Laser für Metall 3D Drucker

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

Antworten
Chickipuki
Beiträge: 5
Registriert: Do 18 Feb, 2021 5:47 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Chickipuki » Do 18 Feb, 2021 6:04 pm

Hallöchen alle zusammen,

Ich hab mich dazu entschlossen ein eigenes Homemade Metall 3D Drucker zu bauen. Da man dafür einen starken Laser braucht und ich vollkommen neu in dieser Sache bin, wende ich mich an euch zu. Ich brauche nämlich ein Rat, welche Laser für das schmelzen von Metallen geeignet sind? Ich hab schon einiges an Recherchen getätigt: Infrage komme ein CO2 Laser mit... jetzt kommt die Frage ...mit zwischen 50-100W Leistung? Ich möchte nämlich ein Temperatur von 2000-3600° an der Oberfläche erreichen um möglichst verschiedene Metall Arten und Legierungen zu schmelzen. Ah und noch was... die Schichten vom schmelzenden Metall wird 0,01mm oder kleiner betragen, was höchst warscheinlich dafür spricht, dass ein Laser mit weniger Watt ausreichen würde...
Wenn jemand von euch schon Erfahrungen mit schmelzen von Metallen mit Hilfe von Laser hat, würde ich mich sehr freuen, wenn mir geholfen wird :) Ich brauche nur eine Angabe der Leistung und vlcht auch, ob auch ne normale Laser Diode die für mich nötige Ergebnisse liefern könnte.

Ich bedanke mich im Voraus.

Mit freundlichen Grüße

Wladimir :wink:

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2899
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von VDX » Do 18 Feb, 2021 6:19 pm

Hi Wladimir,

ein CO2 ist da weniger geeignet - schau dich lieber nach NIR-Laerdioden mit Wellenlängen zwischen 808nm und 975nm und Leistungen von 80W bis 300W um - die gibt es als aus defekten Milti-kW-Faserlasern ausgeschlachtete Pumpdioden für um die 300€ bei ebay -- ich habe welche mit Leistungen von 9-30W aus 0.1mm-Glasfasern oder 200W und 270W mit "direkt-Fokussierung" auf einen Spot ab 0.2mm Durchmesser oder größer.

Je nach Metall oder Legierung brauchst du ab >50W auf einen Spot von 0.3mm um Pulver auf massives Metall aufzuschmelzen ... du mußt praktisch durchs Pulver hindurch die Metalloberfläche mit aufschmelzen, damit das Pulver sich mit der Schmelze verbindet -- und "kurz genug", damit es nicht gleich wieder wegdampft ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Chickipuki
Beiträge: 5
Registriert: Do 18 Feb, 2021 5:47 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Chickipuki » Do 18 Feb, 2021 6:24 pm

Hallo Viktor,

Danke für die schnelle Antwort, die hat mich sehr weit gebracht. Ich werde mich dann umschauen:)

Nochmals danke 👍

Wladimir

Chickipuki
Beiträge: 5
Registriert: Do 18 Feb, 2021 5:47 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Chickipuki » Do 18 Feb, 2021 6:59 pm

Ich hab mich umgeschaut und habe folgendes gefunden:

https://www.laser2000.de/de/laserdioden ... kuhlt.html
https://www.laser2000.de/de/laserdioden ... kuhlt.html
und
https://www.ebay.de/itm/High-Power-CW-1 ... Swq29eiNS2
Bei den ersten und zweiten Laserdioden kann ich denn Unterschied erkennen, aber bei dem letzten sehe ich nur, dass aus dem Block eine Glasfaserkabel drangebunden ist. Ist es für die Umlenkung des Strahls? Und bin ich auch auf der richtigen Spur? Nach meinem Gefühl, ist der erste Laser ausreichen für den Einsatz. Es besitzt alle nötigen Voraussetzungen, wie 808nm Wellenlänge und das nötige Power.
Kann man es gebrauchen?

Mit freundlichen Grüßen

Wladimir :)

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2899
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von VDX » Do 18 Feb, 2021 10:01 pm

... die "Dioden-Barren" kannst du gleich wieder vergessen - da bekommst du keinen vernünftigen Strahl raus ... das Diodenmodul mit der Faser ist schonmal deutlich besser geeignet - aber auch ziemlich teuer!! - ich kaufe mir kleinere Laserdiodenmodule mit 270W für um die 300€ ...

Lies dich am Besten mal durch diesen Thread - hier ist erstmal die letzte Seite:

viewtopic.php?f=25&t=54351&hilit=975nm&start=385

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Chickipuki
Beiträge: 5
Registriert: Do 18 Feb, 2021 5:47 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Chickipuki » Sa 20 Feb, 2021 12:43 pm

Ich hab deine Threads gelesen und mir ist ein Laser ins Auge gesprungen nämlich dieses hier: https://www.ebay.de/itm/Rofin-Dilas-D4F ... ondition=4

Es hat ne Faser, 300W und von 780-1100nm Wellenlänge.

Außerdem noch diese hier:
https://www.ebay.de/itm/Rofin-sinar-dio ... ondition=4
https://www.ebay.de/itm/laserdiode-808- ... ondition=4

Kann man die Wellenläge etwa ändern?

Wladimir

Death
Beiträge: 626
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Death » Sa 20 Feb, 2021 1:32 pm

Ich möchte dir zwei drei Sachen mit auf den Weg geben.

Du brauchst für so Geschichten eine Laserschutzbrille, die sowohl die Bandbreite der Wellenlänge als auch ein bissle der Leistung gewachsen ist. Das sind NICHT die billigen Schutzbrillen aus China, die deine Augen schützen. Die Brille für so Laser hat schon seinen Preis, da bekommst du drei Laserdioden für von deinen Angeboten.

Wenn du noch nie mit Fasern gearbeitet hast, wird das eine ganz schöne Mamutaufgabe. Da werden dich viele Tiefschläge erreichen. Sei also gewarnt.

Du musst die Faserenden bearbeiten und dann brauchst du noch passende optiken. Hier kommen also Folgekosten auf die zu.

Das ist nichts für einen Samstag, da gehen Wochen / Monate drauf. Tu dir selbst einen riesen gefallen und und gehe nicht davon aus, daß das ein klacks ist.

300 Watt aus einer Faser ist mächtig heftig. Viktor geht damit vernünftig um, man könnte meinen als externer, das sei eine Kleinigkeit, der hat aber auch schon viele viele jahre Erfahrung.

Ich würde dir eine Diode empfehlen, mit passender Auskoppeloptik.

Deine Maschine müsste nachher als geschlossenes Gehäuse fungieren, es sei denn, du willst ein kleines Vermögen für die Schutzscheiben ausgeben, die kosten Schweinegeld.

Unterschätze das alles bitte nicht. Ein Fehler, dir flitzt die Faser weg oder was auch immer und dein Auge ist im Popo.

Gruß
Michael

Chickipuki
Beiträge: 5
Registriert: Do 18 Feb, 2021 5:47 pm
Do you already have Laser-Equipment?: No

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Chickipuki » Sa 20 Feb, 2021 5:35 pm

Danke Michael für so wichtige Tipps.

Ich möchte es auch nicht einfach so als lala machen ,als währe es nur kurz Brötchen schmieren:)
Ich habe schon vor mich ganz dafür einzusetzen, auch wenn man dafür mehrere 1000€ reininvestieren muss.
In meinem Leben habe ich schon bei jedem Thema Rückschläge erlebt und auch heute -> 3D Druck probleme unzwar neh menge.
Eigentlich sollte man egal was man anfängt Rückschläge haben, denn man lernt am meisten von denen. Natürlich sollte man sich davor informieren, wie mit der Schutzbrille und weitere Sicherheitsvorichtungen wie Feuerlöscher etc.. Gesundheit und Sicherheit sollte immer auf der ersten Stelle sein. Mir ist das alles bewusst, worauf ich mich einlasse, jeder fängt mal an aber natürlich nicht direkt von oben:). Ich bin dankbar, dass auch hier dieses Thema nicht vernachlässigt wird, denn es gibt immer noch Menschen, die sowas nicht ernst nehmen. Um mich musst du keine Sorgen machen Michael, bevor ich etwas mache informiere ich mich ;)

Nochmals danke

Wladimir

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2899
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von VDX » Sa 20 Feb, 2021 6:30 pm

... was viele nicht realisieren können -- währen "Rückschläge" bei CNC-Fräsen, 3D-Druckern und auch z.B. Winkelschleifern eher "lokal begrenzt" sind und mal einen Finger (oder auch mal einen Arm) kosten können, womit man noch halbwegs gut durchs Leben kommt, ist das bei Lasern mit höherer Leistung (praktisch schon ab 50 Milliwatt!) im Falle der Fälle eine "Fernwirkung" mit kollimiertem Strahl mit einigen (bis einigen Hundert!!) Metern "Wirkungsabstand"!!!

Und wenn du dazu noch Pech hast, kann es bei dir nicht nur ein Auge, sondern auch beide dauerhaft schädigen! (die Beispiele bekommen wir in den LSB-Seminaren immer wieder mal gezeigt) -- damit hast du dann deutlich stärkere Probleme, als mit ein paar fehlenden Fingergliedern.

Noch blöder kommts, wenn du andere (in der Ferne) mit reinziehst -- dann wirst du deines Lebens überhaupt nicht mehr froh :?

"Gesunder Menschenverstand" reicht da nicht weit, weil man persönlich immer vom Optimum ausgeht, die "Rückschläge" sich aber nicht eingrenzen lassen - es passiert immer mal irgendwas! (such dazu mal nach "Murphy's law" bzw. der "Butterseite-Unten-Regel").

Ich habe mir mit meiner ganzen langjährigen Vorerfahrung auch schon 2x in den Finger geschossen (Alles noch dran - hat aber kurz ziemlich heftig geschmerzt ... bis die Nerven verdampft sind ...) oder aus Versehen eine Kellertür angekokelt weil ich unterschätzt hatte, wieviel "Heizleistung" schon ein 2Watt starker 3mm dicker Laserstrahl auf eine (nicht ganz) weiße Farbschicht überträgt!!

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 626
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Death » Sa 20 Feb, 2021 7:10 pm

Also... wenn du dir schon im klaren bist, das du eh etliches an Euro´s ausgeben wirst...

wär das nichts für dich ?

https://www.ebay.de/itm/SLS-Drucker-3D- ... Sw~-dgDWU4

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2899
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von VDX » Sa 20 Feb, 2021 7:20 pm

... die Sintartec SLS haben eine blaue (oder UV) Laserdiode (durch einen Galvokopf) drin und sintern nur dunkles Kunststoffpulver, kein Metall :roll:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 626
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von Death » Sa 20 Feb, 2021 7:21 pm

Ja... aber man hätte ne Basis und könnte üben auf Teufel komm raus und lernen was das Zeug hält :D

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2899
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Laser für Metall 3D Drucker

Beitrag von VDX » Sa 20 Feb, 2021 11:31 pm

... eine "Basis" habe ich vor Kurzem von einem Freund bekommen, der sein SLS-Projekt (er hatte von mir ein paar 9Watt-IR-Laserdioden mit 0.1mm-Glasfasern bekommen) wegen Familienzuwachs und Jobwechsel eingestellt hatte.

Mal schauen, ob ich das mal reaktiviere -- bisher hatte ich etwas anderes mit einem "endlosen" Aufbauprozeß vor - dafür müßte ich aber einen Slicer umprogrammieren, da der Schichtbildungsprozeß da etwas anders abläuft ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Selbstbau-Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste