Frage zu ND-YAG

CW und Q-switched, ordentlicher Ir, sichtbarer oder UV Rums der Spaß macht, sowie Materialbearbeitung mit diesen Lasern.
Antworten
mrkobra79
Beiträge: 33
Registriert: So 01 Apr, 2007 1:36 am

Frage zu ND-YAG

Beitrag von mrkobra79 » Fr 07 Nov, 2014 12:42 pm

Hallo
Da ich mich längere zeit nicht mehr mit Laser beschäftig habe 6-7 Jahre.
Und ich jetz über die Arbeit an ein gepulsten ND-Yag laser ran gekommen bin,
juckt es wieder in den finger :)
Ich wollte den gepulsten ND-Yag laser umbauen auf CW mit Krypton Bogenlampen und Q-switch.
Netzteil für die Krypton Bogenlampe hab ich mir aus USA besorgt (Analog Device) 5-30A regelbar.
ND-Yag laser von CoolTouch VARIA
Daten:

CoolTouch VARIA Technical Specifications
Laser Medium Nd:YAG
Wavelength 1064 nm
Pulse Duration 400 :sec.
Repetition Rate 1 Hz
Power 1 W Minimum 36 W Maximum
Energy/Pulse Variable to 6 Joules
Exposure 1 to 6 Pulses per Burst, Adjustable
Cooling Self Contained Cooling
Aiming Beam .5 mw @ 630 nm - 640 nm
Beam Delivery Standard: S6 Handpiece
Dimensions 31”H x 18”W x 21”D
79 x 46 x 53 cm
Weight 160 lbs. (73 kg) Console
Utilities 115V~, 50/60 Hz, 20A
230 V~, 50/60 Hz, 15A Single Phase
Safety Nd:YAG Safety Eyewear
Remote Interlock Connector
Energy Monitor Display Indicates Energy Delivered To
Tissue in J/cm2 in Pulse Mode
Beim laser ist die Leistung Elektronik hin (tyristoren,ect)
Manual kann ich ihn Zünden,hat Ordenlich rums :D

Der Yad stab hat ein Durchmesser 6,35mm und eine Länge 12,5cm
Dotierung?
Blitzlampe:Electroden abstand 11,2cm Durchmesser 6mm aussen.
Condensator 6x225uf 1500V
Zündtravo 300mh

Hatte schon mit ner Krypton Bogenlampe probiert (Neu Baujahr 1989 aus DDR gibs grad Billig bei Ebay) nur zum testen.
Da meine Bestellte PerkinElmer QCW 434 164V 32A erst in paar tagen bekomme.
Aber mit der Krypton Lampe pasiert garnix Kein laserstrahl.
Jetz meine Frage
Ist die Dotierung vom YAG Stab zu Hoch? Weil für Blitzlampe ausgelegt.
Oder hat die Krpton Bogenlampe zu Wenig leistung für den Stab.
Die PerkinElmer hat deutlich mehr Leistung.
Welche Dotierung sollte man nehmen?
Welchen Q-switch könnt ihr mir Vorschlagen.
Ich wollte mit den Laser VA Bleche Gravieren und schneiden.(wenn die Laser leistung dafür ausreicht.)
Das ganze ist nur Hobby Zwecke vorgesehen.

MFG Andreas

Benutzeravatar
deepblue
Beiträge: 131
Registriert: Mi 24 Apr, 2013 12:54 am
Do you already have Laser-Equipment?: Lexel 88 Single Line/Prism
Lexel 88 All Line
JDS Uniphase 65ML
Siemens LGK7626
HeNe 632,8
Omnichrome 643 Ar/Kr
Omnichrome Ar Laser
Nd:YAG 300Watt
Siemens 7800Z + 7800 ML
Lasos 7801M
Coherent Innova 70C PL
Coherent Star C A6
Coherent Star C PL
Coherent Star C PL-R
Coherent Skylight
Coherent Enterprise II -PL
Coherent Enterprise II 621 BD
ALC 909K
Spectra Physics 2010K
Spectra Physics Chroma 5
Spectra Physiks Spinnaker
Wohnort: Essen

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von deepblue » Fr 07 Nov, 2014 1:59 pm

Hallo Andreas,

es liegt eindeutig an dem Auskoppelspiegel,welcher hier für für die Blitzlampen Anregung entsprechend hohen Transmissionsgrad hat.Unabhängig der Dotierung,wirste da nicht mal über die Laserschwelle kommen.Rein CW gepumpte Laser haben je nach Pumpleistung,deutlich höhere Reflexionsgrade.
Zur Dotierung,Blitzlampengepumpte Stäbe haben eine höhere Dotierung,weil aufgrund der hohen Leistung,die Pumpstrahlung tief in den Kristall eindringen kann.Was bei CW gepumpten Stäben eher hinderlich ist,da die hohe Dotierung ein tiefes eindringen in den Stab verhindert,somit die Leistung sinkt bzw.die Schwelle schlecht erreicht wird.
Aber mit entsprechender Pumpleistung und/oder dem richtigen Auskoppler ist ein CW-Betrieb kein Problem.Mit einem Q-switch sieht die Sache schon wieder etwas anders aus.Es erfordert in jedem Fall Spiegel mit entsprechend hoher Zerstörungsschwelle.
Sämtliche Komponeten müßen entspechend der Betriebsart aufeinander abgestimmt sein.

Gruß

Andre

mrkobra79
Beiträge: 33
Registriert: So 01 Apr, 2007 1:36 am

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von mrkobra79 » Fr 07 Nov, 2014 3:11 pm

Hab nochmal in unterlagen nach geschaut
HR Spiegel 1,06UM @>99,0%
OC Spiegel 1,06UM @R=60%
Welchen Reflektionsgrad sollte man nehmen?
Bei Lasercomponents gehts bei 35% los.

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3365
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von Hatschi » Fr 07 Nov, 2014 3:20 pm

Halli Hallo

War das nicht um die R=95% bei CW?
Mein Gott man wird vergesslich...

Hatschi

Benutzeravatar
deepblue
Beiträge: 131
Registriert: Mi 24 Apr, 2013 12:54 am
Do you already have Laser-Equipment?: Lexel 88 Single Line/Prism
Lexel 88 All Line
JDS Uniphase 65ML
Siemens LGK7626
HeNe 632,8
Omnichrome 643 Ar/Kr
Omnichrome Ar Laser
Nd:YAG 300Watt
Siemens 7800Z + 7800 ML
Lasos 7801M
Coherent Innova 70C PL
Coherent Star C A6
Coherent Star C PL
Coherent Star C PL-R
Coherent Skylight
Coherent Enterprise II -PL
Coherent Enterprise II 621 BD
ALC 909K
Spectra Physics 2010K
Spectra Physics Chroma 5
Spectra Physiks Spinnaker
Wohnort: Essen

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von deepblue » Fr 07 Nov, 2014 3:51 pm

Je nach Kristallgröße und Pumpleistung so zwischen R=90% und R=99%.Aber wie Hatschi schon geschrieben hat,liegt man bei R=95% schon ganz gut.Bei höheren Pumpleistungen kann man auch tiefer gehen.Obwohl im reinen Q-switch Betrieb die Sache ein wenig anders aussieht,kenne ich mich aber nicht so gut aus mit.Tatsache ist,durch den Q-switch Betrieb wird eine hohe interne Resonatorleistung erzeugt,welche Dir die Spiegel mit zu hohem Reflexionsgrad die Beschichtung zerstört.

Andre

mrkobra79
Beiträge: 33
Registriert: So 01 Apr, 2007 1:36 am

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von mrkobra79 » Fr 07 Nov, 2014 7:41 pm

Hi
Danke für die tips ich werd mir bei Lasercomponents ein R=95% bestellen.
Pumpen wollte ich den Yag Stab mit 2,5-4KW Krypton Bogenlampe.
Die Leistung kann ich netzteil ja einstellen.
Mit Q-Switch werd ich mich später beschäftigen.
Kennt hier noch gute Firmen wo Yag stäbe,Spiegel ect bekommt?

mrkobra79
Beiträge: 33
Registriert: So 01 Apr, 2007 1:36 am

Re: Frage zu ND-YAG

Beitrag von mrkobra79 » Fr 07 Nov, 2014 11:05 pm

Wenn jemand OC spiegel hat mit 12,7mm durchmesser R=90% oder mehr.
Bitte anbieten.

Antworten

Zurück zu „High Power Laser & Materialbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste