Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Allgemeine Fragen zu Lasershow Software und Show-Programmierung.
Antworten
die-zunge
Beiträge: 766
Registriert: So 17 Sep, 2006 11:17 pm
Wohnort: Durmersheim (Baden-W)

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von die-zunge » Mi 20 Feb, 2019 9:01 pm

Hallo zusammen,

meine Name ist Arnd und ich wohne seit knapp über 50 Jahren in der Stadt Essen.
Genau da, wo mal ein Laser auf dem Rathaus war :-) Einige Zeitungsausschnitte habe ich noch aus der Zeit.
Mal reingeschnuppert in das Laserhobby habe ich dann mit HeNe Bausatz von ELV.
Das Jahr 2019 soll ein Neueinstiegt in das Hobby sein.
Da ich vor 5 Jahren zuhause auf MAC umgestiegen bin, wird es nach ersten Recherchen wohl recht schwierig mit
diesem OS. Vielleicht der Raycomposer? Nur leider erreiche ich den Herren nicht via Mail oder Telefon.
Ich werde mich mal durchs Forum schlängeln und ein bisschen querlesen.

Tschöö
Arnd
Hallo Arnd

Installiere doch Windows parallel auf deinen Mac, dann kannst du alle Laser-Soft laufen lassen wie Dynamics, HE-Laserscan und andere... Von denen gibt es auch Demoversionen...

Grüßle aus Ba-Wü

Uwe

P.s.: So mache ich es auf meinem Macbook Pro auch....

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 250
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 400mW Selbstbau-Chaoskiste (450/520/650) mit 20k Billigscannern und Gratings via HE Laserscan mit Easylase II DMX. Es tut und leuchtet schön bunt. :-)
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von R3N3 » Mi 20 Feb, 2019 9:21 pm

Naja. Ich hätte ja auch gerne zu den anderen Programmen auf Windows auch noch Raycomposer getestet... Auf Linux... Nativ... Ohne Dualboot oder Windows-Simulation... Die Testversion ist auch wirklich echt super... Aber ich bin da genau so weit wie Arnd... :roll:

LG, Rainer

Sledge67
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16 Feb, 2019 11:11 am
Do you already have Laser-Equipment?: Zur Zeit nicht. Habe Interesse an dieser Raycomposer Software mit dem entsprechenden DAC, da ich auschlließlich auf Mac OS unterwegs bin.
Wohnort: Essen

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von Sledge67 » Do 21 Feb, 2019 2:24 pm

Hallo Uwe, hallo Rainer,

danke für den Tipp mit Bootcamp & Co. Das wäre aber nur die absolute Notlösung, da ich mich vor einigen Jahren
von Windows verabschiedet habe.
Ich werde weiterhin versuchen, Robin Adams zu erreichen und hoffentlich Erfolg haben. Sonst würde ich versuchen,
eine der Windows Lasersoftwareprodukte unter Wine laufen zu lassen. Da ist dann nur die Frage, welcher DAC damit
läuft :-)
Es bleibt spannend.

Viele Grüße
Arnd

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3870
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von adminoli » Do 21 Feb, 2019 2:57 pm

Sledge67 hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 2:24 pm
... Sonst würde ich versuchen,
eine der Windows Lasersoftwareprodukte unter Wine laufen zu lassen. Da ist dann nur die Frage, welcher DAC damit
läuft :-)
Bei einem Netzwerkdac wäre das Problem gelöst, aber evtl. Dongle durchreichen könnte aber noch zur Herausforderung werden.

Gruß
Oli

Sledge67
Beiträge: 3
Registriert: Sa 16 Feb, 2019 11:11 am
Do you already have Laser-Equipment?: Zur Zeit nicht. Habe Interesse an dieser Raycomposer Software mit dem entsprechenden DAC, da ich auschlließlich auf Mac OS unterwegs bin.
Wohnort: Essen

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von Sledge67 » Mo 25 Feb, 2019 4:31 pm

Habe am Wochenende ein bisschen mit Windows unter Fusion oder Wine auf dem Mac getestet.
Das hatte eher was von Quantentheorie mit Geht und geht nicht. Lief überhaupt nicht zuverlässig mit einem
Enttec DMX Pro Interface, leider.
Werde jetzt Bootcamp installieren :-)

LG
Arnd

Benutzeravatar
Neutrogen131313
Beiträge: 45
Registriert: Fr 18 Mai, 2018 1:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Tarm Two, KVANT Atom 20 FB4 20Watt Projektor, 10Watt Projektor Eigenbau, Pangolin Beyond 3 Software, ET8000 Eyemagic Scanner, 589nm Yellow 0.7watt DPSS, 457nm Blue 2watt DPSS,660nm Red 1watt DPSS, 2x RGB 4watt, 532nm Green 700mw DPSS, Orange 593.5nm 80mw DPSS, 10Watt OEM RGB Modul, 589nm Yellow CNI OEM-W 2Watt DPSS, 604nm Orange-Rot CNI OEM-W 1,8Watt DPSS, DT-50 Scanners, 638nm RED 2Watt OEM-Modul, 450nm 7watt OEM-Modul, 5Watt 808nm Modul, div CNI-Laser Equipment, Optisches Breadboard von Thorlabs...usw.
Kontaktdaten:

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von Neutrogen131313 » Mo 25 Feb, 2019 7:30 pm

Hallo,

soweit mir bekannt ist, ist wine ein emulator und leider supporten emulatoren nur ganz schlecht externe devices zudem ist wine für linux konzipiert, ich würde MACOSX aber eher als Exot bezeichnen und nicht als Linux Disti :)
Was enttec betrifft habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht aber unter windoof :)

lg Neutro

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 250
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 400mW Selbstbau-Chaoskiste (450/520/650) mit 20k Billigscannern und Gratings via HE Laserscan mit Easylase II DMX. Es tut und leuchtet schön bunt. :-)
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Win-Lasersoftware auf MacOS und Linux

Beitrag von R3N3 » Mo 25 Feb, 2019 10:23 pm

Also es gelang mir zumindest unter Linux mit Virtual Box und Win 7 letztlich HE Laserscan mit seinem Dongle und der Easylase II zu betreiben, auch wenn ich das Durchreichen der USB-Anschlüsse und das Treibertheater als irre anstrengend empfand. Ich bin aber auch kein Programmierer, sondern nur Nutzer. Die Leistungsverluste waren abgesehen davon aber selbst auf meinem fünf Jahre alten "Gaming-Notebook" immens hoch.

Liebe Grüße, Rainer
Zuletzt geändert von scharwe am Di 26 Feb, 2019 8:32 am, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag auf Wunsch geteilt

Antworten

Zurück zu „Software & Programmierung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast