kann das ja nu überhaupt nicht :)

Wenn der "Mult Lumax" betrieb eh von seiten der mld nicht geht, dann probier ich da auch nicht rum :wink:

grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

schobi
Beiträge: 272
Registriert: Mo 26 Sep, 2005 9:28 am
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von schobi » So 04 Jun, 2006 7:30 pm

Ich hab grad nochmal in die Mamba Doku geschaut. Bin ich blind? Ich finde bei der MLD-Beschreibung nichts was darauf hinweist wieviele Devices vorhanden sind. Die Funktion MLRegisterDriver liefert mir genau 1 Handle zurück, mit dem ich dann genau 1 Device ansprechen kann.

Wie erfahre ich die Anzahl der vorhandenen Geräte und wie krieg ich dann deren Handle?

Ich werd nicht schlau aus der Doku...
Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Mo 05 Jun, 2006 12:43 pm

Hai Hai...

kann mich auch nicht daran erinnern, dass man per mld befehl die zahl der angeschlossenen deviced erfährt... aber sagen wir mal so.... theoretisch weis ja der "USER" was er angestöpselt hat... offensichtlich (noch nicht ausprobiert) spricht man dann einfach mit den diversen (ähhh... ich glaub das heist) Channel-Nummern die unterschiedlichen Teile an. Einen anderen Zweck finde ich nämlich dafür auch nicht.

ZITAT:
The following functions are used to do output to the device. The parameter h is the above
mentioned return value from MLRegisterDriver, c is the channel number (in case the
hardware can support multiple output channels, mamba always uses channel 0).
c is the Channel Number.... mit 2 EasyLase karten muss ich für jeden Projektor eine andere ChannelNumber verwenden (0 und 1) dann gehts.

Abfragen wieviele channel numbers möglich sind, geht nicht.

bei Riya is es ganz verzwickt... da is selbst bei nur einer Karte c mal = 0 und auf einem anderen rechner mal = 3 usw... sehr verwirrend.

gruß derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Mo 05 Jun, 2006 10:32 pm

Hai Hai...

heut hatten wir (Lightwave is zu besuch) mal 3 EasyLase mit 4 Projektoren am laufen :D
Bei Mamba hats aber irgendwie gesponnen... da war beim 3. Device irgendwie ein Fehler... von der Ausgabe war nur der "Negatieve" Quadrant zu sehen... der rest war dunkel. Eine EasyLase weniger, und dann hats gepasst...

:roll:

schon komisch....

grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1911
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von jojo » Di 06 Jun, 2006 2:01 pm

tschosef hat geschrieben: Bei Mamba hats aber irgendwie gesponnen... da war beim 3. Device irgendwie ein Fehler... von der Ausgabe war nur der "Negatieve" Quadrant zu sehen... der rest war dunkel. Eine EasyLase weniger, und dann hats gepasst...
Das ist ein Mamba-Bug. Kenn ich.
Liegt an der "attenuation" funktion, also, dass man z.B. abgeschwächte Bereiche definieren kann. Bei mehr als 1 Projektor sind da manchmal schon geblankte Felder aktiviert und man kann die nicht freischalten.

Dann sieht man nur einen Teil des Bildes.

Hat nix mit der Hardware oder DLL zu tun.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Di 06 Jun, 2006 2:11 pm

hai hai....
Dann sieht man nur einen Teil des Bildes.

Hat nix mit der Hardware oder DLL zu tun.
aha... ja, genau so siehts aus. dann is ja okay.


grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
starburst
Beiträge: 1076
Registriert: Do 15 Dez, 2005 4:12 pm
Wohnort: Steiermark (Österreich)
Kontaktdaten:

Beitrag von starburst » Mi 12 Jul, 2006 3:25 pm

Hi Leute!

Hab mich jetzt in das Thema eingelesen. (Mir raucht der Kopf)
Bin ja gerade dabei Easylase und USB DMX von DMX4All (für Bankeffekte) zu kombinieren! Läuft das jetzt einigermaßen Problemlos? bzw. brauch ich irgendeine spzielle .dll? Weil ich da vorhin was gelesen hab. (Guido dll...)

Ich hab auch eine kleine OT frage, aber ich bin mir sicher das es hier auch zu den richtigen Leuten kommt:

Wie kann ich dann die Farbansteuerung (Analog) der Laser von "Mamba" Farben auf die Beameffekt-Farben umschalten?

Danke

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tschosef » Do 13 Jul, 2006 7:37 am

Halli hallo....


also.... für die EasyLase brauchst nen anderen Treiber und ne andere dll, als diejenigen Dateien, die auf der HP derzeit noch zum Download bereit stehen. Die Sachen kann ich dir per Mail schicken (sind von Guido). Das is aber noch etwas Beta Status, läuft aber. Am We hatte ich kurz Probleme (ML Box, Lumax und EasyLase), war aber selber schuld, weil ich ausversehen wieder die alte dll in s Programmverzeichnis kopiert hatte.

Also ist es schon mal machbar Easylase sauber zu betreiben. Ob das mit dem dmx 4 all usb Teil klappt, weis ich nicht, sollte es nach den obenstehenden Aussagen der Hersteller dann wohl.
Wie kann ich dann die Farbansteuerung (Analog) der Laser von "Mamba" Farben auf die Beameffekt-Farben umschalten?
EDIT.... Antwort verschoben....

ABER alles in allem ist das hier eigentlich offtopic, und du solltest das ganze evtl in einen neuen Thread packen, ich editier dann meinen Beitrag auch (teile ihn).

Gruß derweil
Erich
Zuletzt geändert von tschosef am Do 13 Jul, 2006 8:41 am, insgesamt 1-mal geändert.
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
starburst
Beiträge: 1076
Registriert: Do 15 Dez, 2005 4:12 pm
Wohnort: Steiermark (Österreich)
Kontaktdaten:

Beitrag von starburst » Do 13 Jul, 2006 8:03 am

OK! Besten Dank erstmal! Ich habn an DMX4ALL eine Mail geschickt und gefragt, ob ich das Teil eventuell zurückschicken kann, falls es nicht klappt! Schick mir bitte die Beta-Files per mail! Adresse schick ich dir per PM!

Danke

Antworten

Zurück zu „Microcontroller & Steuerungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste