TTL vs. "analog"

Forum für Einsteiger- und Anfängerfragen. Bevor Ihr hier Fragen stellt, lest bitte erst unsere FAQ, oder benutzt die Suchfunktion des Forums. Solltet Ihr dann immer noch keine Antwort gefunden haben, dann helfen wir Euch gerne.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

Gesperrt
keuleeule
Beiträge: 62
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 2:41 pm
Wohnort: Hamburg / Germany

TTL vs. "analog"

Beitrag von keuleeule » Sa 25 Aug, 2007 12:59 pm

Moin Leute,
mein DPSS soll laut Hersteller "nur" einen TTL "steuerbaren" Eingang haben. Dieser lässt sich jedoch auch analog steuern...
Wie ist das möglich?
Also ich habe einfach ein Poti rangehängt und schon lässt er sich "dimmen". Als Typ mit zumindest ein wenig Ahnung von der Elektronik verstehe ich das nicht, denn TTL hat meiner Meinung nur zwei Zustände, Graubereiche gibt es - zumindest schalttechnisch - nicht.
Gibt mir dazu jemand mal seine Meinung?

Ausserdem, ist es nicht erheblich wichtig wie "schnell" eine TTL Steuerung sein kann? Ich habe darüber noch nie was gelesen, sollte doch aber imenz wichtig sein. Mein Laser soll TTL: 1k-30khz haben... Liegt das im Bereich des normalen?
Dank und Gruß Keuleeule

icelase

Beitrag von icelase » Sa 25 Aug, 2007 1:15 pm

0-10khz sind normal, gibt natürlich auch schnellere ( bis 30khz und drüber)

TTL = an oder aus, manchmal gibt es auch noch "halbAn" also ne art zwischenzustand.


Wenn das mit dem Poti funzt hast du höchst warscheinlich einen Analogen DPSS. Frag deinen Händler.


Grüsse,
Frank

keuleeule
Beiträge: 62
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 2:41 pm
Wohnort: Hamburg / Germany

Beitrag von keuleeule » Sa 25 Aug, 2007 1:21 pm

Diesen "halban" Bereich versteh ich elektrotechnisch nicht... hm,
kann das der Diode schaden? Denn eine in einem solchen Schwebezustand scheint ja irgendein Bauteil nicht "kontrolliert" zu arbeiten. Daher stell ich mir vor ist die supervision, also die Überwachung z.B. des Stromes nicht korrekt erfasst wird.

Aber ist ja schonmal gut zu wissen das Du das immerhin mit einem weiteren Zustand kennst...

Den vollen Bereich des Potis kann ich auch nicht ausnutzen, ist zwar mehr als nur eine Zwischenstufe, aber er lässt sich nicht bis aus dimmen...
Danke Dir, per PM kommt auch noch was...
Keuleeule

Benutzeravatar
afrob
Beiträge: 993
Registriert: Mo 05 Aug, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RayComposer NET und RayComposer USB
Wohnort: Frankfurt am Main, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von afrob » Sa 25 Aug, 2007 5:13 pm

Bild

5V-TTL-Logikpegel:
0-0.8V Eingangsspannung: Logisch 0
0.8V-2.0V Eingangsspannung:: "verbotener" Bereich, weder 0 noch 1. Der Ausgang kann hier beliebige Zwischenwerte annehmen (und tut das auch).
2.0V-5.0V Eingangsspannung: Logisch 1

Chinesisches-Laser-TTL:
0-5V: An oder Aus oder beliebige Zwischenwerte,
das weiss keiner so genau, nicht mal der Hersteller...

Grüsse,
afrob

keuleeule
Beiträge: 62
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 2:41 pm
Wohnort: Hamburg / Germany

Beitrag von keuleeule » Sa 25 Aug, 2007 5:17 pm

Ich bin beeindruckt!
Das ist ja hier ganz groß...

Auch wenn bei meinem USA draufsteht ist der sicherlich von den "Brückenzerstörern"...

Gruß Keuleeule

Gesperrt

Zurück zu „Einsteiger Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast