Mikro Membran Pumpe

Alles was nicht unter Licht oder Ton fällt.

Moderator: scharwe

Antworten
Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Do 12 Apr, 2012 9:13 am

Hi,

kennt jemand von Euch eine Bezugsquelle für Mikro Membranpumpen? Bei meinem Hazer hat sich die Pumpe (Spule) verabschiedet. Modell: 33DSB aus China. Anfragen bei div. Herstellern verliefen bisher erfolglos.

Daten der Pumpe:

230V / 50Hz
60 - 100ml Fördermenge
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2768
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von VDX » Do 12 Apr, 2012 9:32 am

... evtl. mal hier reinschauen: http://www.magnetventile-shop.de/pumpen/membranpumpen/

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7854
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tschosef » Do 12 Apr, 2012 11:09 am

hai hai...

wow.... ich hab gerade heute eine 30DSB-zj aus getauscht vom "fazer" ... genauer gesagt, von einer Stairville SH 150...

das teil (die Pumpe) hab ich direkt bei Thoman gekauft. erst dort per mail angefragt... preis war okay...



ist die 33 dsb tatsächlich ne membranpumpe???? ich vermute sehr, dass dies eine der üblichen "Schwingkolben-Pumpen" ist, wie sie bei allen "billigneblern und Expressomaschienen" im einsatz ist...

ich hab die alte zerlegt... da sind scheinbar die O-ringe auf gequollen, wesshalb der Kolben nun feßt sitzt.

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Do 12 Apr, 2012 12:02 pm

Danke für die Tips. Also zur Pumpe kann ich nur sagen, dass außen drum ein Spulenkörper ( kein Durchgang mehr :( ) sitzt und in der Pumpe zwei Ringe auf dem eigentlichen Durchfluss sitzen, die wohl magnetisch sind und sie bewegen nach Hertzfrequenz. Das Teil hat man kaum gehört, daher fällt wohl ne Kolbenpumpe aus. Und bei dem geringen Durchfluss an Fluid sollte wohl eine Membranpumpe reichen. Wie das Prinzip jetzt genau ist entzieht sich leider meiner Kenntnis. Sie machte noch kurz vor dem Ableben ein unüberhörbares lautes Geräusch, dann war "Förderschluss" im Schacht.

Edit: Tschosef, ich sehe gerade deine Pumpe kommt vom selbigen chinesischen Vertreiber!
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7854
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 7 Projektoren, Tarm Two und DS 2000
zwei alte Eigenbaukisten liegen noch im Keller rum.
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tschosef » Do 12 Apr, 2012 2:58 pm

hai hai...

jou, wir haben ja per PM schon geschrieben :-)

ach ja.. meine Pumpe hört man im Betrieb mit Fluid auch quasi garnicht.. nur ganz leichtes brummen. Nur wenn sie luft saugt, dann wird sie lauter
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von Showeditor und HE-Laserscan
www.HE-Laserscan.de

Lasersoftware + Laserhardware

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von goamarty » Fr 13 Apr, 2012 11:54 am

Zumindest die Schwingkolbenpumpen machen das so. Das kann ich regelmässig bei meiner Espressomaschine hören und gelegentlich bei der Nebelmaschine. Beide haben erwiesenermaßen solche Pumpen (Ulka).

murmeljoe
Beiträge: 566
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 4:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: Tübingen

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von murmeljoe » Fr 13 Apr, 2012 4:43 pm

@tracky: Nur zur Info - vermutlich weißt Du das aber schon: Schwingankerpumpen können sehr leise sein. Der Kolben (magnetisch) schwingt einfach in einem Rohr hin und her. Sehr cool, weil das System komplett geschlossen ist und keine Leckagen haben kann. Das externe, gepulste Magnetfeld für die Schwingung wird einfach über eine Diode + 50Hz AC + Spule hergestellt.
Ergo: Wenn Du die Spule auf Durchgang prüfst, hängt das extrem von der Messrichtung ab! :idea:

Gruß
Joe
22.07.14: $ chmod -f -R 0744 laserfreak.net

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von goamarty » Fr 13 Apr, 2012 5:18 pm

Die Pumpen, die ich kenne haben keine Diode - könnte das Eisen auch sehr leicht in Sättigung treiben. Entweder sie sind bei 100Hz resonant (Frequenz der Nulldurchgänge) oder sie enthalten einen Dauermagneten. Trotzdem schadet es nicht, beide Polaritäten zu messen, falls man eine exotischere Konstruktuktion vor sich hat.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Fr 13 Apr, 2012 6:31 pm

Hmm, jetzt bin ich total unwissend. Also auf Durchgang in beiden Richtungen nichts, auf Diode gemessen sehe ich einen Wert und auf Widerstand auch. Also was kann es dann noch sein? Mir ist das Prinzip unbekannt. Macht es Sinn die Funktion direkt an 230V zu kontrollieren? Wenn Funktion da, sollte es ja dann wohl an der Steuerelektronik des Hazers liegen. Habe das Teil eben mal zerlegt. Alle Dichtingen i.O., nichts versifft und schön leichtgängig. Bei "anblasen" habe ich spürbaren Widerstand und leichtes Gluckern des restlichen Fluids. Wofür sind die Laufbuchsen in der Spule? Fragen über Fragen.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von goamarty » Fr 13 Apr, 2012 6:37 pm

Also wenn da wirklich eine Diode wäre, dann müßte der Meßwert in beiden Richtungen unterschiedlich sein. Wie hoch ist denn der Widerstand? So eine Pumpe hat schon einige zig Watt, da würde ich einige zig Ohm, bis max. vielleicht 200 Ohm erwarten. Aber keinen "Durchgang" das wäre je nach Meßgerät ein Kurzschluß von wenigen Ohm. Bei mir stehen sowohl in der Kaffemaschine als auch in der Nebelmaschine Daten auf der Spule (Spannung, Frequenz, Leistung), aber ich weis die jetzt nicht auswendig. Ich kenne die aber nur mit direktem Netzbetrieb, also 230V, daher sehe ich kein Problem, sie an 230V zu testen.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Fr 13 Apr, 2012 6:44 pm

Also an 230V nix gehört. Sollte ja im Trockenlauf ziemlich laut sein. Im Diodenmessbereich kann ich 1,2V ablesen und das in nur einer Richtung. Der Widerstand liegt im Megaohm Bereich von 2. Also würde ich mal sagen, was immer ich hier messe, es ist kein Spulenwiderstand.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
Eu1eOne
Beiträge: 564
Registriert: So 27 Sep, 2009 10:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1,5W 592nm Faserlaser
1,0W 660nm Laserquantum DPSS
30mW 555nm Faserlaser
Jenlas D2.3 532nm 3W
Coherent Innova Star C ArKr an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Coherent Innova Star mit 6 Linien HIgh Power Optiken
Cohernet I90 488nm Single Line Optiken
Coherent Enterprise 2 ArKr mit Laserpure 5
Spectra Physics Chroma 5 LA-LD
Spectra Physics SP168 Colorshot
Laserphysics Reliant 300WC + 8 Kanal AA PCAOM
Omnichrome 643 ArKr mit Weißlichtoptik
ALC 60X und diverse luftgekühlte argons
Laseranimation Sollinger Accurate
CT6210H mit Medialas Microamp 2,2x CT6210H mit CT678xxx
Lightline Laserbank mit 2 x G120D + 2 x Fiberunit mit G120D
Easylase, Easylase 2, Netlase, Riya 3in1, LDS 2010, Dynamics, Phoennix 4 Pro Plus
Keydesk 2, Keydesk 3+, Vidal 2, Vidal 3
LD2000, Pangolin Beyond Advanced
Lasermedia ZAP, Lasermedia Level 2
Lasergraph DSP Compact
Ophir 20C-A-1-Y
3W RGB 1,2W 637/640/658er 1,6W 532nm, 1W 445nm (mit 2 x 500mW Orginal Nichia) mit CT6210
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von Eu1eOne » Fr 13 Apr, 2012 7:16 pm

diese Pumpen haben auch eine thermosicherung verbaut
Coherent Innova Star C LD-R ArKr @ 3,8W an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Spectra Physics Chroma 5 ArKr, Reliant 300WC , Omnichrome 643 ArKr (RGB Highpower Optiken)
637nmm + 658nm @ 1,3W 532nm 1,6W 445nm @ 1W ( 2x 500er Orginal Nichia) CT6210

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Fr 13 Apr, 2012 7:35 pm

das Teil hat keine Thermosicherung! Ist ein in Plastik gegossener Spulenkörper.

http://www.dexun.cn/product/33dsb.htm
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von goamarty » Fr 13 Apr, 2012 8:06 pm

Die Thermosicherung könnte zwar mitvergossen sein, aber es teht nichts davon drauf. Aber egal ob Thermosicherung oder Spule durchgebrannt, das Ding ist tot. MOhm sind zuviel. Aber ev. ist ein Pumpe von einem anderen Hersteller (zB Ulka) leichter zu beschaffen. Oder du hoffst, daß der Draht bei einem der Anschlüsse gebrochen ist und arbeitest dich dort durchs Plastik - aber ich denke nicht, daß es eine solche Bastelei an 230V wirklich bringt.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Fr 13 Apr, 2012 8:19 pm

Hab mir jetzt Dank Tschosefs Tip ne ähnliche Pumpe bestellt. Die Chinesen scheinen wohl nur gut mit Werbung zu sein. Anfragen beantworten liegt nicht in deren Resort. Eigentlich schade, da ich gerne ein Originalteil verbaut hätte.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

goamarty
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 05 Sep, 2008 10:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: 190mW RGY + einige Module
Wohnort: Wien

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von goamarty » Fr 13 Apr, 2012 8:37 pm

Ist wohl das beste. Die Chinesen reagieren auf Anfragen vermutlich eher wenn vorne sowas wie "...bräuchte Angebot für 10000 Stück..." steht. Gerade bei so billigen Teilen - billig zumindest im Gegnsatz zu einem DPSS Lasermodul.

Sleap
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19 Sep, 2012 3:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: laser powermeter, CNI laser 200mw, DT40 pro

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von Sleap » Mi 19 Sep, 2012 3:52 pm

Auf Anfragen aus China würde ich nicht bauen. Der Versand kommt dich teuer zu stehen, das lohnt erst ab großer Bestellmenge, wie du schon richtig bemerkt hast..
Die Schwingkolbenpumpe meiner Nebelmaschine ist übrigens wirklich sehr leise, hört man nur wenn das Fluid im Tank zuende geht... aber wie laut eine Nebelmaschine ist, dürfte zumindest bei den meisten Veranstaltungen egal sein ;D
Ich empfehle hier dasselbe Vorgehen wie beim Dolmetschertechnik mieten, am Besten qualitativ hochwertige Ware aus Deutschland und kein Billigzeug aus China.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4781
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Hat sich im Laufe der Jahre doch einiges angesammelt
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von tracky » Mi 19 Sep, 2012 6:11 pm

Nur das Problem ist eben bei der Ersatzpumpe eines anderen Herstellers, dass deren Durchsatz nicht gut ist. Jetzt macht das Teil nur kurz vorm Vollgas Ausstoss. Die Pumpe hat im unteren Bereich leider keine Förderkraft. Daher hätte ich eben gerne die originale Pumpe wieder verbaut.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Speedwing
Beiträge: 63
Registriert: Do 08 Mär, 2012 10:10 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Noch nichts nur so Spielzeug. Alte GTU Laser Systems Bank ( Umgebaut )
Laserworld GL 60
60mW / 532nm (grün); 60mW / 473nm (blau); 300mW / 635nm (rot)
LW50K Scanner
Wohnort: Bergheim

Re: Mikro Membran Pumpe

Beitrag von Speedwing » Mi 19 Sep, 2012 6:56 pm

Nur mal ein kleinen Tipp von mir .
Ich habe in 2 Nebelmaschinen (1000W und 1700W )von mir erfolgreich Pumpen von einer Kaffeepadmaschine verbaut.
Die machen ein Druck von 15 bar und sehr günstig zu bekommen.

Antworten

Zurück zu „Veranstaltungstechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast