Laserlicht durch 1 mm Stahl

Forum für Einsteiger- und Anfängerfragen. Bevor Ihr hier Fragen stellt, lest bitte erst unsere FAQ, oder benutzt die Suchfunktion des Forums. Solltet Ihr dann immer noch keine Antwort gefunden haben, dann helfen wir Euch gerne.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

Antworten
Meunier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 08 Feb, 2020 12:55 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Meunier » Sa 08 Feb, 2020 1:02 pm

Hallo,

für ein Spezialprojekt müssen Markierungen von einer Seite eines Stahlblechs exakt auf die andere Seite übertragen werden.
Das Blech soll dabei NICHT graviert, geschnitten oder wie auch immer beschädigt werden.
Dumme Frage: Gibt es Laser, welche durch Stahlblech (1 mm) sichtbar sind?

VG Matthias

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 991
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von JETS » Sa 08 Feb, 2020 2:58 pm

Der einzige lichtdurchlässige Stahl der mir bekannt ist nennt sich Lochblech.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » Sa 08 Feb, 2020 3:31 pm

Wenn man sich ein Michelson Interferometer Prinzip zu nutze macht und einen solchen Aufbau umbaut, sodaß ohne eingeschobenes Blech auf einer Detectorfläche die Interferenz gemessen werden kann ( Deckungslgeiche Laserstrahlen und somit absolute parallelität gegeben ist ) und nun ein Blech in die Apertur einlegt, dann hat man auf beiden Seiten einen Deckungsgleichen Laserpunkt. Auf der Detectorfläche erscheint dann aber nur ein Laserstrahl der Meßeinrichtung. Der zweite wird ja blockiert durch das Blech.

Das währe mein erster Lösungsansatz für weiteres grübeln :D


Ein Durchleuchten ist ja nur möglich, wenn die Wellenlänge des Lichtes geringer wäre als das Atomgitter des Bleches

Meunier
Beiträge: 2
Registriert: Sa 08 Feb, 2020 12:55 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Meunier » Sa 08 Feb, 2020 4:40 pm

Danke Death,

der Hinweis bringt mich auf eine neue Idee das ganze anzugehen...!
VG
Matthias

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » Sa 08 Feb, 2020 5:26 pm

Wenn du das wirklich baust, dann mach mal ein paar Foto´s davon wenn fertig.

Würd mich mal interessieren, wie es dann aussieht :D


Ich denke mal, es gibt auch andere optische Lösungen, mir fällt nur gerade keine ein :mrgreen:

Auf jedenfall ist es irgendwas mit Spiegeln oder so :D

ulihuber
Beiträge: 99
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 3:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Eigenbau Laserbeschrifter mit 120W/1072nm IPG Faserlaser, GSI-Lumonics Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
- Eigenbau Laserbeschrifter mit 50W Synrad CO2-Laser, Raylase Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
-Rofin-Sinar 103D Laserbeschrifter mit Spectra Physics T20 diodengepumptem Q-Switched YAG
- Photonix DCH-355-3 (3W, 355nm)
- Rofin PowerLine Pico 1064nm mit VLM
- 40mW/488nm Argon Ionenlaser mit linearem Eigenbaunetzteil
- 30mW/632.8nm Open Frame HeNe
- 5 mW NEC HeNe (lin. pol). für Holographie
- 1mW HeNe grün
- div. kleine HeNe und Diodenlaser

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von ulihuber » Sa 08 Feb, 2020 6:36 pm

Das kann ganz sicher der Röntgenlaser, den die Amis für das SDI-Projekt geplant hatten. Braucht nur eine Wasserstoffbombe und zwei Spiegel. Macht aber nur einen Puls.... ;-)

Gruß
Uli

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » Sa 08 Feb, 2020 7:22 pm

Ein Puls reicht doch zum messen 8)

Musst nur irre schnell sein :lol:

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von VDX » Sa 08 Feb, 2020 7:39 pm

... hmmm ... komisch, daß mein Post nicht angezeigt wird :?

Ich hatte evtl. einen MASER vorgeschlagen, weiß aber nicht, ob der ausreichend Enrgie durchs Stahl bekommt, ohne das anzuschmelzen.

Alternativ zwei Nadeln - auf einer Seite eine mit einem Ultraschall-Sender, auf der anderen Seite mit einem US-Empfänger/Mikrofon ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6156
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von guido » Sa 08 Feb, 2020 9:17 pm

Was wäre mit nem Neodymmagneten und Eisenpulver ?

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von VDX » Sa 08 Feb, 2020 9:34 pm

... ja, jetzt erinnere ich mich wiederan die "Füllstandsanzeige" in unseren alten Vorratsbehältern -- da war im Kolben ein kleiner Neodym-Magnet und Außen eine kleine Stahlkugel für die Kolben-Positionsanzeige ... ging aber nur, da das Zylindermaterial Alu war -- bei Stahl wird das Feld schon stärker abgeschirmt, so daß du einen sehr starken Magneten bräuchtest, um das zuverlässig sehen zu können.

Mit Temperatur (z.B. heiße Lötkolben-Spitze) und einer Wärmebildkamera sollte das aber auch noch ganz gut gehen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » So 09 Feb, 2020 12:12 am

Hhmmm..... aber für eine exakte Anzeige auf der anderen Seite ?

:D

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von VDX » So 09 Feb, 2020 12:44 am

... wenn die Oberfläche waagerecht ist, sollte ein Tropfen Ferrofluid über einem starken Magneten von unter der Stahlplatte, mit einem Eisen-Stift auf einem Pol (für die "Fokussierung" des Magnetfelds), obendrüber einen exakt symmetrischen "Dom" erzeugen -- genauer, als eine Stahlkugel, welche über Rollreibung nicht ganz genau bis zur Mitte rollt ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » So 09 Feb, 2020 7:05 am

ok :D

ulihuber
Beiträge: 99
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 3:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Eigenbau Laserbeschrifter mit 120W/1072nm IPG Faserlaser, GSI-Lumonics Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
- Eigenbau Laserbeschrifter mit 50W Synrad CO2-Laser, Raylase Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
-Rofin-Sinar 103D Laserbeschrifter mit Spectra Physics T20 diodengepumptem Q-Switched YAG
- Photonix DCH-355-3 (3W, 355nm)
- Rofin PowerLine Pico 1064nm mit VLM
- 40mW/488nm Argon Ionenlaser mit linearem Eigenbaunetzteil
- 30mW/632.8nm Open Frame HeNe
- 5 mW NEC HeNe (lin. pol). für Holographie
- 1mW HeNe grün
- div. kleine HeNe und Diodenlaser

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von ulihuber » Mo 10 Feb, 2020 4:40 am

Jetzt mal ernsthaft - es sind doch viel zu wenig Informationen da, um überhaupt einen Lösungsansatz zu entwickeln.
Nur ein planes, loses Blech? Dann ist das doch sowieso kein Problem.
Irgendwie gebogen - schon schwieriger.
Eingebaut und jede Seite jeweils nur für sich zugänglich? Schwierig. Sind aber vielleicht Positionsmarker auf beiden Seiten verfügbar? Schon gibt's wieder eine Reihe Möglichkeiten. Auch wenn mir ein Laser hier ziemlich zuletzt einfallen würde.
Vielleicht noch wirklich Röntgen, wenn sich geeignete Markierungen (Blei...) anbringen lassen.
Oder es ist alles nur eine Troll-Frage.... :?

Gruß
Uli

Death
Beiträge: 562
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von Death » Mo 10 Feb, 2020 2:06 pm

Ein Troll... weiß ich nicht :D

ich kann mir das schon als Schulaufgabe vorstellen, wo der Lehrer sehen möchte, welche Ideen die Gruppen entwickeln.

Auch zwei genau justierte und gegenüberliegend montierte Pointer sind ja Zielführend.

Oder eine Schablone für beide seiten ist ja machbar.


Allerdings finde ich, so etwas sollte schon Stil haben und wenn es für die Schule ist, dann soll es auch Punkte bringen und Maser, Uran und Röntgen ist was für´s fortgeschrittene Physikstudium und die hätten die Frage nicht gestellt :D

ulihuber
Beiträge: 99
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 3:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Eigenbau Laserbeschrifter mit 120W/1072nm IPG Faserlaser, GSI-Lumonics Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
- Eigenbau Laserbeschrifter mit 50W Synrad CO2-Laser, Raylase Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
-Rofin-Sinar 103D Laserbeschrifter mit Spectra Physics T20 diodengepumptem Q-Switched YAG
- Photonix DCH-355-3 (3W, 355nm)
- Rofin PowerLine Pico 1064nm mit VLM
- 40mW/488nm Argon Ionenlaser mit linearem Eigenbaunetzteil
- 30mW/632.8nm Open Frame HeNe
- 5 mW NEC HeNe (lin. pol). für Holographie
- 1mW HeNe grün
- div. kleine HeNe und Diodenlaser

Re: Laserlicht durch 1 mm Stahl

Beitrag von ulihuber » Di 11 Feb, 2020 2:46 am

Ich meine, dass der Matthias ein paar mehr Details rausrücken sollte, wenn er ernsthafte Antworten erwartet.
Keiner will irgendwelche Geheimnisse aushorchen, aber die bestimmenden Faktoren der Aufgabe muss man halt preisgeben.
Sonst ist die Frage genauso unsinnig wie die folgenden Antworten.

Gruß
Uli

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast