RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Forum für Einsteiger- und Anfängerfragen. Bevor Ihr hier Fragen stellt, lest bitte erst unsere FAQ, oder benutzt die Suchfunktion des Forums. Solltet Ihr dann immer noch keine Antwort gefunden haben, dann helfen wir Euch gerne.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

Antworten
ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Sa 29 Jun, 2019 8:24 am

Hallo,

wie oben schon im Betreff möchte ich gerne an meiner 60W CO2 Laser anlage einen Blue Laser mit 15W anschließen.

Am liebsten möchte ich diesen an den vorhandenen Controller anschließen und mit RD Works dann steuern.

Der laser braucht eine PWM damit er funktioniert.

Funktioniert das?
Auf was muss ich achten?

vielen Dank im vorraus.

Luigi

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2598
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von VDX » Sa 29 Jun, 2019 11:39 am

Hi Luigi,

erstmal - Willkommen im Forum!

Dann zuerts mal eine klein "Berichtigung" - dein "15Watt-Laser" ist vermutlich eine blaue 3.5Watt-Diode -- die Chinesen nehmen einfach die Betriebsspannung (5V) mal den maximal möglichen Strom (3A) und kommen damit auf 3V x 5A = 15Watt!!

Schau mal ins Datenblatt - wenn die Kühlung sehr gut ist, können die Dioden 2.7A dauerhaft vertrgen ... zuwenig gekühlt und/oder mehr Strom, und sie leben nur weinige 10 Stunden statt der typischen 10.000 Stunden der Hersteller-Angaben ...

Zum Anschluß des Moduls - schau mal, ob du die Infos zu deinem Controller hast - normal wird der Laser mit AN/AUS oder mit PWM angesteuert - typisch sind 5Volt Signal-Pegel ... das kann aber auch was anderes sein.

Für ein paar andere Aufbauten habe ich aber auch schonmal ein reines AN/AUS-Signal zum Aktivieren des Lasers verwendet und mir aus den Schrit-Takten der X/Y-Ansteuerung über einen ODER-Baustein ein eigenes "geschwindigkeitssynchrones" PWM-Signal für die bessere Leistungssteuerung erzeugt -- damit wird für jeden X- (ODER) Y-Schritt ein Laserpuls erzeugt - egal, wie schnell die Motoren drehen ... für die "Effektiv-Leistung" habe ich diese Pulse auf eine variable Puls-Längen-Steuerung draufgegeben und damit dann den Lasertreiber aktiviert ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Sa 29 Jun, 2019 7:26 pm

Danke für deine Antwort,

Da ich noch keinen laser gekauft habe kann ich zu dem Controller nichts sagen.

Ich bin mit dem co2 laser halt sehr unzufrieden, da ich den strahl nun seid ca 2 Jahren noch nie sauber eingestellt bekommen habe, nun glaube ich das die röhre hin ist aber das Weiss ich auch nicht..... Am liebsten hätte an dem Schlitten ein laser dran geschraubt, ohne das ganze Spiegel gedöhnse.

Da ist mir halt die Idee mit dem blauen laser gekommen.

Oder habt ihr eine bessere Idee?

Gruss

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2598
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von VDX » Sa 29 Jun, 2019 8:17 pm

Hi Luigi,

... mit "Controller" meinte ich den aus deinem 60Watt-CO2-Laser - du mußt entweder von dem aus das Laserdiodenmodul ansteuern ... oder den Controller ausbauen und einen "vernünftigen" einsetzen und mit der Anlage "verheiraten".

Ab dann wäre das Standard-DIY-Laser-Aufbau, wie in diversen Foren immer wieder vorgestellt und diskutiert ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » So 30 Jun, 2019 1:51 pm

Hi Luigi,

das du schon 2 Jahre probleme hast den Spiegel einzustellen ist sehr Schade, aber lösbar.

Bei den Chinalasern ist es nun mal so, die Chinesischen Wanderarbeiter sind nun mal Wanderarbeiter und diesen ist es auch Latte, ob du diesen eine Schaufel in die Hand drückt oder eine Heckenschere oder halt eine Bohrmaschine. Dementsprechend sieht man das bei der Montage der Komponenten in so einem preiswerten Laser.

Kurz und Knapp -> Die Rechtwinkeligkeit deiner Spiegel sowie alles korrekt auf einer Höhe muss gegeben sein. Erst dann kannst du vernünftig deine Spiegel justieren, alles andere endet entweder in einem Kompromiss oder geht in die Hose.

Ich kann dir wirklich nur das Justage-Tool von Allplast empfehlen, damit kannst du den Laser "von hinten" justieren mithilfe eines guten Laserpointers welcher in einem gedrehten Aluminiumgehäsue geliefert wird. Dafür ist die Angabe dein Durchmessers vom Tubus erforderlich. Das Justagetool wird anstelle des Tubus in den Laserkopf montiert und nun kannst du in aller Ruhe justieren. Die Röhre als letztes in dieser Justagereihe wird danach zum Schluß ausgerichtet.

https://www.deinlasershop.de/product_in ... set1-.html

Das ganze geht auch per Testschußverfahren von der Röhre aus, benötigt aber wesentlich mehr Zeit.

Wenn du das Tool jetzt nicht kaufen möchtest, weil es auch nicht gerade Preiswert ist, kannst du die Spiegelhalter justieren, aber du musst dich erst einmal von den Spiegeln selber Gedanklich lösen und nicht versuchen, immer wieder im weiteren Verlauf die Spiegelmitte zu treffen.

Das ganze ist nun mal ein bischen Tricky, weil aus der Glasröhre der Laserstrahl selten genau mittig und parallel aus der Röhre tritt.

Aber man kann sich empor irren, dauert aber was :D

Du hast die Röhre und Spiegel Nr. 1. Hier versuchst du nun mit Hilfe von Quittungspapier oder Kreppklebeband den ersten Spiegel so zu montieren/auszurichten, das Spiegel Nr. 1 wirklich mittig getroffen wird.

Jetzt kommt die Stelle, die manche einfach nicht wahrhaben wollen, weil der Gedanke da ist, daß Spiegel Nr.2 schon richtig montiert worden ist in China.

Dein Laserröhrenkopf sollte sich zumindet so gut wie es nun mal geht auf der selben Höhe des Eingangsloches am Laserkopf befinden und die Röhre erst mal parallel zur Y-Achse.

Sprich : vergiß erst mal den Spiegel im Spiegelhalter Nr. 2. Ich mache das gerne mit Kreppklebeband, weil das kann man schön Großflächig verwenden.

Also, eine große Fläche Krepp auf den Spiegelhalter Nr. 2 und nun wird ein Testschuß nach dem anderen abgegeben. Immer schön mit wenig Leistung die ganze Story und auch immer Klappe zu vom Laser , weil die ersten Testschüße können auch mal bei geöffneter Klappe das Blechgehäuse verlassen. Also vorsichtig bitte.

So... du suchst dir nun also den Punkt per Testschüße, wo dein Einschlag immer an der selben Stelle auf die Kreppfläche gelingt. Also Achse nach hinten fahren ( zu Spiegel Nr. 1 ) und Test

Achse nach vorne fahren , Test

mitteln der beiden Treffer usw usw. Solange, bis du auf allen Punkten der Wegstrecke immer schick schön die selbe Stelle auf dem Krepp triffst.

Wenn du das hast, wirst du wahrscheinlich feststellen, das der gemeinsame Trefferpunkt "NICHT" die Mitte von Spiegel Nr. 2 ist.

Und jetzt kommt der trick, vor dem sich viele scheuen. Der Spieglhalter Nr. 2 muss nun neu und so platziert werden, das der Spiegel dort mittig getroffen werden kann. Das bedeutet, du musst eventuell sogar neue Bohrlöcher schaffen für den Spiegelhalter Nr. 2.

Das solltest du aber erst mal nur provisorisch herstellen, weil : du brauchst noch die Achsflucht Richtung Laserkopf.

Die Montagetiefe der Flucht zum Laserkopf kann man sich ganz gut anzeichnen auf der Montageplatte von Spiegelhalter Nr. 2 , ist nen bissle wuselig, aber es geht.

Wenn du nun grob bis fein alles vorjustiert hast, machst du das selbe mit Krepp am Laserkopf, vergiß erstmal das Eintrittsloch, es gilt erst mal nur die Kreppfläche.

Gelingt es dir nicht, am Laserkopfkrepp immer die selbe Stelle zu treffen, sondern der Treffer wandert immer vor und zurück, die Höhe ist aber immer gleich, dann musst du den Spiegelhalter Nr. 2 leicht korrigieren in Y-Achsen Richtung.. Sprich ein bissle verschieben in Vor und Zurück. Die Flucht , also die senkrechte von mittig Laserkopfeingang ist das Ziel

Wenn du dich soweit durchgeackert hast, kann es jetzt gut sein, das der immer gleich Treffer eine etwas andere Höhe hat, als der Laserkopfeingang. Das bekommst du durch entweder Höhenänderung am Laserkopf hin, oder aber du änderst die Höhe der Röhre und dementsprechend auch der Spiegel 1 und 2.

Wenn du da bist, dann hast du das gröbste geschafft. Der Rest ist dann Feinjustage.

Der nächste Knackpunkt ist der Laserkopf selber. In dem Laserkopf ist ja Spiegel Nr. 3 versteckt. Und jetzt kann es sehr gut sein, das der Laserkopf so konstruiert ist, das ein mittiges treffen am Laserkopfeingang "KEIN" mittiges austreffen aus dem Düsenkopf ermöglicht.

Das hatte ich bei meinem alten Trumpflaser auch. Als ich das herausgefunden hatte und der Erfinder des Laserkopfes hätte neben mit gestanden, ich schwörre, der wäre einen grausamen Tod gestorben. Das hatte ich rausbekommen, weil ich mir einen Vorgänger des Justagetool gebastelt hatte und ich mir die Bohrungen auf die Seite des Laserkopfes mit einer Reissnadel aufgezeichnet hatte.

Ich hatte dafür etliche Laserpointer ausprobiert und geprüft, ob der Laserpunkt wandert auf einer Wand, wenn der Laserpointer auf dem Tisch gerollt wird und der Laserpunkt auf der Wand nicht eiert.

Der Pointer von Allplast tut das nicht und deswegen kostet der auch ein paar mark mehr und das ist auch mit ein Grund, warum das Justagetool nicht gerade billig ist. Aber egal.

Ich hatte herausgefunden, der Treffer vom laserstrahl am Laserkopf muss unterhalb der Mitte erfolgen bei diesem Laserkopftyp um dann mittig unten raus zu krabbeln


Wenn du nun soweit bist, das alles schick getroffen wird, dann geht es an die Senkrechte.

Hierfür schnappst du dir ein Holzbrett, schraubst die Düse ab vom Lasertubus, nimmst die Linse raus und benutzt nur das Tubusröhrchen. Einspannen im Laserkopf, das Holzbrett unterhalb, einmal auf das Holz den Umriss vom Tubusröhrchen malen.

Einen Testschuß abgeben, den Hubtisch runter fahren, aber das Holz nicht bewegen. Dein Testschuß muss innerhalb der mitte liegen, ansonsten justieren... wiederholen bis schick alles mittig in dem gemalten Kreis ist.

Wenn du soweit mittig bist, den Tisch einmal weiter runter fahren und nochmal einen Teschuß abgeben, beide test´s müssen übereinanderliegen, dann schneitet der Laser auch Senkrecht ins Material.


Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen, was das justieren der Röhre angeht. Ansonsten frag einfach nach, oder du kommst uns mal besuchen im :

https://www.deinlaserforum.de/index.php?page=Index

oder und auch im :

https://www.laser-engravers.de/

Viktor (VDX) und meiner einer ( Gewindestange ) sind dort auch vertreten und es gibt dort wirklich schnelle und viele Tipps für Lasergravuren aller Art, auch was das justieren angeht :D


So...


Nun zu deinem Ruida-Controller :

Wie durch Viktor schon erwähnt, gibt der Ruida 2 Signale für das Laserröhrennetzteil raus:

Einmal L-ON, das ist das Ein/Aus Signal für die Röhre.

Und

einmal L-PWM, das Pulsweitensignal für die Laserleistung

L-On kannst du im Vendorsetup sogar beeinflußen , ob +5 Volt An und 0 Volt Aus sein soll oder umgekehrt.


jetzt kommt es so ein bissle auf die Qualität deines Laserdiodentreibers an, wie der arbeitet, aber im prinzip kriegt man alles ans laufen.



Hoffe wir konnten dir ein bissle helfen und es würde mich freuen, wenn du es auch schaffst, mit dem CO² Laser endlich mal zufriedenstellend zu arbeiten :D

Wenn du noch Fragen hast, dann frag ruhig :freak:

Gruß
Michael
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » So 30 Jun, 2019 3:30 pm

Hallo Michael,

danke Dir für Deine Ausführliche antwort.

Das Allplast Tool habe ich hier liegen und auch schon mal mit versucht. Als ich alles soweit ausgerichtet hatte das ich meiner Meinung immer die Selben Punkte treffe....... kam mit der CO2 Laser dann garnichts mehr unten am Werkstück an....., danach muss ich leider zu gestehen habe ich mich damit nicht weiter beschäftigt.

Aber wenn ich das so lese hätte ich Wahrscheinlich die Röhre noch ändern müssen.

Wie sieht das eigentlich mit dem Tool aus, ich setze das Ohne linsen von Unten in den Leser kopf rein.
Dann schalte ich ein und stelle solange den spiegel nr3 ein bis er Mittig an spiegel 2 trifft egal in welcher position. Danach das gleiche mit mit Spiegel 2 zu 1.

was mir nicht schlüssig war wie mache ich das mit laser Röhre.?

@Viktor dir natürlich auch vielen Dank

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » So 30 Jun, 2019 4:42 pm

Ah :D sehr schön mit dem Tool....


Wenn du das Rückwarts gemacht hast und der Pointerpunkt ist immer schick an den selben Stellen, dann musst du jetzt nur noch die Röhre auf den Pointerstrahl ausrichten.



Wichtig ! Das Tool entfernen beim Testschießen. Ein Schuß mit der CO² Röhre in Richtung Justagetool und der Pointer da drinn wird Gnadenlos gegrillt :mrgreen:

Also : Das justagetool ist noch drinn und an und leuchtet fröhlich vor sich hin. Nun nimmst du dir wieder krepp und klebst den auf den Laserkopfeingang.

Du siehst nun auf dem Krepp den roten Pointerpunkt. Da malste dir jetzt mit einem Filzstift oder so den trefferpunkt nach.

Das ist nachher der Einschlagpunkt für den CO² Strahl.

Vorher machst du aber noch das selbe auf dem Röhrenkopf, also einmal überprüfen, ob halbwegs der rote Punkt und dem Laserstrahlausgang mittig ist.

Also, erst am Röhrenkopf um den Ausgangspunkt für die Röhre festzulegen und dann einmal am Laserkopf um den roten punkt auch dort abzugleichen.

Nun nimmst du das Tool weg und legst das an die Seite. Das Krepppapier am Kopf läßt du drann und prägst dir auch ein, ob das mittig am Eingang ist oder leicht drunter oder drüber über der Lochmitte.


Beim Krepp an der Laserröhre setze ich jetzt mal vorraus, der Pointerpunkt ist mittig von der Röhre, ansonsten musst du hier schon mal die Röhre nachjustieren.

Im Prinzip geht man dann hin und macht durch empirisches ermittel es dann so, das nach testschüßen und eventuell kleinen Kippversuchen oder vor/zurück der Strahl auf den fixierten Laserkopfeingang trifft.


Jetzt kann es sehr gut sein, das du nur als Laserröhrenhalter diese komischen Aluminiumklötze hast, wo die Höhe festgelegt ist und ein Gummiband oder ein Blechband die Röhre festhält.

Wenn du keine verstellbaren Röhrenhalter hast ( 40-50 Euro bei Aliexpress oder so ) dann machst du als erstes einmal einen Edingstrich um deine Aluröhrenhalter, damit du die Position nicht verlierst.

Jetzt wird es wieder tricky und du musst tricksen.

Die Aluklötze werden losgeschraubt vom Blech, die röhre ist nun zwar fest an den Röhrenhaltern, aber ist frei beweglich.

Das Krepppapier am Röhrenkopf entfernen bitte nicht vergessen :D

Nun musst du durch leichtes schwenken und kippeln die Röhre ausrichten. Aber immer nur gaaaaaaaanz wenig.

Immer getreu dem Motto Eintrittswinkel ist Austrittwinkel. Die kleinste Veränderung und am Ende der Strecke , also am Laserkopf macht der Strahl einen riesen Satz.

Also schick vorsichtig, nicht übertreiben, Klappe immer zu und sich immer mehr durch leichtes verändern der Einschlagnähe des mit Stift nachgemalten Pointerpunktes am laserkopf nähern.

Wenn du unterlegen musst, nim papier oder sowas oder dünne Pappe.

Wenn du nun den Punkt gefunden hast, für den richtigen Kippwinkel und die Tiefenflucht der Aluklötze, malst du wieder um die Klötze drum rum mit dem Eding, bohrst passend die neuen Befestigungslöcher oder erweiterst die alten und arbeitest dann mit Unterlegscheiben, muss man halt sehen, wie und wo die alten und neuen Bohrlöche sind.


So bekommst du die Röhre dann ausgerichtet und ich denke mal, das kriegst du auch hin :D


Gruß
Michael
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » So 30 Jun, 2019 5:11 pm

Hallo,

habe gerade angefangen zu justieren, der entscheide tipp war die Spiegel nicht veruschen in der Mitte zu treffen. Spiegel Nr3 zu 2 ist der Punkt Konstant unten Links ziemlich am Rand des Spiegel, nun wollte ich den Spiegel nr 2 soweit ändern das der Punkt auch Ungefähr mittig ist. Da ist mir leider aufgefallen das die Schrauben nicht halten Gewinde in der Alu strebe durch.... naja morgen mal winkelbohrmaschine von der Arbeit ausleihen und da mal eine Nummer größeres Gewinde rein bohren M5.!

Wie ich es gesehen habe ist meine Röhre Höhenverstellbar.
WhatsApp Image 2019-06-30 at 17.00.13.jpeg
Diesen Spiegelhalter muss ich auch noch bearbeiten da er min 5 mm tiefer muss!
WhatsApp Image 2019-06-30 at 17.00.13 (2).jpeg
und das ding, denke das es okay ist,
WhatsApp Image 2019-06-30 at 17.00.13 (1).jpeg
Gruß

Luigi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » So 30 Jun, 2019 5:25 pm

Cool das du Fehler im Montagedetail gefunden hast :D

Ja... das mit den ausgenudelten Gewinden und so ist Chinatypisch :?


So ist das halt, wenn Reispflücker Maschinen zusammenbauen.

:freak:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Di 02 Jul, 2019 5:50 pm

Hi,

nachdem ich mir aus dem 3D Drucker eine neue Halterung, für Spiegel Nr2 gedruckt habe treffe ich nun alle Spiegel in der Mitte, und immer die gleiche Stelle beim verfahren. (Spiegel nr 1 Etwas über der Mitte den muss ich noch etwas tiefer stellen.) Die Laser Röhre treffe ich mit dem AllPlast Laser auch mittig. Wenn ich nun ein Testschuss mache, trifft die Laser Röhre nicht auf dem Spiegel. Muss ich nun die Laserröhre verschieben? Oder muss ich die Spiegel ändern. Falls ich die Laserröhre verstellen muss müsste die sie ja weiter zum Gehäuse aussenteil.
Man sieht im zweiten Bild, wo der Spiegel 1 zusehen ist, den Testschuss Einschlag.
Auf dem ersten Bild der Einschlag einfach ignorieren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Di 02 Jul, 2019 8:49 pm

Jetzt justierst du die Röhre so, das die Treffer schick auf den Laserkopf treffen :D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Di 02 Jul, 2019 9:05 pm

Ich habe befürchtet das du das sagst.

Dann muss ich mal die Halter ausbauen und mit jemand suchen der mir da langlöcher rein frässt......!

😢😢😢😢

Damit ich sie auch so einstellen kann.

Könnte ich nicht auch den Spiegel nr1 näher zu Spiegel 2 schieben? Musste dann nicht der Einschlag Richtung Mitte gehen?

Oder ist das Blödsinn?

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Di 02 Jul, 2019 9:09 pm

Du kannst natürlich auch versuchen, die Spiegel umzustellen. Du weisst ja nun wie die Sache justiert wird.

Aber die Röhrenhalter sind doch aus Aluminium oder ?

Dann brauchst du nur einen Schraubstock oder eine Haltezwinge und eine Rundfeile.

Sowas ist auch schnell selbst gefeilt :D

Noch schneller geht es, wenn du neben den Befestigungslöchern neue Löcher neben den vorhandenen Bohrungen setzt und fix den Steg zwischen den Löchern wegfeilst in Aluminium
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Di 02 Jul, 2019 9:13 pm

Ich habe da null Erfahrung, von was sprechen wir denn da, mm, cm?

Also ich meine was da weck gefeilt werden muss.

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Di 02 Jul, 2019 9:48 pm

Na, das kriegste doch Kinderleicht raus :freak:


Hatte ich oben aber schon grob beschrieben.... du malst unter der jetzigen position einmal um den Rahmen drumrum mit dem Eding.

Dann verschiebst und justierst du die Röhre so, das der Kopf gut getroffen wird. Malst wieder einmal um den Rahmen drum rum, nimmst alles weg und nun siehst du auf dem Montageblech deine zwei ummalten Quadrate da draus ergeben sich die Maße für deine Langlöcher :D

Oder du bohrst dann neue Löche ins Montageblech und befestigst deine Halter mit Unterlegscheibe und Gewindeschrauben mit Mutter :freak:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Di 02 Jul, 2019 9:55 pm

Hmmm klingt logisch......

Morgen mal genau so versuchen......!

Ich werde mal die Ergebnisse posten!

Vielen lieben Dank an dich!

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Di 02 Jul, 2019 10:12 pm

:D

Sei nur vorsichtig mit der Glasröhre, die macht keine Hammerschläge mit :wink:


Viel Glück :freak:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Mi 03 Jul, 2019 7:54 pm

Zwischenstand

Laser: 1 - Luigi: 0

Habe die laser röhre bestimmt 3 Std in jede erdenkliche richtung geschoben.

Leider nicht einmal den Spiegel Nr 2 getroffen.

Frustriert aufgehört Morgen geht es weiter..


Gruss

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Mi 03 Jul, 2019 9:08 pm

8) In der Ruhe liegt die Kraft


Das Ausrichten der Röhre machst du am besten auch wieder mit einem fetten batzen Krepppapier auf Spiegel Nr. 2

Verrat mir mal, wo im Sauerland du wohnst ?

:D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

ludino
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29 Jun, 2019 8:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: CO2 60W China
405 Desktop Laser 5 W

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von ludino » Mi 03 Jul, 2019 9:41 pm

Aus warstein komme ich.

Ja, ich habe keine eile, ich denke ich werde morgen die laser röhre ausbauen und dann nach Anleitung den strahl vermessen.....!

Death
Beiträge: 405
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad.
Neuestes Projekt : Diodengepumpter YAG mit Güteschalter und Scanlab 14 -Galvokopf XY2-100-
Wohnort: Duisburg

Re: RDC6442G einen 405/450nm Blue Laser anschließen

Beitrag von Death » Do 04 Jul, 2019 6:41 am

probiers mal, ansonsten komme ich mal vorbei :D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste