Kvant Atom 800 - "Verschwommene" Ausgabe / Einstellungsfragen

Betrieb, Bau und Modifikation von Festkörper- und Diodenlasern (keine Pointer)
Antworten
Benutzeravatar
LaserFreak92
Beiträge: 22
Registriert: Do 14 Nov, 2019 12:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 x Kvant Atom 801 im Clubmax 3000 Gehäuse mit CT6215
1 x Kvant Atom 800 mit CT6215
6 x Kvant Atom 800
7 x Pangolin FB3
1 x Pangolin Beyond Advanced 4.0

und diverse weitere Ton- und Lichttechnik.
Wohnort: Coesfeld

Kvant Atom 800 - "Verschwommene" Ausgabe / Einstellungsfragen

Beitrag von LaserFreak92 » Di 16 Feb, 2021 10:53 pm

Abend miteinander,

ich habe mir heute zwei weitere Kvant Atom 800 gebraucht gekauft, bei denen man definitiv nachjustieren muss.
Die einzelnen Farben liegen leider nicht mehr richtig übereinander. Hierzu habe ich bereits ein wenig das Forum durchsucht und bin unterm Strich zum folgenden Vorgehen bei der Justage gekommen:

Den Strahl, der am weitesten entfernten Diode, mittig auf die Spiegeln ausrichten und die zwei anderen Dioden dort drüber legen, so dass sowohl auf kurzer sowie langer Abstand logischerweise die Farben noch übereinander liegen. Ist dies soweit erst einmal richtig? Gibts sonst noch was zu beachten?

Nun ist mir bei meinen anderen Geräten schon aufgefallen, dass vor den Galvos und auch teilweise am Austrittsfenster die Farben nicht übereinander, sondern eher nebeneinander liegen. Der Laserstrahl an sich nach einigen Metern sieht aber gut aus. Ist das richtig?
Oder muss hier auch nachjustiert werden? Leider habe ich bislang noch keinen Laser neu justiert.

Zusätzlich sind mir zwei weitere Probleme aufgefallen:

Bei einem Laser sieht die Ausgabe / der Strahl teilweise leicht "verschwommen" aus, bzw. wird relativ viel "Nebenlicht" mit ausgegeben. Ich hoffe ihr wisst, was ich damit meine. Dazu habe ich nochmal ein Foto in den Anhang gestellt, auf dem man das vielleicht besser erahnen kann.
Woran liegt das und wie kann ich dies beseitigen? Meine anderen machen eine schöne Ausgabe mit scharfen Beam.
Ebenfalls sehen die beiden Laser etwas blasser aus, als die anderen? Leistungsnachlass der Dioden? Leider kann ich nichts über das Alter der Geräte sagen. Leistungsmesser habe ich leider nicht. Gibts noch andere Möglichkeiten?

Zudem zuckt ein Galvosystem bei der Ausgabe ab und an ganz leicht. Aus anderen Beiträgen könnte dies auf ein Masse- oder Leitungsproblem hindeuten?! Dies würde ich nochmal morgen oder übermorgen prüfen. Was wären sonstige Faktoren, warum dieses zucken auftritt? Treiber kann ich mir jetzt eigentlich erstmal nicht vorstellen, da meines Wissens nach niemand was verstellt hat.

Da ich mich einmal richtig mit dem Thema auseinander setzen möchte und nach Möglichkeit meine Laser einmal alle möglichst gleich justieren möchte, wäre ich über sämtliche Hilfestellungen froh. Vielleicht findet sich ja auch jemand im Bereich Münsterland / NRW, der mir ein bisschen unter die Flügel greifen kann.

Freue mich über eure Infos und Hilfestellungen!

Danke! :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mehr Leistung geht immer! 8)

Benutzeravatar
lightwave
Beiträge: 1885
Registriert: Sa 13 Jul, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: diverse Gas-, DPSS-, Diodenlaser, vers. Scanningsysteme, 3 Selbstbauprojektoren, USB+Netzwerk-DACs, HE-Laserscan
normale Beiträge sind schwarz/weiß
Moderation ist bunt
Wohnort: Bad Aibling // (D-Bayern)

Re: Kvant Atom 800 - "Verschwommene" Ausgabe / Einstellungsfragen

Beitrag von lightwave » Mi 17 Feb, 2021 7:22 pm

Hallo,

Justage:
Wenn die Linien auf dem Ausgabefenster nebeneinander liegen, dann ist das noch nicht richtig eingestellt. Mach mal einen Test: Wenn an der Wand (wo derzeit die Linien passen) ein Spiegel steht, dann wird die Strahlweglänge verdoppelt. Folglich müssten am neuen Auftreffpunkt die Linien auch wieder auseinander liegen. (Hinweis: normale Spiegel = Doppelbrechung, könnte verwirren...)

Verschwommen:
Würde ich durch Schmutz auf Scannerspiegel und / oder Dichros vermuten. Reinigen mit Isopropanol oder speziellen Reinigungspads zum aufkleben und abziehen (Name weiß ich grade nicht).

Zucken:
Entweder wie von Dir geschrieben ein Masse / Kabelproblem, oder eine Einstreuung in des Signalkabel, oder ein Feedbackproblem im Galvo (Treiber), oder Ausgabekarte hat ne Macke, oder...
Grüße, Georg~lightwave


Alles für Einsteiger: Link 1, Link 2, Link 3
Bild

Benutzeravatar
LaserFreak92
Beiträge: 22
Registriert: Do 14 Nov, 2019 12:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 x Kvant Atom 801 im Clubmax 3000 Gehäuse mit CT6215
1 x Kvant Atom 800 mit CT6215
6 x Kvant Atom 800
7 x Pangolin FB3
1 x Pangolin Beyond Advanced 4.0

und diverse weitere Ton- und Lichttechnik.
Wohnort: Coesfeld

Re: Kvant Atom 800 - "Verschwommene" Ausgabe / Einstellungsfragen

Beitrag von LaserFreak92 » Do 18 Feb, 2021 12:42 pm

Danke für deine Antwort!

Justage:
Also der richtige Fall sollte der ja der sein, dass die einzelnen Strahlen bei jeder Entfernung parallel übereinander liegen, richtig?
Wie wahrscheinlich ist es, dass so einstellen zu können? Wenn man alleine an Temperaturschwankungen denkt?

Verschmommen:
Ich werde sämtliche Optiken mal mit Isopropanol reinigen. Ich kann mir zwar irgendwie nicht vorstellen, dass das so einen wahnsinnigen Unterschied macht, aber man lässt sich ja gerne eines besseren belehren :lol:
Macht es Sinn auch die Linsen der Dioden an sich entsprechend zu behandeln? Oder ist das eher schädlich?

Zucken:
Ja, da werde ich mal ein bisschen Fehlersuch betreiben.

Ich melde mich wieder, sobald ich mal bei dem ersten Gerät ein bisschen getestet habe!

Danke!
Mehr Leistung geht immer! 8)

Benutzeravatar
DieBanane
Beiträge: 40
Registriert: Sa 20 Okt, 2012 7:22 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10 fach Laserbank 1,5W RGB CT6800HP (still in build..)
2x LaserTec Tardis 5W RGB 40K
2x 3W RGB Kvant Nachbau
5x 1W RGB Chinaböller
Mamba 2.0 + Hyperport V4
Pangolin QuickShow/ Beyond Akai APC-40
6x FB-3 SE/ 1x FB-3 QS/ 1x FB4
3x LD2000 Intro Karten
Wohnort: Bonn

Re: Kvant Atom 800 - "Verschwommene" Ausgabe / Einstellungsfragen

Beitrag von DieBanane » Do 18 Feb, 2021 5:19 pm

Moin!
Hänge mich mal gerade hier mit dran:

Der Tschosef hat da zum Thema Justieren letztens nen super Video hochgeladen (auch für Anfänger interessant). Ist zwar für nen Tarm Two, aber das Prinzip ist ja quasi überall gleich.

Hoffe der Link klappt: https://www.youtube.com/watch?v=g-J0PSRhkJw

Zum Thema Reinigen:
An den Dioden bzw. den Kollimatoren würde ich nix putzen, da eh selten was drauf. Wichtig sind wie schon geschrieben die Dichros, Scannerspiegel und ggf. irgendwelche Umlenkspiegel. Auch wichtig: Nur vom guten Alkohol/ 2 Propanol/ Isopropanol nehmen! Mindestens 99%, sonst gibts fiese Rückstände.. Im besten Falle benutzt man zum Putzen auch Lens-Paper (ist aber kein muss, ich bin meistens auch zu faul und nehme Zewa :mrgreen: ).

Zum Thema Zucken:
Ganz banal einfach mal das ILDA Kabel mit nem anderen getauscht? Manchmal sind es ja die einfachsten Sachen...

Na dann mal ran an den Speck und fröhliches Schrubben!
Lg Nils

Antworten

Zurück zu „Dioden- & Festkörperlaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste