Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Scanning, Scanner, Scannerspiegel, Scannerachsen, Torsionsstäbe und Treiberkarten.
Antworten
Dutchlaser
Beiträge: 5
Registriert: Sa 07 Jan, 2023 7:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Dutchlaser » Sa 07 Jan, 2023 7:55 pm

Hi,
Ich habe dieses fantastische chinesische Ebay/Alie RGB mit Galvo-Kit und es funktioniert! Aber es gibt null Dokumentation. Der Verkäufer weiß nichts und ich konnte keine Informationen zu anderen Orten finden.

Das Problem ist, dass der Winkel/Grad des Galvo-Scanners für die meisten Animationen zu groß ist. Bei einfachen Animationen läuft es butterweich, bei komplexen flackert es.

Ich bin so froh, dass ich es weit gebracht habe, die Kabelverbindungen herauszufinden, ohne die Elektronik zu braten, aber ich möchte nicht riskieren, das falsche Potentiometer zu versetzen. Kann jemand bei der Identifizierung helfen?

Außerdem habe ich einen großen Potmeter unbenutzt. Wofür ist es? Jede Hilfe oder Information zu diesem Galvo-Kit ist mehr als willkommen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dutchlaser
Beiträge: 5
Registriert: Sa 07 Jan, 2023 7:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Dutchlaser » Sa 07 Jan, 2023 8:00 pm

Wie gesagt, wenn der projektor kleine figuren machen soll, ist er ruckelfrei, aber wenn zum beispiel ein Projektion an der wand größer wird, flimmert das bild. Auch bei 30 kpps.

Ich möchte den Winkelgrad der Spiegel von sagen wir 20 Grad auf 10 Grad reduzieren und hoffentlich können die Galvos mithalten.

Und ich habe keine Ahnung, wie man das macht. Das einzige, was ich verstehe, wenn ich in Laserforen lese, ist, nicht mit Potentiometern herumzuspielen, ohne zu wissen, was Sie tun.

Alles, was ich anhand von Bildern herausfinden konnte, ist, dass die RGB-Laser der Marke "Emma" diese Teile in ihren Projektoren verwenden. Aber niemand im Internet zeigt das Innere dieser Projektoren, wie sie verkabelt sind oder wie sie eingestellt werden können.

Ich benutze hauptsächlich Übersetzungen, weil ich Holländer bin, aber ich verstehe dich :)

Mfg, Dutchlaser

Death
Beiträge: 817
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Death » So 08 Jan, 2023 9:10 am

Ich denke mal, sei froh, das du den überhaupt ans laufen gekriegt hast :D

Viel mehr wirste da auch nicht raus kriegen. Weiss der Geier wofür der Poti ist :freak:

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6261
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von guido » Mo 09 Jan, 2023 6:06 am

Hallo,

denke das Poti ist für die Empfindlichkeit der SoundtoLight Steuerung.
Vielleicht besuchst du das Dutch LEM im März. Ist in Marrum.

Die Scanner sehen sehr günstig aus und auf der Treiberelektronik sieht man
schon ohne Schaltung mindestens 2 Designfehler.

Wenn man die Scanner mit einer PC Software und einer Ausgabekarte mit ILDA - Anschluss
ansteuert hat man mehr Möglichkeiten. Nur mit der SD Karte wird es nie richtig schön.

Dutchlaser
Beiträge: 5
Registriert: Sa 07 Jan, 2023 7:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Dutchlaser » Mo 09 Jan, 2023 4:56 pm

Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ein weiteres Ilda-Modul, das ich an den Controller anschließen kann.

Welche 2 Designfehler sehen Sie?

Schau dir das an. Ein Bild eines anderen Galvo Scanner Sets auf aliexpress. Ist es sinnvoll, das große Potentiometer zwischen dem Galvo-Treiber und dem Controller zu platzieren?

Und noch ein Bonusfoto, wie schöne Bilder dieser chinesische Scanner machen kann :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lightwave
Beiträge: 1933
Registriert: Sa 13 Jul, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: diverse Gas-, DPSS-, Diodenlaser, vers. Scanningsysteme, 3 Selbstbauprojektoren, USB+Netzwerk-DACs, HE-Laserscan
normale Beiträge sind schwarz/weiß
Moderation ist bunt
Wohnort: Bad Aibling // (D-Bayern)

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von lightwave » Mo 09 Jan, 2023 6:22 pm

Foto vom Verkäufer? Das kann jeder mit langer Belichtungszeit...
Grüße, Georg~lightwave


Alles für Einsteiger: Link 1, Link 2, Link 3
Bild

Dutchlaser
Beiträge: 5
Registriert: Sa 07 Jan, 2023 7:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Dutchlaser » Mo 09 Jan, 2023 6:54 pm

Nein, nur das erste Foto ist von einem Verkäufer. Ich würde gerne wissen, ob das Potentiometer tatsächlich zwischen Galvo-Treiber und Controller gehört.

Das zweite Bild ist von mir und ich wollte Ihnen nur zeigen, wie das Bild 'out of the box' aussieht. Und ja, die Belichtungzeit ist etwas länger.

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 6261
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von guido » Di 10 Jan, 2023 6:14 am

Hi,

Das Poti gehört mit Sicherheit zur Sound-to-Light Steuerung.
Diese Sets sind für den Einbau in günstige Projektoren gedacht.
Meistens 80-200$ Klasse. Gute Galvos kosten 600-2500$

Dutchlaser
Beiträge: 5
Registriert: Sa 07 Jan, 2023 7:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

Re: Cooler chinesischer Scanner, aber mit Fragen zur Bedienung

Beitrag von Dutchlaser » Mi 11 Jan, 2023 1:51 pm

Das große Potentiometer ist sicher nichts für den Sound. Wer die Fotos gut studiert hatte, konnte das eigentlich erwarten. Ich habe es ausprobiert und bestätigt, dass es funktioniert. Das Potentiometer stellt die Größe des Bildes ein. Wer sein Galvo-Kit nach meinen Fotos anschließt, bekommt ein funktionierendes Gerät. Die Mikrofonempfindlichkeit kann über das LCD-Display eingestellt werden. Für das Geld hat man ein nettes Kit, mit dem man schön Laserstrahlen und einfache Animationen projizieren kann. Ich hoffe, es kann anderen mit dem gleichen Problem nützlich sein.

Mfg, Dutchlaser
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Scanner & Scannertreiber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast