3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Für alle Themen, die nichts mit Laser zu tun haben.

Moderator: Gooseman

Antworten
Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 227
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 400mW Selbstbau-Chaoskiste (450/520/650) mit 20k Billigscannern und Gratings via HE Laserscan mit Easylase II DMX. Es tut und leuchtet schön bunt. :-)
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von R3N3 » So 14 Jul, 2019 8:54 am

Guten Morgen

Hier neue Ideen für alle Laser- und 3D-Druck-Freaks: :lol:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/wel ... 70854.html

https://www.lzh.de/de/publikationen/pre ... nd-bringen

https://www.lzh.de/de/projekte/moonrise

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Rainer

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von VDX » So 14 Jul, 2019 10:22 am

... auf dem Mond sollte das Schmelzen des Regolith noch einfacher als hier, auf der Erde, mit fokussiertem Sonnenlicht gehen -- da bräuchten sie gar keine Laser dafür, sondern ein paar etwas größere und deutlich leichtere Fresnell-Linsen 8)

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 315
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von Death » So 14 Jul, 2019 11:52 am

VDX hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 10:22 am
...da bräuchten sie gar keine Laser dafür...
Laaaaaangweilig :mrgreen:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von VDX » So 14 Jul, 2019 12:07 pm

... das muß gar nicht "Laaaaaangweilig" sein!

Erinnerst du dich noch an meinen "Blauen Todesstern"?

Ein beweglicher Aufbau mit 6 oder 12 großen Fresnell-Linsen in einem Ring, ähnlich angeordnet, wie in meinem "Todesstern", einige Meter über dem Boden ... und darunter eine (automatische) Vorrichtung, um den Regolith-Staub schichtweise aufzutragen und abzuziehen :freak:

Oder auch mehr nach meinem aktuellen Projekt mit einem "Rüssel", welcher Regolith-Pellets oder "-Drähte" punktgenau positioniert und aufschmilzt ... dann brauchts keine Pulver-Entfernung nach dem Sintern ...

Und für die "Puristen" -- das geht natürlich Alles auch mit Laser 8)

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 315
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von Death » So 14 Jul, 2019 1:15 pm

VDX hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 12:07 pm
... das geht natürlich Alles auch mit Laser 8)
Klingt schon besser :mrgreen: :freak:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 227
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 400mW Selbstbau-Chaoskiste (450/520/650) mit 20k Billigscannern und Gratings via HE Laserscan mit Easylase II DMX. Es tut und leuchtet schön bunt. :-)
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von R3N3 » Mo 15 Jul, 2019 11:04 am

noch einfacher als hier, auf der Erde, mit fokussiertem Sonnenlicht gehen
Ja, schon. Es darf dann beim Hausbau dort halt nur nicht bewölkt sein und regnen.

:P :lol:

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von VDX » Mo 15 Jul, 2019 12:26 pm

... das "Mond-Wetter" ist recht überschaubar - "tagsüber" hat man zwei irdische Wochen lang Zeit fürs "Brutzel"-Bauen ... nur für die zweiwöchige "Nacht" müßte man dann auf Laser oder per Satelliten um den Horizont herum transferiertes Sonnenlicht zurückgreifen :freak:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 227
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 400mW Selbstbau-Chaoskiste (450/520/650) mit 20k Billigscannern und Gratings via HE Laserscan mit Easylase II DMX. Es tut und leuchtet schön bunt. :-)
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von R3N3 » Mo 15 Jul, 2019 5:22 pm

Jaja. Das sagst Du auch nur, weil Du auf der Mondrückseite schon ein Gartenhaus stehen hast.

:P :lol:

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von VDX » Mo 15 Jul, 2019 5:34 pm

... pssst! - verrat' nicht zuviel -- ich suche noch Leute für den Aufbau eines "Bau-Drohnen-Schwarms" für ein paar größere Aufbau-Projekte ... ähnlich wie in meiner Signatur für "Schwimmende Inseln" in den Meeren der Erde ... und evtl. auch noch ein paar Kuppeln und Bunker auf dem Mond :freak:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 315
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von Death » Di 16 Jul, 2019 6:51 pm

Ui... man kann auch beides vereinen....

Viktor dusselige Sonne und wir unsere Laser :mrgreen:

https://www.slideshare.net/azadajay/des ... dyag-laser
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2533
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: 3D Druck auf dem Mond - Testlauf 2021

Beitrag von VDX » Di 16 Jul, 2019 7:29 pm

... sowas hatte ich mal in einem anderen Zusammenhang überlegt -- Fragestellung: wie "groß" kann ein gepumpter Festkörperlaser (Kristall oder Glas) werden und wie effektiv wird das dann?

Wir hatten uns damals überlegt, daß es hier auf der Erde rein wegen des Gewichts und daraus folgender "Verformung" des Resonators eine Maximalgröße von einigen Metern gibt ... auf dem Mond hat's deutlich weniger Schwerkraft, also auch weniger gewicht -- da könnte ein Resonator also auch einige Zehn bins Hundert Meter lang werden!

Und nu überleg' mal, was ich mir dafür als "goßvolumige Pumpe" überlegt hatte -- und das schon um 1995 herum! :freak:

Übrigens - in einem Orbit á la "vöööllig schwerehelos" -- können die Resonatoren noch viel, viel größer werden und auch noch *zig-mal "gefaltet" ... das geht dann in Richtung "Orbitaler Todesstrahl"! ... würde sich aber auch perfekt dafür eignen, direkte oder "gepumpte" Sonnen-Energie und/oder Laser auf die jeweiligen "Baustellen" zu transferieren - egal, ob "tagsüber" oder "nachts" 8)

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast