Pr:Ylf Laser

Forum für Laserbastler.
Benutzeravatar
NiklasH
Beiträge: 58
Registriert: Di 18 Mai, 2021 9:38 am
Do you already have Laser-Equipment?: Co2-Lasercutter, 445nm Galvo laser engraver, DPSS 693nm + 532nm, N2 TEA Laser, all homebuilt

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von NiklasH » So 12 Sep, 2021 3:19 pm

Ich denke, du hast recht mit deinen Einschätzungen.

Ich habe mal mit Solidworks folgende Simulation gemacht: Der Kristall wird an den Flächen mit 0.6W aufgeheizt (Ich habe da Angaben von 35% bis 60% Absorbtion bei 444nm gefunden, also habe ich bei 1W den größeren Wert genommen). Der Kristall ist 100% thermisch leitend mit dem Alu verbunden. Dazu kommt natürlich die Konvektion der Luft. Der Konvektionskoeffizient ruhender Luft ist 2-10 W/(m²K), ich habe 10 genommen.
https://www.schweizer-fn.de/stoff/wuebe ... g_gase.php
Da wird der Kristall etwa 43°C warm (Bild 1). Schon etwas mehr als handwarm, wobei das natürlich nur an den dem Halter abgewandten Ecken ist. Ist glaub ich noch nicht dramatisch, aber wenn der Konkakt zum Halter nicht perfekt ist, kann das schon etwas mehr werden.

Mit bewegter Luft (Konvektion 12-120, hier 60), werden nur 31°C erreicht, also ein wenig mehr als Raumtemperatur. Das ist okay.

Also: Auch in der Hinsicht auf Langzeiteinsatz baue ich noch einen kleinen Kühlventilator ein. Ein kleines Pelztier wäre auch gut, aber die kleinen kosten immer so viel.. :mrgreen: Mindestens 25€ plus Kühlkörper und Ventilator... Und die normalen, günstigen Dinger (40x40) sind zu groß für den Halter.

Die Temperatursensoren sind aber ne gute Idee! Das mach ich auf jeden Fall.

LG Niklas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3494
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von Hatschi » So 12 Sep, 2021 3:34 pm

Halli Hallo

Pass nur auf das du dir keinen Staub auf die Pumpseite vom Kristall pustest.
Bei 1W Pumpleistung ist da schnell die Oberfläche angebrutzelt und kaputt!

Hatschi

Benutzeravatar
NiklasH
Beiträge: 58
Registriert: Di 18 Mai, 2021 9:38 am
Do you already have Laser-Equipment?: Co2-Lasercutter, 445nm Galvo laser engraver, DPSS 693nm + 532nm, N2 TEA Laser, all homebuilt

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von NiklasH » So 12 Sep, 2021 4:04 pm

Ah das ist ein sehr guter Punkt.. Ich will den schon im recht staubigen Keller lagern und auch betreiben. Dann ist es vielleicht besser, die Ventilatoren ganz wegzulassen und die Peltiers mit einem internen Wasserkreislauf zu kühlen, der die Hitze an die Bodenplatte abgibt. So kann das Gehäuse komplett luftdicht verschlossen werden. Der Farbfilter ist das Ausgangsfenster.

Benutzeravatar
medusa
Beiträge: 913
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Eigenbau N2, Ne, DPSS
ALC60X, LGK7812, ILT5490, ALC909D, ALC909Z, Omnichrome643
Omnichrome 56X
China CO2
LGK 7626
und die übliche Handvoll kleine HeNe und Dioden...
Wohnort: Köln

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von medusa » Di 14 Sep, 2021 5:40 pm

Schick, daß Dein Kristall da ist. Welche Dimension hat denn der kleine Freund?
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.

Benutzeravatar
NiklasH
Beiträge: 58
Registriert: Di 18 Mai, 2021 9:38 am
Do you already have Laser-Equipment?: Co2-Lasercutter, 445nm Galvo laser engraver, DPSS 693nm + 532nm, N2 TEA Laser, all homebuilt

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von NiklasH » Di 14 Sep, 2021 7:50 pm

Hi medusa,

der Kristall ist 2x2x6mm groß. In der Tat recht klein, aber das reicht ja erstmal. Ich habe den für 150€ bekommen, also beschwere ich mich definitiv nicht :D

LG Niklas

Benutzeravatar
medusa
Beiträge: 913
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Eigenbau N2, Ne, DPSS
ALC60X, LGK7812, ILT5490, ALC909D, ALC909Z, Omnichrome643
Omnichrome 56X
China CO2
LGK 7626
und die übliche Handvoll kleine HeNe und Dioden...
Wohnort: Köln

Re: Pr:Ylf Laser

Beitrag von medusa » Di 14 Sep, 2021 11:34 pm

Der ist schön günstig. ich hatte bei denen nur die 3x3x5er gesehen, die kosten deutlich mehr.

Was den staubigen Keller angeht, Laser sind generell eine Spielwiese für mich, da wird immer irgendwo dran rum getuned und gepusselt. Ich hab auch ein weniger staubiges Bastelzimmer dafür.
Trotzdem wird das zusammengesetzt, wenn ich was damit machen will, und danach wandern die Einzelteile wieder in staubsichere Tüten und Boxen. Aufbauen und Einstellen gehört doch auch zum Spaß.
Kollimator und Filter gibt's auch keinen. Hinter dem OC sind die Photonen frei, bestenfalls lasse ich den Strahl durch mein Amici-Prisma laufen, um die Einzelkomponenten zu sehen.

Mir geht es halt um den Laser selbst. Mit dem Strahl was zu machen ist nicht so meins. Aber das schrieb ich ja schon...
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.

Antworten

Zurück zu „Selbstbau: Laser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast