Suche holotaugliche Laserdiode

Alles rund um die Holographie.

Moderator: floh

Antworten
Benutzeravatar
bernd552
Beiträge: 16
Registriert: Mo 29 Jun, 2009 10:17 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pulslaser 527 nm
Compas 532 nm
Wohnort: Dreieich bei FFM

Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von bernd552 » Fr 24 Jan, 2020 3:56 pm

Hallo in die Runde,

.... im Laserforum war diese Frage wohl nicht richtig plaziert, deshalb versuche ich es mal hier.

ich suche eine Single Mode Laserdiode 630-640 nm mit min 10-30 mW Leistung, räumlicher und zeitlicher Kohärenz für holografische Kontaktkopien (mit Kohärenzlänge von min 10 mm).

Weiß evtl. jemand hier von LD-Typen die dieses können (ideal gleich mit passenden, intergrierten oder externen Treiber)?
Sicherlich muß die LD temperaturstabilisiert werden.?

Grüße
Bernd

holo53
Beiträge: 158
Registriert: Di 02 Jul, 2002 12:00 pm
Wohnort: Schweiz

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von holo53 » Sa 25 Jan, 2020 3:11 pm

Schau Dir das mal an: http://www.litiholo.com/hologram-upgrad ... 6x8Section

Ich hatte inzwischen Gelegenheit, die Liti-Photopolymere (die vermutlich von Bayer-Covestro stammen) auszuprobieren. Die sind sehr gut - hoher Beugungswirkungsgrad und ziemlich gute Lichtempfindlichkeit. Die Liti-Platten bestehen aus einem Photopolymer, dass auf einen Kunststofffilm (wahrscheinlich spezielles Polycarbonat) aufgetragen wurde. Liti hat dann diesen Film wohl auf eine separate Glasplatte laminiert. Die Sandwichstruktur sieht demnach so aus: Glas - Photopolymer - Kunstofffolie.

Benutzeravatar
bernd552
Beiträge: 16
Registriert: Mo 29 Jun, 2009 10:17 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pulslaser 527 nm
Compas 532 nm
Wohnort: Dreieich bei FFM

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von bernd552 » Sa 25 Jan, 2020 5:57 pm

hallo Holo53,

danke für deine Antwort, die Litilaser habe ich auch schon gesehen ich traue den aber nicht zu, dass sie zum Kontaktkopieren (über xy Scanner) geeignet sind.
Die sind ohne eine Kühlung/Temperaturstabilisierung was bei Denysjuk sicher nicht stört, beim Scannen würde jedoch kurzzeitiges Modehopping oder zeitliche Kohärenzänderung gleich zum Ausfall von Belichtungszeilen führen, was gleich Auschuß wäre.

Gruß
Bernd

mikesupi
Beiträge: 1114
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied. Old School Beamtables from ACR, Datronik, Freitag, Lasermedia, Omicron, LPS, Tarm. RGB Systems from Arctos, Kvant, Martin, MediaLas, RTI, Sollinger, SwissLas, Tarm. Gaslasers from ALC, Coherent, JDS-Uniphase, Omnichrome, Lexel, Melles-Griot, Spectra Physics. Soft: Phoenix, Dynamics, LDS, LPS, HE, Sollinger DSP, Pango.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von mikesupi » So 26 Jan, 2020 1:01 am

Hi,

mich würde auch mal interessieren, ob es tatsächlich "spezielle" Holografiedioden gibt, und was sie von den Showlaserdioden (Singlemode) unterscheidet.

Eine TEC Regelung kannst Du leicht selber bauen und die Diode damit recht frequenzstabil halten. Ansonsten ist immer noch der gute alte Helium-Neon Laser erste Wahl. Die roten 632.8 nm dürften auch zum Filmmaterial passen.

Wenn es noch genauer sein muss, dann würde ich mich für einen grünen 532nm DPSS Laser entscheiden, die besseren Köpfe haben nicht nur eine Temperturstabilisierte IR-Diode, das KTP Kristall wird ebenfalls stabil gehalten.

Beides bekommst Du günstig gebraucht in der Bucht. Beim DPSS sollte es aber ein Kopf mit TEC Controller sein, z.B. von CNI.

Du kannst auch ganz etwas exotischen nehmen, nämlich einen Single Line Argon-Ionen Laser mit 488nm (Türkisblau), das ist die stabilste Variante.

LG
Mike



...

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3462
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von Hatschi » So 26 Jan, 2020 7:43 am

Halli Hallo

Wenn ich mir den Aufpreis für die 20mW Rote ansehe, und dann auch noch die Grüne und Blaue vom Vollfarbhologramm scheint da gar nichts besonderes daran zu sein!

Hatschi

Benutzeravatar
bernd552
Beiträge: 16
Registriert: Mo 29 Jun, 2009 10:17 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pulslaser 527 nm
Compas 532 nm
Wohnort: Dreieich bei FFM

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von bernd552 » So 26 Jan, 2020 12:52 pm

Hallo Mike,

HeNe / Ar Laser habe ich mehrere, ich möchte jedoch einen smarten, mobilen und schnell einsetzbaren Scankopf mit einer intergrierten Laserdiode bauen (Einheit wäre dann faustgroß).
Gaslaser sind da nicht sooo passend.

Wir sind ja fast Nachbarn, hättest du evtl. eine entsprechende LD zum Test da (ich habe schon 3 unterschiedliche single mode versucht, die gehen zwar, zeigen nur veränderliche Kohärenz) ?

LG
Bernd

mikesupi
Beiträge: 1114
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied. Old School Beamtables from ACR, Datronik, Freitag, Lasermedia, Omicron, LPS, Tarm. RGB Systems from Arctos, Kvant, Martin, MediaLas, RTI, Sollinger, SwissLas, Tarm. Gaslasers from ALC, Coherent, JDS-Uniphase, Omnichrome, Lexel, Melles-Griot, Spectra Physics. Soft: Phoenix, Dynamics, LDS, LPS, HE, Sollinger DSP, Pango.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von mikesupi » So 26 Jan, 2020 5:11 pm

Hi Bernd,

habe schon gesehen, dass Du in der Nähe bist :-)

Was meinst Du mit "veränderliche Kohärenz", ändert sich die Frequenz/Wellenlänge?

Direkte Solid State Laserdioden haben große exemplarische Streuungen und verändern ja nach Temperatur ihre Wellelänge, wenn Du sie per TEC kühlst, geht die Wellenlänge herunter, bzw. erhöht sich die Frequenz.

Bei DPSS Lasern ist das anders, da ja der eigenliche Laservorgang im Nd:YVO4 Kristall stattfindet, die Frequenz wird dann im KTP verdoppelt. Der letzte Rest der IR Strahlung von der Pumpdiode wird dann idealerweise im Filter ausgeblendet.

Ich würde mich für einen DPSS Kopf entscheiden, die Frage ist nur, ob Dein Filmmaterial die Wellenlänge kann. DPSS gibt es natürlich auch in Rot mit 671 nm, das wird dann aber ein teurer Spaß.

Du wirst also nicht "die" direkt laser emittierende Diode finden, die dich glücklich macht. Das muss dann schon ein kompletter temperaturgeregelter Kopf sein, der wird dann aber eher zwischen 100 und 350mW Leistung haben, was sich natürlich herunterregeln lässt. Übrigens gibt es auch Wellenlängenschwankungen je nach verwendeten Diodenstrom.

Ich kann mal schauen, ob ich noch ein MediaLas oder HB-Laser Modul habe, die sind komplett geregelt, und liegen bei 650nm.

LG
Mike


PS: Ich habe HeNe Röhren aus Kassenscannern, die sind nicht länger als 10cm inkl. 12V Netzteil.


...

holo53
Beiträge: 158
Registriert: Di 02 Jul, 2002 12:00 pm
Wohnort: Schweiz

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von holo53 » Mo 27 Jan, 2020 8:10 am

bernd552 hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 5:57 pm
hallo Holo53,

danke für deine Antwort, die Litilaser habe ich auch schon gesehen ich traue den aber nicht zu, dass sie zum Kontaktkopieren (über xy Scanner) geeignet sind.
Die sind ohne eine Kühlung/Temperaturstabilisierung was bei Denysjuk sicher nicht stört, beim Scannen würde jedoch kurzzeitiges Modehopping oder zeitliche Kohärenzänderung gleich zum Ausfall von Belichtungszeilen führen, was gleich Auschuß wäre.

Gruß
Bernd
Du willst punktweise belichten oder gleich linien/zeilenweise? Auf was für ein Aufnahmematerial?

blackbird
Beiträge: 1360
Registriert: Do 08 Sep, 2005 4:37 pm
Wohnort: Paris - France

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von blackbird » Sa 08 Feb, 2020 3:41 pm

Hallo Bernd,

Ich benutze DeepL.com für die Übersetzung, weil ich kein Deutsch spreche, also Vorsicht vor Unklarheiten!
Es gibt Dioden, die von ihrer Konstruktion her Monofrequenz haben: die DFB- oder DBR-Dioden und einige VCSEL.
Beispiel: https://rpmclasers.com/wp-content/uploa ... 20RPMC.pdf
Aber das ist nur die Komponente, dann brauchen Sie eine Stromversorgung UND eine Temperaturstabilisierung.
Es ist ziemlich teuer, und man braucht sowieso eine Temperaturstabilisierung.
Dann können Sie selbst eine ECDL-Diode herstellen, aber Sie müssen ein bisschen basteln!
https://www.jove.com/video/51184/constr ... for-atomic

Manchmal können wir auch eine einfache Diode finden (z.B. 100 mW, aber trotzdem nur ein räumlicher Modus! ), die eine einzige Frequenz bei geringer Leistung (z.B. bei 20 mW) haben kann ... wir müssen testen.
Beispiel: https://www.ushio-optosemi.com/document ... 3TG_R0.pdf
oder:
http://www.socle-tech.com/doc/IC%20Chan ... 1IA2GC.pdf

Zum Glück gibt es ebay...

Viel Glück dabei,

Fab.
Übrigens, ich interessiere mich für den Bayfol HX 200 /Covestro Holofilm! :-)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Benutzeravatar
bernd552
Beiträge: 16
Registriert: Mo 29 Jun, 2009 10:17 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pulslaser 527 nm
Compas 532 nm
Wohnort: Dreieich bei FFM

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von bernd552 » Mi 12 Feb, 2020 5:41 pm

Hallo Blackbird,

danke für deine Links und Empfehlungen, beides hat mir sehr gut weiter geholfen!!

Über die Sharp-LD wurde schon in anderen Holokreisen berichtet, deshab diese nach deinem Tipp auch gleich bestellt.
Für den Preis kann man auch nicht viel fasch machen :)

Wegen des Photopolymeres hast du eine PM von mir.

Viele Grüße
Bernd

p.s. die Übersetzung ist perfekt

Benutzeravatar
Eu1eOne
Beiträge: 564
Registriert: So 27 Sep, 2009 10:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1,5W 592nm Faserlaser
1,0W 660nm Laserquantum DPSS
30mW 555nm Faserlaser
Jenlas D2.3 532nm 3W
Coherent Innova Star C ArKr an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Coherent Innova Star mit 6 Linien HIgh Power Optiken
Cohernet I90 488nm Single Line Optiken
Coherent Enterprise 2 ArKr mit Laserpure 5
Spectra Physics Chroma 5 LA-LD
Spectra Physics SP168 Colorshot
Laserphysics Reliant 300WC + 8 Kanal AA PCAOM
Omnichrome 643 ArKr mit Weißlichtoptik
ALC 60X und diverse luftgekühlte argons
Laseranimation Sollinger Accurate
CT6210H mit Medialas Microamp 2,2x CT6210H mit CT678xxx
Lightline Laserbank mit 2 x G120D + 2 x Fiberunit mit G120D
Easylase, Easylase 2, Netlase, Riya 3in1, LDS 2010, Dynamics, Phoennix 4 Pro Plus
Keydesk 2, Keydesk 3+, Vidal 2, Vidal 3
LD2000, Pangolin Beyond Advanced
Lasermedia ZAP, Lasermedia Level 2
Lasergraph DSP Compact
Ophir 20C-A-1-Y
3W RGB 1,2W 637/640/658er 1,6W 532nm, 1W 445nm (mit 2 x 500mW Orginal Nichia) mit CT6210
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von Eu1eOne » Do 13 Feb, 2020 8:56 pm

Eventuell findet ihr ja auf dieser Seite ein paar Informationen
http://redlum.xohp.pagesperso-orange.fr
Coherent Innova Star C LD-R ArKr @ 3,8W an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Spectra Physics Chroma 5 ArKr, Reliant 300WC , Omnichrome 643 ArKr (RGB Highpower Optiken)
637nmm + 658nm @ 1,3W 532nm 1,6W 445nm @ 1W ( 2x 500er Orginal Nichia) CT6210

blackbird
Beiträge: 1360
Registriert: Do 08 Sep, 2005 4:37 pm
Wohnort: Paris - France

Re: Suche holotaugliche Laserdiode

Beitrag von blackbird » Mi 19 Feb, 2020 10:24 pm

That's the link I was looking for ! :D
Thanks .

Blackbird

Antworten

Zurück zu „Holographie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste