2 Laser an eine Netlase LC

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

Antworten
jonasst
Beiträge: 240
Registriert: So 07 Apr, 2013 1:29 pm
Do you already have Laser-Equipment?: gerade im neu-Aufbau
Wohnort: Aalen

2 Laser an eine Netlase LC

Beitrag von jonasst » Sa 14 Okt, 2017 2:11 pm

Hallo,

für meine Satelliten möchte ich nur eine Netlase verwenden und einen der Laser spiegeln.
Daher soll die Karte in einem Laser verbaut werden, der dann noch einen ILDA-Ausgang haben soll, der andere entsprechend einen ILDA-Eingang.
Jetzt meine Frage: Falls das jemand so ähnlich macht, buffert oder entkoppelt ihr den Ausgang noch irgendwie oder kann ich einfach den DSUB-Stecker der Netlase als Ausgang verwenden und über den internen Stecker den Laser ansteuern, in dem die Karte verbaut ist?

Grüße,
Jonas

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7689
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 5 Projektoren, teils eigenbau, teils gekauft... und "zubehör"
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: 2 Laser an eine Netlase LC

Beitrag von tschosef » Sa 14 Okt, 2017 2:25 pm

Halli hallo...

wenn die Projektoren einen standard ilda Eingang haben (mit Differentieller Signalauswertung) dann geht das.
Du kannst auch einen Y-Stecker basteln (aus Sub D Buchsen und Stecker zum Quetschen auf Flachkabel)... und dabei die X-Achse spiegeln, in dem Du die drähte von Pin 1 und 14 einfach umdrehst . . (Flachkabel an einer stelle aufdröseln, und einmal drehen) . . .

Wenn die Porojektoren GND Bezogene eingänge haben, dann könnte es sein dass ein Kurzschluss entsteht... was die NetLaser LC dann macht weis ich nicht... kaputt gehen sollte sie nicht, aber ich kanns nicht versprechen.
notfalls mal nachmessen (wie is der widerstand zwischen pin 1 und 14, wenn beide Projektoren angeschlossen sind)
bei der methode (wie Du beschrieben hast) mit dem Flachstecker und dem Sub D Stecker, is das eher schwierig zu messen.

hoffe geholfen zu haben...
viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7689
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 5 Projektoren, teils eigenbau, teils gekauft... und "zubehör"
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: 2 Laser an eine Netlase LC

Beitrag von tschosef » Sa 14 Okt, 2017 2:26 pm

PS....
so sieht der Verteiler aus...
kann man auch mehrere stecker drauf quetschen

Bild
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware

jonasst
Beiträge: 240
Registriert: So 07 Apr, 2013 1:29 pm
Do you already have Laser-Equipment?: gerade im neu-Aufbau
Wohnort: Aalen

Re: 2 Laser an eine Netlase LC

Beitrag von jonasst » So 15 Okt, 2017 9:12 pm

Den Eingangsadapter will ich schon mit Differenzverstärker aufbauen. Aber die Massen der Projektoren sind dann ja trotzdem verbunden.
Sollte eigentlich kein Problem sein, außer es gibt eine Potenzialdifferenz. Da hab ich wenig Erfahrung aus der Praxis, deshalb wollte ich mal nachfragen wie das normalerweise gelöst wird.

Grüße,
Jonas

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Selbstbau-Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste