Zündschaltung für Labornetzteil

Betrieb, Bau und Modifikation von Netzteilen.
Antworten
Collin01
Beiträge: 10
Registriert: Di 18 Jun, 2019 8:04 pm
Do you already have Laser-Equipment?: HeNe Laser and different Laser LEDs
Wohnort: Diepenau in Niedersachsen

Zündschaltung für Labornetzteil

Beitrag von Collin01 » Mi 10 Jul, 2019 8:06 pm

Halo

habe mir ein Labornetzteil für Hochspannung organisiert.
Spannung und Strombegrenzung einstellbar.
Um jetzt HeNe Röhren daran betreiben zu können, würde mich interessieren, ob es Erfahrungen für bewährte Zündschaltungen gibt.

Habe einige HeNe Laserröhren hier, für die ich bisher keine Netzteile habe, hoffe ich somit diese betreiben sowie ersteinmal testen zu können.

Freue mich über Schaltungsempfehlungen!

Danke.

ulihuber
Beiträge: 85
Registriert: Sa 03 Apr, 2010 3:50 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Eigenbau Laserbeschrifter mit 120W/1072nm IPG Faserlaser, GSI-Lumonics Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
- Eigenbau Laserbeschrifter mit 50W Synrad CO2-Laser, Raylase Galvokopf und chinesischer LMC/EzCAD Karte.
-Rofin-Sinar 103D Laserbeschrifter mit Spectra Physics T20 diodengepumptem Q-Switched YAG
- Photonix DCH-355-3 (3W, 355nm)
- Rofin PowerLine Pico 1064nm mit VLM
- 40mW/488nm Argon Ionenlaser mit linearem Eigenbaunetzteil
- 30mW/632.8nm Open Frame HeNe
- 5 mW NEC HeNe (lin. pol). für Holographie
- 1mW HeNe grün
- div. kleine HeNe und Diodenlaser

Re: Zündschaltung für Labornetzteil

Beitrag von ulihuber » Do 11 Jul, 2019 12:36 pm

Echte Zündschaltungen waren bei HeNes eher unüblich, da sie ja nicht wie z.B. ein Ar-Ion-Laser mit geringer Brennspannung arbeiten.
Die HeNes sollten bei den 1.xxxV eigentlich selbst zünden. Of wurde auch eine Spannungsvervielfacher-Schaltung genommen, bei der der Strom dann nach Zündung auf den erforderlichen Wert zusammengebrochen ist.

Gruß
Uli

murmeljoe
Beiträge: 565
Registriert: Mi 11 Feb, 2009 4:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: Tübingen

Re: Zündschaltung für Labornetzteil

Beitrag von murmeljoe » Do 11 Jul, 2019 10:12 pm

Hallo Collin,

ich hatte Dir doch hier viewtopic.php?f=9&t=58981 die entsprechenden Unterlagen schon bereitgestellt. Da ist bis ins letzte Detail beschrieben, wie das bei He-Ne mit der Zündspannung gemacht wird. :?
Einfach mal durchlesen ...

Gruß
Joe
22.07.14: $ chmod -f -R 0744 laserfreak.net

Collin01
Beiträge: 10
Registriert: Di 18 Jun, 2019 8:04 pm
Do you already have Laser-Equipment?: HeNe Laser and different Laser LEDs
Wohnort: Diepenau in Niedersachsen

Re: Zündschaltung für Labornetzteil

Beitrag von Collin01 » Di 16 Jul, 2019 2:52 pm

Hallo Joe,

ja, Du hattest mir den Schaltplan von ELV zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch einmal.
Dort wird für die Zündspannung ein Spannungsvervielfacher dem Trafo nachgeschaltet, um die Zündspannung zu erzeugen.
Das ist vollkommen klar.

Bei der Nutzung von Hochspannungsnetzteilen ist das aber nicht möglich, da diese Gleichspannung abgeben, der Spannungsvervielfacher ala ELV bekommt aber eingangsseitig Wechselspannung.

Daher meine Frage zu geeigneten Schaltungen hinter Labornetzteilen....

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 958
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Zündschaltung für Labornetzteil

Beitrag von JETS » Mi 17 Jul, 2019 1:08 pm

Nimm doch einfach AC.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

Bunt ist nur eine Frage des Spektrums.

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Antworten

Zurück zu „Netzteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste