Laserstrahl zu dick

Alles rund um die Innereien eines Lasers, Bauteile und Komponenten - sowie Laser-Refills.
Antworten
JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » So 10 Nov, 2019 11:52 am

Hallo an alle, ich bin der Janosch und neulig bei euch, und auch auf dem gebiet co2 Laser. Habe bereits an meinem K40 die Optik wie schon soviele von euch geändert (Spiegelset und Linsenkopf gg. 20mm und 50.8 Brennweite) aus Ebay, neue Kühlpumpe. Die Mechanik auszurichten war wirklich der Horror, da ja alles an dem Kasten krumm war. Aber nach dem ganzem umbau war ich wirklich überrascht. Der Laser hat bei 24% Leistung 4mm Sperrholz problemlos durchgeschnitten und zwar mit feinst dünnen Strahl. Habe aus freude direkt 2x Falcon von Starwars als 3D Puzzel geschnitten, das waren ca 14 Bogen im Format A4. Das 15 Bogen aber, merkte ich dass der Schnitt deutlich dicker, verbrannter war. Irgendwas kann da nicht stimmen, die höhe hab ich nicht verstellt, also sollte der Focus wie bei den anderen Bögen stimmen. Trotzdem habe ich es überprüft, und egal wie ich das Material in der höhe verstelle, ändert sich nichts an der dicke des Strahls. Der ist immer ca. 1.5mm breit. Habe die Linse rausgenommen, sie ist sauber. Egal was ich mache, ob den Focus oder Laserstärke verändere, immer die gleiche mindestdicke 1.5mm. Habt ihr eine idee, was da abgeht?
Heute hab ich die klappe hinten, an der Leserröhre aufgemacht um die Röhre zu schauen, und hab das gefühl, als ob der Strahl in der Röhre schon etwas dicker als früher war.

JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » So 10 Nov, 2019 11:58 am

Ich würde gerne euch Bilder zeigen, aber wie bekomm ich sie hier am einfachsten rein?

Death
Beiträge: 414
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Death » So 10 Nov, 2019 9:09 pm

Hallo Janosch,

erst mal... deine Bilder dürfen nur eine gewisse größe haben...

Die Bilder in ein verzeichnis tüddeln, dann den grandiosen Bildverkleiner laden und starten, Größe auswählen 800x600 z.B. , dann das verzeichnis anklicken und flups sind die Bilder in einem Unterverzeichnis verkleinert abgelegt.


Tja... 1,5mm ist in der Tat fett. Ich kann mir nur vorstellen im Moment, das die Linse irgendwie den Geist aufgibt.

Auch möglich, das sich bei den Bögen die Beschaffenheit geändert hat und mehr "gekokelt" wird. Wichtig für so Sachen ist wirklich auch Druckluft.

Ansonsten versuch mal die bilder anzufügen :D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » Mo 11 Nov, 2019 3:56 pm

Hallo Death , also die Linse sieht Top aus und ist eigentlich nagelneu. Luftzufur habe ich auch. Wo kann ich denn das Bild hochladen? mit Bild Einfügen will er eine URL Adresse.

Mfg.Janosch

Death
Beiträge: 414
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Death » Mo 11 Nov, 2019 5:25 pm

:)

Folgendermaßen Bild anfügen -> Antwortbutton, dann unten links auf Dateianhänge, dann auf den Button " Dateien Hizufügen "

und dann kannst du auf deiner Festplatte nach Herzenslust deine Bilder suchen und anklicken/hochladen

:D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3435
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Hatschi » Mo 11 Nov, 2019 5:50 pm

Halli Hallo

Dann aber noch auch Vorschau/preview, sonst sind die Anhänge nicht sichtbar!

Hatschi

Death
Beiträge: 414
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Death » Mo 11 Nov, 2019 7:12 pm

Hab´sch was vergessen ?

...

test test 1 2 1 2

Mit Vorschau sehe ich meinen eigenen Beitrag...

Mit Absenden müsste es doch auch angehangen werden. Man sieht ja leider nur den kleinen grünen Ladebalken, der aber fix verschwindet :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3435
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Hatschi » Mo 11 Nov, 2019 7:18 pm

Ja, aber das Bild wird dann immer an´s Ende des Beitrags gehängt. Oftmals möchte man die Bilder auch zwischen im Text haben.

JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » Mo 11 Nov, 2019 8:19 pm

test
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Death
Beiträge: 414
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von Death » Mo 11 Nov, 2019 8:30 pm

Ja... sehr deutlich


Nim mal bitte ein Reststück von dem ordentlich gelasertem Material und teste noch mal bitte :D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » Mo 11 Nov, 2019 8:37 pm

Hallo, hats doch noch geklappt. Wie ihr sehen könnt, beide bögen mit gleichen Einstellungen gefahren. Danach habe ich dritten bogen genommen und ein test Zahnrad gelasertmit ähnlichen ergebniss. Der tisch ist noch in mache ;) nicht wundern. Der Laserstrahl in der Tube könnte mit Herstellerangaben richtig sein ca.3mm , Die ganze Optik ist wie gesagt neu, und man kann keine beschädigungen, verfärbungen sehen. Den Schneidkopf kennt ihr sicher ;) Focus bei 50.8mm . Ich frage mich, hebe die tage ein 3D Puzzel aus China gekauft, das auch gelasert wurde, die Schnittbreite ca. 0.5mm wie erreicht man diese? Was kann ich noch tun um meinen Laser besser zu machen? Hauptsächlich will ich 4mm Sperrholz Schneiden können? Wo liegt der unterschied ob ich mit 40 Watt bei 25% Schneide oder 50-60Watt bei 15 % macht das einen sinn? oder einfach bessere Röhre? was hält ihr von den Hersteller wie Cloudray oder MCW , der Reci hat Röhren ab 60 Watt.

JanoschGawlytta
Beiträge: 6
Registriert: So 10 Nov, 2019 11:26 am
Do you already have Laser-Equipment?: Habe den K40 China Laser + 2 CNC Fräsen

Re: Laserstrahl zu dick

Beitrag von JanoschGawlytta » Mo 11 Nov, 2019 8:53 pm

Ja leck mich einer am Ziperli ;) geht nochmal. Ich werde verrückt, habe auf dem rechterem Bogen ein Kreis geschnitten , sieht so gut wie der vorhandene Schnitt.
Habe dann den linken Bogen genommen und den gleichen Kreis geschnitten, genau so gut . Lag das vielleicht dadran, dass ich vorher ca. 15 A4 Bögen geschnitten habe und die Temperatur des LaserTube oder Wassers höher war? ich habe noch keine Anzeigen im Bezug auf diese Daten.

Antworten

Zurück zu „Laser-Bauteile & Materialien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste