Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Alles zum Thema "sicherer Umgang mit Lasern", Gefahren, gesetzliche Vorschriften und Normen.

Moderator: ekkard

Antworten
norsta
Beiträge: 86
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von norsta » Di 07 Jan, 2020 3:17 pm

:idea: Neue Regelung zum Thema Laserschutz in der Schweiz im NISSG und der dazugehörigen V-NISSG - jetzt Sachkunde erforderlich!

Ab Dezember 2020 sind Lasershows in der Schweiz nur noch mit geschulter Sachkunde zulässig. Es gibt zwei verschiedene Sachkundeschulungen:
- Sachkundebestätigung (1-tägig), ohne Publikumsbestrahlung
- Sachkundenachweis (4-tägig), mit Publikumsbestrahlung.

:!: Hier für Informationen zu den Schulungen vorab registrieren und weitere Details:
:!: https://www.laserschutzseminar.ch

Die ersten Schulungen werden voraussichtlich im Juli 2020 angeboten werden.

Benutzeravatar
ndm
Beiträge: 48
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 5:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10mW HeNe von Conrad (uralt)
40mW HeNe von Conrad (uralt)
50mw green Spookyblue V3
2x 500mW RGB Laserworld
1x 1000mW RGB Laserworld
1x 1100mW RGB Selbstbau
2x 1800mW RGB Laserworld
2x 2000mW RGB Laserworld
1x 2400mW RGB Selbstbau
2x 6000mW RGB
1x 8200mW RGB Selbstbau
2x 16000mW RGB Höllenmaschine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von ndm » Mo 03 Aug, 2020 9:55 pm

Die wollen 2200-.sFr. für 4 Tage Kurs & Prüfung ???
Das sind etwa 2038.-€ !
Die haben‘s wohl nicht mehr alle !
Das werde ich mir definitiv nicht leisten.
Mal wieder schweizerische ABZOCKE !
Keep vintage alive ! Use windows !

norsta
Beiträge: 86
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von norsta » Di 04 Aug, 2020 1:26 am

Der Aufwand für diese Art von Kursen ist erheblich: Nicht nur ist ein umfangreicher praktischer Teil erforderlich (mit viel Material, PCs etc.), auch sind die Unterlagen extrem umfangreich und komplex (und damit auch die Ausbildung nur durch entsprechend qualifizierte Ausbilder möglich). Dazu kommen noch die etwas höheren Mietkosten und auch Personalkosten, und natürlich auch die Limitierung auf maximal 8 Personen.
Summa Summarum sind damit die Ausbildungen sehr scharf kalkuliert und eher kostendeckend gerechnet, als gewinnorientiert.

Ausserdem gibt es zwei verschiedene Ausbildungen:
Sachkundebestätigung und Sachkundenachweis
Mit jeweils deutlich unterschiedlichem Umfang und Kosten.

Wer in der Schweiz künftig Lasershows durchführen will, wird daran nicht vorbeikommen.

Anmeldungen auf https://www.sachkunde-lasershow.ch

RMLuepu
Beiträge: 159
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x KVANT CM1800
GT-TECH HQ1000S-DT40 RGB
2x LW DS2000RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond adv, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von RMLuepu » Di 04 Aug, 2020 10:38 am

Guten Tag Norbert
Ich denke nicht das sich der Preis von Fr. 2950.- bzw. 3200.-/Normalpreis für 4 Tage Schulung rechtfertigen lässt. Wir bieten z.B. auch Schulungen im CNC Bereich, für das Steuern unserer Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen, an. Die maximale Gruppengrösse ist 6 Personen. Der Preis ist nicht derart hoch und die Infrastruktur für unserer CNC Ausbildung kostet uns als Maschinenbauer ein Vielfaches, als das dies Laserworld bereitstellen muss. Als ich z.B. meine Ausbildung zum Maschinentechniker TS in der Schweiz absolvierte, waren die durchschnittlichen Kosten für ein Semester Fr. 3800.- (Total 7 Semester/ Schule jeweils Freitag abends und samstags ganztägig). Dabei hat sich meine Schule im Swissair Trainingscenter in Kloten eingemietet. Ich bitte um eine Neubeurteilung und drastische Anpassung der Preise. Für mich sind die Preise viel zu hoch.
Ist es wirklich das Interesse von Laserworld, das eigene Betätigungsfeld in der Schweiz sterben zu lassen? Ich denke nicht, dass sich so eure neue Laser- Academy für die Schweiz aufbauen lässt.
Gruss René

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1918
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von jojo » Di 04 Aug, 2020 10:47 am

norsta hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 1:26 am
Der Aufwand für diese Art von Kursen ist erheblich: Nicht nur ist ein umfangreicher praktischer Teil erforderlich (mit viel Material, PCs etc.), auch sind die Unterlagen extrem umfangreich und komplex (und damit auch die Ausbildung nur durch entsprechend qualifizierte Ausbilder möglich). Dazu kommen noch die etwas höheren Mietkosten und auch Personalkosten, und natürlich auch die Limitierung auf maximal 8 Personen.
Summa Summarum sind damit die Ausbildungen sehr scharf kalkuliert und eher kostendeckend gerechnet, als gewinnorientiert.
Prinzipiell mag das sein, zumal an der Technischen Berufsschule Zürich dafür auch 2500,- CHF verlangt werden (2200,- für Einwohner Kanton ZH).
Also es hat nun wohl nichts mit der willkürlichen Preisgestaltung einer bestimmten Firma zu tun.

Aber mal ehrlich:
Bei 8 Leuten an 4 Tagen für knapp 20.000,- bis 24.000,- CHF, da MUSS doch irgendjemand dran mächtig verdienen!
36 Stunden insgesamt. Ich weiss ja nicht was ein solcher Ausbilder so in CH verdient (200, 300 pro Stunde oder mehr?), aber bei >600,- CHF Einnahmen pro Stunde "eher kostendeckend"???
Und die 8 PCs und Kursunterlagen - haja! :lol:
Und diese "extrem umfangreichen und komplexen" Unterlagen werden dann von den Schülern auch kapiert? Oder fallen die dann durch die Prüfung gemäß dem Motto "kannst ja nochmal kommen und nochmal zahlen"?

Eine gute Geldgenerierungsmaschine jedenfalls (für wen auch immer), auch wenn sie der eh schon im Koma liegenden Lasershowbranche in CH sicherlich die letzte Ölung verpasst.
Denen die als Schulungsstelle dafür dienen dürfen, kann man dafür nur gratulieren.

Bin mal gespannt wann die "Dütsche" da nachziehen. Aber hierzulande würde ich gleich 5.000,- Euro nehmen. Schließlich machen die Deutschen keine halben Sachen. :wink:

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

RMLuepu
Beiträge: 159
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x KVANT CM1800
GT-TECH HQ1000S-DT40 RGB
2x LW DS2000RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond adv, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von RMLuepu » Di 04 Aug, 2020 10:50 am

ndm hat geschrieben:
Mo 03 Aug, 2020 9:55 pm
Die wollen 2200-.sFr. für 4 Tage Kurs & Prüfung ???
Das sind etwa 2038.-€ !
Die haben‘s wohl nicht mehr alle !
Das werde ich mir definitiv nicht leisten.
Mal wieder schweizerische ABZOCKE !

Auf der Seite von Laserworld werden folgende noch höhere Preise angegeben: Fr. 2950.- (Normalpreis Fr. 3200.- ) für 4 Tage Schulung plus Prüfungstag.
Gruss René

norsta
Beiträge: 86
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von norsta » Di 04 Aug, 2020 11:40 am

Tja, das Problem liegt, wie oben schon geschrieben, an der Komplexität der Unterlagen und den Schulungsinhalten. Gerne würden wir das so wie in Deutschland machen, wäre viel einfacher. Aber die Vorgaben sind extrem detailliert und mit sehr sehr hohem Organisations- und Vorbereitungsaufwand verbunden. Allein die Unterlagenerstellung dauert viele Wochen, und die Kosten dafür müssen umgelegt werden (bei einer insgesamten Nachfrage im 2-stelligen Bereich!). Wer nur ansatzweise betriebswirtschaftlich sauber kalkuliert (und dabei die Komplexität der Herausforderung kennt), sieht sofort ein, dass das eher sogar noch günstig ist. Meine erste Kostenschätzung lag eher bei 4000 CHF für die grosse Ausbildung.
Auch wenn hier jetzt der eine oder andere das selber "ausrechnen" möchte - wir haben das schon richtig so gemacht, dass es so günstig wie möglich wird. Im eigenen Interesse!
Diejenigen Schweizer, die für unseren Newsletter registriert sind, bekommen dazu morgen order übermorgen noch ein paar weitere Details per Email.

Also: Meckern hilft nichts, freundlich fragen vielleicht schon eher ;-)

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7881
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
7 x ShowNET in einem Gehäuse incl Switch
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von tschosef » Di 11 Aug, 2020 10:58 am

RMLuepu hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 10:38 am
..... Wir bieten z.B. auch Schulungen im CNC Bereich, für das Steuern unserer Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen, an. Die maximale Gruppengrösse ist 6 Personen. Der Preis ist nicht derart hoch und die Infrastruktur für unserer CNC Ausbildung kostet uns als Maschinenbauer ein Vielfaches, als das dies Laserworld bereitstellen muss. Als ich z.B. meine Ausbildung zum Maschinentechniker TS in der Schweiz absolvierte, waren die durchschnittlichen Kosten für ein Semester Fr. 3800.- (Total 7 Semester/ Schule jeweils Freitag abends und samstags ganztägig).........Für mich sind die Preise viel zu hoch.
.......
Gruss René

ich bin grad am Grübeln, ob womöglich der Verkauf einer (einzigen) modernen mehrachsigen CNC Maschine womöglich so sehr viel mehr Gewinn ab wirft, als der Verkauf "kleiner" Laserprojektoren bis 10 Watt..... So ne CNC Maschine ist ja allemale im 6 Stelligen Bereich und drüber!....

==> demnach würde es sich evtl. auch rechnen, die Kurse für die CNC Kunden pro Person um nen 1000er günstiger zu machen....

Ich bin da aber sicher kein Fachmann, und habe keine Überschlagsrechnung gemacht, was so ein Kurs wohl kosten muss.... dies ist nur so ein Gedanke von mir.

Vielleicht muss man anders an die Preisfindung rann gehen:
Zuersteinmal die Fixkosten addieren, dazu noch die Lohnkosten (einer Person mit passender Ausbildung), dazu die Steuern, usw... bla bla... dies dann auf die Teilnehmer aufteilen.

Je nach dem, ob die Kurse dann für sich ein "Geschäftsmodell" sein sollen, oder eher ein notwendiges Übel, damit das Hauptgeschäft besser/überhaupt läuft, kann man dann noch etwas drauschlagen, oder eben auch abziehen.

Viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

RMLuepu
Beiträge: 159
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x KVANT CM1800
GT-TECH HQ1000S-DT40 RGB
2x LW DS2000RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond adv, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von RMLuepu » Di 11 Aug, 2020 6:35 pm

tschosef hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 10:58 am
ich bin grad am Grübeln, ob womöglich der Verkauf einer (einzigen) modernen mehrachsigen CNC Maschine womöglich so sehr viel mehr Gewinn ab wirft, als der Verkauf "kleiner" Laserprojektoren bis 10 Watt..... So ne CNC Maschine ist ja allemale im 6 Stelligen Bereich und drüber!....

==> demnach würde es sich evtl. auch rechnen, die Kurse für die CNC Kunden pro Person um nen 1000er günstiger zu machen....
Hallo Erich

Der Verkauf von Werkzeugmaschinen wirft bestimmt nicht höhere Margen ab, als z.B. ein 10Watt Laserprojektor. Dass die Summe höher ist, ist logisch. An solchen Maschinen ist einiges mehr verbaut und der Montageaufwand ein Vielfaches. So eine Maschine wiegt bis 11Tonnen. Auch haben wir höhere Fixkosten, brauchen eine X-Fach grössere Infrastruktur, müssen für Neuinvestitionen in unsere Fertigungshallen ein vielfaches aufwerfen oder haben für unsere Schulungen Maschinen im 7-stelligen Bereich im Showroom dastehen. Auch unsere Schulungen sind nach den üblichen betriebswirtschaftlichen Grundsätzen berechnet und nicht günstiger als dies unabhängige Schulungsanbieter auch anbieten. Unsere Schulungen sind nicht günstiger, nur weil dazu eine Maschine verkauft wurde. Solche Schulungen werden auch nachgefragt, wenn keine neue Maschine beschafft wurde, weil über die Jahre immer wieder neue Mitarbeiter geschult werden müssen. Aus diesem Grund ist bei uns der Preis für bestehende Kunden wie auch Neukunden gleich.
Ich sage nur, der anfängliche Preis von LW war massiv überzogen. Inzwischen wurde er ja auch in Richtung eines weiteren Schulungsanbieters angepasst.

Gruss René

norsta
Beiträge: 86
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von norsta » Di 11 Aug, 2020 7:09 pm

Es ist immer wieder amüsant zu sehen, wie Dritte annehmen das Geschäft eines Anderen vollumfänglich zu verstehen.
Ob etwas "zu teuer" ist, ist subjektiv - am Ende gibt es einen Grenzpreis (das BWL Zeugs).
Wenn man gewinnorientiert kalkulieren würde, wären 2500 für die 5-tägige Ausbildung unter den gegebenen Umständen noch deutlich zu günstig. Aber das kann nur rechnen, wer auch die Fakten im Hintergrund kennt.
Übrigens: Wenn man einen "fremden" Lehrgang anerkennen lassen will vom BAG, dann kostet das bis zu 3000 CHF - woher kommt wohl da der Preis? Und da kommt dann noch eine Nachschulung dazu.

Wie dem auch sei, es gibt die Ausbildungen jetzt etwas günstiger, ein paar Stellschrauben waren noch möglich durch zusätzliche Partner.

Benutzeravatar
ndm
Beiträge: 48
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 5:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10mW HeNe von Conrad (uralt)
40mW HeNe von Conrad (uralt)
50mw green Spookyblue V3
2x 500mW RGB Laserworld
1x 1000mW RGB Laserworld
1x 1100mW RGB Selbstbau
2x 1800mW RGB Laserworld
2x 2000mW RGB Laserworld
1x 2400mW RGB Selbstbau
2x 6000mW RGB
1x 8200mW RGB Selbstbau
2x 16000mW RGB Höllenmaschine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von ndm » Fr 14 Aug, 2020 6:05 pm

Tach Leute.
Mich stört vorallem auch, dass erfahrene Leute, welche schon seit Jahrzehnten mit Lasern arbeiten, (unfallfrei !) in einen "Ist mir egal was du kannst, du musst nochmal von vorne beginnen"-Kurs gezwungen werden.
Um Sicherheitstechnisch bereit zu sein hab' ich, obwohl in der Schweiz nicht zwingend, den LSB gemacht. (Naja, war eher eine bessere Verkaufsveranstaltung ;-) )
Nun weiss ich wenigstens, was der Unterschied zwischen kohärent und nicht kohärent ist. Brauch ich bei jeder Lasershow !

Gruess
Keep vintage alive ! Use windows !

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3887
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von adminoli » Fr 14 Aug, 2020 7:25 pm

Hmm,

vielleicht ist es gleich besser beim Bundesamt für Gesundhei (BAG) anzufragen um sich im EDI-V als Ausbildungsbetrieb listen zu lassen, hat ja Laserworld auch geschafft. :mrgreen:

Gruß
Oli

norsta
Beiträge: 86
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von norsta » Fr 14 Aug, 2020 7:52 pm

Mach das mal ... :-)
Wenn du eine Schweizer Firma hast, geht das. Aber dann musst du durch das ganze Verfahren durch ... viel Spaß dabei, das ist total abgefahren und super detailliert. Wie schon gesagt, der Aufwand würde höhere Kosten durchaus rechtfertigen.
Es gibt da übrigens einen Leitfaden, wie das alles ablaufen muss ... sehr interessant zu lesen, denn daraus kann man sich grob ableiten was der Aufwand sein könnte. Und dann den abgeleiteten Aufwand mal 3 nehmen - das ist dann der tatsächliche :-)

Death
Beiträge: 653
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von Death » Sa 15 Aug, 2020 5:32 am

ndm hat geschrieben:
Fr 14 Aug, 2020 6:05 pm
... Mich stört vorallem auch, dass erfahrene Leute, welche schon seit Jahrzehnten mit Lasern arbeiten, (unfallfrei !) in einen "Ist mir egal was du kannst, du musst nochmal von vorne beginnen"-Kurs gezwungen werden.
Das ist nachvollziehbar, den du fühlst dich herabgelassen behandelt, da dein Wissen und deine Erfahrung gesellschaftlich nicht passend gewürdigt wird. Aber ich denke mal, du weisst auch, daß dieses Verfahren eigentlich richtig ist auch wenn es einem schwer fällt, das zu zugestehen.

Privat angereichertes Wissen wird halt erst Rechtsgültig, wenn passende Papiere dies belegen.

Nur wenn einer einen Meistertitel hat, wird der auch meisterlich behandelt, ansonsten bleibst du Monteur oder ggf. Techniker, so läuft das nunmal im leben. Was aber noch lange nicht bedeutet, das jemand mit einem Meistertitel auch meisterlich ist.

Dagegen kann privat angereichertes Wissen dir im Berufsleben Tore öffnen, die sonst verschlossen blieben, da liegt einer der Vorteile.

Aber diese Kette kann weitergesponnen werden....

Monteure/Techniker haben probleme mit Meister, diese mit dem Ingeneur und diese mit Doktortitel in Form von Mißgunst und Zweifel. Erlebe ich jede Woche auf der Baustelle :D

Mal ein anderes beispiel... Ich bin Sachkundiger für Flucht und Rettungswege und nur mit diesem Lehrgang darf man mit dafür zugelassenen Produkten Fluchttüren elektrisch verriegeln und haftet auch für die korrekte Funktionsweise. Das macht mich aber noch lange nicht zum Sachverständigen, auch wenn viele Sachkundige das von sich denken :D


Gruß
Michael

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3887
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von adminoli » So 16 Aug, 2020 11:39 am

Hi,

letztlich ist es in DE, evtl. auch in der Schweiz, nicht entscheidend was man kann, alleine der Titel zählt.
Bei einem Dr. fragt keiner mehr nach, mit welcher Arbeit er diesen erlangt hat.

Das habe ich selbst erlebt, als ich noch in jungen Jahren rechnergestützte Wirkleistungs-/Drehmomentmessungen von Stellantrieben in Kernkraftwerken durchgeführt habe.

Gruß
Oliver

RMLuepu
Beiträge: 159
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x KVANT CM1800
GT-TECH HQ1000S-DT40 RGB
2x LW DS2000RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond adv, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von RMLuepu » Di 18 Aug, 2020 1:05 pm

Hallo Zusammen
Sehe ich das richtig? Das BAG welches nun in der Schweiz eine Ausbildung für das Betreiben eines Showlasers vorschreibt, ist das selbe welches noch nie in der Vergangenheit für seine Bevölkerung neben einer Empfehlung zu einer Grippeimpfung weitere Schutzempfehlungen bzw. Massnahmen an seine Bevölkerung abgegeben hat, obwohl jedes Jahr Tausende an Influenza verstorben sind? Bei uns nun für das Betreiben eines Showlasers eine Prüfung vorschreibt, ohne dass es in der Schweiz einen dokumentierten Fall einer ernsthaften Verletzung mit Showlasern gibt.
Gruss René

Benutzeravatar
vakuum
Beiträge: 1456
Registriert: Mi 09 Nov, 2005 10:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Vieles zwischen 1 und 50 Watt
Wohnort: Near Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von vakuum » Di 18 Aug, 2020 5:55 pm

RMLuepu hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 1:05 pm
Hallo Zusammen
Sehe ich das richtig? Das BAG welches nun in der Schweiz eine Ausbildung für das Betreiben eines Showlasers vorschreibt, ist das selbe welches noch nie in der Vergangenheit für seine Bevölkerung neben einer Empfehlung zu einer Grippeimpfung weitere Schutzempfehlungen bzw. Massnahmen an seine Bevölkerung abgegeben hat, obwohl jedes Jahr Tausende an Influenza verstorben sind? Bei uns nun für das Betreiben eines Showlasers eine Prüfung vorschreibt, ohne dass es in der Schweiz einen dokumentierten Fall einer ernsthaften Verletzung mit Showlasern gibt.
Gruss René
genau so ist es! :roll:

Benutzeravatar
Bändäl
Beiträge: 22
Registriert: So 27 Jan, 2019 3:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Verschiedene Showlaser &
1 x Nd:YAG Beschriftungslaser

Static-&Moving-Lights
(Ist ein DMX dran, ist`s Interessant)
Wohnort: CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von Bändäl » Di 18 Aug, 2020 10:04 pm

Interessante Disskusion... :?
RMLuepu hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 6:35 pm
An solchen Maschinen ist einiges mehr verbaut und der Montageaufwand ein Vielfaches. So eine Maschine wiegt bis 11Tonnen. Auch haben wir höhere Fixkosten, brauchen eine X-Fach grössere Infrastruktur, müssen...
Nimmt mich sehr wunder woher die die Annahme kommt das eine CNC-Maschine nur bis 11 Tonnen wiegt??
Bei uns im Betrieb ist die grösste ca. 27`500 Kg. schwer. Und das ist, für dass was es auf dem Weltmarkt an CNC-Maschinen gibt, ein Fliegengewicht!
Dies jedoch nur nebenbei...

Betreffend der neuen Kurse für Lasershows mit oder ohne Publikumsbestrahlung.
Als Verfechter der Ansicht: "Keine elektronische Musik ohne Laser und ohne Laser keine elektronische Musik" halte ich die neue Überregulierung durch das BAG einerseits für absolut übertrieben. Andererseits muss ich sagen, was teilweise an kleinen Partys in unserer Stadt für Brandgefährliche China-Sound to Light "Laser" (ich nen sie mal so) zu sehen sind, wäre ein besserer Schutz des Publikums sehr wünschenswert. Nur glaube ich das die neue Regelung da niemmand interessiert. Leider :cry:

Zu den Preisen:
Ich gehöre leider auch zu den geplagten, die sich früher oder später in diesen Kurs begeben müssen und als ich von den Kursen anfangs Jahr gehört habe, habe ich in etwa mit dieser Grössenordnung gerechnet.
Vergleich; Eine halbwegs seriöse Gabelstaplerprüfung (3 Tage) kostet je nach Anbieter so um die 1600.- Fr.

Nun habe ich vom BAG die "Wegleitung
Ausstellung Sachkundenachweise und -bestätigungen für Veranstaltungen mit Laserstrahlung" mal durchgelesen (im Anhang).
Auf schweizerdeutsch: Hoppla! :| Kapitel 4 - 6 handeln nur von den Anforderungen an die Kursveranstallter und dessen Prüfungen.
Für uns Endanwender von interesse sind Kapitel 7 und 8 (Richt- und Leistungsziele Sachkundebestätigung/Sachkundenachweis).

Da ich nun davon ausgehe das diese Kurse seriös geführt werden und das geforderte Wissen auch vermittelt und abschliessend auch geprüft wird, sind die Kosten für einen solchen Kurs mehr als gerechtfertigt!!!
Dieser hatt (hoffentlich) auch in keinster Weise etwas mit den alten pseudo L&S-Kursen zu tun...
Für mich persönlich bleibt zu sagen: "Man hatt nie ausgelernt" und so könnte doch noch das eine oder andere Wissen an diesen Kursen ergänzt oder aufgefrischt werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RMLuepu
Beiträge: 159
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x KVANT CM1800
GT-TECH HQ1000S-DT40 RGB
2x LW DS2000RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond adv, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von RMLuepu » Mi 19 Aug, 2020 1:47 pm

Nimmt mich sehr wunder woher die die Annahme kommt das eine CNC-Maschine nur bis 11 Tonnen wiegt??
Bei uns im Betrieb ist die grösste ca. 27`500 Kg. schwer. Und das ist, für dass was es auf dem Weltmarkt an CNC-Maschinen gibt, ein Fliegengewicht!
Dies jedoch nur nebenbei...
Hallo Bändäl
Ich habe mich nur auf unsere Maschinen bezogen. Es gibt CNC Maschinen über 100 Tonnen. Wenn du alles durchliest wirst du verstehen um was es ging.
Gruss René

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1918
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von jojo » Mi 19 Aug, 2020 4:04 pm

Bändäl hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 10:04 pm
Auf schweizerdeutsch: Hoppla! :| Kapitel 4 - 6 handeln nur von den Anforderungen an die Kursveranstallter und dessen Prüfungen.
Ja und?
Was steht den da so dramatisch kompliziertes drin?
Bändäl hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 10:04 pm
Da ich nun davon ausgehe das diese Kurse seriös geführt werden und das geforderte Wissen auch vermittelt und abschliessend auch geprüft wird, sind die Kosten für einen solchen Kurs mehr als gerechtfertigt!!!
Dieser hatt (hoffentlich) auch in keinster Weise etwas mit den alten pseudo L&S-Kursen zu tun...
Für mich persönlich bleibt zu sagen: "Man hatt nie ausgelernt" und so könnte doch noch das eine oder andere Wissen an diesen Kursen ergänzt oder aufgefrischt werden.
Ähhm - eigentlich wird soll da genau das beigebracht werden, was früher in den LSB-Kursen HÄTTE VERMITTELT WERDEN SOLLEN.
Und eigentlich sollte jemand, der mit Lasern beruflich oder nebenberuflich arbeitet, sich dieses Wissen über kurz oder lang SOWIESO aneignen, ohne dass er dazu zu einer Schule geschleift werden muss.

Neben den etwaigen abweichenden Dingen, was Behördenbestimmungen etc. betrifft, sind die sicherheitstechnischen Punkte und Beschreibung der Gefahren nicht anders oder umfangreicher als das, was eigentlich schon immer so zu beachten war.
Dazu kommen noch ein paar showtechnische Dinge, z.B. das ein ILDA-Kabel ordentlich angeschlossen und verlegt werden soll. :roll:
Mal abgesehen davon dass heute keine S** mehr ILDA-Kabel verlegt.
Man wird z.B. für solche Punkte kaum mehr als 5-10 Sekunden Zeit für das Vermitteln benötigen. Und da gibt es sehr viele Punkte in diesem sehr ausführlichen Schrieb.
Also nur weil da nun auf den ersten Blick viel drinsteht ist es das Geld wert? Okay. Na dann...

Dass früher der "LSB-Schein" oft ein nettes Kaffeekränzchen mit Produktvorführungen war, lag eher daran, dass es eine Art "Ablass-Schein" war, der so schnell und so einfach wie möglich durch die reine körperliche Anwesenheit bei einem Seminar zu erlangen war. Sich vollabern lassen und zwischdurch mal einen Kaffee, damit man nicht einschläft. Meistens lief es doch genau so.
Kein Mensch hat danach gefragt, was da eigentlich vermittelt wird und ob es einen praktischen Nutzen für einen hat.
Alleine dafür fand ich schon diese gering erscheinenden Kostenbeträge für den LSB überzogen.
Die Firmen haben das meistens nur gemacht, um die Leute in ihren Laden zu bringen.

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

Death
Beiträge: 653
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von Death » Do 20 Aug, 2020 9:36 am

Hahaha...

Thema Laserschutz und der postet Werbung für "Laserschwerter"

Erst mal melden !

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 874
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von Sheep » Mi 26 Aug, 2020 6:16 pm

Hoi zämä

Typisch Schweiz... zuerst wird mal nichts gemacht, dann wird lange überlegt ob man was machen soll und wenn man sich dann endlich mal entscheidet was zu machen wird gleich übers Ziel hinaus geschossen.

Beim Feuerwerk war/ist es auch nicht anders.
Man konnte Jahrzente lang zünden was und soviel man wollte bis man in Bern das Gefühl hatte man sollte mal eine Prüfung dafür erfinden.
Also hat man gleich mal eine zweistufige Prüfung erfunden um zweimal kassieren zu können (FWA und FWB) die zusammen ein Vermögen kosten, die man auch noch alle drei Jahre wiederholen muss und der kleine Mann (und Frau) kann die Zulassungsbedingungen für den zweiten Teil (FWB) niemals erfüllen obwohl man davor Jahrelang unfallfrei Grossfeuerwerk geschossen hat.
So wurde kurzerhand der Feurwerksmarkt unter ein paar "Grossen" aufgeteilt und sämtliche Konkurrenz beseitigt.

Bei Lasershows geht es in die gleiche Richtung.
Plötzlich muss man eine Prüfung haben für etwas das man schon seit 10 Jahren unfallfrei macht und davor niemanden vom Staat wirklich interessiert hat.
Dazu noch Schulungs- und Prüfungskosten die für den grössten Teile der Hobbylaseristen einfach in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen.
Man könnte ja auch sagen die Schulung ist fakultativ. Wer das Wissen bereits besitzt kann auch nur die Prüfung für z.Bsp. CHF 500.- machen.
Wer die Prüfung besteht hat damit ja sein Fachwissen unter Beweis gestellt und braucht somit gar keine Schulung.

Als Vergleich:
Wäre es gerecht wenn man für sein Fahrad plötzlich eine Prüfung braucht und dafür auch noch teure Fahrstunden nehmen muss obwohl man bereits 10 Jahre Fahrad fährt?

@Norsta
Nehmen wir mal an ich mache und bestehe die "grosse" Prüfung und melde danach eine Lasershow mit Audience-Scanning an.
Muss mein Aufbau danach immer noch vom BAG abgenommen werden?
Oder ist dieser Schein ein "Freipass"?

Wenn man mir nämlich nach bestandener Prüfung (und 10 Jahren Erfahrung) immer noch nicht glaubt das ich fähig bin eine Lasershow sicher aufzubauen und durchzuführen, dann sehe ich den Sinn dieser Prüfung gar nicht.

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
Nova
Beiträge: 41
Registriert: Sa 24 Okt, 2015 12:19 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Tarm, RTI, ShowNet
Wohnort: Schweiz, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von Nova » Mi 30 Dez, 2020 3:32 pm

Hoi Sheep!
Zu deiner Frage:
Nehmen wir mal an ich mache und bestehe die "grosse" Prüfung und melde danach eine Lasershow mit Audience-Scanning an.
Muss mein Aufbau danach immer noch vom BAG abgenommen werden?
Oder ist dieser Schein ein "Freipass"?

Nein das wird nicht abgenommen. Du meldest der B.A.G deine Show mit deinen Plänen und MZB Berechungen. Falls es eine Kontrolle gibt und eventuell beanstandungen, kann das B.A.G. was dafür berechnen ansonsten ist es kostenlos.

Kursgebühren scheinen auf den ersten Blick recht teuer zu sein ja. Man sollte aber beachten, dass man Monate damit beschäftigt war. Die Kursunterlagen sind nicht ohne! Zudem kommt noch hinzu, das man mehrere Tage zwecks Besprechung etc. durch die Schweiz zu B.A.G. gefahren ist. Weitere kosten sind u.a Dozent, Raummiete, Technik, Software, Unterlagen, Werbung usw...

Ich kann diesen Kurs nur empfehlen!

Benutzeravatar
ndm
Beiträge: 48
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 5:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10mW HeNe von Conrad (uralt)
40mW HeNe von Conrad (uralt)
50mw green Spookyblue V3
2x 500mW RGB Laserworld
1x 1000mW RGB Laserworld
1x 1100mW RGB Selbstbau
2x 1800mW RGB Laserworld
2x 2000mW RGB Laserworld
1x 2400mW RGB Selbstbau
2x 6000mW RGB
1x 8200mW RGB Selbstbau
2x 16000mW RGB Höllenmaschine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von ndm » Sa 23 Jan, 2021 4:53 pm

Hallo Leute.
Hat irgendjemand aus dem Forum einen dieser Kurse gemacht ?
Gab's überhaupt schon "private", welche einen dieser Kurse absolviert haben ?
Okay, wir haben Corona-Sperre, es gibt nix zu lasern, aber wer weiss...

Gruss NDM
Keep vintage alive ! Use windows !

DrAcid
Beiträge: 4
Registriert: So 13 Okt, 2019 12:38 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Daslight4 => DMX Laser Zeugs ansteuern
Pangolin QS => vereinzelte Verwendung
Pangolin Beyond Advanced
Datronik Clublaser 60mW
SwissLas 2x PM3600RGB-CB / FB4
SwissLas PM5500RGB-LD / FB4
SwissLas PM6000RGB-CB / FB4
SwissLas PM10000RGB-CB /ILDA
Blackbox-Panzer-Laser RGB 2.2W /ILDA-DMX
Optlaser 2x PD3000A-RGB /ILDA-DMX
Und ein Haarentferner ; )
Wohnort: 6313
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von DrAcid » Mi 10 Feb, 2021 9:28 pm

Ja, ich hab gemacht, bin privat, Gruss. 14.-18.12.2020 in Wohlen, eingemietet bei Winkler Livecom, durchgeführt von Laserworld (Academy) und einem deutschen Experten Max Weidling. Prüfungsexperte zus. Norbert Stangl von Laserworld.

Benutzeravatar
ndm
Beiträge: 48
Registriert: Sa 03 Feb, 2007 5:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10mW HeNe von Conrad (uralt)
40mW HeNe von Conrad (uralt)
50mw green Spookyblue V3
2x 500mW RGB Laserworld
1x 1000mW RGB Laserworld
1x 1100mW RGB Selbstbau
2x 1800mW RGB Laserworld
2x 2000mW RGB Laserworld
1x 2400mW RGB Selbstbau
2x 6000mW RGB
1x 8200mW RGB Selbstbau
2x 16000mW RGB Höllenmaschine
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Neuregelung Laserschutz in der Schweiz mit V-NISSG ab 12/2020

Beitrag von ndm » Mi 21 Jul, 2021 10:04 am

Hab den kleinen Kurs jetzt auch gemacht.
In Kloten, auch bei Max W.
Nicht wirklich viel dabei, dass ich nicht schon wusste.
Ansonsten ganz okay.
LSB hat seinerzeit, bei der gleichen Firma, 230.- gekostet...
Die 700.- sind für mich als Laie definitiv nicht nachvollziehbar...

Gruss NDM

Edit : zwingende Angaben bei der Meldung MIT Publikunsbestrahlung -> Beschreiben sie die gefahrenen Laserfiguren :D
Keep vintage alive ! Use windows !

Antworten

Zurück zu „Lasersicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste