Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert ?

Betrieb, Bau und Modifikation von Festkörper- und Diodenlasern (keine Pointer)
Antworten
prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert ?

Beitrag von prometheus » Sa 31 Dez, 2016 7:33 pm

Hallo liebe Lasercommunity,
mein letzter aktiver Auftritt hier ist schon lange her - aber wie das so ist,meldet man sich ja oftmals nur bei Problemen...
Und ob ich nun eines habe ist hier die Frage ? Ich besitze einen grünen <5mW DPSS Laserpointer. Jetzt muß ich Eure eventuellen Vorurteile erst mal zerstreuen, denn das Teil strahlt ausschließlich zu Präsentationszwecken Sterne an und keine Luftfahrzeuge jedweger Art !!! Der Pointer lag auch einige Jahre unbenutzt in der Schatulle mit dem Silica Säckchen drin. Da ich nun wieder in die Astronomie eingestiegen bin - habe ich das gute Stück heute Abend reaktiviert und jetzt kommen wir dazu was vorgefallen ist. Ich habe dann die 2 Stück frische AAA Batterien eingelegt und bin auf den Balkon, um die Venus anzuleuchten - aber es tat sich nix. Habe dann ein paar Male den Taster gedrückt aber nix. Dann kam mir - da ich die Batterien übereilt eingelegt hatte der Gedanke, die könnten ja verkehrt rum drin sein. Habe dann aufgeschraubt und sieheda sie waren falsch herum eingelegt. Da liegt das Teil (ohne Batterien drin) jahrelang da rum und nun lege ich da in 2 sek. die Batterien falsch ein... :( Habe dann richtig gestellt und bin wieder auf den Balkon. Habe dann die Venus anvisiert und gedrückt - da war er für nicht mal eine Sek. kurz in der mir bekannten Helligkeit (wohl eher ein Aufblitzen), um sofort danach auf vielleicht noch 10 - 15 % davon abzusinken. Man konnte dann trotz der fortgeschrittenen Dämmerung die Strahllinie nicht mehr sehen. Nur das "schwächelnde" kleine grüne Pünktchen im Rasen. Habe dann durch weiteres Probieren herausgefunden, daß wenn ich sehr lange gedrückt halte - er dan peut a peut wieder an Helligkeit gewinnt. Aber halt nur so lange gedrückt wird. Wenn ich loslasse und drücke neu - dann fängt das Spielchen von Vorne an... Was ist nur los mit dem Teil ??? Hab ich den jetzt durch die kurze Verpolung ruiniert ? Brauche die Power aber sofort nach dem Drücken - sonst kann ich praktisch nix vorführen damit. Es ist keine Option da erst eine Min. zu drücken bis er Power hat. Also - ist das jetzt ne Alterserscheinung - oder hat es wohl mit dieser dummen Verpolung zu tun ? Bin da echt Ratlos... :?
Danke im Voraus für Eure Einschätzung und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich... :D
Gruß
Prometheus

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5856
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von guido » Sa 31 Dez, 2016 8:10 pm

Gottchen... sorry... aber für nen 5mW Pointer so einen Aufriss ??
Ich würde keine zig Zeilen im Porzelanforum posten wenn mir mal ne Kaffeetasse runterfällt..

Zu deinem Problem:
A: Das Ding ist hin das wird wohl keiner reparieren wenn Treiber, Kristall oder IR Diode hin sind.

B: Was / warum ist es passiert ? Da würde nur sezieren helfen und spätestens danach is das Ding Fratze.
Vermutung wäre: Feucht gelagert, Silica gesättigt und Kristall den Feuchtetod gestorben.

Tröstlich: Grüne Pointer gibt's heute auf Diodenbasis. Achte auf 515/520nm statt 532nm.
Sicher schwer welche zu finden die wirklich die geforderten <5mW einhalten aber die Probleme der
DPSS Teile sind alle Geschichte.

Trotzdem guten Rutsch !

Carina
Beiträge: 35
Registriert: Mo 14 Nov, 2016 11:54 am
Do you already have Laser-Equipment?: Einige Selbstbau-Projektoren

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Carina » Sa 31 Dez, 2016 11:22 pm

Gerade an Silvester nen Laser zum Sterne zeigen... Klar...

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von JETS » So 01 Jan, 2017 1:35 am

Verpolung - mögen sie nicht.

Kälte - mögen sie auch nicht.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 01 Jan, 2017 1:38 am

Carina hat geschrieben:Gerade an Silvester nen Laser zum Sterne zeigen... Klar...
Prosit Neujahr an alle Leser... :D

Auch wenn ich nun eigentlich langsam ins Bett möchte - so antworte ich darauf allerdings jetzt noch - da ich keinesfalls möchte, daß dieser Thread abdriftet...
Liebe Carina, das ist ja schon eine kleine Anfeindung Deine Aussage. Erst vor wenigen Tagen, kam ich noch mit einem Astro Kollegen zusammen und er zeigte mir durch Zufall seinen Pointer,
den er auch nur zum Vorführen dabei hat. Wer einmal ausprobiert hat, wie schön detailgetreu man die Himmelsobjekte mit dem Laser anzeigen kann, der weiß wie hilfreich er für uns ist.
Da fiel mir dann halt ein, daß ich ja auch noch einen rumliegen hatte und wollte heute Abend ausprobieren, ob er noch funktioniert. Zum Jahreswechsel hab ich den gar nicht mehr in der Hand gehabt !
Das macht mich traurig, daß der Laser jetzt so Spirenzchen macht. In einer feuchten Umgebung Keller etc. hat er ja auch nicht gelegen. Wenn das jetzt nur an der Verpolung liegen würde, so würde ich mich sehr über diese Auswirkung meiner Unachtsamkeit ärgern. Ich hatte mir jetzt aus Interesse mal diese neuartigen Pointer angeschaut, die das grüne Licht nun direkt emmitieren. Aber die haben ja nen Schlüsselschalter und zwischen 30-50 mW :shock: . Das ist mir viel zu gefährlich. 5 mW sollte er keinesfalls übersteigen. Mir geht es einfach nur darum, daß man im Dunkeln die Laserlinie durch die Luftfeuchte und Schwebepartikel gut sehen kann und man bedingt durch diesen Effekt die Himmelsobjekte gut Anzeigen kann. Ich gehe mit solchen Dingen viel zu verantwortungsvoll um, als sie wie vielleicht andere als Spielzeug oder Zeitvertreib zu verwenden. Früher in der Berufsschule hatte mir mal einer mit nem roten Klasse 2 Pointer direkt in die Augen geleuchtet. Das war diese Zeit als die Teile total Hip waren und jeder damit rumfuchtelte. Das gab ein Riesenärger und der Typ ist daraufhin von der Schule geflogen. Meine Augen haben es zum Glück überlebt - aber das war echt sehr unangenehm und ich kann es keinem zu Nachahmung empfehlen. Wenn also jemand mir noch ernstgemeinte Ratschläge zum Thema geben kann, dann her damit... :wink:
Gruß
Prometheus

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3347
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Hatschi » So 01 Jan, 2017 8:41 am

Halli Hallo

http://www.roithner-laser.com/pricelist.pdf

Ab Seite 134. Preise exkl. Steuer!

Bei deinem Pointer dürfte wohl der Taster ein Problem haben.
Allerdings bekommt man beim Chinamann für ein paar Euros schon einen neuen. ABER: auch wenn dort meißt 5mW draufsteht kommt meißt viel mehr an Leistung raus. Äußerst ungesund für die Äuglein und zum Sternezeigen schon viel zu hell (Dunkeladaption).

Hatschi

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4594
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von tracky » So 01 Jan, 2017 12:57 pm

Also verpolen ist eigentlich kein Problem. Die Minitreiber haben i.d.R. einen Verpolschutz. Kristalle altern, da auf Salzbasis gezücht. Beschichtungen zerbröseln mit der Zeit durch Feuchtigkeit und Einfluß der fokussierten IR Strahlung. Dann kommt die kühle Jahreszeit dazu. Die Kristalle und LD bevorzugen eine Temperatur von 31-35 Grad. Das ist der Grund warum dein Pointer eine Anlaufzeit hat. Er heizt sich so zu sagen selbst durch die LD auf. Das Problem hast du nur bei DPSS. Pointer Hand warm halten sollte das Problem vorübergehend lösen. Wird er zu warm bricht er wieder ein.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 01 Jan, 2017 6:13 pm

@ Hatschi @ tracky

Vielen Dank für Eure Infos...
Ich hatte ja immer noch gehofft gehabt, daß das Verhalten des Pointers nur vorüberggehend so ist.
Allerdings hatte ich Ihn heute noch genommen und hatte Ihn zur Sicherheit noch mal mit 2 neuen AAA Batterien bestückt.
Irgendwie "stirbt" der einen langsamen Tod. Hatte ja geschrieben, daß erst eine Art kurzer Flash kam, der dann sofort auf einen Bruchteil dieser Anfangsleistung einbrach.
Wenn man dann lange gedrückt hielt - so kam er langsam wieder. Aber heute nun folgendes ( Pointer lag die ganze Zeit offen in der warmen Wohnung ) kam auch wieder der Flash - welcher aber schon merklich schwächer war wie gestern und der Leistungsabfall ist nun so stark, daß der Punkt praktisch gesehen erlischt und auch nicht mehr durch länger Drücken wieder kommt. Gestern hatte ich noch was Spaß damit, weil diese kurzen starken Impulse mit dann Leistungsabfall ( dieses Impulsartige ) so einen Charkter wie ein "romulanischer Phaser" hatten - aber er ist halt für den eigentlichen Sinn und Zweck total unbrauchbar geworden und nun scheint er vollends hinüber. Wenn man nun abschließend beurteilen soll, was er hat nun - so mutmaße ich selbst, das es mit großer Wahrscheinlichkeit an den Kristallen liegt, die in der langen Liegezeit (einige Jahre) scheinbar degeneriert sind. Das kommt mir so am plausibelsten vor... Hätte Ihn wohl halt mehr benutzen sollen - so hat er sich sprichwörtlich kaputtgelegen - ist vergleichbar wie Art Standplatten bzw. Schaden beim Auto...
Ja, da muß ich nun sehen, daß ich an einen guten neuen komme, der dann aber auf direkter Diodenbasis basieren soll. Hatschi, kann ich denn aus Deutschland bei der Firma Roithner direkt bestellen - oder gibt es da als Privatperson irgendwelche Hürden ?
Danke, freundlicher Gruß
Prometheus

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3347
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Hatschi » So 01 Jan, 2017 6:18 pm

Halli Hallo

Bei Roithner ist das kein Problem. Aber vielleicht suchst du mal nach einer günsitgeren Variante, Roithner ist nicht der Billigste!

Spiel´ dich mal mit dem Batterieschraubverschluss und dem Taster, klopfe auch mal drauf, drücke ihn einseitig, vielleicht merkst du ja was. Hinüber ist er quasi eh schon.

Hatschi

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 01 Jan, 2017 7:34 pm

Hallo Hatschi,
Ja, er wird hinüber sein... aber werde das mal probieren. Werde das aber dann nur im Garten machen, daß ich die Strahlöffnung immer sicher von mir weghalte und er dann auch wenn nur gehen die Hauswand leuchtet... Bin da sehr vorsichtig... Ja, da wird Roithner echt der beste Laden sein für den neuen. Es soll nicht überladen klingen - aber wenn der Pointer dann qualitativ gut ist und lange hält - so sollen mir 10-20 EUR mehr gegenüber anderen Anbietern egal sein... Sehe das auf die Nutzdauer... Du glaubst nicht, was man schon in der Astronomie an Geld versenken kann... Da ist der Pointer eine Kleinigkeit... :wink: Wobei professionelles Laserequipment natürlich auch stark ins Geld geht.
Danke Dir, Gruß
Prometheus

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3347
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Hatschi » So 01 Jan, 2017 9:22 pm

Halli Hallo

Auch Roithner kauft quasi nur beim Chinesen, also von besserer Qualität kann man icht sprechen.

Astro und Kosten? :roll:
DSC_1068.jpg
Hatschi :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 01 Jan, 2017 10:00 pm

Hallo Hatschi,
richtig schönes Milchstraßen Pic... :D Denke in der Originalgröße kommt es noch ganz anders rüber. :wink:
Um solche Bilder zu machen, müssen alle Umstände passen...
Hast Du das selbst erstellt und hast auch selbst mit Astro zu tun... ? :wink:
Ist mir schon klar, daß der Roithner auch aus Fernost bezieht - das ganze Zeug kommt ja praktisch von dort.
Nur ich schätze es, wenn bei einer seriösen Firma zu bestellen - als in irgendeinem Webshop, bei denen Google Translate die Amtssprache ist :wink:
Den alten Pointer hatte ich bei einer Firma hier auf Laserfreak gekauft, die hier Werbung schalteten zu der Zeit. War ein seriöses Deutsches Unternehmen - ich stehe auf Seriosität !
Meine Mutter, auf deren Meinung ich doch noch einiges gebe, meinte zu mir ich solle froh sein, daß der Laser kaputt wäre - sie meint (durch den medialen Hintergrund bzgl. der Flugzeuge usw.) daß ich mir mit so einem Teil nur Ärger einfangen würde, da diese Strahlung halt auf Normalmenschen gefährlich und befremdlich wirkt. Ich hätte ja schon gerne nen neuen - ich muß mal sehen... :roll:
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von JETS » So 01 Jan, 2017 11:45 pm

...Deine Mutter ist mir nicht unsympathisch. Es ist dem Ruf der Laserpointer bezüglich Luftfahrt bestimmt nicht zuträglich wenn immer irgendwer am Nachthimmel herumfunzelt.
Wenns wirklich sein muß ok, aber bestimmt schadet es auch keinem wenn man ihm die Sternbilder und die Position des zu erklärenden Objektes einfach nur verbal beschreibt.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » Mo 02 Jan, 2017 4:35 pm

@ JETS @all

Hallo,
Soll ich Euch was sagen...
Ich habe mir die Sache noch mal durchdacht. :roll: :?: :idea:
Ich bedauere, daß mein bestehender Pointer hinüber ist - das ärgert mich wirklich etwas !
Es juckt mich auch wirklich in den Fingern, mir für den erwähnten Zeck einen schönen neuen zu bestellen - aber ich habe mich dazu entschlossen KEINEN Neuen zu holen :wink:
Denn so sehr oft hatte ich den alten ja auch nicht verwendet und man hat beim Lasern damit irgendwie immer ein ungutes Gefühl. Es ist halt gefährliche optische Strahlung, die man auch nur teils und durch viel
Sorgfalt im Umgang damit kontrollieren kann. Beim Alten jetzt hatte ich z.B. auch immer Bammel, daß er keinen IR-Block hat und die volle IR-Pumpleistung mit dem sichbaren Licht zusammen raushaut. Das könnte zwar bei der direkten Diode dann nicht passieren - aber denke einfach ich beherzige den Einwurf meiner Mutter. Wer weiß wofür es gut ist und ich möchte mir auch nicht irgendwann mal Ärger damit einhandeln. Könnte mir vorstellen, daß die Pointer (jetzt keine roten Klasse 2) aber halt die stärkeren grünen, blauen und violetten verboten werden. Halt wegen den vielen Chaoten, die diese Teile mißbrauchen... Und spätestens dann würde ich Ihn auch eh nicht mehr einsetzen...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » Sa 07 Jan, 2017 8:38 pm

Liebe Leutz,
ich wollte es ja hier im Thread eigentlich schon dabei belassen, wie jetzt der letzte Stand war - aber wollte den Leuten, die hier mit auf Ursachensuche waren doch noch was mitteilen.
Ich wollte den Pointer einfach nicht abschreiben - der lag jahrlang gut behütet herum und ich sah es gar nicht ein warum der nun kaputt sein sollte. Er hat sich definitiv genau so verhalten, wie ich schrieb. :!:
Nur abschließend kann ich sagen, daß Ihm bei meinen Benutzungen draußen bei Minusgraden nur zu kalt war. Hatte den Pointer später als letztes mir einfallendes Mittel was gewärmt - und dann hatte er wieder konstante gute Power (halt wie man es bei einem DPSS Pointer überhaupt erwarten kann)
So, aber nun das Weitere, warum ich auch noch wieder schreibe... ich habe mich mittlerweile über Sicherheitsaspekte und rechtliche Rahmenbedingungen was schlau gemacht und ich werde das Teil gar nicht mehr zum Sternezeigen verwenden !!! - ja, wofür verwende ich Ihn jetzt noch... ? Werde mir eventuell ab und an noch mal ne Privatvorführung im Garten gönnen oder unter kontrollierten Bedingungen damit was experimentieren. Mit anderen, die Mitgucken, werde ich Ihn gar nicht mehr verwenden. Wo ich den Pointer vor zig Jahren erwarb, war ich noch deutlich jünger wie jetzt und man hatte auch eine richtige Faszination vor dem Laserlicht. Zum Glück aber schon damals die gleiche verantwortungsvolle Gesinnung wie heute... :wink: die verhütet hat, daß damit bisher irgendwas passiert ist... Aber muß heute wirklich sagen, daß ich neu gar keinen mehr holen würde !
Im Grunde haben Pointer als mobile Laser gar keine Darseinsberechtigung. Wenn ich mir jetzt auf Yout... noch die ganzen Kranken angucke, die da mit 2W blau 445nm Pointern rumlasern oder sollen wir eher rumbrennen sagen, so bin ich total schockiert. :shock: Die Dinger dürften so überhaupt gar nicht hergestellt werden - da müsste es grundsätzliche weltweit geltende Verbote geben - aber da schreit ja in Fernost kein Hahn nach... :? Für mich persönlich ist die Pointersache sogesehen durch... ich hab zwar einen... werde hier und da ausschließlich selbst was mit gucken je nach Laune (weiß mittlerweile auch, daß er zum Glück IR-Block hat :D ) Aber ansonsten landet er ohne Batterien dann wieder in der Schatulle und ist zum Warten verdammt... Das war mein Wort zum Sonntag...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von JETS » So 08 Jan, 2017 9:43 am

Du könntest Ihn aber auch zum Basteln hernehmen und ihm einen kleinen Scannerblock verpassen. Dann kannst Du selbstprogrammierte grüne Grafik an die Wand werfen.
Igendwann kommt dann sicher noch eine kleine rote Diode dazu und es wird RotGrünGelb. Und auch die kleinen blauen sind nicht so teuer daß Du nicht irgendwann auf
RotGrünBlauGelbTürkisViolett upgradest ;)
Wenns nur just for fun ist kannst Du auch 405er violett nehmen, das ist nicht nur noch günstiger, sondern es lassen sich auch schön quietschige Farben damit mischen.
RGB TTL halt, weil DPSS Pointer meißt nicht modulierbar sind. Aber wenn dann Dein DPSS grün mal sterben sollte kannst Du immernoch eine 520 nm grün Diode kaufen,
andere Treiber nehmen und analog Farben mischen.

So fängts an und es wird immer faszinierender - wirst sehen ;)
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 08 Jan, 2017 11:58 am

Hallo JETS,
Ich würde sagen Euch "Freaks" hier eint ja alle gemeinsam die Faszination vor dem Licht in seiner reinsten Form.
Wenn man das so wie Ihr es hier macht seriös betreibt, so ist da auch überhaupt nix gegen zu sagen. Laser ziehen einen halt aufgrund Ihrer Eigenschaften magisch an.
Man findet das Licht einfach toll. Das Problem sehe ich darin, daß diese Technologie mittlerweile in viel zu fortgeschrittener Form selbst für "Hinz und Kunz" verfügbar ist, die sich heute mal sagen nachdem sie an Ihrer Drohne zum fliegen die Lust verloren haben - jetzt probieren wir mal nen Laser... Und dann darf es ja kein kleiner bzw. schwacher sein - sondern der muß dann auch kesseln (siehe 2W blau 445nm). Das finde ich hoch bedenktlich ! Die bringen sich und andere in ernste Gefahr. Ich vermeide es z.B. auch mit meinem Pointer einfach in irgendwelchen Bäumen im Dunkeln rumzuleuchten - da könnte ja nen Vogel oder Eichhörnchen drin sitzen. Glaube dieser Gedanke wird bei anderen nicht mal im Ansatz gedacht ! In den Videos leuchten die ja selbst Gebäude und einzelne Fenster an... und das mit den genannten Teilen. Zu dem was Du mir noch geschrieben hattest, was ich alles ausprobieren könnte - da muß ich leider sagen die Faszination ist grundsätzlich da - aber leider nicht das To Do :wink: Habe nen Lötkolben - aber kann dem im Grunde gar nix abgewinnen - soll heißen ich habe null Ahnung von Elektrotechnik - was da doch schon hilfreich wäre :wink: . Ich bin echt nicht blöde - aber für da so in die Materie einzusteigen wie Ihr fehlt mit bei weitem das Wissen. Habe nen Freund der ist Techniker - der könnte das sicherlich... aber ich halt nicht... Ich habe meine Fachbereiche wie z.B. Astro - da macht mir dann keiner was vor... aber jeder hat halt seine Fähigkeiten und in E-Technik sind diese bei mir halt leider mehr wie schwach ausgeprägt. Na ja, kann zum Glück ne Deckenlampe anschließen, lach...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von JETS » So 08 Jan, 2017 12:12 pm

Mehr E-Technik brauchst Du dazu auch nicht, im Prinzip musst Du einfach nur schritt für schritt vorgehen und jedes Drähtchen dahin klemmen wo es hin soll. Egal ob du das nun lötest, oder mit Lüsterklemmen aneinanderfrickelst, das interessiert die Signale nicht. Ich habe schon gut funktionierende Systeme gesehen die innen aussahen als hätte sie ein dreijähriger im Kindergarten gebastelt - der Faszination hat das aber keinen Abbruch getan.
Du scheinst ein feiner Kerl zu sein und ich denke Du passt gut hier ins Forum. Bin mir sicher dass Dir hier auf jeden Fall geholfen wird das alles Schritt für Schritt in homöopathischen Dosen umzusetzen. (erst recht wenn es im Sicheren Bereich bleibt) Du möchtest Freude daran haben und keine Angst davor haben müssen - da ist etwas mehr Intelligenz gefragt als nur eine blaue Brate zu frickeln, aber das traue ich Dir auf jeden Fall zu ;)
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 08 Jan, 2017 12:59 pm

Hallo JETS,
Das ist wirklich sehr nett von Dir, daß Du denkst ich bin ein feiner Kerl... :D
Ich bin halt wie ich bin und sehe zu in eigentlich allen Bereichen des Lebens "sauber" zu bleiben. Will halt immer morgens ohne eigene Bedenken zu haben gut mein Spiegelbild im Bad angucken können.
Also ich werde folgendes machen... habe da von früher noch ein Taschenbuch was ich mir zu dem Pointer geholt hatte - es heißt meine ich "HE-NE Laser Praxis..." Da mag zwar mittlerweiles über die Jahre einiges was überholt sein - aber die Grundsätzlichkeiten sind darin ja gut beschrieben. Muß ich mal gucken, wo es ist und es wieder ausgraben. Es macht mir ja auch Spaß in interessanten Bereichen Wissen aufzubauen... Muß erst mal weiter fleissig Infos und Wissen sammeln. Das Forum hier ist ja auch sehr nett und wozu mein Wissen ausreicht werde ich mich auch gerne an Diskussionen hier beteiligen... Dann bis später...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 08 Jan, 2017 7:36 pm

Habe das Buch heute wieder ausgegraben... nur wie ich es dann sah, erinnerte ich mich, daß ich es ja schon deutlich länger hatte als den grünen Pointer.
Das Buch hatte ich mir mal zusammen mit nem roten Klasse 2 Pointer bei Conrad bestellt gehabt. Der ganz alte Pointer, den ich nicht mehr habe - meine er war kaputt gegangen - der war fürs "rumspielen" besser geignet gewesen.
Da waren in dem Buch so Beispiele für ganz einfache Effekte z.B. wenn sich der Laser am laufenden Wasserstrahl im Spülbecken bricht etc. Damit hatte ich auch keine richtige Angst um meine Augen... Denn der war ja wirklich nur sehr schwach (meine <1mW aber kann es nicht mehr mit Bestimmtheit sagen) - aber grundsätzlichen Respekt hatte ich auch vor dem schon, weil das Buch (was ich mir "vor" dem Benutzen des Pointers durchlas) einem klarmachte, daß Laser generell kein Spielzeug sind ! Mit dem grünen DPSS kann man ja sowas gar nicht machen... :!: Schutzbrille habe ich ja keine - deshalb bin ich mehr wie vorsichtig ! Wenn ich Ihn weglege kommen auch immer zur Safety die Batterien raus... So hatte er viele Jahre verbracht... Bis ich durch zufall jetzt wieder im Thema angekommen bin... :wink:
Also Ihr seht - eine gewisse "Evolution" gab es bezüglich des Laserthemas auch bei mir :D
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von JETS » So 08 Jan, 2017 9:29 pm

prometheus hat geschrieben:Will halt immer morgens ohne eigene Bedenken zu haben gut mein Spiegelbild im Bad angucken können.
Dann am besten die Spiegelbeleuchtung nicht durch Beamerdioden ersetzen :mrgreen:

Du kannst auch mit Gratings spielen (Gartenlaser) oder Dir einen kleinen "Liquid Sky" Effekt oder Lissajous Generator für zuhause basteln.
Angefixt bist du vom Laserlicht jetzt sowiso schon - da kommst du jetzt nicht mehr davon los ;)
Und nen Laser hast Du eh schon - also mach was draus.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 08 Jan, 2017 11:43 pm

Ja, da schau mer mal was die Zukunft bringt... :wink:
Was ich aber auch noch machen möchte, ist nun am relativen Ende dieses Threads "sorry" sagen :wink:
Habe ich da ja eigentlich etwas mit dem "Pointer Thread" gegen die Boardregeln verstoßen - aber ich hatte den Thread schon was voreilig erstellt gehabt - da fiel mir später beim näheren Hinsehen auf, daß Pointer Diskussionen nicht so gerne gewünscht sind. Wollte dann aber auch nix löschen - dachte wenn es nen Rüffel gibt - so kannst Du dich immer noch dafür entschuldigen. Und gebe ja selbst zu - nen richtigen Sinn haben Pointer (und schon gar nicht in den von mir erwähnten Horror-Leistungen) ja nicht. Ich mache nun das Beste daraus... Dann bis später...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Brockwitzer
Beiträge: 80
Registriert: Mi 23 Jul, 2014 7:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Jetzt schon!
Wohnort: Coswig Sachsen

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Brockwitzer » Mi 15 Feb, 2017 9:26 pm

Hatschi hat geschrieben:Halli Hallo
DSC_1068.jpg
Hatschi :mrgreen:
Grrrrrr.......schon wieder diese Kärntener cheater mit Ihrem sch... Alpenhimmel..... :mrgreen:

Grüße an alle spechtelnden Laserfreaks! Vielleicht sieht man sich mal am ITT oder HTT.

Dirk

Physikfan
Beiträge: 20
Registriert: Mi 08 Feb, 2017 6:19 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ja Laserdioden und Laserpointer

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Physikfan » Fr 17 Feb, 2017 7:57 pm

Hallo Guido

Bitte kannst Du mir eine relativ günstige Quelle für einen grünen Laserpointer 515/520nm geben,
ich würde gerne auch die grünen Laserdioden 515/520nm erwerben, um diese zu pulsen,
siehe meinen Beitrag zur Lichtgeschwindigkeitsmessung mit roten Laserpulsen.

Ad Prometheus

In meinem Beitrag "Lasermoden eines grünen Laserpointers" habe ich geschrieben,
dass "kurz nach dem Einschalten des grünen Laserpointers waren sehr viele Moden zu sehen, nach der Thermalisierung (stationäre thermische Gradienten im Laser) war das Bild der Lasermoden eher stabil. Ich werde das noch genauer ansehen, vielleicht einen Film drehen."

Also:
Die Änderung der Intensität kurz nach dem Einschalten ist an sich normal, weil sich zumindest
drei Kavitäten thermalisieren müssen, Infrarotdiode, Neodym-YAG Kristall und Verdopplerkristall.
Das bedeutet auch die Verschiebung der Eigenfrequenzen dieser drei Kavitäten, die ja drei voneinander unabhängige Durchlasskurven (als Funktion der Lichtfrequenz bzw. Wellenlänge) haben.

An Deiner Stelle würde ich:

1. Die AA Batterien durch eine stabilisierte Spannungsquelle mit Strombegrenzung verwenden
2. Strom durch den Laser messen
3. Die Laserintensität messen
4. Eine Korrelation herstellen zwischen Strom durch den Laser undder Laserintensität.

Das sind sicher fürs erste interessante Experimente.

VG

Physikfan

prometheus
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12 Sep, 2003 11:40 am

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von prometheus » So 26 Feb, 2017 9:21 pm

@ Brockwitzer @ Physikfan

Ah, da waren ja noch mal Antworten gekommen... Hatte leider jetzt ne Zeit nicht ins Forum geschaut gehabt.
Ja, das Foto von Hatschi fand ich auch super - aber einen brauchbaren Himmel sucht man halt heute aufgrund der allgemein üblich gewordenen Lichtverschmutzung vergeblich...
Gerade in den Großstädten, kannst Du viele Sternbilder nicht mal komplett betrachten und das obwohl die teils wirklich helle Sterne haben - bei mir geht es so grade - sonst muß man aufs Land...
Aber das hat nicht unbedingt jeder in seiner direkten Nähe...
Ja, also wie gesagt der Pointer funktioniert zwar - aber verhält sich doch schon irgendwie was komisch. Habe Ihm mal Lithiumbatterien spendiert - es hat einen gewissen Einfluss aber keinen so großen, daß der hohe Preis gerechtfertigt wäre - aber es war nen Versuch. Was der Laser jetzt schon ein paar Male an den Tag gelegt hat ist mordsmäßiges "spiking"... besonders in der Kälte - werde den in der Kälte gar nicht mehr verwenden - sonst zerreißt es Ihn noch. Ganz zufrieden bin ich mit dem Teil nicht mehr - aber nen neuen hole ich nicht ! Wenn er mal Hinüber ist, dann ist er halt hinüber...
_____________________
Mit freundlichen Grüßen,
Prometheus

Physikfan
Beiträge: 20
Registriert: Mi 08 Feb, 2017 6:19 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ja Laserdioden und Laserpointer

Re: Bitte um Rat - habe ich mir meinen Astropointer ruiniert

Beitrag von Physikfan » Sa 04 Mär, 2017 1:59 pm

Hallo Prometheus

Ich werde nun eigene Experimente mit meinen Laserpointern machen,
und zwar werde ich versuchen, die Laserintensität als Funktion der Zeit kurz nach dem Einschalten zu messen.
Auch die zeitliche Entwicklung der Lasermoden kurz nach dem Einschalten des grünen Laserpointers möchte ich untersuchen, Stichwort Thermalisierung, vielleicht auch einen Film drehen."

Ad Guido

Bitte kannst Du mir eine relativ günstige Quelle für einen grünen Laserpointer 515/520nm geben,
ich würde gerne auch die grünen Laserdioden 515/520nm erwerben, um diese zu pulsen.
siehe meinen Beitrag zur Lichtgeschwindigkeitsmessung mit roten Laserpulsen.

VG

Physikfan

Antworten

Zurück zu „Dioden- & Festkörperlaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cavitylight und 2 Gäste