Empfehlungen für Laserbrillen

Alles zum Thema "sicherer Umgang mit Lasern", Gefahren, gesetzliche Vorschriften und Normen.

Moderator: ekkard

Antworten
Creepy
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2022 4:41 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Not really

Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Creepy » Do 01 Sep, 2022 7:16 pm

Moin,
ich bin komplett neu im Thema Laser und wollte daher, bevor ich mir einen Laser kaufen - auch wenn er "nur" 30mW haben sollte - etwas Beratung zum Thema Schutzbrillen einholen. Da ich nun leider via Forensuche nichts finden konnte, dachte ich mir, ich mache mal einen Thread auf.

Daher meine Frage, welche Brille(n) wären für welche Wellenlängen am empfehlenswertesten und dabei möglichst preiswert?

Schonmal vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 3228
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von VDX » Do 01 Sep, 2022 8:18 pm

Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Do 01 Sep, 2022 10:35 pm

Die Kennzeichnung der Schutzbrillen kannst du hier entschlüsseln :

https://www.uvex-laservision.de/laserschutznormen/

Creepy
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2022 4:41 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Not really

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Creepy » Do 01 Sep, 2022 11:40 pm

VDX hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 8:18 pm
... z.B. hier - https://www.lasertack.com/laserschutzbrille-2

Viktor
Schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten an euch beide.

Ich frage mich dabei nur, ob es da nicht ggf. günstigere Alternativen gibt, insbesondere da ich gerade erst in die Materie einsteige. Ich meine, klar, guter Schutz ist wichtig und teuer, aber gäbe es vielleicht auch welche im Bereich von z.B. 50€?
Insbesondere wenn man mehrere verschiedene Farben nutzen möchte, braucht man dann ja auch mehrere verschiedene Brillen, was bei 125€ pro Stück schnell ins Geld geht, insbesondere als Student.

Oder sehe ich hier etwas falsch?

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 3228
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von VDX » Fr 02 Sep, 2022 12:07 am

... für die "üblichen" (bzw. häufig verwendeten) Wellenlängen im Bereich Materialbearbeitung gibt es auch günstigere - z.B. hier anfragen - https://plottmania.de/schutzbrille-fuer ... ser-450nm/

Wenn du für andere Laserdioden-Wellenlängen suchst, dann eher teurer :?

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Creepy
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2022 4:41 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Not really

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Creepy » Fr 02 Sep, 2022 12:57 am

VDX hat geschrieben:
Fr 02 Sep, 2022 12:07 am
... für die "üblichen" (bzw. häufig verwendeten) Wellenlängen im Bereich Materialbearbeitung gibt es auch günstigere - z.B. hier anfragen - https://plottmania.de/schutzbrille-fuer ... ser-450nm/

Wenn du für andere Laserdioden-Wellenlängen suchst, dann eher teurer :?

Viktor
Ich hatte jetzt erstmal rote (also um 650nm) und grüne (532nm) im Visier. Für mich geht es gerade erstmal darum, mit Lasern Erfahrung zu sammeln. Mache generell sehr viel mit (Mikro) Elektronik und bin so auch auf das Thema gestoßen.

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Fr 02 Sep, 2022 5:23 pm

Du bist ein junger Mensch, hast gesunde Augen und bist Student.

Du hast nichts davon, irgendwann älter zu sein, halbblind zu sein, das Studium abgebrochen und Harz4

Wenn du preiswert experimentieren möchtest, dann mach deine Versuche in einer Lichtdichten Box und quäl eine USB Kamera in den suizid.

Oder schreib dich für Physik ein, dann kannste wenigstens Labormaterial in der Uni nutzen. Oder geh am Wochenende irgendwo Kellnern oder was weiß ich um an Kohle zu kommen.


Meine Fresse... wir hatten die letzten 14 tage eine Diskussion in einem anderen Forum, weil einer mit 50 Euro seine Tattoo´s verschwinden lassen möchte.

Was geht bloß in euren Köpfen vor, das ist doch nicht mehr normal. Beschäftige dich mit Optik und Laser erst mal lesend und dann kannste gewisse Sachen vorher ausrechnen, du bist ja schließlich kein Dummkopf.

Neue Augen kriegt man nicht umsonst, auch nicht per Facebook oder TikTok oder per Amazon prime.

An irgendeiner Stelle hat die ältere Generaton versagt, ich weiß nur nicht wo :?

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Fr 02 Sep, 2022 8:21 pm

Andersrum erklärt....

wie willst du Sicherstellen, das deine "preiswerte" Filterung nicht doch deine Augen schädigt / schädigen kann.

Ab und zu kommt man mal preiswert durch´s leben, wenn man z.B. die offenen Diodenlasergravierer aus China betreibt. Dafür gibt es UV-Absorbierendes oranges Acryl.

Und weil die Chinesen, die so Dinger preiswert in die ganze Welt schmeissen, wahnsinnig viel Rücksicht auf deine Augen nehmen, tun die da sogar Schutzgläser bei, die Teilweise garnichts taugen. Der ungelernte/uninformierte Käufer vertraut dem Plastegelumpe aber.

Das ist russisch roulette.

Tu dir selbst einfach einen gefallen. Bleib erst mal bei einem Lasertyp. Hol dir die passende Schutzbrille dazu, wo auch ein Messprotokoll beiliegt und dann mache deine experimente. Und ein paar Monate später kommt der nächste Pointer an die Reihe und die nächste Brille.

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Creepy
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2022 4:41 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Not really

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Creepy » Fr 02 Sep, 2022 9:18 pm

Death hat geschrieben:
Fr 02 Sep, 2022 5:23 pm
Du bist ein junger Mensch, hast gesunde Augen und bist Student.

Du hast nichts davon, irgendwann älter zu sein, halbblind zu sein, das Studium abgebrochen und Harz4

Wenn du preiswert experimentieren möchtest, dann mach deine Versuche in einer Lichtdichten Box und quäl eine USB Kamera in den suizid.

Oder schreib dich für Physik ein, dann kannste wenigstens Labormaterial in der Uni nutzen. Oder geh am Wochenende irgendwo Kellnern oder was weiß ich um an Kohle zu kommen.


Meine Fresse... wir hatten die letzten 14 tage eine Diskussion in einem anderen Forum, weil einer mit 50 Euro seine Tattoo´s verschwinden lassen möchte.

Was geht bloß in euren Köpfen vor, das ist doch nicht mehr normal. Beschäftige dich mit Optik und Laser erst mal lesend und dann kannste gewisse Sachen vorher ausrechnen, du bist ja schließlich kein Dummkopf.

Neue Augen kriegt man nicht umsonst, auch nicht per Facebook oder TikTok oder per Amazon prime.

An irgendeiner Stelle hat die ältere Generaton versagt, ich weiß nur nicht wo :?
Keine Sorge, ich nutze weder TikTok noch Facebook und lege sehr viel Wert auf meine Augen.

Es ging mir nur prinzipiell darum, dass ich wissen wollte, ob es gute Alternativen gibt, welche eben preiswerter sind, gerade auch weil ich noch nicht weiß, ob ich das Thema Laser in der Praxis weiterverfolge.
Death hat geschrieben:
Fr 02 Sep, 2022 8:21 pm
Andersrum erklärt....

wie willst du Sicherstellen, das deine "preiswerte" Filterung nicht doch deine Augen schädigt / schädigen kann.

Ab und zu kommt man mal preiswert durch´s leben, wenn man z.B. die offenen Diodenlasergravierer aus China betreibt. Dafür gibt es UV-Absorbierendes oranges Acryl.

Und weil die Chinesen, die so Dinger preiswert in die ganze Welt schmeissen, wahnsinnig viel Rücksicht auf deine Augen nehmen, tun die da sogar Schutzgläser bei, die Teilweise garnichts taugen. Der ungelernte/uninformierte Käufer vertraut dem Plastegelumpe aber.

Das ist russisch roulette.

Tu dir selbst einfach einen gefallen. Bleib erst mal bei einem Lasertyp. Hol dir die passende Schutzbrille dazu, wo auch ein Messprotokoll beiliegt und dann mache deine experimente. Und ein paar Monate später kommt der nächste Pointer an die Reihe und die nächste Brille.

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Das mit den tollen chinesischen Plastikbrillen habe ich schon öfter mitbekommen. Die wirken Wunder – wenn man sich gegen Papierflieger schützen will.

Werde erstmal gucken, dass ich mir eine gute Brille hole, bevor ich mir einen Laser besorge.

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe.

Ganz andere Sache, die ganzen kleinen roten 3-5V laser auf z.B. AliExpress die (angeblich) unter 5mW laufen, welche man für 1€ pro 10 Stück kaufen kann, sind die eigentlich in der Form sicher, dass sie unter 5mW sind? Oder muss man da auch aufpassen? Die wären für ein paar kleine Robotik-Projekte recht interessant für mich^^

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Fr 02 Sep, 2022 9:29 pm

Du fragst, ob du dir an Produkten vom Teufel pers. die Finger verbrennen kannst obwohl es als "kalt" angepriesen wird ?

Auch für Laser gilt : Vertrauen ist blödsinn, Kontrolle ist besser.

Trau dem Chinesen nicht weiter, als du einen werfen kannst.

Ohne Messgerät ist alles Kristallkugelspielerei.

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Fr 02 Sep, 2022 9:40 pm

Die Chinesen interessieren Regeln nicht, die Partei steht im Vordergrund, also lügen die dir das blaue vom Himmel und verkaufen hinter deinem Rücken deine Mutter an den erstbietenden....

Du machst gerne auf Elektronik, dann lese dich hier im Forum mal ein um selber ein Messgerät zu bauen, das wär doch mal ein schicker Anfang für dich :D

irgendwo hab ich mir den link aus dem Forum hier abgespeichert, finde den aber gerade nicht auf die schnelle

Dann kannst du mit Hilfe der anderen hier dein Messgerät mal abgleichen oder mit Hilfe von gesicherten Pointern.

Gute Lasermodule kosten nicht 28 Cent pro Stück mit Messprotokoll und LK 2.

Wir helfen dir gerne, wirklich aber halte dir China ein bissle auf Abstand :D

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Fr 02 Sep, 2022 10:34 pm

Hilfe !

Ich finde die schöne Seite hier zu dem Selbstbau - Laserleistungmessgerät nicht mehr wieder.

War mit TEC und SMD-Widerständen auf der Rückseite aufgeklebt und eingerußt mit Kerze und es war erstaunlich genau...

Das ist doch noch garnicht so lange her. Ihr hattet das auch auf einem der letzten Freaktreffen getestet mit anderen Messgeräten.

Ist der User nicht mehr unter uns und hat seine Beiträge gelöscht ?

Ich finde nur das sehr alte topic wieder mit TEC und so :(

Creepy
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23 Jul, 2022 4:41 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Not really

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Creepy » Sa 03 Sep, 2022 1:21 am

Das Messgerät hört sich auch recht interessant an.

"Traue einem Chinesen nicht weiter als du ihn werfen kannst" - der war gut^^

Fällt mir gerade ein, muss noch paar MOSFETs bestellen

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » Sa 03 Sep, 2022 8:33 am

Es scheint so, als wenn der Beitrag weg ist.

Aber hier kannst du dich auch mal reinschnüffeln :)

viewtopic.php?f=43&t=41909&hilit=%2Bleistungsmesser

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 1044
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von JETS » So 04 Sep, 2022 9:50 am

Für den Einstieg kann ich dir die qualitativ guten und trotz ehrlicher Angaben bezahlbaren Laser von Laserfuchs empfehlen.
5mw heißt aber nicht automatisch dass man sicher reinschauen kann, das sollte man nichtmal bei 1mw absichtlich machen. Bei 1mw ist das Risiko aber immerhin bei versehentlichen Treffer wesentlich geringer. Bei 5mw und hoher muss man aber schon sehr gut wissen was man tut, also lerne und taste dich langsam ran.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Death
Beiträge: 776
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Empfehlungen für Laserbrillen

Beitrag von Death » So 04 Sep, 2022 9:53 am

Ja genau :)

Kannst du auch mal bei Picotronic reinschauen. Sind allerdings keine Chinapreise dafür sind die Werte gesichert.

https://shop.picotronic.de/

Antworten

Zurück zu „Lasersicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste