Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Alles zum Thema "sicherer Umgang mit Lasern", Gefahren, gesetzliche Vorschriften und Normen.

Moderator: ekkard

Antworten
EasyLaser
Beiträge: 3
Registriert: Mi 02 Sep, 2020 2:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein

Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Beitrag von EasyLaser » Mo 07 Sep, 2020 3:10 pm

Hallo zusammen,

Ich bin gerade dabei die Lasersicherheit für eine RGB - Laserprojektionseinheit zu bestimmen und hab da ein paar Schwierigkeiten.

Hier die genauen Daten:
Diese Lasereinheit besteht aus 3 Dioden (rot, blau und grün), sowie einer Zylinderblende mit einer Brennweite von 100 mm. Die Projektion wird mit einem Mikrospiegel (1mm Durchmesser) erstellt. Die Dioden werden mit einer Schaltfrequenz von 1.000.000 Hz angesteuert.
Was vielleicht noch wichtig ist: Die Projektion wird auf den Boden projiziert und hat dabei einer Größe zwischen 1m^2 und 20m^2.

Rote Diode: Leistung: 0,5 W; Wellenlänge: 638 nm; Strahl-Divergenz Θ⊥ FWHM: 36°; Strahl-Divergenz ΘII FWHM: 6°
Grüne Diode: Leistung: 0,15 W; Wellenlänge 520 nm; Strahl-Divergenz Θ⊥ FWHM: 23°; Strahl-Divergenz ΘII FWHM: 7°
Blaue Diode: Leistung: 1,6 W; Wellenlänge 480 nm; Strahl-Divergenz Θ⊥ FWHM: 23°; Strahl-Divergenz ΘII FWHM: 7°

Die Divergenz nach dem Mikrospiegel ist leider nicht bekannt und kann auch nicht bestimmt werden. Deshalb wird für alpha=1 angenommen.

Meine Berechnungen:
1. Da die Exposition bei einem einzelnen Impuls nicht größer ist als bei einer Impulsgruppe, wird der Expositionsgrenzwert eines Einzelimpulses nicht bestimmt.

2. Bei der Bestimmung der Expositionsgrenzwerte für eine Impulsgruppe bin ich folgendermaßen vorgegangen:
Die Grenzwerte für den Zeitraum 10-100s sind:
Photochemische Grenzwerte für blaue und grüne Diode: 100 Jm^2
Thermische Grenzwerte für alle 3 Dioden: 10 W/m^2

Da eine Additivität vorliegt gilt folgende Bedingung:

∑ Eλi/E_(EWG,λi) ≤1

Jetzt habe ich mir gedacht, ich teste die Bedingung für mehrere Expositionszeiten zwischen 10 und 100 s und bekomme somit die maximale Expositionszeit raus. In der Formel wird die Leistung der einzelnen Diode zum Grenzwert bestimmt.

Bestimmung der Bedingung 10 Sekunden (rot+blau+grün)
 
0,5/10+1,6/10+0,15/10≤1
 
= 0,225 ≤1
 
Für 50 Sekunden
 
0,5/10+1,6/2+0,15/10≤1
= 0,865 ≤1

Für 100 s

0,5/10+1,6/1+0,15/10≤1
= 1,665 ≥1


Jetzt meine Fragen:
1. Kann die maximale Expositionsdauer so bestimmt werden?
2. Bis zu welchem Abstand zählt dann die Lasersicherheit?
3. Eine Aufweitung des Strahls hat hier ja weniger Sinn, da diese keine Auswirkung auf die Photochemischen Grenzwerte hat oder?

Ich hoffe, ihr könnt meine Gedanken nachvollziehen und mir weiterhelfen.

Vielen Dank schonmal.

Death
Beiträge: 565
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: CO² Laser
YAG Laser
Dioden Laser
Wohnort: Duisburg

Re: Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Beitrag von Death » Mo 07 Sep, 2020 8:06 pm

Hallo EasyLaser,

wie würdest du das finden, wenn dein neuer Nachbar bei dir anklingelt, sich nicht vorstellt und sofort nach Salz und Senf fragt.

Ich denke mal, du würdest Kopfschüttelnd die Tür sofort zumachen.



:wink:

Gruß
Michael

EasyLaser
Beiträge: 3
Registriert: Mi 02 Sep, 2020 2:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein

Re: Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Beitrag von EasyLaser » Di 08 Sep, 2020 10:24 am

Hallo Michael,

danke für deine freundliche Antwort :roll:

Hier als Ergänzung zu meinem Beitrag: Ich studiere Maschinenbau im Master in Hannover. Zur Zeit schreibe ich an meiner Masterarbeit über eine Laserprojektionseinheit, bin aber Neuling im Laser-Bereich. Ich hoffe auf einen netten Austausch mit Euch.

Viele Grüße
Isabell

Benutzeravatar
vakuum
Beiträge: 1454
Registriert: Mi 09 Nov, 2005 10:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Vieles zwischen 1 und 50 Watt
Wohnort: Near Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Beitrag von vakuum » Di 08 Sep, 2020 1:32 pm

interessant zu wissen wäre was das für eine Blaue Laserdiode mit 1.6W und 480nm sein soll?

Und Zu Deinem Projekt, hast Du die Strahlkollimation nicht vergessen? Mit diesen Divergenzen kann man schlecht projizieren.

EasyLaser
Beiträge: 3
Registriert: Mi 02 Sep, 2020 2:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein

Re: Lasersicherheit einer RGB - Laserprojektionseinheit

Beitrag von EasyLaser » Di 08 Sep, 2020 6:27 pm

Sorry, 450 nm:) Die ist von Osram: https://www.osram.com/ecat/Metal%20Can% ... e_2220053/

FÜr die Strahldivergenz wird der Strahl mit einer rotationssymmetrischen Primäroptik auf den Mikrospiegel fokussiert. Und wie oben beschrieben zusätlich mit einer Zylinderlinse, die den Strahl in nur eine Achse verändert.

Antworten

Zurück zu „Lasersicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste