RGB LED Wall

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Sa 31 Aug, 2013 12:12 pm

Hallo, Suche für mein neues Projekt Pläne und Links für den Bau einer mobilen LED Wall. Diese soll dann per Dmx und Rgb Video Signal für meine Live Einsätze dienen. Kann mir da jemand Infos zukommen lassen? Ich will diese kaskadieren und so auf eine minimale Auflösung von 800 x 600 kommen. Die Ansteuerung der LEDs sollte dimmbar sein, also jede LED bekommt ihr IC. Hier nehme ich wahrscheinlich Flex LED von der Rolle. Was ich brauche sind Tips zum Erstellen von Hardware für das Videosignal nebst Kontroller.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Erics
Beiträge: 219
Registriert: Mo 24 Sep, 2012 12:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbtbau RGB mit Raytrack 35+ mit 500mW Grün 532nm + 500mW Blau 445nm + 680mW rot 637nm. 2 x Kvant Atom 800 RGB, SpookyBlue V2 mit 10mW
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Erics » So 01 Sep, 2013 11:12 pm

Also normalweise baut man richtige Video Panels nicht mit einem IC pro LED. Es gibt dafür spezielle ICs die gleich mehre LED-Pixel steuern. Diese haben den Vorteil das sie auch einen internen Speicher haben und jeder Pixel abgeglichen werden kann. Ansonsten kriegt man so ein Panel nie homogen. Die Streung bei 480 000 (800 x 600) LEDs ist nämlich definitv da.
Neulich hatte ich auch einen Kunden der sowas überlegt hatte. Er wollte sich einen Anhänger mit LED Wall drauf bauen. Und er hatte schon ganz günstige LED Panels aus Fernost. Die Panels waren aber nur die reinen LEDs ohne Ansteuerung. Ich hab ihm dann gleich davon abgeraten und ihm Prospekte von fertigen Panels gegeben.
Ansteuerung per DMX ist prinzipiell nicht das Problem. Man braucht nur einen Controller (z.B. Madrix Software) die genug Universen zur Verfügung stellt. Adaptierung von DVI oder HDMI sollte auch machbar sein. Ist aber vermutlich nicht ganz so trivial. Muss mann sich erstmal anschauen was es da so an ICs gibt. Findet man sicher nicht im Elektronikshop um die Ecke.
Ich vermute mal das es auf jeden Fall besser ist was fertiges zu kaufen. Gerade wenn es wiklich Videotauglich seihen soll. Als reinen lustigen LED Effekt reichen sicher auch LEDs mit eingebautem Controller die dann seriell angesteuert werden. Gibts ja als RGB Streifen schon auf rolle. Aber ich glaub für Video wird man dabei nicht glücklich. Die Farbwidergabe ist sicher grausam. Und vor allem kriegt man mit Bastellösungen auch keinen vernüftigen Pixel-Abstand hin. Ich glaub mitlerweile haben die guten Idoor-Panels schon 3mm Pitch. Das sieht schon wiklich gut aus. Wenns Outdoortauglich seihen soll ist es meistens gröber. Dafür braucht man auch mehr Leuchtkraft.
Das Beste ist einfach mal einen großen Händer oder Distributor zu Besuchen und sich was fertiges anschauen. Weil ich glaube wenn du alleine die LEDs kaufst bist du schon nen paar tausend Euro los. Oder wenn es noch etwas Zeit hat dann zur Prolight and Sound nächstes Jahr fahren. Da kann man sich auch alles anschauen was Rang und Namen hat.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Mo 02 Sep, 2013 8:05 am

Hi Erics, erstmal Dank an Dich. Also ich kenne Beispiele, da wurden LED Strips benutzt. Das Ergebnis sah auch schon gut aus. Der hohe Preis von fertigen Panels stößt mich allerdings ab. Es gibt chinesische "Vertreiber" die schon fertige Stripes mit Einzel LED Ansteuerung verkaufen. Hier wird dann jede Zeile entsprechend über einen Line Controller kaskadiert angesteuert. Ja, sehr aufwendig. Aber um erste Erfahrungen zu sammeln, will ich erstmal den Weg des Selbstbaus gehen. Hier hat z.B. das Ex Member "dstar" bereits gute Ergebnisse erziehlen können. Allerdings noch mit runden 5mm LED's und einem Pitch von ca. 6mm, was natürlich nicht Videotauglich ist. Ja Madrix wäre eine gute Lösung, wenn auch recht teuer, um da schöne Raumeffekte und Schriftzüge laufen zu lassen. aber im Vordergrund ist die RGB Umsetzung eines Video Signals. Gedacht waren zum Antasten an die Materie kaskadierbare Panels in 16x16 3mm Pitch. Diese dann entsprechend erweitern. Es gibt da auch schon fertige Lösungen, allerdings ist es relativ schwer da an die Autoren ranzukommen, da zwar Videos bei Youtube existieren, aber die Ersteller keine Webpräsenz mehr haben. Daher meine Frage an die Community.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Erics
Beiträge: 219
Registriert: Mo 24 Sep, 2012 12:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbtbau RGB mit Raytrack 35+ mit 500mW Grün 532nm + 500mW Blau 445nm + 680mW rot 637nm. 2 x Kvant Atom 800 RGB, SpookyBlue V2 mit 10mW
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Erics » Mo 02 Sep, 2013 9:10 am

Die Preise für vernüftige Panels sind sicherlich schon abschreckend. Auch ein Grund warum ich auch noch keine habe :) Aber andererseits kann man sicher so manches auch privat nicht günstiger bauen. Von Glux gibt es z.B. Panels mit Carbon Träger mit ich glaube 3mm Pitch und einem Gesamtgewicht von 3,5 Kilo für ein 50cm x 50cm Panel. Da kriegt man mit haushaltsmitteln sicher nicht einfach hin.
Ansonsten würde ich vermutlich mal unter mikrocontroller.net im Forum anfragen. Da gibt es schon so einige LED-Projekte. Klein anfangen mit 16 x 16 Pixeln ist sicher auch vernüftig. Wenn es da schon fertige LED-Streifen im passenden Raster gibt muss man sich nur über die Ansteuerung gedanken machen. Vielleicht kann man auch herausfinden was z.B. die Eurolite Panels als internes Protokoll nutzen. Da gibt es ja bereits Controller mit DVI / HDMI Eingänge die dann die Umsetzung auf ein LED Panel Protokoll machen. Dann müsste man nicht wieder alles neu erfinden.

Benutzeravatar
dyak
Beiträge: 424
Registriert: Do 14 Feb, 2008 2:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 x Sats(150mW Grün, 400mW Rot 658nm, 200mw Blau 445nm) + Hauptprojektor(400mW Grün, 350mW Rot 637nm, 500mW Blau 445nm) + Eigenbau DAC + Eigenbau Treiber
Wohnort: Garching b. München

Re: RGB LED Wall

Beitrag von dyak » Mo 02 Sep, 2013 7:42 pm

Hi

Wie viel willst du denn ausgeben? Ich habe auch grad ein kleines Panel hier mit RGB LED Strips mit dem WS2812 als Controller in jeder LED. Die Strips hab ich direkt in China gekauft. Da kostet der Meter ca. <10€
Wenn ich mal vorrechnen darf:
800 x 600 Pixeln -> die Strips haben 60 LEDs / Meter
Das heißt deine LED Wand ist 10 Meter hoch !
Das sind also 100€ pro Spalte!
Also 80 000 € nur für die LEDs
Die LEDs können einen Takt von 500 kHz als Daten. 8 Bit x 3 pro LED sind 24Bit. Updaterate pro LED also ca 21 kHz
Solltest du alle mit einem Controller ansteuern so wird jede LED innerhalb von 23 Sekunden einmal geupdatet.
Das ist nicht soooo schnell.
Also willst du schneller werden. Sagen wir 10 Hz. Noch keinen flüssigen bewegungen aber für uns reicht es.
Das heißt du brauchst 230 Controller !

Also dass nenne ich mal ambinitioniert. Viel Spaß und viel Erfolg :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Mo 02 Sep, 2013 8:35 pm

http://www.youtube.com/watch?v=ED2u5O7GyEY

Hier mal der Eindruck für den Einstieg. Relativ großer Pitch und wenige LED's. Ich habe nicht vor ein Panel like "Wall Werbung" zu bauen. Nicht bezahlbar! Oder einfach mal abbauen...Spaß beiseite!
Und ich möchte halt zum Anfang meine Erfahrungen mit einem 16 x 16 Panel machen. Das dieses nur einen kleinen Teil einer Video Wand ausmacht ist mir auch klar. aber man kann ja ein Projekt auch kaputt reden. Sei es drum. Für mich ne neue Herausforderung. Da hier niemand konstruktive Vorschläge hat, muss ich halt weitersuchen. http://www.youtube.com/watch?v=N3qNYjfY1Co Das wäre der Traum, aber nicht realisierbar...
Als Eye catcher wäre das die DMX Lösung http://www.youtube.com/watch?v=DJXUOYj4YuY
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
netdiver
Beiträge: 1773
Registriert: Do 08 Jun, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Laser
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von netdiver » Mo 02 Sep, 2013 11:13 pm

Check das hier in Peking ... Hab ich schon drunter gestanden. Der Hammer !!!
250x30m LED Screen.
-=| Life is a lesson, you learn it when you're through |=-

Benutzeravatar
dyak
Beiträge: 424
Registriert: Do 14 Feb, 2008 2:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 x Sats(150mW Grün, 400mW Rot 658nm, 200mw Blau 445nm) + Hauptprojektor(400mW Grün, 350mW Rot 637nm, 500mW Blau 445nm) + Eigenbau DAC + Eigenbau Treiber
Wohnort: Garching b. München

Re: RGB LED Wall

Beitrag von dyak » Di 03 Sep, 2013 12:19 am

Naja deine größenangabe ist unrealistisch. Mit so vielen Pixeln brauchst du einen kleinen Pitch und die Ansteuerung nicht in der LED.
Die Strips sind leider nicht ganz billig. Erst recht in Deutschland. Bin schon länger am überlegen an einer PCB Lösung die möglichst günstig ist und mit den 5050 LEDs funktioniert. Die gibt es bei Ebay in größeren Mengen recht günstig.
Aber wenn du eine Implementierung in Assembler für einen Mega8 oder vergleichbares bei 16Mhz brauchst sag bescheid.
Hier ist mein Versuchsaufbau. Die Zeilenzahl soll noch auf 28 erhöht werden.
http://www.youtube.com/watch?v=TmUH0mhQ ... e=youtu.be
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
Dr.Wurstmann
Beiträge: 853
Registriert: So 05 Jun, 2011 10:32 am
Do you already have Laser-Equipment?: ja
Wohnort: Bei Hamburg

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Dr.Wurstmann » Di 03 Sep, 2013 12:36 am

Am Thema vorbei aber zum Basteln ist das auch ne coole Idee:

http://www.youtube.com/watch?v=6mXM-oGggrM
dynamics-lasershow.de | 1.5Watt RGB | 2x PM 1800 | Dynamics | APC40 | LaserCamPro | Cinema4D | Competition Pro

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Di 03 Sep, 2013 5:24 pm

Na nun kommt der Thread ja in Bewegung. Interessanter Weise bin ich nicht allein mit meinen Überlegungen. Werde weiter recherchieren um eine Lösung zu finden. Danke schonmal für die Antworten.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7801
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tschosef » Mi 04 Sep, 2013 6:58 am

hai hai....


bei uns gabs (gibts) mal bei Aldi einen RGB LED Stripe, digital.. mit Lauflicht und Rainbow usw... für 59 Euro, 5 Meter lang, 150 Dioden...
das kaufte ich mir, mit der absicht, eine 12 x 12 er matrix draus zu basteln...... angesteuert wird das ganze ja letztendlich nur per "Schieberegister"...

leider war es ein Flop, weil man da einfach 3 RGB dioden an einen Chip geklemmt hat...... aber dank Aldi konnte ich es zurück geben....

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Mi 04 Sep, 2013 7:51 am

Ja, da muss man drauf achten. Bei den Chinesen gibt es schon die Stripes mit dem WS2801 RGB Treiber implementiert. Diese sind dann per "Bus" gekoppelt und lassen sich einzeln in Gruppen ansteuern. Allerdings ist der WS2801 scheinbar auch schnell ausgereizt. Habe auch einen Hersteller gefunden, der 3 und 5mm RGB LED's verbaut und die Platine nach hinten raussführt. Diese lassen sich auch kaskadieren. Allerdings habe ich noch keine Lieferanten gefunden. Das wäre, wenn preislich okay, ein guter Einstand, da man hier den Pitch selber bestimmen kann.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
mR.Os
Beiträge: 849
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 5:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasworld DS900
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: RGB LED Wall

Beitrag von mR.Os » Mi 04 Sep, 2013 12:10 pm

Ich habe jetzt keine Updaterate gefunden oder wie es angeschlossen wird, aber mit dem entsprechenden Controller müsste es auch für eine flüssige Darstellung reichen: http://www.kickstarter.com/projects/311 ... f=category
Ich weiß aber nicht, wie es im Vergleich preislich einzuordnen ist. Auch sind die Pixelabstände recht groß.

Dann da noch einen FPGA mit HDMI oder DVI Eingang dazu der alles verarbeitet und schupp-die-wupp sollte es gehen :) .
Beste Grüße
Andreas

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Mi 04 Sep, 2013 5:46 pm

Interessante Seite. Auch relativ günstig, wenn man sich das 8x8 Pixel Modul zu Grunde legt.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
mR.Os
Beiträge: 849
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 5:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasworld DS900
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: RGB LED Wall

Beitrag von mR.Os » Mi 04 Sep, 2013 6:38 pm

Ist halt (Achtung, Neudeutsch) Crowdsourcing. Musst halt eine weile warten bis du es kriegst und dich in der nächsten Zeit entscheiden, ob es das werden soll. Ob es dass dann immer später in den Markt schafft ist fraglich.
Beste Grüße
Andreas

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Mi 04 Sep, 2013 7:34 pm

Es gibt ja wie man sieht verschiedenste Ausführungen. Hier muss ich halt überlegen, was für mich am günstigsten wäre. Leider sind die runden LED's mit ihren 8mm im vergossenen Gehäuse sehr dick und daher in der optischen Auflösung aus der Nähe sehr "grobkörnig". Meine Tendenz geht zu 5050 SMD LED's, aber hier ist es ohne Stripes nicht möglich eine vernünftige Platine zu erstellen, die vom Abstand her noch lötbar wäre, ganz zu schweigen von der Platinenherstellungskosten. Bei die Stripes bin ich an Mindestmaße gebunden, da hier aller 50 LED aufgetrennt werden muss. Da ich ja ein LED Panel für Videos im Vordergrund erstellen will, habe ich noch die die optimale Endlösung gefunden. Vorteil der 6fach Pixel ist die enorme Helligkeit, aber für Video nicht zu gebrauchen.
Da hab ich doch wirklich nen Dealer gleich um die Ecke gefunden.......http://www.youtube.com/watch?v=YOqbY1M0hC0 Bietet sogar Zubehör zum Selbstbau an. Sollte das vielleicht die Lösung sein.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Erics
Beiträge: 219
Registriert: Mo 24 Sep, 2012 12:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbtbau RGB mit Raytrack 35+ mit 500mW Grün 532nm + 500mW Blau 445nm + 680mW rot 637nm. 2 x Kvant Atom 800 RGB, SpookyBlue V2 mit 10mW
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Erics » Do 05 Sep, 2013 9:26 am

Bei dem Video sieht man schön das gerade bei den günstigen Lösungen die Farbmischung eher bescheiden ist. Hauttöne kriegen die günsten LED Wände eher selten schön hin. Aber wenn man es eher für Animationen und als Effekt einsetzt reicht es vermutlich aus. Ist halt die Frage was es kosten soll.

Ansonsten hat mein Arbeitgeber hier haufenweise LEDs, Bestückungsautomaten, Lötstraße etc... Also wenn du weist was du willst kann man sich auch mal ne Platine Layouten und das ganze mal kalkulieren. Von Hand würde ich das auf jeden Fall nicht machen. Aber wenn man gewisse Stückzahlen zusammen bekommt ist das auch preislich sicherlich auch nicht mehr so gefährlich.
Wenn du hilfe brauchst beim Layouten etc. oder C proggen kann ich auch gerne meine Hilfe anbieten. Früher haben wir viel AVR Tiny und Mega programmiert. Mitlerweile wird fast alles mit Cortex M3 oder M0 von ST gemacht. Sind halt preislich mitlerweile günstiger als die AVRs.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Do 05 Sep, 2013 4:21 pm

Hi erics,

erstmal Dank fürs Angebot. Also Layouten und Schaltungen bauen ist nicht das Problem für mich. Auch will ich kein Full HD auf der Wall, bringen ja meine Beamer, bzw. Videos auch nicht. So wie ich bisher das sehe gibt es verschiedene Anbieter und Möglichkeiten zum Bau von solchen Panels. Hier bevorzug ich in erster Linie den modularen Aufbau. Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich SMD oder konventinelle LED's nehmen soll. Erstmal will ich hier Erfahrungen sammeln und mich an die Materie rantasten. Leider kochen hier die Hersteller mit unterschiedlichsten Rezepten. Die einfachen Lösungen laufen über spezielle Controller mit SD Karte, wo im Vorfeld Animationen per Soft erstellt werden. Das mag für feste Installationen ganz lustig sein, für meine Zwecke aber eher nicht zu gebrauchen. Hier muss ein Controller her, der das HDMI, bzw. Composite Chich Analog Signal auswertet und live auf die Matrix bringt. Desweiteren sollte die Option bestehen auch statische Effekte per DMX (Madrix) darzustellen.
Eine Fertigung in Serie ist sicherlich nicht angedacht, allerdings wenn ich davon ausgehe hier modulare Pixeleinheiten zu fertigen (8x8 - 32x32) auf SMD Basis, wäre natürlich so eine Fertigung wieder sehr interessant. Aber erstmal will ich klein anfangen, um zu sehen, was die Sache bringt.
Das von Dir angesprochene Panel hat eine sehr gute Auflösung und auch tolle Farben. Liegt warscheinlich an der Handycam des Authors. Stand vorhin vor der Wall. Es waren erschlagende 4qm² in einem Stück auf SMD Basis. Hier war über jeder LED noch eine einzelne Plastik Abdeckung und in einem schonen Frame aufgebaut. Aber nicht zu bezahlen. Hier gibt es den halben qm² für 1300,-€ Netto. :shock:
Mit einem etwas größeren Pixel Abstand rückt man aber wieder in den bezahlbaren Bereich und 2qm² wären für den Anfang auch ausreichend.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
Tux1975
Beiträge: 217
Registriert: Mi 29 Dez, 2010 5:40 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstbau RGB 1W mit K25n
Wohnort: Ruhland is noch Brandenburg;-)
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Tux1975 » Mo 20 Jul, 2015 5:55 pm

Hallo zusammen

ich hole den Thread mal aus der Versenkung :roll:

Habt ihr eure Wände inzwischen im Einsatz bzw. würde mich mal interessieren wie ihr die Stripes versiegelt habt ?
Ich habe blanke Streifen bekommen die leider keinen mech./elektrischen Schutz aufweisen.
MFG Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SnakeHanau
Beiträge: 281
Registriert: Do 11 Aug, 2011 7:04 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 50mW Laserpointer (DPSS,Grün)
Diverse HeNe Röhren (Melles, Siemens,..)
ALC60X
BioRad ILT 5470K Klon
CS1000RGB
Wohnort: Heusenstamm (Hessen)

Re: RGB LED Wall

Beitrag von SnakeHanau » Sa 25 Jul, 2015 5:42 pm

Energieelektroniker - Beim Energieversorger gelernt ---> UNTER 300mm² CU geht gar nix !!!
[MCITP - Windows 7}

papla
Beiträge: 40
Registriert: Mo 27 Mär, 2006 11:13 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: RGB LED Wall

Beitrag von papla » Di 04 Aug, 2015 2:38 pm

Habt ihr eure Wände inzwischen im Einsatz
jep! :D

https://www.youtube.com/watch?v=cfiLPKuc5Z8

und nochmal etwas größer auf dem Foto

MfG Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Di 04 Aug, 2015 6:16 pm

Schick....kannst Du was dazu erzählen? Auflösung, Preis usw........
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

papla
Beiträge: 40
Registriert: Mo 27 Mär, 2006 11:13 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: RGB LED Wall

Beitrag von papla » Do 06 Aug, 2015 7:21 am

Hallo,

Pixelabstand 6mm
Die endgültige Größe soll 384cm x 154cm werden
Auflösung ist dann 640x256 Pixel

Über das Youtube Video von den electric junkys bin ich das erste mal aud die Idee gekommen "sowas auch haben wollen". Aber als ich den Preis mal durchgerechnet habe bin ich auf gut 2.600$ gekommen für eine Videoleinwand mit ca. 2x1,5m bei einem Pixelpitch von 16,5mm.
Bei den von mir geplanten ca. 3,5x1,5m wäre das auf gut 5.500$ gekommen.
Nach langem Suchen bin ich auf Led Module gestoßen mit 6mm Pixelpitch und habe mich für die Größe von 384x154cm entschieden. Theoretisch komme ich auf einen Gesamtpreis wenn alles fertig ist von ca. 7.000€
Das heißt ca. 2.000€ mehr als für diese Led Strips aber dafür mit 6mm Pixelabstand und ordentlichen Gehäusen mit einer ordentlichen Verkabelung.

Insgesamt werden es dann 10 Module mit je einer Größe von 768x768mm die über Schnellverbinder miteinander Verschraubt werden können. Wie auf dem Foto
Auf dem ersten Foto bzw. in dem Video sind die einzelnen Module noch auf einer Holzplatte verschraubt. Die endgültigen Alugehäuse sollten in den nächsten 2 Wochen ankommen und dann kann ich alles endmontieren.

Noch lieber wäre mir ein Pixelpitch von 2 - 2,5mm gewesen, aber dann liegt der Preis ca. beim 4-fachen!

MfG Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sover
Beiträge: 176
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ja
Wohnort: Dortmund

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Sover » Sa 31 Okt, 2015 12:14 am

Tux1975 hat geschrieben: ich hole den Thread mal aus der Versenkung :roll:
Ich habe blanke Streifen bekommen die leider keinen mech./elektrischen Schutz aufweisen.
MFG Jens
sieht sehr cool aus was du da hast, hast du noch par fotos oder infos, eine kleine video wall wäre schon was sehr cooles 8)
was kostet das preislich? 2x1,5m sollten es ja schon sein damit man was aus der ferne sieht oder?

Grüße
Sören

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Sa 31 Okt, 2015 10:07 am


Re: RGB LED Wall

Beitragvon papla » Do Aug 06, 2015 6:21 am
Hallo,

Pixelabstand 6mm
Die endgültige Größe soll 384cm x 154cm werden
Auflösung ist dann 640x256 Pixel

Über das Youtube Video von den electric junkys bin ich das erste mal aud die Idee gekommen "sowas auch haben wollen". Aber als ich den Preis mal durchgerechnet habe bin ich auf gut 2.600$ gekommen für eine Videoleinwand mit ca. 2x1,5m bei einem Pixelpitch von 16,5mm.
Bei den von mir geplanten ca. 3,5x1,5m wäre das auf gut 5.500$ gekommen.
Nach langem Suchen bin ich auf Led Module gestoßen mit 6mm Pixelpitch und habe mich für die Größe von 384x154cm entschieden. Theoretisch komme ich auf einen Gesamtpreis wenn alles fertig ist von ca. 7.000€
Das heißt ca. 2.000€ mehr als für diese Led Strips aber dafür mit 6mm Pixelabstand und ordentlichen Gehäusen mit einer ordentlichen Verkabelung.

Insgesamt werden es dann 10 Module mit je einer Größe von 768x768mm die über Schnellverbinder miteinander Verschraubt werden können. Wie auf dem Foto
Auf dem ersten Foto bzw. in dem Video sind die einzelnen Module noch auf einer Holzplatte verschraubt. Die endgültigen Alugehäuse sollten in den nächsten 2 Wochen ankommen und dann kann ich alles endmontieren.

Noch lieber wäre mir ein Pixelpitch von 2 - 2,5mm gewesen, aber dann liegt der Preis ca. beim 4-fachen!

MfG Patrick
wer lesen kann ist klar im Vorteil! :wink:
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 865
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Sheep » Sa 31 Okt, 2015 1:00 pm

tracky hat geschrieben:wer lesen kann ist klar im Vorteil! :wink:
Richtig! Sören's Frage wär nämlich an Jens gerichtet :mrgreen:
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: RGB LED Wall

Beitrag von goamarty » Di 03 Nov, 2015 2:58 pm

Ich würde über APA102 oder WS2812B LEDs nachdenken, die haben den Controller IC schon eingebaut. Auf AliExpress habe ich auch schon eine 16*16 WS2812B Matrix für knapp50,- gekauft. Vom Protokoll her kann man 1000 solcher LEDs an einem Strang betreiben, mit einem Teensy 3.0 oider 3.1 kannst du per DMA 8 Stränge zugleich betreiben: https://www.pjrc.com/teensy/td_libs_OctoWS2811.html
und es gibt ein System mit dem du das mehrfach zB an einem Raspberry Pi kaskadieren kannst: da fällt mir der Name aber nicht ein.

Bei den APA102 gibt es mWn auch einen Kalibrations-Mechanismus, um Unterschiede einzelner Pixel auszugleichen.

Nur Vorsicht: 16*16 RGB LEDs brauchen bei vollem Weiß (20mA per einzel LED) über 10A bei 5V.

papla
Beiträge: 40
Registriert: Mo 27 Mär, 2006 11:13 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: RGB LED Wall

Beitrag von papla » Do 05 Nov, 2015 4:48 pm

Hallo,

falls es jemand sehen möchte, meine Wand ist fertig und sieht derzeit so aus.
Vielleicht kommt irgendwann mal noch eine Reihe dazu!? :twisted:

MfG Patrick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dr.Wurstmann
Beiträge: 853
Registriert: So 05 Jun, 2011 10:32 am
Do you already have Laser-Equipment?: ja
Wohnort: Bei Hamburg

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Dr.Wurstmann » Do 05 Nov, 2015 6:59 pm

mach doch mal nen Video vom Video.
dynamics-lasershow.de | 1.5Watt RGB | 2x PM 1800 | Dynamics | APC40 | LaserCamPro | Cinema4D | Competition Pro

papla
Beiträge: 40
Registriert: Mo 27 Mär, 2006 11:13 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: RGB LED Wall

Beitrag von papla » Fr 06 Nov, 2015 10:19 am


Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4745
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von tracky » Fr 06 Nov, 2015 4:26 pm

Cool! Daumen hoch! Das ist wohl 22:10 Kino Format? Weche Auflösung, bzw. wie weit muß das Video runtergerechnet werden, damit alles angezeigt wird?
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

papla
Beiträge: 40
Registriert: Mo 27 Mär, 2006 11:13 am
Wohnort: Niederösterreich

Re: RGB LED Wall

Beitrag von papla » Fr 06 Nov, 2015 5:36 pm

Die Auflösung ist 640x256 Pixel,
Das Programm am Computer nimmt einen definierten Bildausschnitt vom Bildschirm und alles was in diesem Bereich wiedergegeben wird, wird auf der LED Wall abgespielt. Wenn die Wand zu klein ist kann man alternativ noch einen Faktor zum vergrößern bzw. verkleinern eingeben.

Ab 5m Betrachtungsabstand ist es ein schönes Bild und man erkennt die einzelnen Pixel nicht mehr.

MfG Patrick

Benutzeravatar
Tux1975
Beiträge: 217
Registriert: Mi 29 Dez, 2010 5:40 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstbau RGB 1W mit K25n
Wohnort: Ruhland is noch Brandenburg;-)
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Tux1975 » Sa 07 Nov, 2015 8:14 am

Moin

warum nutzt Du denn so eine schlechte Auflösung ??? Controller zu schwach ? oder nur nicht genug Kanäle in der Matrix freigeschalten ?
Wir haben einen großen China Vorhang von Huasun mit 3 x 4 m und 50mm Pixel Abstand selbst der hat 4800 Pixel und macht 1024 x 768 im Videomode . allerdings erst Sinnvoll ab 30m :wink:
MFG Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

pardini
Beiträge: 376
Registriert: Di 20 Mai, 2008 9:06 am
Do you already have Laser-Equipment?: nie genug!
Wohnort: Leipzig

Re: RGB LED Wall

Beitrag von pardini » Sa 07 Nov, 2015 9:35 am

papla hat geschrieben:Pixelabstand 6mm
Die endgültige Größe soll 384cm x 154cm werden
Auflösung ist dann 640x256 Pixel
.
.
.
Noch lieber wäre mir ein Pixelpitch von 2 - 2,5mm gewesen, aber dann liegt der Preis ca. beim 4-fachen!
wenn es nun mal keine 30m Wand werden soll, erklärt die "schlechte" Auflösung glaube ich von selbst. Nicht immer spielt Geld keine Rolle.

Pardini

Benutzeravatar
Tux1975
Beiträge: 217
Registriert: Mi 29 Dez, 2010 5:40 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstbau RGB 1W mit K25n
Wohnort: Ruhland is noch Brandenburg;-)
Kontaktdaten:

Re: RGB LED Wall

Beitrag von Tux1975 » Sa 07 Nov, 2015 1:12 pm

@pardini
Hä ??? Ich glaube Du hast mich falsch verstanden ...
Ich habe nix von einer 30m Wand gesagt sondern nur angemerkt das es erst ab 30m Betrachtungsabstand Sinn macht eine Wand mit 50 mm Pixelabstand als Videowall zu benutzen zu wollen :roll:
MFG Jens
pardini hat geschrieben:
papla hat geschrieben:Pixelabstand 6mm
Die endgültige Größe soll 384cm x 154cm werden
Auflösung ist dann 640x256 Pixel
.
.
.
Noch lieber wäre mir ein Pixelpitch von 2 - 2,5mm gewesen, aber dann liegt der Preis ca. beim 4-fachen!
wenn es nun mal keine 30m Wand werden soll, erklärt die "schlechte" Auflösung glaube ich von selbst. Nicht immer spielt Geld keine Rolle.

Pardini

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Selbstbau-Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste