3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Gehäuse, Projektionsflächen, Messgeräte, Kühlsysteme, Nebelmaschinen, Hazer, Wasserleinwände etc.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

Antworten
ILoveDangerousStuff
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20 Jul, 2020 11:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Ich habe einen 2-Achsen Laserbelichter welchen ich zur herstellung von Leiterplatten verwende und den ich selbst gebaut habe. Er verwendet einen Toshiba PHR803-T.
Zudem bin ich dabei ein Laser-Mikroskop zu bauen.

3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von ILoveDangerousStuff » Mo 20 Jul, 2020 12:09 pm

Seit einiger Zeit suche ich Sockel für meine Laserdioden welche ich für diverse (nicht portable) Aufbauten verwende. Es gibt solche Halterungen von beispielsweise Thorlabs, die sind allerdings relativ teuer und nur direkt von Thorlabs erhältlich. Andere Alternativen sind TO18 Sockel, allerdings ist der Abstand der Pins anders, sodass diese gebogen werden, was die Diode beschädigen kann. Deshalb habe ich mir einen eigenen Sockel etworfen und 3D gedruckt, welcher die Kontakte aus Buchsenleisten verwendet und bei dem nur der 3. Pin (Gehäusepin) der Laserdiode gebogen werden muss, sodass die deutlich empfindlicheren Pins nicht beschädigt werden können. Ich habe momentan 2 Versionen des Sockels, eine mit einem Rand um die Laserdiode und einen wo die Laserdiode zum Großteil frei ist sodass sie einfacher in einen Kühlkörper montiert werden kann. Die Version mit Rand habe ich bereits gedruckt und ausprobiert und eine Laserdioden passt ohne Probleme in den Sockel. Ohne Kühlung ist dies für die relativ schwache 5mw Diode noch akzeptabel. Für meine 50mw Dioden werde ich dann die Andere Version des Sockels verwenden, sodass ich sie besser kühlen kann.
Da ich die Sockel selbst herstelle kann ich auch einfach Halterung anbringen um den Sockel in optische Systeme integrieren zu können.

Ist für solch ein Teil hier in diesem Forum bedarf. Wenn ja dann kann ich gerne die 3D-Modelle hier teilen, zusammen mit ein paar Bildern des Ganzen. Sollte wirklich viel Bedarf sein, könnte ich auch ein paar Teile für andere drucken, sie sind sehr klein und somit sehr schnell zu drucken.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7862
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: 3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von tschosef » Mi 22 Jul, 2020 1:01 pm

Halli hallo....

erstmal ein Daumen hoch, für die Bereitschaft das zu teilen, und für die Infos.
Ich habe momentan keinen Bedarf an solchen Sockeln, selber aber 3d Druck, und interessiere mich daher tatsächlich für die Ausführung.

So gesehen, würden mir ein paar Bilder schon mal gut gefallen.

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: 3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von jojo » Do 23 Jul, 2020 11:09 am

Natürlich sind alle Neuvorstellungen und Ideen willkommen.
Dennoch frage ich mich: Wozu muss eine Laserdiode gesockelt sein?
Es würde nur Sinn machen, wenn es eines regelmäßigen Tausches der Laserdiode bedarf.
Und ein regelmäßiger Tausch kann nur andere Mängel zur Ursache haben.
Im Allgemeinen laufen festverlötete Dioden jahrelang problemlos.
Also welchen Nutzen bringt ein solcher Sockel?

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER
7 x Netlase(5 x LC) + 3x EL LC
Software: Dynamics + + Beyond
HE und sonstige
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von nohoe » Do 23 Jul, 2020 11:45 pm

Hallo

als ichnoch rote Dioden in Massen getötet habe machte es Sinn eine bestimmte Transistorfassung zu nehmen. Dabrauchte ich die Laserdiode nur noch umstecken und fest klemmen. Ausrichten war da Routine für mich. Gerade baue ich noch mal einen 4er Rotaufbau kombiniert mit Dioden Grün und Blau. Sat 7 und 8 werden etwas aktualisiert. Von 1 Watt auf 2 Watt Pure Diode.
Ich wage es gar nicht zu sagen . Braucht noch jemand einen DPSS Grünen mit 500 mWatt glaube ich.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER
7 x Netlase(5 x LC) + 3x EL LC
Software: Dynamics + + Beyond
HE und sonstige
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: 3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von nohoe » Fr 24 Jul, 2020 9:17 pm

Hallo

Korrektur: Der DPSS ist ein kleiner 300er Lasever. Aber es kamen 4xx mW raus. Eben nur mal kurz an ein Labornetzteil angeschlossen.
Wenn Tec einsetzt bricht die Leistung ein weil es kaum 4A schafft. Aber es wird grün.ich krame jetzt kein 5 Volt Netzteil raus. Ich finde sicher genug.Und ich habe 2 Stück davon.Auch mit 5 Volt 8 A Netzteil.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

ILoveDangerousStuff
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20 Jul, 2020 11:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Ich habe einen 2-Achsen Laserbelichter welchen ich zur herstellung von Leiterplatten verwende und den ich selbst gebaut habe. Er verwendet einen Toshiba PHR803-T.
Zudem bin ich dabei ein Laser-Mikroskop zu bauen.

Re: 3D gedruckte Halterung für 5,6mm Laserdioden

Beitrag von ILoveDangerousStuff » So 26 Jul, 2020 8:48 pm

Da anscheinend doch etwas Interesse vorhanden ist habe ich hier mal ein Paar Bilder und das STL Modell.
Wie man sehen kann ist die Diode nicht sonderlich verbogen. Es handelt sich um eine 5mw Diode, bei meinen 50mw Dioden, besonders bei der 520nm muss man natürlich mit der Kühlung aufpassen.
Das 3D Modell müsst ihr noch in ein .STL umbenennen, da ich es sonst nicht hochladen konnte. Falls ein .obj hilfreicher ist kann ich das auch noch hochladen.

Antworten

Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast