Neues Gehäuse in Planung

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

Antworten
Benutzeravatar
tobi3
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26 Dez, 2007 3:36 pm
Wohnort: Salzgitter

Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von tobi3 » Mo 10 Apr, 2017 8:25 pm

Guten Abend!

Ich bin jetzt schon seit fast 2 Jahren dabei mir ein neues Gehäuse für meinen Projektor zu Planen :(
Es soll nur eine Etage werden weil ich die einfach besser Luftdicht kriege und es für mich praktischer ist.

Von den Abmassungen her wäre ich so ca. bei 500mm Breite, 450mm Länge und einer höhe von ca. 120mm.
Will die Optikebene von der Hardwareebene trennen und das bekomme ich einfach nicht kleiner hin wenn ich die Kiste nicht wieder so zubasteln will.

Jetzt habe ich mal angefangen nach fertigen Gehäusen zu suchen was aber absolut nichts an Ergebnissen bringt.
Hatte mal was von ITEM Profilen gelesen aber da bin ich mir leider auch nicht sicher wie das alles gut zusammen passen soll mit den Profilen.
Das ganze Gehäuse aus Aluplatten zu bauen sprengt mal eben die Geldbörse und von der bearbeitung her habe ich da auch keine Maschinellen möglichkeiten da was zu machen und fertigen lassen ist leider viel zu Teuer :(

Vielleicht hat da jemand ja ein Tip für mich und ein paar Ideen wie ich das ganze endlich mal vollenden kann damit mein Projektor nach 2 Jahren nicht komplett vergammelt ;(

Schönen Abend wünsche ich :)

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5944
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von guido » Mo 10 Apr, 2017 9:47 pm

Die Grösse klingt nach >10W ??

Tja, Gehäuse sind ein echtes Problem...

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 438
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Micha » Di 11 Apr, 2017 10:53 am

Gibt es ein budget für dein Gehäuse, was du ausgeben möchtest / kannst?
Wer echt hilfreich, für dich das passende zu finden.

Grüße
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Benutzeravatar
tobi3
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26 Dez, 2007 3:36 pm
Wohnort: Salzgitter

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von tobi3 » Di 11 Apr, 2017 7:26 pm

@Guido Ne 4 Watt aber auch die brauchen ihren Platz wenn man es nicht wieder so verbasteln will ;)

@Micha Ich dachte da so ca. 300€ ungefähr :)
Habe schon ein wenig nach diesen ITEM Profilen geguckt aber finde mich da schlecht zurecht :(

Lg

Benutzeravatar
fesix
Beiträge: 2134
Registriert: Do 01 Mai, 2008 7:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Zwei Haupt mit
600mW (658, 520, 445) nur Diode
CT6800HP an Raytrack CT Treiber / Litrack

Sats mit
300mW (658, 520, 445)
CT6800HP

EasyLase II

He-Laserscan V Vollversion
Dynamics

ALC60X Argonlaser mit Selbstbau-Netzteil
SP124 HeNe Laser
Wohnort: Berlin

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von fesix » Di 11 Apr, 2017 7:41 pm

30€ für ein Gehäuse?
Geh zum schwedischen Einrichtungsmarkt, kaufe eine Holzkiste und baue da etwas rein :)

Ne im Ernst: Bei der Größe kostet alleine die Grundplatte schon mehr als 30€. Also überleg dir das noch mal :freak:
Und zum ITEM Profil: Das kostet glaube auch irgendwas um die 15-20€ pro Meter, ohne Zusatzmaterial wie Verbinder und allem.

Benutzeravatar
neodym
Beiträge: 312
Registriert: Do 18 Okt, 2007 1:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 RGB Projektoren 800mW Weiss
2 Single Color Projektoren 160mW Grün
2 Single Color Projektoren 50-700mW Blau
Tour Hazer II, Antari 1500 Nebelmaschine mit DMX

diverse Entwicklungen Lasermodule, Diodenhalter, Spiegelhalter usw.
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von neodym » Di 11 Apr, 2017 8:03 pm

@ Fesix Wo hast du was von 30€ gelesen??? Er schrieb was im Rahmen von 300€!

Ich denke damit kann man schon einiges Anfangen, allerdings empfinde ich die Größe als recht heftig. Kommt natürlich drauf an, was du an Bauteile wie Netzteile da rein klatschen willst.

Mit ITEM Geraffel kann ich dir im gewissen Rahmen mit den Tricks helfen, schreib mir einfach mal ne PN was du da so wissen willst.
Persönlich würde ich aber kein Gehäuse aus Itemprofilen zusammen bauen sondern eher aus Aluplatten... Seiten 10mm Stärke, der Rest 4-5mm. Komplett in die Seitenplatten verschraubt :freak:

Grüße Heiko
Berliner Laserfreaktreffen am 30.Sep+1.Okt :mrgreen: :mrgreen:
Mehr dazu hier:
http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=10&t=57556

Benutzeravatar
fesix
Beiträge: 2134
Registriert: Do 01 Mai, 2008 7:46 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Zwei Haupt mit
600mW (658, 520, 445) nur Diode
CT6800HP an Raytrack CT Treiber / Litrack

Sats mit
300mW (658, 520, 445)
CT6800HP

EasyLase II

He-Laserscan V Vollversion
Dynamics

ALC60X Argonlaser mit Selbstbau-Netzteil
SP124 HeNe Laser
Wohnort: Berlin

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von fesix » Di 11 Apr, 2017 11:40 pm

Entweder noch eine null an den Preis raneditiert oder ich brauch eine neue Brille, ich werd auch nicht jünger :mrgreen: :freak:

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5944
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von guido » Mi 12 Apr, 2017 5:06 am

@Fesix, du bist WIE ALT ??? :-) :-) :-)

Freue mich auf die Beschwerden wenn du mal >30 bist :-)

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3798
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von adminoli » Mi 12 Apr, 2017 7:02 am

Hi,

er hat wohl noch 45 Jahre zur Rente....

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von VDX » Mi 12 Apr, 2017 8:37 am

... mein Chef designt aktuell richtig stabile Gehäuse aus runden Alu-Eck-Profilen und 10mm dicken Resopal-Platten - das sollte deutlich günstiger als 300€ sein :wink:

Hier zwei Beispiele für die Gehäuse (die Eckprofile sind blau pulverbeschichtet):

http://forums.reprap.org/read.php?336,5 ... msg-700453

http://forums.reprap.org/read.php?414,3 ... msg-759293

Er hat die noch nicht im Shop, meine Frau ist aber dabei einen neuen Shop aufzusetzen und einzurichten, kommt also hoffentlich bald :freak:

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 438
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Micha » Mi 12 Apr, 2017 11:19 am

Hi,

na mit 300€ kann man schon was ordentliches anstellen.
Hast du denn schon mal ein paar Skizzen angefertigt, was deine Vorstellung entspricht. Ich denk, das dein Gehäuse schon was besonderes werden soll oder? Item ist schon eine Lösung, sollte aber schon gut geschnitten werden und die Platten (vielleicht aus Alu- Verbundplatten?) sauber gesägt und Aussparungen gefräst sein.

Hab mir damals die Profile noch schwarz eloxieren lassen mit weißen 3mm Verbundplatten. Ganze Gehäuse hat mich um die 100€ gekostet. Ich hänge noch Bilder an.

Dein Gehäuse wird ja recht groß, das solltest Dir noch mal überdenken. Messe alle Bauteile mal raus und schau mal ob du da noch etwas am Platz reduzieren kannst. Kleiner Fläche, geringere Kosten.

Sorry, kein Laser :lol:
IMG_2772.JPG
IMG_2775.JPG

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 438
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Micha » Mi 12 Apr, 2017 11:22 am

Ach hier ist doch so ein geiles Item Gehäuse!

http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=43&t=57758
http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=43&t=57800

Ist schon eine saubere Arbeit von mikesupi!!!!! :!:
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3798
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von adminoli » Mi 12 Apr, 2017 4:13 pm

Micha hat geschrieben:Ach hier ist doch so ein geiles Item Gehäuse!

http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=43&t=57758
http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=43&t=57800

Ist schon eine saubere Arbeit von mikesupi!!!!! :!:
Das Gehäuse im ersten Link stammt im Original von mir (siehe 2. Bild). :wink:

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
tobi3
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26 Dez, 2007 3:36 pm
Wohnort: Salzgitter

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von tobi3 » Mi 12 Apr, 2017 6:55 pm

Habe mir nochmal Gedanken gemacht und muss sagen das wenn ich es auf einer Eben aufbauen will ich nicht unter ca. 450x450mm komme. 2 Stöckig wären es 450x250 was mir besser gefallen würde.

Habe mal ne grobe Skizze angehangen was ich so habe an teilen habe in Originalgröße:) Nicht wundern über den Müll^^

Erstmal Danke für die vielen Antworten! Muss sagen das ich mich schon sehr mit diesem ITEM Profil Gehäuse angefreundet habe. Kann man denn damit auch gut ein 2 Stöckigen Projektor realisieren ?

LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Death
Beiträge: 217
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad
Wohnort: Duisburg

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Death » Mi 12 Apr, 2017 6:56 pm

hallo zusammen :D

Ich werf mal in den Raum :

MakerBeam

Man kann auch einzelne Stangen in Sonderlängen bestellen, Gewinde reindrehen lassen und Echverbinderwürfel gibbet och :freak:


Gruß
Michael
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5944
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von guido » Mi 12 Apr, 2017 7:01 pm

Zu MakerBeam:
Wenn, dann nur die 15er Profile. Die Eckverbinder haben keinen Verdrehschutz.
Wollte mir daraus mal ein neues 10er Netlasegehäuse bauen, aber für was schwereres is dat nix denke ich...

Death
Beiträge: 217
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad
Wohnort: Duisburg

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Death » Mi 12 Apr, 2017 9:03 pm

Stimmt, kein Verdrehschutz und für was schweres sind die wirklich nicht zu gebrauchen..

Mittelweg sind ja auch noch 20mm profile, aber leider hat MakerBeam die nicht im Programm.

:D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

mikesupi
Beiträge: 970
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von mikesupi » Do 13 Apr, 2017 2:03 am

Also ich habe aktuell die 2. Tourbank in der Mache, und dafür gerade die Teile bestellt.

Nur mal so als Preisinfo für das Gehäuse ohne Schnickschnack in der Größe von 93 x 35 x 16 cm, also exakt gleich groß wie die erste LPS Bank.

12 Item Profile, Verbinder, Nutensteine, Einpassführungen, Abdeckkappen, Deckel oben+unten aus Kunststoff 240 EUR
3 Bleche schwarz eloxiert und gerade geschnitten (bei 2 Blechen säge ich die Ecken für die Profile manuell aus) 50 EUR
1 Mirogard Scheibe 40 EUR
Zusätzlich habe ich dann noch Griffe links/rechts für 24 EUR bestellt.

Die Bankplatte oder eine entsprechende Grundplatte muss man auch noch haben, bei mir kam die Bank ja von LPS.

Bei einer Laserbank braucht man ja selten einen Aufhängebügel, dieser würde aber aus Item Profilen bestimmt auch nochmal 50 EUR kosten.


...

Benutzeravatar
Eu1eOne
Beiträge: 559
Registriert: So 27 Sep, 2009 10:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Jenlas D2.3 532nm 3W
Coherent Innova Star C ArKr an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Coherent Innova Star mit 6 Linien HIgh Power Optiken
Cohernet I90 488nm Single Line Optiken
Coherent Enterprise 2 ArKr mit Laserpure 5
Spectra Physics Chroma 5 LA-LD
Spectra Physics SP168 Colorshot
Laserphysics Reliant 300WC + 8 Kanal AA PCAOM
Omnichrome 643 ArKr mit Weißlichtoptik
ALC 60X und diverse luftgekühlte argons
Laseranimation Sollinger Accurate
CT6210H mit Medialas Microamp 2,2x CT6210H mit CT678xxx
Lightline Laserbank mit 2 x G120D + 2 x Fiberunit mit G120D
Easylase, Easylase 2, Netlase, Riya 3in1, LDS 2010, Dynamics
Lasermedia ZAP, Lasermedia Level 2
Lasergraph DSP Compact
Ophir 20C-A-1-Y
3W RGB 1,2W 637/640/658er 1,6W 532nm, 1W 445nm (mit 2 x 500mW Orginal Nichia) mit CT6210
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Eu1eOne » Do 13 Apr, 2017 8:30 am

wenn etwas preigünstigeres profil sein soll kann kann ich http://www.motedis.com/shop/ empfehlen nutensteine und co gibt es auch dort
Coherent Innova Star C LD-R ArKr @ 3,8W an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Spectra Physics Chroma 5 ArKr, Reliant 300WC , Omnichrome 643 ArKr (RGB Highpower Optiken)
637nmm + 658nm @ 1,3W 532nm 1,6W 445nm @ 1W ( 2x 500er Orginal Nichia) CT6210

Benutzeravatar
tobi3
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26 Dez, 2007 3:36 pm
Wohnort: Salzgitter

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von tobi3 » Sa 15 Apr, 2017 8:00 pm

Habe nochmal ein bisschen überlegt und irgendwie kann ich mich mit diesen Profilen nicht wirklich anfreunden :(

Ich glaube ich bestelle mir doch Alu und sehe zu das ich das irgendwo bearbeitet bekomme^^

Habe mal eben auf der Arbeit ne Skizze gemacht was ich mir so vorstelle! Bin mir nicht sicher ob das so klappt und alle gewählten Größen so sinnvoll sind.
Aber vielleicht hat da ja jemand mal Lust drüber zugucken und ein paar Tips über :))

Kann gerade schlecht schreiben und würde es später nochmal im Detail erklären :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 438
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Micha » Sa 15 Apr, 2017 9:15 pm

7mm Platten gibt es nicht!
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Benutzeravatar
neodym
Beiträge: 312
Registriert: Do 18 Okt, 2007 1:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 RGB Projektoren 800mW Weiss
2 Single Color Projektoren 160mW Grün
2 Single Color Projektoren 50-700mW Blau
Tour Hazer II, Antari 1500 Nebelmaschine mit DMX

diverse Entwicklungen Lasermodule, Diodenhalter, Spiegelhalter usw.
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von neodym » Sa 15 Apr, 2017 11:22 pm

Hey

Projektoren aus Item finde ich suboptimal, bei Banksysteme mag das noch vertretbar sein.

Hinweis
1. Das Ding wird recht schwer, könnte das mal Anfang der Woche durchrechnen.

2. Eine Zapfensenkung in M5 hat einen Senkdurchmesser von 10mm. Eine Senkbohrung sogar 10,4. Bedeutet, wenn deine Montage Bohrungen mittig von den Gehäuseplatten sitzen, brechen diese seitlich raus.

3. Wenn du auch M4 senk herunter gehst, reichen dir 4-5mm Blechstärke für Rück und vorallem Frontplatte.
Senkdurchmesser Zylinder 8 und Senk 8,3mm
Nachteil von Senkkopfschrauben... sie müssen genau zentrisch gearbeitet sein. Sonst wird es ne Qual bei der Montage. Zylinder Kopf is da unkritischer allerdings sollte hier bei regulärem Kopf 4,2-4;5 tief gesenkt werden.
Dies setzt natürlich eine gewisse Platten stärke voraus.

4. Würde ich die Stärke der optischen Grundplatte auf 10mm+ dimensionieren. Dafür die Grundplatte der Elektronik auf 6 und Temperaturkritische Komponenten an die Seitenplatten montieren.

5. Plane bei der Größe auch einen gut dimensionierten Gehäuse Bügel sowie eine Safety Fanghaken > = M8

Bei der Gehäuse Breite sollte noch Mittig eine Befestigung ein geplant werden, sonst kann sich das Deckelblech leicht durchbiegen.

Soweit erstmal von mir

@ Micha... 7mm Blech gibt's schon :mrgreen: einfach aus ner 50er Platte runter fräsen. Denn nur das beste vom Material befindet genau in der Mitte :wink: :mrgreen:
Berliner Laserfreaktreffen am 30.Sep+1.Okt :mrgreen: :mrgreen:
Mehr dazu hier:
http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=10&t=57556

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3798
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von adminoli » So 16 Apr, 2017 8:00 am

neodym hat geschrieben:@ Micha... 7mm Blech gibt's schon :mrgreen: einfach aus ner 50er Platte runter fräsen. Denn nur das beste vom Material befindet genau in der Mitte :wink: :mrgreen:
:lol: :lol: :lol:

mikesupi
Beiträge: 970
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von mikesupi » So 16 Apr, 2017 10:50 am

@tobi3: Was soll denn in das Gehäuse rein, ein Neutronenbeschleuniger? :mrgreen:

Sowas hat man vor 15 Jahren derartig Massiv gebaut, als man noch nicht wusste, wie man effizient Stabilität erreichen kann.

Schau Dir doch mal die Gehäuse von Swisslas oder Arctos an, das sind 2 gute Varianten mit verschiedenen Ansätzen.

Wenn Du mit aktueller Technik arbeitest, also mit Pure Diodenmodulen, dann entfällt ja der ganze TEC Aufwand und die riesigen Treiber für das 532nm Grün. Die heutigen Scannertreiber sind auch sehr klein, ein gutes Beispiel ist der RayTrack Treiber von Jojo, hier hast Du sogar eine Safety mit auf dem Treiber (Option), ohne die kannst Du sowieso kein Audience Scanning machen.

Wenn ich heute einen reinen RGB Projektor bauen würde, also keine Laserbank, dann würde ich die Komponenten wie bei Swisslas auf einen Kühlkörper montieren, das ist stabiler als ein 10er Alublech, weil der Kühlkörper durch die Kühlrippen fast unendlich verwindungssteif ist. Das Ganze lässt sich dann von aussen prima mit 1-2 Lüftern im/am Kühlkörper kühlen. Bei einem 3 Watt Projektor kannst Du meistens sogar auf die Lüfter verzichten. Oben schraubst Du dann den Scannerblock, die Scannertreiber, die Lasermodule und die restliche Elektronik drauf. Das eigentliche Gehäuse besteht dann aus 4 Nutenleisten, 4 Blechen und einem Deckel von 2-3mm. Am Schluß hast Du einen kleinen leichten staubdichten Projektor in "Sealed House Technologie" und kein Monster.

LG
Mike


...

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 438
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Micha » So 16 Apr, 2017 1:25 pm

Glaub das Problem ist wenn man zweidimensional denkt, bei der Platzverteilung. Die 24Volt Schaltnetzteile könnte man bei der Größe auch übereinader Stabeln, wie auch die Treiber.
Rückseite von der Opticplatte nutzen, statt noch mal eine 8mm Platte für die untere Ebende usw. Geziehlt Kühlrippen ins Gehäuse einplannen, wo mehr wärme zustande kommt.

Wie Mike schon schrieb, solche Massen an Alu, waren noch aus den ersten Tagen. Wo man noch Atomreaktoren zum Antrieb brauchte usw :)

Bei mein ersten Projektor waren es auch über 22kg, an ein Trust war nicht zu denken. Die Lösung war, zwei Tische aufeinnader zu stabeln. :lol:
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Death
Beiträge: 217
Registriert: So 01 Dez, 2013 10:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad
Wohnort: Duisburg

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von Death » So 16 Apr, 2017 11:08 pm

Tobi, deiner Zeichnung nach willst du ja gar kein großes Gehäuse.

Wenn du alles auf einer planen Alu-Platte montierts, würdest du das auch in ein Metallgehäuse rausnehmbar installieren können.

Das könnte alles in einen kleinen Verteilerschrank montiert werden. Die Dinger kriegste bei Ebay nachgeworfen.

Und mit einer Flex, ne Feile und Farbe könntest du erst mal deiner Bastelei ersten Erfahrungen freien Lauf lassen für Gehäuse bauen.


Als Beispiel ein Foto im Anhang von Z-Laser.


Gruß
Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Benutzeravatar
neodym
Beiträge: 312
Registriert: Do 18 Okt, 2007 1:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 RGB Projektoren 800mW Weiss
2 Single Color Projektoren 160mW Grün
2 Single Color Projektoren 50-700mW Blau
Tour Hazer II, Antari 1500 Nebelmaschine mit DMX

diverse Entwicklungen Lasermodule, Diodenhalter, Spiegelhalter usw.
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von neodym » Di 18 Apr, 2017 12:35 pm

Soooo mal schnell den Gehäusewunsch GROB!!! ins CAD übernommen.... und durchrechnen lassen 13,95 Kilo ohne Schrauben und Bohrungen
Unbenannt.jpg
Dazu kommen ja noch die Netzteile, Kabel, Treiber usw. Denke wird bei ca 18 Kilo landen :wink:

Grüße Heiko
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Berliner Laserfreaktreffen am 30.Sep+1.Okt :mrgreen: :mrgreen:
Mehr dazu hier:
http://laserfreak.net/forum/viewtopic.php?f=10&t=57556

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3798
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von adminoli » Di 18 Apr, 2017 12:50 pm

neodym hat geschrieben: 13,95 Kilo ohne Schrauben und Bohrungen
Die Bohrungen sind das Wichtigste! Man weiß nie genau wie schwer die werden. :mrgreen:

Mal im Ernst, die Schrauben (wenn aus Stahl) abzüglich der Bohrungen werden das Gewicht wohl nur geringfügig erhöhen, sind also zu vernachlässigen. Wenn einem die 100-200 Gramm Schrauben dann noch stören und das Geld locker sitzt, kann man auch Aluminiumschrauben verwenden.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
thomasf
Beiträge: 1234
Registriert: So 06 Okt, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Genug
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von thomasf » Di 18 Apr, 2017 8:52 pm

Ich glaube es geht hier nicht um die Schrauben oder Bohrungen. Ein ungefähres Richtmaß an die Konstruktion ist schon mal ganz gut. Und 18 kg ist nicht leicht. Will man den den denn noch in ein case stecken, wird es schnell unangenehmen. Und ein Bügel fehlt ja auch noch.

Viele Grüße

Thomas

die-zunge
Beiträge: 754
Registriert: So 17 Sep, 2006 11:17 pm
Wohnort: Durmersheim (Baden-W)

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von die-zunge » Di 18 Apr, 2017 9:03 pm

Wie wäre es mit so einem Gehäuse?

IMG_0541.JPG
Größe einer Hutschachtel, mein neuer Sebstbauprojektor mir 4W

Grüßle

Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
tobi3
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26 Dez, 2007 3:36 pm
Wohnort: Salzgitter

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von tobi3 » Di 18 Apr, 2017 9:34 pm

Melde mich die Tage nochmal. Kämpfe hier gerade mit Familienproblemen:(

Nicht das ihr denkt ich hab kein Bock mehr.

mikesupi
Beiträge: 970
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Neues Gehäuse in Planung

Beitrag von mikesupi » Di 18 Apr, 2017 11:48 pm

Hey Uwe, so einen nehm ich auch :mrgreen:



...

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Selbstbau-Projekte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste