YAG Stab polieren?

Alles rund um die Innereien eines Lasers, Bauteile und Komponenten - sowie Laser-Refills.
Gesperrt
dbrune
Beiträge: 260
Registriert: Mo 30 Okt, 2000 12:00 pm
Wohnort: NRW / Soest
Kontaktdaten:

YAG Stab polieren?

Beitrag von dbrune » Do 26 Okt, 2000 2:26 am

Hallo, <P>ich habe da unlängst einen YAG Stab in die Hand bekommen. Um diesen zu reaktivieren muß ich das eine Ende noch irgendwie 'sauber', sprich spiegelnd<BR>bekommen. <P>Wie soll ich das am Besten machen? <P>Außerdem: Reicht für ein paar Experimente schon eine Blitzlampe aus einem stärkeren Stroboskop? Und was muß ich kühlen? Den Stab? Ich habe da auch eine<BR>'Flowing-Tube'. <P>Helft mir! <P>Daniel

TRON

Re: YAG Stab polieren?

Beitrag von TRON » Do 26 Okt, 2000 2:49 am

Hi, <BR>den Stab kann bei fast allen Laserstab Herstellern <BR>bzw Vertrieben (lasercomponents,Laser SOS, EPP..) polieren lassen. Sowas ist aber recht teuer !!! <BR>Was die Beschichtung angeht brauchst du keine Verspiegelung <BR>sondern eine Entspiegelung (AR) für 1064 nm. <BR>Was die Kühlung angeht hängt das sehr stark von der <BR>Leistung ab die du in den Kristall hinein gibtst, etwa <BR>die Hälfte wird in Wärme umgewandelt. <P>TRON

dbrune
Beiträge: 260
Registriert: Mo 30 Okt, 2000 12:00 pm
Wohnort: NRW / Soest
Kontaktdaten:

Re: YAG Stab polieren?

Beitrag von dbrune » Do 26 Okt, 2000 2:49 am

Mein Goldschmied meines Vertrauens macht das jetzt. Der schickt den Kristall zum Polierer. Kostet mich garnix, noch nicht mal Porto. <P>Jetzt ist die Frage, wie ich da weiter vorgehe. Zu Testzwecken bastel ich erstmal eine Stroboskop-Blitz-Lampe mit genügend Power daneben, Alufolie drum und<BR>dann? Wie/Wo ist der Resonatorraum? Brauche ich Spiegel einseitig oder reichen die parallelen Enden des Kristalls? <P>... und dann aufpassen, was in der Umgebung beim 'Schuß' schwarz wird, oder? <P>db

rolf
Beiträge: 573
Registriert: Di 31 Okt, 2000 12:00 pm
Wohnort: Delmenhorst
Kontaktdaten:

Re: YAG Stab polieren?

Beitrag von rolf » Do 26 Okt, 2000 2:49 am

Hi, <P>Am besten eine Firma suchen die sowas macht(polieren). <BR>Kühlen musst Du nur die Pumpe(Blitzlampe etc.) <BR>der Stab wird selbst nicht Heiss, muss allerdings <BR>vor Dehnungsspannungen geschütz werden. <P>Rolf <BR> <A HREF="http://www.rpklaser.de" TARGET=_blank>http://www.rpklaser.de</A>

dbrune
Beiträge: 260
Registriert: Mo 30 Okt, 2000 12:00 pm
Wohnort: NRW / Soest
Kontaktdaten:

Re: YAG Stab polieren?

Beitrag von dbrune » Do 26 Okt, 2000 2:50 am

Mein lokaler Goldschmied des Vertrauens kann den Kristall angeblich auch polieren lassen. Wäre das eine Alternative? Der kennt sich mit sowas auch aus, da er ein<BR>Laser-Schweißgerät hat :-) 15W YAG gepulst... <P>dbrune

Benutzeravatar
gento
Beiträge: 3962
Registriert: Fr 17 Nov, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Apollo 4a + 4b , Turbotrack 2 , Minisax +++ G120DT +++ G138DT +++
Raytrack 40 ,CT 6210 , CT 6800 , K12
Pangolin , LDS Dynamics ,Phoenix Premium , LDS 2010 ,LDS 2008 , HE
Gas RGB 2W , 800 mW , ALC60
RGB >1W +++
Wohnort: D / NRW / Hamm

Re: YAG Stab polieren?

Beitrag von gento » Do 26 Okt, 2000 2:50 am

Hi Daniel. <BR>Nimm Läppapier.(nass) Körnung > 1000 <BR>Wenn's gut aussieht mach mit Polierpaste+Tuch weiter. <P>Oder frag mal beim Optiker nach ! <P>Gento
Bild

Gesperrt

Zurück zu „Laser-Bauteile & Materialien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste