Stecker Remote Coherent I70

Betrieb, Bau und Modifikation von Gaslasern.

Moderator: mikesupi

Antworten
Benutzeravatar
DieBanane
Beiträge: 35
Registriert: Sa 20 Okt, 2012 7:22 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 10 fach Laserbank 1,5W RGB CT6800HP (still in build..)
2x LaserTec Tardis 3W RGB 40K
Mamba 2.0 + Hyperport V4
Pangolin QuickShow/ Beyond Akai APC-40
6x FB-3 SE/ 1x FB-3 QS
3x LD2000 Intro Karten
Wohnort: Bonn

Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von DieBanane » Fr 21 Feb, 2014 8:21 am

Moin moin leute!
Ihr müsst mich mal wieder aus der sch... ähhhh bredulie holen. Ich barauche die pin belegung vom Remote stecker eines Coherent purelight I70. Die alte schwarze analoge ist das, mit dem extrem komischen Stecker...

Villeicht hat da ja einer noch was rumliegen... Coherent in deutschland ist überfordert. Die haben mich dann an die USA weitergeleitet und von denen habe ich noch nix gehört. Tarm kriege ich erst nächste woche an den Start...

Danke und Lg! Nils

dexter
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19 Nov, 2007 10:43 am
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstgebauter Projektor mit Raytrack 35+ und ein bisschen Frickelkram.
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von dexter » So 19 Jul, 2015 12:00 pm

Hallo

Das ist jetzt zwar schon etwas älter, aber ich habe gerade ein ähnliches Problem. An meiner Remote ist ein Sub-D stecker. Un dan dem Netzteil ist ein 50-Pol Centronics. Ich habe keine Ahnung wie das auf einander adaptiert werden muss. Ich weiß auch nicht ob das original schon so war. Das Kabel ist denke ich original. Es passt zu den Verdrahtungen in der Fernbedienung, und auch der Chrimstecker sieht original aus.

Die Fernbedienung selbst ist ja relativ simpel. Die Elektronik in dem Netzteil hab ich mir noch nicht angeschaut.

Bilder von den Steckern habe ich mal angehangen. Wäre schön wenn ich da Infos von euch bekommen könnte.

btw.: Ich suche immer noch Doku, Service manuals, Schaltpläne, Bilder...

Bis dann.
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sieht am Morgen noch alles sicher aus, brennt am Abend vielleicht schon das ganze Haus (DD)

Benutzeravatar
deepblue
Beiträge: 130
Registriert: Mi 24 Apr, 2013 12:54 am
Do you already have Laser-Equipment?: Lexel 88 Single Line/Prism
Lexel 88 All Line
JDS Uniphase 65ML
Siemens LGK7626
HeNe 632,8
Omnichrome 643 Ar/Kr
Omnichrome Ar Laser
Nd:YAG 300Watt
Siemens 7800Z + 7800 ML
Lasos 7801M
Coherent Innova 70C PL
Coherent Star C A6
Coherent Star C PL
Coherent Star C PL-R
Coherent Skylight
Coherent Enterprise II -PL
Coherent Enterprise II 621 BD
ALC 909K
Spectra Physics 2010K
Spectra Physics Chroma 5
Spectra Physiks Spinnaker
Wohnort: Essen

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von deepblue » So 19 Jul, 2015 1:02 pm

Hallo dexter,

schau mal ob Dir das weiter hilft.
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Gruß
Andre
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

dexter
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19 Nov, 2007 10:43 am
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstgebauter Projektor mit Raytrack 35+ und ein bisschen Frickelkram.
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von dexter » So 19 Jul, 2015 6:53 pm

Hallo Andre,

Vielen Dank für das Pinout! - Das hilft mir sehr weiter.

Ich habe das "Motherboard" ausgebaut gegengeprüft. Stimmt alles bis auf ein par Kleingkeiten (Pin 5/7 Interlock fehlt und an Pin 22 ist ein undokumentiertes Signal) überein. Ich denke wenn ich die Fernbedienung anschaue müsste ich sehen was wie verbunden werden muss.

Ist der Sub-D stecker eigentlich original, oder hat da jemand was gefrickelt? Ich würde nämlich gerne den Originalzustand wiederherstellen.

Bis dann.
Philipp
Sieht am Morgen noch alles sicher aus, brennt am Abend vielleicht schon das ganze Haus (DD)

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von Dr. Burne » So 19 Jul, 2015 9:43 pm

Hi,

so wie ich das sehe, sind SubD und der Anschhluss am NT beides Druckerports,
wobei SubD wohl das Gebräuchlichere war, bis sich USB durchgesetzt hat.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Eu1eOne
Beiträge: 559
Registriert: So 27 Sep, 2009 10:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Jenlas D2.3 532nm 3W
Coherent Innova Star C ArKr an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Coherent Innova Star mit 6 Linien HIgh Power Optiken
Cohernet I90 488nm Single Line Optiken
Coherent Enterprise 2 ArKr mit Laserpure 5
Spectra Physics Chroma 5 LA-LD
Spectra Physics SP168 Colorshot
Laserphysics Reliant 300WC + 8 Kanal AA PCAOM
Omnichrome 643 ArKr mit Weißlichtoptik
ALC 60X und diverse luftgekühlte argons
Laseranimation Sollinger Accurate
CT6210H mit Medialas Microamp 2,2x CT6210H mit CT678xxx
Lightline Laserbank mit 2 x G120D + 2 x Fiberunit mit G120D
Easylase, Easylase 2, Netlase, Riya 3in1, LDS 2010, Dynamics
Lasermedia ZAP, Lasermedia Level 2
Lasergraph DSP Compact
Ophir 20C-A-1-Y
3W RGB 1,2W 637/640/658er 1,6W 532nm, 1W 445nm (mit 2 x 500mW Orginal Nichia) mit CT6210
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von Eu1eOne » So 19 Jul, 2015 10:12 pm

centronix ist orginal aber meist wurde das remote bis zum discopult verlängert.
das c power suplly machte daseinfacher rj 45 kabel und dank rs 422 sind locker 40m drinne das habe ich mal ausgetestet.
Coherent Innova Star C LD-R ArKr @ 3,8W an Lightforce DLP 4500 + 8 Kanal AA PCAOM
Spectra Physics Chroma 5 ArKr, Reliant 300WC , Omnichrome 643 ArKr (RGB Highpower Optiken)
637nmm + 658nm @ 1,3W 532nm 1,6W 445nm @ 1W ( 2x 500er Orginal Nichia) CT6210

dexter
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19 Nov, 2007 10:43 am
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstgebauter Projektor mit Raytrack 35+ und ein bisschen Frickelkram.
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von dexter » So 19 Jul, 2015 11:03 pm

Hi Leute.

@Dr. Burne: In diesem Fall ist es eine 50-Pol Centronics (Drucker hatten glaub ich 36-Pol). Dachte auch erst, kein Problem einfach 1:1 adaptieren. Aber in diesem Fall ist das leider nicht so einfach.

@Eu1eOne: Danke für den Hinweis. Dann mache ich wieder ne Centronics-Buchse dran. Klar, RS422 sind lange Kabel überhaupt kein Problem ;-)

Jetzt muss ich nur noch die Fernbedienung reverse-engineeren und die Anschlüsse von derem internen Stecker den Anschlüssen auf der Centronics zuordnen. Na ja, das schaffe ich schon, wenn nicht melde ich mich noch mal.

Bis dann und Danke!
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sieht am Morgen noch alles sicher aus, brennt am Abend vielleicht schon das ganze Haus (DD)

dexter
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19 Nov, 2007 10:43 am
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstgebauter Projektor mit Raytrack 35+ und ein bisschen Frickelkram.
Kontaktdaten:

Re: Stecker Remote Coherent I70

Beitrag von dexter » So 01 Nov, 2015 7:58 pm

Hallo Leute,

ich hatte im Juli schon mal geschriebn und auch sehr hilfreiche Antworten bekommen, dafür
nochmals vielen Dank!

Wie ihr ja wisst fehlt mir bei meinem Coherent Innova 70 / Purelight das Kabel zwischen
der Fernbedieunung und dem Exciter. Ich habe die Fernbedienung jetzt reverse-engineered
und habe ein ziemlich gutes Verständnis darüber wie sie funktioniert.

Ich hatte von @deepblue das Pinout für den Stecker am Exciter erhalten. Beim Gegenprüfen
habe ich festgestellt das es noch zwei weitere undokumentierte Pins gibt. Die Interlock-
Pins scheinen bei meinem Laser nicht angeschlossen zu sein, das ist aber unproblematisch.

Das Problem ist nun das ich jedem Pin am Fernbedienungs-Stecker einen Pin am Exciter-
Stecker zuordnen muss. Da sind mir zum Teil interessante Dinge aufgefallen:

1) Mit pin 32 kann man den Laser in Current-Controlled-Mode oder Light-Controlled-Mode
schalten. Offensichtlich wird diese Funktion aber nicht benutzt. Stattdessen wird der
Laser immer im "Light Mode" betrieben. Will man ihn doch im "Current Mode" betreiben
werden an pin 43 volle 5V angelegt und damit der sollwert vom Lichtregler bis zum
Anschlag aufgedreht. Das Poti der Fernbedienung ist dann mit pin 18, der den Sollwert
für den Strom vorgibt verbunden. Hier kann man dann den Strom auf den gewünschten
Wert drosseln, der Lichtregler ist dann ständig in der Bregrenzung. Im "Light Mode"
ist es dann umgekehrt.

2) Der Start des Lasers erfolgt scheinbar über einen Puls am Pin 15 (Tube Start). Der
Puls wird mit einer Kippstufe generiert. Es gibt noch ein wenig nachgeschaltete Elektronik
die die LEDs entsprechend bedient. Verwirrenderweise gibt es an Pin 20 und 45 noch einen
sogenannten "Starter Pulse" Die Formulierung ist etwas unklar, aber ich denke das es
sich hierbei um einen Messausgang handelt bei dem man die Pulse angezeigt bekommt die
der Starter macht um den Laser zu starten. Die Spec warnt auch davor die Pins nach
GND zu referenzieren. Da aber alle Signale in der Fernbedienung nach GND referenziert
sind kann es nur pin 15 sein der den Laser startet.

3) Im "Light-Mode" kann man dem Lichtregler bis zu 3 Regelbereiche vorgeben. Die Eingänge
sind laut Spec BCD kodiert. Die Signale dafür heissen BCD1 (pin 13), BCD2 (pin 38), BCD4
(pin 14). BCD4 ist bestimmt ein Schreibfehler und soll wohl eigentlich "BCD3" heissen,
ansonsten macht es wenig sinn. In der Fernbedienung werden auch nur BCD1 und BCD2 verwendet.
Ich gehe davon aus das in der Spec das ganz rechte bit BCD1 und das mittlere BCD2 ist.
Sollte ich da falsch liegen werde ich das beim testen sicher merken, kaputt gehen wird nichts.

4) Die Ausgänge "Interlock Falut" (pin 1) und "Waterflow" (pin 46) steuern die LEDs direkt.
Die Signale "Tube or Powersupply Fault" (pin 2) und die Laser-LED sind da etwas trickreicher
mit Flipflops gesteuert.

5) Das Netzteil gibt laut spec messwerte über den Röhrenstrom, die Röhrenspannung und die
Lichtleisung aus. In der Spec finde ich aber nur Strom (pin 17) und Lichtleistung (pin 42).
Röhrenspannung fehlt scheinbar. Auch für den Keyswitch habe ich erstmal nichts passendes
gefunden. Ich gehe daher davon aus das die Tabelle die ich habe unvollständig ist. Ich
habe deshalb die Backplane nochmal aus dem Laser ausgebaut und zwei undokumentierte
Signale gefunden. Das Signal an pin 22 geht an den Eingang von einem Optokoppler. Das ist
ziemlich sicher der Keyswitch. Das Signal an pin 48 habe ich bis an den Ausgang von einem
Operationsverstärker zurückverfolgen können. Ich denke mal das es sich hierbei um den
fehlenden Spannungs-Ausgang handelt.

Ich habe jetzt tatsächlich jedem Pin am Fernbedienungsstecker sinnvoll einen Pin am Exciter-
Stecker zuordnen können. Trotzdem bin ich mir igrgendwie unsicher. Am allerliebsten wäre
mir ja wenn sich jemand finden würde der mal das Kabel an seiner Fernbedienung durchpiepst
und meine Ergebnisse bestätigt.

Im Anhang ist ein Schaltbild und eine Textdatei mit den von mir ermittelten Pinouts.

Bis dann.
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sieht am Morgen noch alles sicher aus, brennt am Abend vielleicht schon das ganze Haus (DD)

Antworten

Zurück zu „Gaslaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast