Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Alles rund um Bühnenbeleuchtung und andere Lichteffekte. Lichtsteuerpulte & Lichtsteuersoftware.

Moderator: scharwe

Antworten
bikeraper
Beiträge: 361
Registriert: Do 09 Aug, 2012 9:47 am
Do you already have Laser-Equipment?: Laserworld CS 2000 RGB SE
Lasertec Polaris RGB 2,5W
Kvant ClubMax 3000
Kvant ClubMax 1800
China Fackel 6W RGB
Phoenix 4 Live
Quickshow
Beyond
APC 40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von bikeraper » Do 23 Jan, 2014 8:33 am

Moin,
für eine kleine Tanzfläche (10x5mtr) dachte ich an 2x3 Moving Heads dieser Sorte: http://eshop.steinigke.de/de/Licht/Movi ... 85963.html oben an den Traversen befestigt. Diese möchte ich dann zusammen steuern. Hauptsächlich sollen die alle das Gleiche machen (z.B. von re. unten nach li oben bewegen alle gleiche Farbe, gleiches Gobo) Dafür brauche ich ne Steuerung (DMX) die ich ohne all zu große Einarbeitungszeit schnell erlernen und später auch bedienen kann. Da ich die Dinger nur alle 3-6 Monate einsetzen werde sollte die Steuerung so sein, das ich auch mit beginnender Demenz :mrgreen: das hinbekomm.
Könnt Ihr mir da was empfehlen? Taugt der Krams überhaupt halbwegs? Bei der letzten Messe in FFm standen die leider nur im Regal und man konnte die nicht live sehen. Die Lichtausbeute hätte mich schon interessiert.
Gruß
Christoph
Laserworld CS 2000 RGB SE
Lasertec Polaris RGB 2,5W
Kvant Club Max 3000
Kvant Club Max 1800
China Fackel 6W RGB
Phoenix 4 Live
Quickshow
Beyond
APC 40

Benutzeravatar
linus
Beiträge: 597
Registriert: Mi 04 Jul, 2007 1:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB
Wohnort: Würzburg

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von linus » Do 23 Jan, 2014 9:16 am

hallo,

1.
wie in der bedienungsanleitung steht kannst du die geräte mit 5 oder 14 dmx kreisen steuern.
wenn alle das gleiche machen sollen genügt ein kleines pult. du könntest ja alle geräte mit gleicher adresse dann mit lediglich 5 kanälen (dmx kreise) steuern.
allerdings wenn irgendwann das ein oder andere gerät etwas anderes machen soll benötigst du die 5 kreise pro gerät. 5*6=30 kreise.

maximal wären es 14 kreise pro gerät * 6 geräte = 84 kreise.

2.
ist ein PC zur verfügung kann man es mit einem kleinen, ich sage mal USB zu DMX interface und einer freien software (zB freestyler) steuern.
oder du hast sowieso schon die möglichkeit mit einer lasersoftware.

oder wenn es ein hardware kontroller sein soll zB. DMX-Operator-192
ist relativ einfach zu bedienen und hat noch ausreichend platz für weitere DMX geräte
http://eshop.steinigke.de/de/Mehr/Licht ... 64520.html


gruß linus
wer sagt zwischen den zeilen zu schreiben, muss damit rechnen das dort auch gelesen wird.

Erics
Beiträge: 225
Registriert: Mo 24 Sep, 2012 12:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbtbau RGB mit Raytrack 35+ mit 500mW Grün 532nm + 500mW Blau 445nm + 680mW rot 637nm. 2 x Kvant Atom 800 RGB, SpookyBlue V2 mit 10mW
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von Erics » Do 23 Jan, 2014 9:22 am

Also zum Thema Heads:
Ich persönlich kenne sie nicht. Aber ich mach es in der Regel so das ich bei einem großen Versandhaus erstmal einen zum Test bestelle. Dann kann man überlegen ob es für die Anwendung reicht. Bis jetzt hab ich nur Scanner mit 50 Watt LED im Einsatz. Die sind normalerweise für normale Disco Sachen hell genug. Die verlinkten Heads haben ja eine aditive RGBW Mischung. Von daher brauchst du normalerweise insgesamt weniger Leistung da du nicht immer wieder verluste an Farbfiltern hast. Wenn es möglich einfach zu bedienen seihen soll sind sicherlich auch Moving Heads mit festen Fokus das einfachste. Ansonsten find ich natürlich rotierende Gobos immer nett. Ist natürlich meistens aufwendiger und etwas teurer.
Hier in der gegend laufen diverse Staiville LED Moving Heads mit 25 Watt LED oder 50 Watt LED. Für dich würd dann sicher die 25 Watt Version reichen.

Zum Thema Steuerung: Also es ist schwierig da eine Empfehlung zu geben. Wenn man einen Computer einsetzen kann würde ich dir vermutlich Cuelux (wird auch unter Emulation vertrieben) empfehlen. Das ist zwar nicht umsonst. (ca. 400 Euro) aber ist relativ einfach zu bedienen. Hab ich selbst für kleine Gigs mit ein bischen LED und ein paar Heads im Einsatz.
Ansonsten gibt es natürlich diverse günstige kleine DMX Pulte. Die haben aber immer den Nachteil das es keine wirklichen Beschriftungsmöglichkeiten gibt. Das heist man weis nach zwei Monaten nicht mehr was man einmal programmiert hat. Da sind Computer basierte Systeme immer im Vorteil weil man auf dem Bildschirm immer schön nachlesen kann auf welchem Knopf nun welche Farbe liegt.
Ansonsten gibt es natürlich diverse Software wo man nur ein DMX Interface für braucht die man kostenlos nutzen kann. Freestyler... oder halt die OnPC Software Pultherstellern von Martin, GLP (CreationOnPC), Chamsys... Damit kann man dann eigentlich alles machen was mit 512 DMX Kanälen zu erschlagen ist. Aber das Problem ist das die Software dann auch entsprechend Komplex ist. Wenn man die nur ab und zu mal braucht hat man dann die meisten Funktionen wieder vergessen.

LetzFetz
Beiträge: 164
Registriert: Mo 06 Feb, 2012 4:15 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 632mW @ 532nm, ca. 600mW @ 637nm, ca. 700mW @ 445nm, Raytracks, Easylase, HE-Laserscan
=> macht zusammen ca 1,5W Weiss und jede Menge Spaß
Wohnort: Dülmen

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von LetzFetz » Do 23 Jan, 2014 10:21 am

Hi,

ich würd so was nehmen: http://www.thomann.de/de/stairville_mhx ... g_head.htm
Alternativ die Hausmarke vom Musicstore: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Lich ... 009547-000
Auf jeden Fall was mit 16Bit Auflösung. Sonst ruckelts nur bei langsamen Fahrten.

Zusammen mit DMXControl (kostenlos) und dem fx5 http://www.fx5.de/
Das Interface erzeugt die Daten vom Programm selbstständig. Billige DMX-Interfaces lassen die Daten auf dem PC berechnen, was Rechenleistung unnötig verbrät. Das IF kann 512 In und 512 Outputs gleichzeitig verarbeiten.

In DMXControl musst du dich einmal einarbeiten und ein paar Effekte Abspeichern. Diese kannst du dann später mit der Notebooktastatur aufrufen. Zur besseren Übersicht kann man sich auch die Tasten auf die Kommandobox legen.
Unbenannt.PNG
Grüße
Dominik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

FrankTheTank
Beiträge: 130
Registriert: Do 16 Feb, 2012 10:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: haupts. div. Lasever & CNI Zeugs

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von FrankTheTank » Do 23 Jan, 2014 2:29 pm

Solltest auf 16 bit Auflösung achten bei den Geräten damit es bei langsamen fahrten nicht ruckelt. Alles weitere ist deine Geschmacks-Sache was du brauchst oder haben willst.

Von Einer Software Lösung rate ich dir bei deinem Einsatz komplett ab. Die Einarbeitung dauert viel länger als bei einem einfachen ScanCommander DMX Pult, da spielst du nachdem du die 10 Seiten Anleitung ein mal gelesen hast an den Fadern die du in der Hand hast rum und hast direkt schöne Ergebnisse und bekommt ein Gefühl für die Steuerung und was die Geräte machen wenn du an den Reglern spielst. Ausserdem ist das Bedienen nur mit Computer viel schlechter als wenn du Fader oder Knöpfe hast zum aufrufen. Ich würde dir zu einem kleinen DMX Pult mit Joystick Raten. Kannst meist 12 Geräte mit Steuern mit bis zu 192 Kanälen.

Benutzeravatar
linus
Beiträge: 597
Registriert: Mi 04 Jul, 2007 1:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB
Wohnort: Würzburg

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von linus » Do 23 Jan, 2014 2:56 pm

man kann auch mit 8bit ne saubere bewegung fahren und auch martin MAC-500 hat auf 16bit schonmal geruckelt (ok...ist ein paar jahre her und ein softwareupdate hats behoben)
wer sagt zwischen den zeilen zu schreiben, muss damit rechnen das dort auch gelesen wird.

FrankTheTank
Beiträge: 130
Registriert: Do 16 Feb, 2012 10:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: haupts. div. Lasever & CNI Zeugs

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von FrankTheTank » Do 23 Jan, 2014 3:26 pm

Da das DMX Protokoll ja eh nur 8 bit zulässt ist die Umsetzung der 16 bit Auflösung immer eine Software Sache des Geräts und nicht des Pults. Daher auch die 2 Kanalige Ansteuerung der Geräte mit 16 bit scan Auflösung um überhaupt 16bit zum Gerät übertragen zu bekommen. Einige Scanner und MHs haben in der Software zur Motorsteuerung so etwas wie eine Interpolation eingebaut die langsame Fahrten gleichmäßiger aussehen lassen. Dann kommt es natürlich auch noch auf die Distanz an wie weit das Gobo projiziert wird.

Benutzeravatar
linus
Beiträge: 597
Registriert: Mi 04 Jul, 2007 1:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB
Wohnort: Würzburg

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von linus » Fr 24 Jan, 2014 7:55 am

richtig. da hast du volkommen recht. und in der oben angegebenen leistungsklasse ist das gobo weiter weg nicht mehr zu sehen. von daher benötige ich kaum eine 16bit auflösung, oder?
wer sagt zwischen den zeilen zu schreiben, muss damit rechnen das dort auch gelesen wird.

bikeraper
Beiträge: 361
Registriert: Do 09 Aug, 2012 9:47 am
Do you already have Laser-Equipment?: Laserworld CS 2000 RGB SE
Lasertec Polaris RGB 2,5W
Kvant ClubMax 3000
Kvant ClubMax 1800
China Fackel 6W RGB
Phoenix 4 Live
Quickshow
Beyond
APC 40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von bikeraper » Fr 24 Jan, 2014 11:57 am

Danke, ich werde es wohl mal mit 2 Scannern probieren. Pulte mit nem Joystick scheint es kaum in der preiswerten Art zu geben. Das von Steinigke war ja leider ohne, aber bei 100€ kann man damit ja mal probieren. Wenn mir das alles nicht gefällt, geht der Krams halt wieder retour.
Laserworld CS 2000 RGB SE
Lasertec Polaris RGB 2,5W
Kvant Club Max 3000
Kvant Club Max 1800
China Fackel 6W RGB
Phoenix 4 Live
Quickshow
Beyond
APC 40

FrankTheTank
Beiträge: 130
Registriert: Do 16 Feb, 2012 10:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: haupts. div. Lasever & CNI Zeugs

Re: Moving Heads plus Steuerung für DAU's

Beitrag von FrankTheTank » Fr 24 Jan, 2014 8:44 pm

scanmaster, scancommander usw von botex, showtec etc gibts für um die 200€..

Antworten

Zurück zu „Licht-Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste