RGB richtig justieren

Alles zum Thema Optik.

Moderator: ekkard

Antworten
logodruck
Beiträge: 7
Registriert: Mi 21 Apr, 2010 8:15 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Neuling

RGB richtig justieren

Beitrag von logodruck » So 05 Nov, 2023 12:51 am

Hallo, gerne möchte ich mir von euch fachliche Hilfe holen.

es geht um das Justieren der RGB Laser.
Ich betreibe 3 Pegasus rgb Laser. Mir ist bewust das dieses keine top Geräte sind, aber für mich ist es der Einstieg und auch der weg die technik zu verstehen.

der Grüne Laser scheint der hauptstrahl zu sein zum einstellen?
vom Galvo geht zu erst der Blaue, dann der Rote und dann der grüne Laser

Mir ist bewust das alle 3 Laser genau übereinander eingestellt werden müssen, so das alle 3 einen einzigen Strahl / weiß ergeben. was mich nun wundert ist, das dieses nicht der Fall ist, die Galvo ausgabe jedoch auf den Testbild ein bild ergeben das ok ist. Bedeutet es immer zwangsläufig, das auch auf den dicro spiegeln nur ein einziger punkt zu erkennen sein muß wenn alle korreckt eingestellt ist? man erkennt auch auf den Galvo spiegel das nicht alle Laser auf einem Punkt liegen, trotzdem ist die Ausgabe ok, habe ich da einen denkfehler? Habe versucht es so einzustellen, das wirklich auch aufden Dicro Spiegel nur ein Punkt besteht, aber das funktioniert einfach nicht! Ich habe ein Testbild ausgegeben und dann rot und blau identisch auf das Testbild gelegt. Was mich dann noch interessieren würde ist: wie stellt man fest ob die Polisation von 2 roten dioden über einen Polwürfel richtig eingestellt sind und beide Dioden somit mit perfekt eingestellt sind und maximale Leistung ergeben (drehen der Diode) Beste Grüße und vielen dank an euch Profis

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 1101
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: RGB richtig justieren

Beitrag von JETS » Di 07 Nov, 2023 9:24 am

Ja, du denkst da richtig, am besten stellst du erst den längsten Strahl ein, also bei dir den blauen. Dieser sollte den ersten Spiegel mittig treffen und wenn du mir kleiner Leistung einen Kreis scannst sollte dieser komplett auf dem zweiten Spiegel liegen. Bei Billigkisten wird dir da viel davon dran vorbeigehen, Versuche trotzdem so viel wie möglich auf den Spiegel zu bekommen. Dann richtest du die zweite Farbe passend dazu ein, wichtig ist dass direkt nach dem Dichro schon beide strahlen ineinander sind, falls einer davon dicker ist einfach Mitte schätzen. Je nachdem wie hochwertig die Halter sind geht das mehr oder weniger gut, oft muss man da schon das Modul selbst schieben oder gar unterlegen. Achte auch auf die Höhe des Strahls. Wenn auch dieser direkt nach dem Dichro und am Scanner passt, hast du genug Übung für die letzte Farbe. 👍
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Antworten

Zurück zu „Optik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste