bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlase

Für alle Themen, die nichts mit Laser zu tun haben.

Moderator: Gooseman

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlase

Beitrag von tschosef » Mo 26 Dez, 2011 8:55 pm

Servus servus...

ich brauch ne Klagemauer... der ich mein Leid mitteilen kann... daher schreib ich das hier, vielleicht kommt ja der entscheidende Tipp....

ich bin wohl echt schon zu blöde. In der Tat.. ein besonderer Fachman in sachen Netzwerk und W-Lan bin ich wahrlich nicht.... Aber ich dachte "das bekomm ich wohl hin, denn so hoch ist mein ziel ja nicht gesteckt"...

mein Ziel war es:

1) NetLase an einem TP-LINK Accesspoint (typ TL-WA901ND V2). W-Lan Verbindung dann zu nem TP-Link (Typ TL-WN822N)..... mehr nicht... das gane unter windows 7 32 bit...

Vorrausgegangen ist folgendes schon bestehendes Setup:
PC.. Win 7, mit LAN an Fritz Box 7170 verbunden. Da drann hing bisher auch die NetLase.... W-Lan der Fritzbox funktioniert soweit, darüber auch Kontakt zur Netlase Möglich....

ich spiele nun schon seit 2-3 Stunden rum... wenn überhaupt, dann hab ich diese OLLE TP-Link Tool mal soweit gebracht, dass es gesagt hat "hura, die W-Lan Verbindung steht".... aber ich fand keine Netlase..
also weiter rum gedoktert.... IP Adressen geändert. und rum gewurstelt.. und überhaupt.
Was ich schaffe:
NetLase per LAN Kabel finden
AccesPoint per Lan Kabel einstellen


mehr aber auch nicht..
ein einziges mal sah ich am Arbeitsplatz unter Netzwer tatsächlich als Geräte den Accesspoint UND die Netlase kurz vorhanden... dann hab ich die Fritz Box mit dazu gestöpselt (W-Lan von der is derzeit eh deaktiviert) und dann war der rest wieder weg....

ich bin ein armer alter mann, und verstehe die Welt nicht mehr.. ich bin schon zu blöd...

Mal ne Frage an die Jungen: (dies nur um meinen Frust zu demonstrieren)
Wenn es eine Option gibt: "Radius Server IP"... und ihr wollt wissen, was das ist, und dann guckt ihr im Handbuch nach.. und da steht dann: Radius Server IP ist die IP Adresse des Radius Servers versteht IHR dann was damit gemeint ist? liegts an Mir, oder ist das alles ne große [zensiert], die Fachmänner verlangt, und keine solchen IT Einsteiger wie mich?

ich könnt echt kotzen.....

viele Grüße derweil... Tschosef, der wieder 3 Stunden vertrödelt hat, und eigentlich überhaupt gar keine zeit hat....

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » Mo 26 Dez, 2011 9:05 pm

Könnte es ein DHCP Problem sein? WLAN Router verteilen i.d.R. die IP's im Bereich 192.168.xx, wobei die erste oder letzte IP vom Router ist und als Gateway zu nutzen ist. Wenn Du also mit festen IP's arbeitest, sollte DHCP dissabled sein und Deine IP's sich im Bereich des IP Fensters vom Router befinden. Wenn ich das richtig verstehe, nutzt du den Router als Access Point zum "andocken" für die Netlase. Da gibt es ja verschiedenste Varianten. Schon mal als AdHoc probiert?
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 26 Dez, 2011 9:49 pm

hai hai...

jou, ich seh schon... ich muss erstmal netzwerktechnik studieren :oops: ich bin wohl echt ne vollniete.

AdHoc? ne.. Wie ? Was?....

Ziel is eigentlich ganz einfach, wenn ich wo "auftrete": Netlase steht weit weg, und soll mit PC vebunden sein... mehr nicht....

Wenn ich zu hause bin, hängt die netlase ganz normal am Lan Netzwerk....

hach je... ich werd mal googeln, und lesen ,und lernen ,und verzweifeln....
Hoffentlich gibts für meine Tochter dann schon das GrundschulFach "abkürzungen in der IT" :roll: Is echt schlimm..

ich guck mal ob ich das nachvollziehen kann, was du da geschrieben hast.
WLAN Router verteilen
Der W-Lan Router is da garnicht an, denn brauch ich ja dann eigentlich nicht.

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6161
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von guido » Mo 26 Dez, 2011 10:20 pm

Hi,

bin da auch ne Niete aber sollte doch gehen..

Deine Fritzbox steht auf "DHCP on" denke ich, sie ist also "Cheffe" und verteilt die IP-Adressen.
Ist wohl auch ne Netlase mit integriertem WLAN so wie ich das lese.
Die Netzlase sollte auch auf DHCP stehen, also Adresse automatisch beziehen.
An die Netlase dann den Accesspoint. So löppts bei dir wenn ich es richtig verstehe ??

Nun soll "abseits von zu Hause" die Fritzbox durch den TL-WN822N ersetzt werden.
Der muss dann als Router konfiguriert sein und "Cheffe" spielen. Also DHCP an und
Adressen verteilen.

Baust du es parallel zur Fritzbox auf dann sieht das WLan deines Laptops 2 WLans.
Einmal die Fritzbox und einmal den TL-WN822N. Der erteilt dann deinem Laptop und
der Netlase über den Accesspoint IP Adressen. Nach Verbindung mit diesem WLan solltest
du die Netlase sehen.

Benutzeravatar
yosh76
Beiträge: 410
Registriert: So 30 Dez, 2007 10:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Laser
Wohnort: Hattingen, Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von yosh76 » Di 27 Dez, 2011 1:00 am

tschosef hat geschrieben:
1) NetLase an einem TP-LINK Accesspoint (typ TL-WA901ND V2). W-Lan Verbindung dann zu nem TP-Link (Typ TL-WN822N)..... mehr nicht... das gane unter windows 7 32 bit...
Wenn Du zwei Router per Wlan koppeln möchtest, nennt sich das "bridging".
Zu finden in beiden Routern unter dem Punkt "WDS" (Wireless Distribution System).

Damit beide Router dann auch wie eine Netzwerkbrücke transparent funktionieren mußt Du folgendes tun:

1. Bei beiden Routern die MAC Adresse aufschreiben
2. Beide Router in das gleiche Netzwerk und Subnetz packen (bspw. 192.168.178.3 und .4 - .1 wäre dann die Fritzbox) und DHCP ausschalten
3. Bei beiden Boxen den gleichen Wlan Kanal + Schlüssel und Verschlüsselungsart einstellen
4. Jeweils die Mac Adresse des anderen Routers in den einen Router einstellen (Router A erhält also unter WDS die MAC adresse von Router B mitgeteilt)
Gateway bleibt dann die .1 Deiner Fritzbox. Und schwups hast Du eine Wlan Brücke. Beide Router können je nach Modus trotzdem noch als normaler Acces Point genutzt werden.
Gruß, Hakon
RGB 2,3W (Safety,Shutter,4x642+2x638 Optnext/532/445) RayTrack 35+
RGB 2 x Sat 1,2W Litrack (Safety,Shutter,1x642+1x658/532/445)
LDS-D/Mamba/HE Full (Netlases), Pangolin Quikshow (2 IF), Phönix Live 3 an Netlases

pardini
Beiträge: 383
Registriert: Di 20 Mai, 2008 9:06 am
Do you already have Laser-Equipment?: nie genug!
Wohnort: Leipzig

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von pardini » Di 27 Dez, 2011 8:51 am

hi tschosef,

das können leider vielfältige Probleme sein. Alle Antworten hier können einen Teil der Lösung sein.

Bei mir mit einem Edimax AP, war entscheident das Gerät in den Modus Access Point zu versetzen. (der konnte mehrere Modi) Natürlich sollten AP und Netlase im gleichen Netzwerksegment, glaube 192.168.0/1.x je nach DIP Schalter auf der Netlase (bei mir habe ich die IP der Netlase fest eingestellt). Dann mochten sich aber die WLan Karte im Rechner und der AP irgendwie nicht richtig. Es wurde eine erfolgreiche Verbindung zum WLan angezeigt, aber Daten kamen nicht rüber. Erst als ich im AP mal drastisch auf 54MBit und WPA zurück geschraubt hatte wollte die Verbindung auch funktionieren.

Versuch erst mal die Strecke zwischen Rechner und AP aufzubauen und die Setup Seite des AP im Browser aufzurufen. Wenn das schon mal steht, und das ist Grundvorrausetzung, ist der Rest Kleinkram.

Pardini

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1902
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von jojo » Di 27 Dez, 2011 11:40 am

Ich kenn jetz den Router nicht genau, aber ich hatte schon mehrere Problemanfragen, wo keine Verbindung zustande kam.
Eines der Hauptprobleme (ist mir auch schon passiert) ist, dass viele Leute hundertmal an irgendwelchen Settings und IP-Adressen rummachen, aber sich die Geräte oft erst dann die neuen Adressen austauschen, wenn sie zurückgesetzt oder neu angesteckt wurden.

Also wenn man glaubt, alle Adressen seien richtig vergeben, dann:
Router und NetLase AUS. Dann Router und NetLase wieder EIN.
In sehr vielen Fällen hat es geholfen, weil sich der Router erst dann neue Geräte reinzieht, wenn er eingeschaltet wurde. Ein RESET wird zwar theoretisch beim Speichern der Konfiguration ausgelöst, das klappt aber oft nicht immer.

Bei manchen Routern habe ich es aber auch selber nicht geschafft, mit festen IP-Adressen an der NetLase eine Verbindung zum Router herzustellen. DHCP an der NetLase hat da meistens schneller zum Erfolg geführt.

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

Benutzeravatar
medusa
Beiträge: 880
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Eigenbau N2, Ne, DPSS
ALC60X, LGK7812, ILT5490, ALC909D, ALC909Z, Omnichrome643
Omnichrome 56X
China CO2
LGK 7626
und die übliche Handvoll kleine HeNe und Dioden...
Wohnort: Köln

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von medusa » Di 27 Dez, 2011 12:09 pm

tschosef,

weder zu blöd noch zu alt. Das passiert auch professionellen Netzwerkadmins schon mal. Glaub mir, ich weiß es. :roll:

Check bitte die Subnetzmasken, die sollten beide auf 255.255.255.0 eingestellt sein. Voraussetzung ist, daß auch die Netzwerke übereinstimmen, also beide 192.168.0.0 oder beide 192.168.1.0 oder was auch immer der Router da will. Wichtig ist, die IP des Routers als Gateway anzugeben, wenn Du das manuell machst, sonst geht gar nix.

Zum Testen gibt es selbst unter Windoof das schöne Tool "ping". Jaaa, auf der Kommandozeile. 8) Mit ping 192.168.0.7 oder welche IP Dein Gerät aich immer hat, kannst Du erstmal checken, ob die Basisverbindung steht (die Laufzeiten der Nachrichten im Millisekunden werden dann angezeigt). Wenn da nix kommt bzw. von packet loss die Rede ist hat es absolut keinen Sinn weiterzumachen.

Einfacher ist es über DHCP, wie schon jemand geschrieben hat. Allerdings treten da über WLAN schon mal Probleme auf, wenn die Geräte ihr Protokoll aushandeln. Das Problem hatte unter anderem der iPad. Lösung kann sein, das Protokoll fest auf WPA (exclusiv-) oder WPA2 einzustellen (auf beiden Seiten) und nicht WPA/WPA2 (was bedeutet, daß die Geräte das selbst aushandeln könnten).

~medusa.
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Di 27 Dez, 2011 6:30 pm

Hai hai..


also... kurze info...
nach ewig langem rum spielen, hab ich es sogar hin bekommen. Fragt mich bitte nicht, was es denn nu genau war :oops:
Das problem is nicht netzwerk usw... das problem ist Win7 das so "Selbstständig" ist, und sich mal hier und mal da verbindet, mal dort ne IP will und dort n passwort... und überhaupt..... keine Ahnung scheis windows...

momentan gehts (so halbwegs)

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6161
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von guido » Di 27 Dez, 2011 6:55 pm

tschosef hat geschrieben: ..... keine Ahnung scheis windows...
Zählt nicht :-) CMD und Ping geht auch unter Win7

Was aber die optische "Lösungs" der Netzwerkumgebung angeht geb ich dir recht..

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Di 27 Dez, 2011 7:24 pm

hai hai....

jou, ping hilft aber auch nur, wenn schon die verbindung steht, oder irre ich mich?

Schobi hat mir vorhin etwas geholfen..... der hat auch wohl auch mehr Ahnung mit CMD und Co, als ich :-)

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6161
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von guido » Di 27 Dez, 2011 8:23 pm

Erich,

du kennst doch den Spruch.."Ich habe nichts falsch gemacht, ich habe nur 6 weitere Möglichkeiten
gefunden wie es NICHT geht..." :-)

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Di 27 Dez, 2011 9:24 pm

Genau so is es..... und das macht man so lange, bis man für sich eine findet, die dann geht.....
ätzend.....

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Sa 31 Dez, 2011 9:58 pm

hai hai..


jou.. wie sag ich immer " es is zum hena vegln"....

nu hatte ich die "Angelegenheit" ja so weit am laufen dass:
1) wenn usb W-lan karte nicht angestöpselt war, dann hat PC mit Fritzbox verbindung aufgebaut, und internett und alles ging wie immer

2) wenn ich usb-w-lan angestöpselt hatte, hat sich das Netzwerk mit dem Accesspoint verbunden, dort auch mit der Netlase.. die war ansprechbar... ABER... trotz FritzBox verbindung ging dann kein internett

Tjou.. diese "kleinigkeit" wollt ich vor 2 Stunden noch eben richten...
Nun.. 2 Stunden später bin ich so weit, dass ich zwar immerhin die Netlase in meiner Netzwerkumgebung wieder sehe, Dann das Internett wieder nicht geht, ABER ... leider schaff ich es nicht, auf die Netlase zu zu greifen.
Ich kann die netlase Webseite laden, ABER sobald ich per dll die Netlase öffnen will, gibt es keine.

Firewall is es scheinbar nicht, die hab ich deaktiviert....

man man man.. scheiß win7 echt übel.... Was ich gemacht habe? ich hab die vorher 2 Netzwerke die ich hatte, zu einem einzigen verbunden (gleicher IP Adressbereich).... dann ging erstmal garnix mehr ... weder Netlase, noch Internet..... tja.. schöner scheiß... ich glaub ich sollte den käse um 12 uhr an nen Böller binden :evil:

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

die-zunge
Beiträge: 765
Registriert: So 17 Sep, 2006 11:17 pm
Wohnort: Durmersheim (Baden-W)

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von die-zunge » Sa 31 Dez, 2011 10:36 pm

Hallo Erich

Nicht aufregen, im neuen Jahr wird ales besser :)
Wünsche euch allen einen guten Rutsch.
Grüßle
Uwe

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Sa 31 Dez, 2011 10:57 pm

hai hai..

da kann ich mich aber aufregen ..... noch 1 Stunde und 7 minuten bis zum launch des Accesspoints :evil:

ne... im ernst.

witzig is:
wenn ich den PC starte, mit Wlan USB, OHNE Lan Verbindung zur Fritzbox, dann klappts mit der Netlase.
Stöpsle ich dann LAN an, wird fritzbox gefunden, aber es geht kein internet.
steck ich dann wlan ab... dann geht internet....
steck ich dann wlan wieder an, wird netlase wieder gefunden.. geht aber ned.
ts ts ts....

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » So 01 Jan, 2012 5:47 pm

Das ist ein reines IP Problem. Hier scheint es entweder IP Kollision und dem damit verbundenen Abschalten der IP oder ein Gateway Problem, sowie am allerwahrscheinlichsten ein Routing Probelm zu sein. Also so richtig kann ich das bildlich noch nicht nachvollziehen. Vielleicht kannst Du ja mal eine Skizze von Deiner Wunschkonstallation machen und ich würde Dir bei dem IP Problem helfen.
Das heißt, wenn ich es richtig verstehe, deine FB ist nur für Internet und hat eine direkte Verbindung über WLAN zum PC. Also im Defaultmodus hieße das DHCP wird im Router ausgeführt, Dein USB WLAN wird bei Anmeldung meißt mit der gleichen IP verbunden, muss aber nicht.

Könnte also bei dem unter Start Button/ausführen/cmd "command" ausgeführten Befehl: ipconfig /all folgendes stehen:

eigene IP über USB Host: 192.168.1.2
Gateway Router: 192.168.1.1

Das wäre also eine 255.255.255.0 Subnetmask in diesem Fall

Jetzt würde ich mal den von der FB bereitgestellten IP Bereich checken, in meiner FB wäre das z.B. 192.168.178.20 - 192.168.178.200

Okay, jetzt solltest Du den IP Bereich Deiner Netlase Konfig checken, sollte die IP range im Bereich des DHCP Pools Deiner FB liegen, würde ich den IP Bereich
in der FB verkleinern, um Kollisionen auszuschließen.
Wenn ich das jetzt richtig interpretiere, fällt die Verbindung über USB WLAN zur Fritzbox Richtung Inet weg, wenn Du die Netlase über den Accesspoint verbindest. Richtig? Als erstes ganz wichtig, im Subnetting gibt es nur einen "Chef" der DHCP spielt. Viele AP's haben DHCP aktiv, daher würde ich das oben angeführte benutzen.

So weiter will ich erst mal nicht gehen und Deine Skizze abwarten. . . . .
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von goamarty » Mo 02 Jan, 2012 1:58 pm

So wie ich das verstehe hast (willst) du an deinem PC zwei verschiedene Netzwerkinterfaces betreiben. Einmal jenes, über das die FB dranhängt (falls die über USB dranhängt, dann ist es ein logischer Netzwerkadapter in der FB). Und einmal den USB-WLAN Stick.
Meines Wissens nach dürfen die nicht denselben IP Bereich nutzen, sondern der PC müßte nach Bedarf dazwischen bridgen oder routen.
Ich hatte da gelegentlich Probleme, wenn sich der PC trotz bestehender Kabelverbindung zusätzlich per Funk mit dem Router verband. Scheinbar haben manche Windows-Updates das deaktivierte WLAN Interface des PCs, welches ich nicht verwende, eingeschaltet.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 02 Jan, 2012 4:17 pm

Hai hai..

muss mal kurz aufklähren:

Standard Situation:

PC ==> FritzBox per LAN
An Fritzbox die Netlase..
Fritzbox auch zugang zum I-Net

das geht

Sonderfall
Für Besondere Situation (Licht machen) nutz ich die netlase einfach als Funk-DMX Verbidnung an einem Accesspoint.
Funkverbindung PC ==> Accesspoint über USB W-Lan Interface.

Das geht ja (nacheinander)... und eigentlich besteht nicht wirklich die Notwendigkeit, dass beides gleichzeitig geht.... ich dachte nur "eigentlich müsste es ja gehen" ... aber das Vorhaben hab ich nu erstmal beiseite gelegt, dennn es muss ja nicht sein.


Fakt ist: Wenn "alles angeschlossen ist" dann hab ich 2 netzwerke am PC... einmal das Accesspoint netzwerk 192.168.1.xxx Wobei der Accesspoint DHCP aktiev hat, weil sonst scheinbar das USB W-Lan interface keine IP Zugewiesen bekommt.... und dann das fritzBox Lan netzwerk 192.168.172.xxx....

Offensichtlich hat dann das Betriebssystem dann aber echt probleme raus zu finden, über welches netz nun auf das I-net, bzw auf die NetLase zu zu greifen ist.....

naja, wie auch immer..... Was ich brauche, funktioniert erstmal... am WE muss es laufen... nach dem notto "never change the running system" lass ich jetzt erstmal die Finger davon :-)


viele Grüße derweil, und viele Dank für eure Hilfe... eigentlich wollt ich mich ja nur ausheulen....

Danke auch an Adminolli für das Telefongespräch!

viele Grüße derweil
erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3928
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER
7 x Netlase(5 x LC) + 3x EL LC
Software: Dynamics + + Beyond
HE und sonstige
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von nohoe » Mo 02 Jan, 2012 4:44 pm

Hallo

Wenn beide Geräte mit einer 255.255.255.0 Maske laufen und ab 192.168.xxx.xxx abweichen ist es klar dass
du 2 verschiedene Netze siehst. Um eine WLAN Brücke zu erzeugen müssen beide Geräte unter 192.168.1.xxx
oder 192.168.178.xxx laufen.Es darf nur einen DHCP geben oder bei 2 DHCP Servern dürfen sich die Adressbereiche
nicht überschneiden. Diese Brücke geht nicht mit allen Geräten, am besten macht man sowas mit Geräten vom
gleichen Hersteller. Hast du keinen Kollegen, der dir Hardware von AVM zum Testen leihen kann.

Anfang letzten Jahres hatte ich nachdem ich aus dem 3. Stock ins Erdgeschoss gezogen bin ein ähnliches Problem.
Meine Telekom Hardware wollte sich nicht mit einem anderen Router im Accesspoint Modus brücken lassen.
Da gab es dann leider nur UMTS statt VDSL oder ich hätte mein Notebook in 2m Höhe auf dem Schrank betrieben,
denn bis dahin reichte das Signal von oben so gerade.

Auch im WLAN Zeitalter schwöre ich zum Lasern auf Kabel.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 02 Jan, 2012 5:48 pm

hai hai
Auch im WLAN Zeitalter schwöre ich zum Lasern auf Kabel.
das is der springende punkt.
NetLase zum lasern an Fritzbox per LAN (ohne W).

Für Licht (band) nur als DMX-Brücke an Accesspoint (nur DMX Ausgabe.. keine Laser Daten).

Viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » Mo 02 Jan, 2012 6:43 pm

Jetzt habe ich es verstanden, was Du möchtest:

Dennoch bin ich jetzt heiß darauf eine Lösung zu finden. . . . .

Dein PC ist mit der FB fest über LAN verbunden, das heißt hier wäre eine feste IP optimal, also geben wir mal der FB als interne IP:192.168.1.1 SN:255.255.255.0
Dein PC, insofern er nur als einziges Gerät angesteuert wird, erhält die feste IP:192.168.1.2 SN:255.255.255.0 GW:192.168.1.1 (Gateway zum Internet!!!)
Diese IP solltest Du aus dem DHCP Pool entfernen, insofern Du DHCP weiter benutzen möchtest.
Jetzt benötigen wir eine "virtuelle Bridge" zwischen der FB und dem AP, also eine Art Routerfunktion. Knackpunkt ist, dass sich die IP Addressen der beiden Netze unterscheiden sollten.
Vorher nehme ich an, hatten FB & AP jeweils DHCP. Das stört auch so lange nicht, als das der AP mit USB WLAN an deinem Heimnetz nicht aktiv war. Also ist folgendes passiert, dein PC hat beim anmelden am Router einen ARP gesendet und eine IP per DHCP Pool zugewiesen bekommen (Systemsteuerung - Netzwerk und Internet - Netzwerkverbindungen - LAN Verbindung - Internetprotokoll IP4 - Eigenschaften - IP automatisch beziehen ) Gleichzeitig wird Subnet und Gateway, sowie DNS Bestandteil deines LAN Adapters. Jetzt kommt der Punkt, wo Dein Problem beginnt, Du verbindest Deinen WLAN Stick mit dem PC. In dem Augenblick ist das WLAN Netz das "Begünstigte" und Dein PC bekommt per USB Stick vom AP eine neue IP verpasst, da dieser Stick auch automatisch eine IP anfragt. Des Rätzels Lösung wäre hier generell nur mit festen IP's zu arbeiten. Du kannst am AP auf jeden Fall den DHCP abschalten und über MAC Filtereinstellungen festlegen, wer sich alles am AP authentifizieren darf. Jetzt hast Du zwei Netze auf Deinem PC, 1x FB und 1x AP. Das nächste Problem ist der IP Adresspool beider Geräte. Hier würde ich vorschlagen dem IP Pool der FB ein anderes Netz zuzuweisen, welches sich auch in der Subnet unterscheidet, weil jetzt kannst Du per Bridge Interface, welches eigentlich virtuell in Deinem PC konfiguriert ist wunderbar Subnetting betreiben.
Wichtig ist halt, dass das NW für das Internet nicht mehr durch den DHCP des AP beeinflusst wird. Übrigens kannst Du dann im AP den GW der FB eintragen und könntest Dich dann sogar mit einem weiteren Gerät am AP anlocken und Inet beziehen. Hoffe diese Beschreibung war verständlich genug.
Übrigens nicht Windows7 macht die Probleme, das Gleiche würde Dir auch mit XP passieren! Nur hat man hier schneller zu den eigentlichen Reitern gefunden um entsprechendes umzustellen. So gesehen ist Win7 da doch "luxuriöser" als die Vorgänger. Nur meine Meinung . . . . .
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 02 Jan, 2012 7:28 pm

hai hai.....
Übrigens kannst Du dann im AP den GW der FB eintragen und könntest Dich dann sogar mit einem weiteren Gerät am AP anlocken und Inet beziehen. Hoffe diese Beschreibung war verständlich genug.
Verständlich.. soweit.. wobei die vielen Abkürzungen ne extra Denkaufgabe darstellen :-) .... im AP den GW der FB eintragen... geiler satz...

Ich werd das mal ausprobieren, aber vermutlich nicht diese Woche, denn ich bin froh, wenns am Wochenende Funzt.

Viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » Mo 02 Jan, 2012 8:20 pm

Ja, bin von Hause her sf (schreibfaul)
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
medusa
Beiträge: 880
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Eigenbau N2, Ne, DPSS
ALC60X, LGK7812, ILT5490, ALC909D, ALC909Z, Omnichrome643
Omnichrome 56X
China CO2
LGK 7626
und die übliche Handvoll kleine HeNe und Dioden...
Wohnort: Köln

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von medusa » Di 03 Jan, 2012 5:39 pm

etzt benötigen wir eine "virtuelle Bridge" zwischen der FB und dem AP, also eine Art Routerfunktion.
Also das ist genau das, was ein Router macht, nicht nur so "eine Art"... das führt jetzt aber ins OT.
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » Mi 04 Jan, 2012 5:20 pm

hallo medusa, nur das dieses Feature in seim Pc eingerichtet werden muss. Das muss konfiguriert werden. Nicht ohne..........
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
medusa
Beiträge: 880
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Eigenbau N2, Ne, DPSS
ALC60X, LGK7812, ILT5490, ALC909D, ALC909Z, Omnichrome643
Omnichrome 56X
China CO2
LGK 7626
und die übliche Handvoll kleine HeNe und Dioden...
Wohnort: Köln

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von medusa » Do 05 Jan, 2012 1:13 am

Joh, ich weiß, unter Windoof ist das tief vergraben. Ich hab damals unter Linux noch die Einträge in die Routingtabelle manuell gemacht... aber das geht jetzt definitiv zu weit OT. :mrgreen:
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » So 08 Jan, 2012 2:24 pm

Halli hallo....

mal ein kurzer "erfahrungsbericht" was meine "billig W-DMX Lösung" an geht.

Das "konzept" is ja folgendes: Ich hab mir einfach n Programm geschrieben dass den Lumax DMX input, sofern er sich verändert hat, auf den Netlase DMX Output schreibt. Die Netlase war per Accesspoint mit dem PC verbunden.
Signalqualität war herforragend. (grad mal 40 meter abstand)

jou, es war ein Abentheuer :-)

Freitag wurde auf gebaut, mit W-Lan..... gestartet.... DMX Ausgabe an, und schon Ruckler.... mist... dachte ich. zu Hause konnte ich das so ja nicht testen, mangels LED-Bars.

Die Ruckler fallen hauptsächlich zB dann auf, wenn ich sowas wie den KnightRider Effekt auf die 72 RGB LED`s gebe (hin und her laufender Lichtbalken).... das is nicht glatt gelaufen... sondern ruckelig.
Also DMX kabel verwendet.

ABER... dann war das ruckeln immer noch da, es kam nicht von w-lan!
Also... w-lan wieder drann, schließlich wollt ich es ja testen, und pc desshalb auch neu gestartet... dann gings sogar gänzlich ohne ruckeln... HURA dachte ich... das läuft ja prima.

Samstag dann.... Auftritt... Vorbereitung... alles läuft... leider aber nun wieder mit dem Ruckeln, da half auch kein Neustart des PC`s mehr.... Never Change the running system, hab ich das Ruckeln in kauf genommen.

AAAABEEER Dann wurde es W-Lan mäßig krawuttisch... denn (ich vermute mal) es gab wohl Besucher mit SmartPhones, die sich wohl scheinbar versuchten am W-Lan an zu melden, was natürlich nicht geht (verschlüsselt). Daher gab es dann vermutlich immer wieder W-Lan aussetzer, was komischerweise mit kompletter Dunkelheit durch die NetLase quittiert wurde (ca 1-2 Sekunden, dann gings weiter).

Das vermute ich desshalb, weil ich den Effekt auch ein einziges mal zu hause hatte, als Marion im Wohnzimmer ihr w-Lan Laptopp an geschmissen hatte. Sonst ging es immer erstaunlich gut, und mit SEEEHR WENIG LATENZ... (nicht sichtbar)

Nun gut, also dann beim Auftritt, in der 1. Pause wieder DMX Kabel an das DMX Interface an geschlossen (war ja zur Sicherheit verlegt).

Leider hatte ich aber den ganzen Abend durch trotzdem immer wieder diese ruckler teils sogar echt nervig.... die DMX Values in der Software liefen flüssig, aber die reelle Ausgabe war nicht damit zu vergleichen.


das war schon etwas nervig... ich "liebe" es, zB per Stroe einzelne Flashs zu setzen, das ging aber gestern nicht, weil die mal richtig kamen, und mal zu spät.

Vielleicht liegts ja am PC, denn der is schon etws versüfft (software technisch).. ich werden den bis zum nächsten Auftritt mal neu aufsetzen.

außerdem hatt dann nach 2 Stunden ein 6Kanal Dimmer zu spinnen begonnen.... Lichter gingen an, und nicht mehr aus.... Woran das liegt, weis ich nicht... Vermute aber mal, das is eher zufall, dass der grad da verreckt ist. Den muss ich mal unter die Lupe nehmen.


Tja, war auf jeden Fall ein Anstrengende Auftritt, lichttechnisch gesehen.
Kann nur besser werden.

Ob und wie ich das mit dem W-lan nochmal probieren, is fraglich. Denn KOMPLETT AUSGEHEN is kacke... hängenbleiben währe ja noch akzeptabel, aber alle Vallus = 0, das geht garnicht.

@ JoJo, hast du da zufällig ne idee dazu?

gruß derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4784
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tracky » So 08 Jan, 2012 4:38 pm

Dem Problem mit dem "ungewünschten" Anmelden am AP kannst Du entgegen wirken, indem Du die SSID nicht sichtbar betreibst. Somit können sich nur Geräte am AP anmelden, die schon vorher bekannt waren. Desweiteren würde ich einen MAC ID Filter anwenden. Hat jeder WLAN Router inpetto!
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 09 Jan, 2012 8:39 am

hai hai.

hm....... klingt logisch...
muss ich mal gucken, ob ich nochmal nen Test angehe :-) oder doch 100 meter Kabel kaufe :-) damit ich notfalls einfach außen rum um die halle legen kann.

viele grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1902
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von jojo » Mo 09 Jan, 2012 12:33 pm

Hi Erich,

Mit DMX habe ich in letzter Zeit kaum was gemacht.
Deshalb muss ich mir das erst anschauen.

Zu Wireless allgemein:
Zunächst mal rate ich prinzipiell von der Verwendung von WLAN bei öffentlichen Veranstaltungen ab!
Das Problem ist eben, nur weil es "gehen kann" und dann im Moment der Show nicht geht (weil wie Du sagst hundert Leute mit Ihren Sch***-Handys und Smartphones da sind), meinen viele Leute immer, es wäre ein Hardware- oder Konfigurationsproblem.
Ich hatte diesbezüglich z.B. schon Gespräche mit großen Firmen, wie LW und Phoenix. Erstere wollten auch gerne 20 Projektoren über WLAN ansteuern und damit geile Shows fahren. Aber leider kann man das vergessen, zumindest wenn man eine solche Konfiguration dem Kunden anbieten will.
Es geht ja nicht nur darum, die ganze Sache netztwerktechnisch bzw. digital abzusichern. Am Prinzip der Funktechnik hat sich nicht viel geändert. Schon zu meinen CB-Funk Zeiten war es so, dass wenn eine Station in der Nähe sendet, mich diese "wegdrücken" kann oder zumindest meine Sendeübertragung stark einschränkt. Es gibt zwar bei WLAN diverse "Kanäle", die allerdings sehr nah beisammenliegen. Hat man also eine Bühne und in der Mitte oder gar am Ende der Halle den Sender, und dazwischen das Publikum mit ihren Kack-Handys, dann besteht eine sehr hohe Chance dass die Übertragung zumindest immer wieder kurzzeitig gestört wird.
Eine Abhilfe könnte man in zwei Möglichkeiten schaffen: Erstens einen Sender mit mehr Sendeleistung nehme z.B. einen aus den USA. Ist aber natürlich hierzulande illegal und bringt nicht sehr viel.
Zweitens eine Richtfunkstrecke bzw. Antennen mit Richtcharakterisitk benutzen. Die kann sogar selber gebaut werden, zur Not auch aus Klobürstenständer. :wink:

Es IST möglich, mit WLAN gute Resultate zu erzielen. Im Zuge einer Testreihe hatte ich hier mal 16 Stück Netlase am WLAN ruckelfrei betrieben. Durch 2 Wände durch und den AP empfangsseitig mit einer dicken geerdeten Stahlblechkiste abgedeckt, um die Sendeleistung weiter zu vermindern. Dabei habe ich festgestellt: Der Balken der "Signalqualität", zumindest bei meinem Notebook, bleibt sehr sehr lange auf "Maximum". Zu lange! Wenn der nur einen Schritt zurückgeht, dann war das Signal bereits so schlecht, dass es zu massiven Aussetzern kam. Diese Anzeige kann man also getrost vergessen.
Bei dem Versuch habe ich jedenfalls rausgefunden, dass das Hauptproblem die Fremdsender sind, nicht die zu geringe Leistung. Da eine Richtcharakteristik die Fremdsender weitgehend ausschließt, halte ich diese Variante für die beste.

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Mo 09 Jan, 2012 2:54 pm

Hallo JoJo...

danke für deine Antwort, so hab ich mir das schon gedacht. ich sag ja, vermutlich kauf ich lieber 100 meter kabel, dann kann ich es um das Gebäude rundrum legen :-) und muss nicht ständig an Tischen und Türen vorbei... das is nämlich das, was mich nervt.

Was W-lan an geht, hast du wohl recht. Zu hause ging das wirklich gut, und auch beim ersten Test am Freitag, lief es wirklich unauffällig, also gut. Erst als Besucher da waren, gab es ärger.
Beim Event, war die Lage so: Sichtverbindung der beiden W-Lan Geräte... Abstand luftlinie, vielleicht 30 meter... Signal (laut Win7, was also nix aussagt) hervorragend.


Was mich wundert, ist die Tatsache, das nicht einfach die Ausgabe stehen geblieben ist, sondern dass die Netlase immer wieder (meine Vermutung, bei Fremd-Netzwerk Aktivität) alle kanäle auf NULL gestellt hat. Das war eigentlich das größere Übel. Währe einfach alles stehen geblieben, währe es ja erträglich. aber Komplett alles aus, und alle MovingLights auf die Pan-Tilt Anschläge, das sah schon heftig aus :-)


Es war ja nur ein versuch bzw Test.... Erfahrungen wollen gesammelt werden... gell :mrgreen:

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1902
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von jojo » Mo 09 Jan, 2012 4:30 pm

tschosef hat geschrieben: Was mich wundert, ist die Tatsache, das nicht einfach die Ausgabe stehen geblieben ist, sondern dass die Netlase immer wieder (meine Vermutung, bei Fremd-Netzwerk Aktivität) alle kanäle auf NULL gestellt hat. Das war eigentlich das größere Übel. Währe einfach alles stehen geblieben, währe es ja erträglich. aber Komplett alles aus, und alle MovingLights auf die Pan-Tilt Anschläge, das sah schon heftig aus :-)
Das ist bei der NetLase derzeit so.
Du darfst das nicht mit der alten Easylase 1 verwechseln, bei der bei Unterbrechung alles "eingefroren" ist.
Die Netlase setzt nach ein paar 100 Millisekunden und Netzwerkunterbrechung die Ausgabe auf Null.
Auch DMX.
Das mag nun für Deine Anwendung blöd sein, aber es wurde nicht einfach von uns so festgelegt, sondern wir richten uns nach den Kunden.
Mir persönlich ist es völlig wurscht, was die Karte bei Unterbrechung tun soll.
Anfangs wurde z.B. die laserausgabe auch "eingefroren", so wie früher bei der EasyLase. Aber aus Sicherheitsgründen haben wir das abgestellt, denn ein Gerät, welches außer Kontrolle ist bzw. keine Verbindung mehr zum Operator hat, sollte nicht einfach Laserausgabe weitermachen.
Bei DMX könnte man das sicher überlegen. Es ist natürlich blöd, wenn alle Geräte bei einer kurzen Unterbrechung einen Reset machen.
Es ist also kein Bug, sondern jeder wollte es bisher anders - und irgendwie haben wir es eben dann gemacht.
Ich muss mal schauen, ob man das Verhalten evtl. auch konfigurierbar machen könnte.

Jedenfalls weist Deine Beschreibung darauf hin, dass es zu massiven, wenn auch kurzen Netzwerkunterbrechungen gekommen war.
Du kannst das ja mal anhand der Netzwerkauslastung im Taskmanager beobachten. Da kann man auch kurzzeitige Aussetzer schön mitverfolgen.

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

NO private messages please !

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3868
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von adminoli » Mo 09 Jan, 2012 4:59 pm

Hi Erich,

wenn die Netlase kein DMX oder Artnet-Signal mehr per LAN erhält, gehen alle Kanäle nach ca. 10 Sekunden auf "Null". Das ist auch ein Problem mancher DMX-Software wie z.B. Lumidmx, die geben nur die Änderungen ans Artnet-Lan weiter, kommt keine Änderung eines DMX-Wertes gehen alle Kanäle nach ca. 10 Sekunden aus. Die DMX-Software bzw. der Treiber sollte also regelmäßig "senden" auch wenn es zu keinen Änderungen der DMX-Werte gekommen ist. Das Programm PC-Dimmer funktioniert mit der Netlase, wenn man in der Konfiguration des Artnet-Devices den Haken im Routing "Kontinuirlich senden" setzt.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7866
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: bin ich denn zu blöd oder zu alt dafür?... WLAN + Netlas

Beitrag von tschosef » Di 10 Jan, 2012 8:33 am

wenn die Netlase kein DMX oder Artnet-Signal mehr per LAN erhält, gehen alle Kanäle nach ca. 10 Sekunden auf "Null".
echt jetzt????? das währe eine Begründung !!! ich hab das Hilfsprogramm so gemacht, dass es nur dann DMX an Netlase sendet, wenn sich was geändert hat. Das währe eine Erklährung, vorallem auch dafür, warum der Effekt gerade dann immer wieder aufgetreten ist, als der Veranstalter die Rede hielt.... da war nur Dauerspott auf Redner... sonst keine DMX Action :-) (huraaaaa)

danach hab ich gleich um gestöpselt.


hm hm hmmm...... ich wundere mich aber grad, warum mir das dann sonst nie aufgefallen ist... Hätte ich doch öffters sehen müssen... hmmm... muss ich mal die "INIT Scene" checken, ob sich da evtl was tut....


@ JoJo...
Bei DMX könnte man das sicher überlegen.......
Is klar, da kann man eine Glaubensdiskussion führen... die einen werden sicher dies, die anderen jenes haben wollen..... Konfigurierbar währe vermutlich sehr schön. Optionen wie "Alles auf 0" oder " Letzte Werte Halten" oder "Standard Scene" währen schön... ich dacht, sowas wie "Standard Szene" hätte ich im Setup der Netlase sogar gesehen, kann das sein?

viele grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste