Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

Antworten
LVP
Beiträge: 2
Registriert: Mo 03 Jan, 2022 12:35 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein

Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von LVP » Mo 10 Jan, 2022 5:37 pm

Hallo!
Momentan bin ich dabei ein Laser Vector Projektor für ein Uniprojekt / meine Arbeit zu bauen und die Software dafür zu schreiben.
Ich habe mittlerweile einen Arduino der die Galvo Scanner steuern kann und einen 5mW Laserpointer, der temporär als Laserquelle dienen soll.
Damit ich aber im Endeffekt ein schönes Bild an die Wand geschmissen bekomme, brauche ich einen stärkeren Laser den ich modulieren kann. In dem FAQ für Anfänger von Lightwave und im Internet hab ich mich mal schlaugemacht, und habe deshalb vor einen Diodenlaser den ich per PWM ansteuern kann zu besorgen.
Das bringt mich zu meinem jetzigen Problem: Ich weiß nicht genau wie stark der Laser sein sollte.
In dem FAQ habe ich mehrere Werte gelesen, aber die waren beide für falls man auf eine 15x15 m Fläche projezieren will.
Der Projektor den ich bauen will, wird aber auf keine so großen Flächen abbilden weshalb ich die ganze Leistung nie brauchen werde.
Falls ihr mir da helfen könnte, wäre ich euch da sehr dankbar!

Viele Grüße
Vincent

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 1020
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von JETS » Sa 22 Jan, 2022 12:04 pm

Klär erstmal ab wie schnell dein PWM Signal ist,
kann mir vorstellen, dass du bei schneller Ablenkung eher eine Strich/Punktline bekommst.
Ein "Bild" wird das wohl eher nicht werden.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
NiklasH
Beiträge: 88
Registriert: Di 18 Mai, 2021 9:38 am
Do you already have Laser-Equipment?: Co2-Lasercutter, 445nm Galvo laser engraver, DPSS 532,640nm, 693nm, N2 TEA+TERP Laser, all homebuilt

Re: Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von NiklasH » Sa 22 Jan, 2022 1:04 pm

Ich nehme an, er möchte die Laserleistung der Diode per PWM hoch und runterdrehen, nicht den Laserstrahl an sich modulieren. Sodass er die Diode "stufenlos" per Arduino dimmen kann.

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 1020
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von JETS » So 23 Jan, 2022 9:27 pm

Kenne mich mit den Arduino nicht aus, haben die keinen Analogausgang?
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
NiklasH
Beiträge: 88
Registriert: Di 18 Mai, 2021 9:38 am
Do you already have Laser-Equipment?: Co2-Lasercutter, 445nm Galvo laser engraver, DPSS 532,640nm, 693nm, N2 TEA+TERP Laser, all homebuilt

Re: Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von NiklasH » So 23 Jan, 2022 9:55 pm

Nein, normale Arduino Boards haben nur einen PWM-Ausgang, dessen Pulsweite mit 8-Bit Genauigkeit (0-255) moduliert werden kann. Es gibt natürlich Erweiterungsplatinen, die das in "echte" Analog-Outputs verwandeln.
Das könnte auch eine Lösung für den Thread-Ersteller sein, falls er keinen Laser mit PWM-Input findet.

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 3104
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Auswahl eines Lasers für ein Laser Vector Projektor

Beitrag von VDX » So 23 Jan, 2022 10:58 pm

... der ArduinoDue hat 2 Analog-Ausgänge mit 12Bit Auflösung, kann aber nur 0-3.3V (die Versorgung beträgt nur 3.3V) -- in meiner letzten Firma hatten wir für den einen "Shield" entwickelt, um die ganzen 3.3V-I/O's auf 5V zu bekommen (damit der mit unseren normalen BoB's lief) und für die beiden Analog-Ausgänge hatte wir da auch noch 2 OpAmps, um die Spannung auf 0-5V oder 0-10V anheben zu können ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Selbstbau-Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste