CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Betrieb, Bau und Modifikation von Festkörper- und Diodenlasern (keine Pointer)
Antworten
Benutzeravatar
KvnTM
Beiträge: 139
Registriert: Do 21 Nov, 2013 3:56 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 500mW RGB Projektor
K25n @30k, ILDA 25k 8°

~400-500mW RGB Modul
1.2W 445nm Diodenlaser
200mW 650nm Diodenlaser
1-2mW HeNe (Specta Physics)
5mW HeNe (Melles Griot)
20mW 532nm Selbstbau Projektor

EasyLase 2 USB
HE Laserscan Vollversion
Wohnort: Hamm(Westf.)

CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von KvnTM » Do 04 Aug, 2016 12:25 pm

Mahlzeit,

ich habe gestern einen einen CNI MRL-III-635/1~500mW von tracky erhalten.
Datenblatt hier: http://www.cnilaser.com/PDF/MRL-III-635.pdf

Das ich diesen für Showzwecke nicht verwenden kann war mir von Anfang an klar.
Divergenz und Strahlprofil ist einfach zum ko***n :mrgreen:
Ist halt einfach für Spielereien..

Dennoch Stelle ich mir die Frage, ob man diese Taschenlampe irgendwie "vergüten" kann.
Es handelt sich bei dem Strahl ja größtenteils um ein Rechteck (5x8mm am Austritt).
Könnte man nicht theoretisch 2 anamorphische Prismenpaare benutzen, um den Strahl
etwas zu stauchen? Horizontal und Vertikal. Es handelt sich bei der Diode ja auch nur um eine Multimode mit
riesigem Emitter...
Bei der Beamy klappt's ja auch relativ gut und das Strahlprofil ist ja recht ähnlich, nur
dass es dort mehr eine Linie ist statt eines Rechtecks..

Der Kopf stammt wohl ursprünglich aus einem Laserworld Projektor, da sich ein
Aufkleber am Treiber befindet... Müssen ja grottenschlecht sein die Teile....


Für Infos wär ich dankbar. Beste Grüße,
Kevin
Gruß,
Kevin

Bild

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4596
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von tracky » Do 04 Aug, 2016 12:32 pm

Hmmmm....altes leidiges Thema. Mit Prismen und Co geht garnichts. Hier hilft nur den Strahl zu falten. Dieser Aufwand lohnt nucht und das Ergebnis ist das ernüchternd , da die Divergenz die gleiche bleibt. Nur der Nutzstrahl am Anfang geht dann gut auf die Scannerspiegel. Das habe schon Viele, incl. mir versucht. Für eine Gratingbank ist das Teil jedenfalls gut zu gebrauchen. Einzig die Möglichkeit den Durchmesser des Strahls erhöhen und danach mit einem Teleskop anpassen. Aber die Divergenz wird nur geringfügig besser, so um die 1,7mrad. Aber für ein internes Teleskop ist der Kopf zu klein.

Das Teil war mal über nach einem CS2000 Upgrade eines RGB Projektors.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von VDX » Do 04 Aug, 2016 4:27 pm

... hat da schonmal jemand was mit Fasereinkopplung gemacht? - danach wird das "Strahlprofil" ja völlig rund und symmetrisch :freak:

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

pardini
Beiträge: 375
Registriert: Di 20 Mai, 2008 9:06 am
Do you already have Laser-Equipment?: nie genug!
Wohnort: Leipzig

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von pardini » Do 04 Aug, 2016 8:57 pm

wie koppelt man so eine Taschenlampe sinnvoll in eine Faser???

Pardini

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von VDX » Do 04 Aug, 2016 9:45 pm

pardini hat geschrieben:wie koppelt man so eine Taschenlampe sinnvoll in eine Faser???
... den "Strahl" möglichst klein fokussieren und dann in eine Faser mit passendem Kerndurchmesser einkoppeln - ich habe Fasern mit Kerndurchmessern von 0.05 bis 2mm da :freak:

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

pardini
Beiträge: 375
Registriert: Di 20 Mai, 2008 9:06 am
Do you already have Laser-Equipment?: nie genug!
Wohnort: Leipzig

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von pardini » Fr 05 Aug, 2016 7:52 am

...und genau das bezweifle ich nach meinem Wissensstand ja. So eine Diode ließe sich nicht wirklich klein fokussieren, womit wieder eine dicke Faser nötig ist, die sich wiederum am Ausgang nicht schön kollimieren läßt. Ergebnis, rundes Strahlprofil, vielleicht sogar noch schlechtere Divergenz als vorher und bestimmt 30% Verlust. Korrigiert mich, wenn das nicht stimmt.

Pardini

Benutzeravatar
vakuum
Beiträge: 1408
Registriert: Mi 09 Nov, 2005 10:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Vieles zwischen 1 und 50 Watt
Wohnort: Near Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von vakuum » Fr 05 Aug, 2016 9:21 am

pardini hat geschrieben:...und genau das bezweifle ich nach meinem Wissensstand ja. So eine Diode ließe sich nicht wirklich klein fokussieren, womit wieder eine dicke Faser nötig ist, die sich wiederum am Ausgang nicht schön kollimieren läßt. Ergebnis, rundes Strahlprofil, vielleicht sogar noch schlechtere Divergenz als vorher und bestimmt 30% Verlust. Korrigiert mich, wenn das nicht stimmt.
Pardini
wie recht du hast, ich staune auch immer wieder wie gewisse Freaks die Physik überlisten wollen... ;-)

Aber nachher hast ne Runde Taschenlampe die 10 mal mehr gekostet hat also ursprünglich, auch schön oder? :lol: :lol:

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 824
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von JETS » Fr 05 Aug, 2016 10:11 am

Geht es eine Dicke Faser warm machen und ziehen damit sie sich verjüngt? - Einkoppelseite großer Durchmesser, Auskoppelseite kleiner Durchmesser?
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4596
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von tracky » Fr 05 Aug, 2016 10:21 am

Ich sag es ja, wenn alles soooo einfach wäre, hätte es jeder gemacht. Fakt ist:

Fokussiere ich den Beam kleiner, wird die Divergenz noch größer! Mach ich den Strahldurchmesser größer, wird die Divergenz besser. Das ist der Grund, warum CNI den 500er rot mit 5x8 mm verkauft. Strahl anschneiden und den Anschnitt drehen, bzw. Polfilter und das "Kreuz" auf einen Polwürfel geben. Hier kann man noch etwas realisieren. Allerdings ist der Aufwand, wie Beat schon beschrieben viel zu teuer. Wird wohl einen Grund haben, warum ich 25,-€ als Preis aufgerufen habe. Machst du den Strahldurchmesser von 5x8 z.B. auf 6x9 und halbierst du den Beam durch Anschnitt auf 4,5x6 hast du schonmal eine etwas bessere Divergenz. So, jetzt den Anschnitt in der Polarisation drehen über Spiegel oder Lambdaplatte und auf PW geben. Leistungsverlust hält sich im Rahmen und das Endergebnis erbessert sich etwas. ABER: Lohnt sich das bei einem solchen Laser? Vielleicht solltest Du dir lieber eine 500er Mitsubishi 637nm besorgen und ein 1:2 Zylinderpaar. Die C Mount aus dem Kopf rauss und dafür die andere LD rein. Mounts dafür hat ja nohoe bestimmt noch da.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von VDX » Fr 05 Aug, 2016 10:26 am

... dieses "Verjüngen" von Fasern heißt "tapern" und gibt es als "getaperte" Faserbündel für die Mikroskopbeleuchtung und für "linsenlose" Reduzier- oder Vergrößerungs-Module für Kamerachips.

Ich habe sowas mal mit Kunststofflichtleitern ausprobiert - wenn zu stark reduziert, erhöhen sich die Verluste durch innere Rückreflexion nochmal deutlich ...

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Benutzeravatar
KvnTM
Beiträge: 139
Registriert: Do 21 Nov, 2013 3:56 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 500mW RGB Projektor
K25n @30k, ILDA 25k 8°

~400-500mW RGB Modul
1.2W 445nm Diodenlaser
200mW 650nm Diodenlaser
1-2mW HeNe (Specta Physics)
5mW HeNe (Melles Griot)
20mW 532nm Selbstbau Projektor

EasyLase 2 USB
HE Laserscan Vollversion
Wohnort: Hamm(Westf.)

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von KvnTM » Fr 05 Aug, 2016 2:18 pm

@Tracky: Das ich diesen nie in einem Projektor verwenden werde war mir schon vor der Überlegung dir den abzunehmen klar :mrgreen:

Es geht mir einfach um die Theorie, da ich noch nie einen so fetten Breitstreifenemitter in den Händen hatte.
Möglicherweise werde ich diese Lampe für Gratings oder Raumspiegel benutzen. Mal schauen..

Das einzige, was man wie schon erwähnt machen könnte, wäre eben den Strahl aufzuweiten und durch ne Lochblende zu leiten.
Macht aber auch nicht wirklich sinn bei der Größe des Strahls... Wenn man dann knapp 60% Verlust an der Blende hat, kann man
auch gleich ne Singlemode benutzen. Am Ende kommt dann sicher das gleiche raus nur mit bestimmt besseren Strahldaten der
singlemode Diode.

Zum Thema mit der Faser kann ich leider nicht viel Sagen, da ich noch nie damit gearbeitet habe..
Stimmt meine Theorie, dass die Abbildung im Brennpunkt nach einer Kolli-Linse immer so groß ist
wie der Emitter? Wäre für mich eine logische Schlussfolgerung...
Gruß,
Kevin

Bild

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: CNI Breitstreifen Emitter Strahlformung

Beitrag von Dr. Burne » Fr 05 Aug, 2016 9:23 pm

Fakt ist eine 150mW Single Mode 637nm Diode die du auf 7mm aufweitest und dann den Fokus so verstellst, dass sie auch 1,7mrad hat ist genausohell bei gleichen Strahldaten, du kannst aber auch 3mm um die 0,5mrad haben
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Antworten

Zurück zu „Dioden- & Festkörperlaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast