Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Alles was nicht unter Licht oder Ton fällt.

Moderator: scharwe

Antworten
Benutzeravatar
ChrissOnline
Beiträge: 3837
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Software: HE-Laserscan 5
Projektor: 3x RGB
Wohnort: Regensburg

Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Beitrag von ChrissOnline » Mo 14 Aug, 2006 2:22 pm

Hallo.

Meine Nebelmaschine kotzt mich an!

Ist nun bestimmt schon die fünfte oder sechste, zugegeben hab ich mir noch nie ne echt teuere gekauft, weil ich immer der Meinung war ein Profigerät ist für den Heimeinsatz übertrieben.

Aber immer das gleiche:
Kein Nebelausstoß, minimaler Nebelausstoß, verpappte Pumpe, sabbern, tropfen, kleckern.... mein Schrank auf dem der Nebler steht hat schon ne ganz aufgequollene Oberseite.

Und die aktuelle (die ich vor 2 Wochen umgetauscht habe, weil die letzte schon nach 2 Monaten nicht mehr ging) hat mich nun schon 2x angespuckt.....

Gleich nach dem Einschalten, noch bevor sie heiß war: 3 Meter quer durchs Zimmer... was ne Sauerei am Boden und Schreibtisch und Discman etc....

*nerv*

-------------------
[so...abgeregt...]
-------------------

Daher überlegte ich mit dass ich mich vielleicht doch mal mit Hazern genauer beschäftige... vielleicht ist das ja ne sauberere Lösung?

Vorteil wäre natürlich auch der besser sichtbare Laser, wie allgemein berichtet wird!

Aber 2 Fragen stell ich mit noch, über die ich bislang keine wirklich brauchbare Antwort fand:

-------------------

- Wie lange braucht ein durchschnittlicher Hazer um einen anständigen Dunst aufzubauen?
Wenn es z.B. heisst 48m3 in 1 Minute, ist der Dunst dann wirklich schon so "dicht" dass er seine volle "Pracht" erreicht hat? Oder muss man sich da auf wesentlich längere Wartezeiten einstellen, bis man ne brauchbare Suppe im Raum stehen hat?
Sagen wir so, bei der Nebelmaschine wart ich 3 Minuten, dann schalt ich den Ventilator an und drück aufs Knöpfle und es kann losgehen... wird es bei einem Hazer ähnlich sein? Heizzeit hat dieser ja keine...

- Und: Wie schlimm ist der Niederschlag des Öls nun wirklich? Dieses soll ja recht schmierig und kaum wegzukriegen sein... schmierig ist Nebel auch wenn ich nur lang genug an einer Show sitze und stundenlang genebelt wird... der Film an den Möbeln ist nicht zu übersehen... gehts bei Haze auch so "schnell" oder ist das bei "vernünftigem" Einsatz zu vernachlässigen?

Danke für Praxistipps...! Chriss
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System

Benutzeravatar
vakuum
Beiträge: 1446
Registriert: Mi 09 Nov, 2005 10:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Vieles zwischen 1 und 50 Watt
Wohnort: Near Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von vakuum » Mo 14 Aug, 2006 2:36 pm

habe nur ein mal nen Hazer in einer Location gesehen und musste sagen "nee ich kauf nie nen Hazer"

2m2 vor dem Hazer am Boden musstest du dich gut festhalten dass du auf dem öl nicht ausrutschst.... und die wände und Gläser waren alle relativ ölig.. (nicht so wie von Nebel oder Nikotin)

vieleicht war da ja was falsch?? ich weiss nicht...

zu dem hat man die Laserstrahlen nicht wirklich sehr gut gesehen.....

Benutzeravatar
ChrissOnline
Beiträge: 3837
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Software: HE-Laserscan 5
Projektor: 3x RGB
Wohnort: Regensburg

Beitrag von ChrissOnline » Mo 14 Aug, 2006 2:50 pm

Ok, danke für diesen ersten Eindruck... :shock:
Vakuum hat geschrieben: zu dem hat man die Laserstrahlen nicht wirklich sehr gut gesehen.....
Hm, in dem Punkt scheint aber wirklich eine allgemeine Meinung zu bestehen, dass ein zu dicker Nebel den Laser nicht mehr durchlässt und zu wenig Nebel auch schlecht ist. Der gleichmässige Dunst dagegen hat diesen Effekt schonmal gar nicht.

Vorteil von Hazern schein zu sein, dass man eigentlich vom Dunst kaum was mitbekommt, aber der Laser wird ideal abgebildet....

Korrigiert mich weiterhin wenns falsch ist... Praxiserfahrung ist mir viel mehr wert als Verkaufsversprechen von Anbietern!

------------

Aber ich möchte an dieser Stelle noch eine Frage nachschieben:

- Dass der Lüfter wohl immer läuft und ein entsprechendes Surren erzeugt wird ist klar... (in der Disco egal, aber zu Hause nervig!)

Aber der Kompressor wird vermutlich auch lärm oder zumindest Geräusche machen, oder???????

Der Klang einer Nebelmaschine ist ja auch nur "erträglich" wenn man eben NICHT nebelt... aber ein Hazer schiebt ja durchgehend nach!

Muss ich mich also auf ein durchgehendes Brummen einstellen??? (Dann wäre diese Idee doch schnell wieder gestorben...)
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System

Benutzeravatar
funny_laser
Beiträge: 389
Registriert: So 16 Jun, 2002 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Coherent Purelight
ALC60 als Tandem mit Arctos-Rot
RGY-Projektor mit ML-Grün und roter Diode
Pangolin mit
QM2000.NET - Pro
QM2000.NET - Intro
Wohnort: Heimbuchenthal
Kontaktdaten:

Beitrag von funny_laser » Mo 14 Aug, 2006 3:09 pm

Hi,

die Erlebnisse von Vakuum kann ich NICHT bestätigen.
Mein Hazer (Unique) läuft nach kurzer Aufheizzeit recht leise (eigentlich macht wenn überhaupt nur der Lüfter ein wenig Geräusche, der wird aber locker von dem ALC-Lüfter übertönt).

Ich hatte wohl zweimal Probleme mit dem Heizelement, aber die Maschine ist noch die erste Generation und gebraucht gewesen.
Von anderen Boardteilnehmern mit dem Nachfolgemodell sind mir keine Schwierigkeiten bekannt.

Zugegeben, ganz billich ist so was nicht (etwa 800 Euro), geht vielleicht auch billiger.

Gruss,

Winfried

Benutzeravatar
ChrissOnline
Beiträge: 3837
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Software: HE-Laserscan 5
Projektor: 3x RGB
Wohnort: Regensburg

Beitrag von ChrissOnline » Mo 14 Aug, 2006 3:32 pm

funny_laser hat geschrieben:der wird aber locker von dem ALC-Lüfter übertönt).
*grins*

Na das ist natürlich kein Maßstab.... hab gestern den ersten ALC in Heim-Umgebung erlebt und war schon ziemlich geschockt vom Lärmpegel, wo bei mir daheim (nur DPSS und Diode) das lauteste der Lüfter der Grafikkarte ist, aber nicht der Laserprojektor....

Aber gut, wenn der Kompressor leiser ist als der Lüfter, dann gehts ja...

Allerdings hatte ich weniger an die Unique-Preisklasse gedacht... aber da wirds mir bei Wegwerfgeräten wohl wieder genau so gehen wie bei den Neblern: Einweggerät!

Mir gehts eigentlich nur grundsätzlich um die Performance eines Hazers, klar dass Billigklump wieder nix taugt, aber vielleicht machen die wenigstens nicht so ne Sauerei?! Und wenn man auch noch bessere Lichtausbeute hat klingts doch vielversprechend.

Danke schonmal soweit.
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System

dstar
Beiträge: 1437
Registriert: So 25 Sep, 2005 8:49 am
Do you already have Laser-Equipment?: genug
Wohnort: Rostock

Beitrag von dstar » Mo 14 Aug, 2006 5:45 pm

Hi Chriss,

ich habe mich hier vor kurzem darüber ausgelassen:
viewtopic.php?t=39214&highlight=technohaze

Jem TechnoHaze, LeMaitre, nen HazekrackerMK2 habe ich immer noch zu Hause.
Den ÖlCracker wieder verkauft, weil zu laut un zu schmierig.

Gruß
Christian
Christian
Laser, Software, Rechner, Hazer - Tank full

Wie man Fragen richtig stellt

Benutzeravatar
ChrissOnline
Beiträge: 3837
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Software: HE-Laserscan 5
Projektor: 3x RGB
Wohnort: Regensburg

Beitrag von ChrissOnline » Mo 14 Aug, 2006 8:29 pm

Hi dstar, danke... hatte ich schon gelesen (soll man hier ja so machen oder... :wink:)

Ich denke dann weiss ich bescheid.
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System

Benutzeravatar
laserfred
Beiträge: 604
Registriert: Do 23 Nov, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ....
Wohnort: D-64658 Fürth / Odw

Beitrag von laserfred » Mo 14 Aug, 2006 10:03 pm

...als Hazerkönig hier im Board 8) 8) kann ich sagen : nen gescheiten hazer für Hausgebrauch gibt es eigentlich nicht...der Großteil aller Hazer arbeitet mehr oder weniger auf Verdampferbasis...und die Heizung ist nun mal das Verschleissteil Nr.1 ! ich empfehle dir für Zuhause so ein Antari Fazer teil - die sind garnicht mal so schlecht - machen was sie sollen und teilweise - je nach Typ - kann man sogar das Verdampfer-Kupferröhrchen austauschen wenn es wirklich mal zugesetzt ist ! die maschinen gibt es zb in eBay zu günstigen Preisen - sogar neu... perfekt wäre für zuhause ein Ultraschall Hazer - sind aber unbezahlbar ...
Lux Lucet in Tenebris

Benutzeravatar
lucerne
Beiträge: 820
Registriert: So 01 Feb, 2004 8:20 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Yes
Wohnort: Solothurn/Aargau (Schweiz)

Beitrag von lucerne » Mo 14 Aug, 2006 10:42 pm

@Laserfred:

Frage nebenbei: Was wird bei Ultraschallhazern eigentlich "verdampft"? Reines Wasser? Oder auch ein spezielles Fluid?


Grüsse
Leander

Benutzeravatar
laserfred
Beiträge: 604
Registriert: Do 23 Nov, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ....
Wohnort: D-64658 Fürth / Odw

Beitrag von laserfred » Mo 14 Aug, 2006 11:20 pm

...bei meinen Hydrosonics ist es ein Fluid auf Wasserbasis... ist eigentlich wie die Deco Wassernebler für die Blumen...nur " etwas " größer ... der Haze ist absolut geruchsfrei und schlägt nicht nieder...leider gibt es diese Maschine nicht mehr neu...
Lux Lucet in Tenebris

dstar
Beiträge: 1437
Registriert: So 25 Sep, 2005 8:49 am
Do you already have Laser-Equipment?: genug
Wohnort: Rostock

Beitrag von dstar » Mo 14 Aug, 2006 11:35 pm

Hi,

[quote="lucerneFrage nebenbei: Was wird bei Ultraschallhazern eigentlich "verdampft"? [/quote]

Hydrosonic-Fluid.Zusammensetzung - keine Ahnung, bestimmt auch irgendein Öl, um die Microtröpchen zu binden.
Reines Wasser fällt fast sofort zusammen.

In irgendner Disse in UK (die von Mr.C), soll letztes Jahr ein völlig neuartiges Nebelsystem intalliert worden sein. Arbeitet mit entmineralisiertem Wasser ohne Zusätzte. Der Nebel muss von oben fallen.
Habe bisher aber auch noch nicht mehr in Erfahrung bringen können.
Glaub da stand mal was bei blue-room.org.

Gruß
Christian
Christian
Laser, Software, Rechner, Hazer - Tank full

Wie man Fragen richtig stellt

Benutzeravatar
generalbyte
Beiträge: 69
Registriert: Fr 15 Apr, 2005 3:03 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von generalbyte » Mo 14 Aug, 2006 11:54 pm

Hallo,

zum den Jem Hydrosonic kann auch einiges sagen, da meine Firme einem Besitzt. Problem ist leider bei diesen Gerät, sind die Piezos(2MHz) welche man heute nicht zubekommen sind.

Theoretisch kann man das Gerät sogar mit Salat Öl betreiben, denn Hazer jukt es nicht was er verdampfen soll.
Der erzeugte Haze ist einer der Besten was ich kenne, man sieht nichts davon bei Indirekter beleuchtung im vergleich zu den Look geräten.

Ich persönlich würde für daheim eine kleine anständige Nebelmaschiene nehmen in Verbindung mit einem Ventilator, gute erfahrungen habe ich gemacht z.B. mit einer Martin Magnum 1500 für ca. 380€.


MfG

Andreas

Benutzeravatar
master_of_desaster
Beiträge: 119
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von master_of_desaster » Di 15 Aug, 2006 9:00 am

Hallo zusammen,

ich bin seit knapp 2 1/2 Jahren im Besitz von 2 Le´Maitre Star Hazern und muss sagen - ich würde niemals mehr eine Nebelmaschine in Wohnräumen einsetzen. Die Geräte verbrauchen extrem wenig Fluid. Ich habe in der Zeit keinerlei (!) Niederschlag feststellen können. (Eine Maschine steht seit über 2 Jahren fest im Vorführraum und läuft mindestens eimal pro Woche für ein bis zwei Stunden)
Der Ausstoß ist durch einen Radiallüfter sehr leise. Das Geräusch ist leicht knisternd und erinnert an ein beginnendes kleines Holzfeuer. Selbst bei leichter Musikbeschallung unhörbar. Keine Aufheizzeit! Nach einem Selbstreinigungslauf von ca 45 sec geht es sofort zur Sache. Laser- und Lichteffekte sind perfekt - wobei man natürlich auch den Raum "zuhazen" kann, bis man gar nichts mehr sieht......
Bei DPSS Lasern hängt der Haze extrem lange im Raum; Gaslaternen "verbrauchen" ihn recht schnell.

Wer´s nicht glaubt ist gerne eingeladen! :D

Auch beim letzen Einsatz in einem 10X8 Meter großen Zelt war der Hazer völlig ausreichend. Nur für große Räume kann man ihn vergessen - da braucht man dann doch eine leistungsfähige Nebelmaschine.

Der Star Hazer arbeitet mit leichtem Luftüberdruck, (der mit Hilfe einer Art Aquarien-Luftpumpe aufgebaut wird) in Verbindung mit einer Art Heizelement. Dies ist ein Kupferröhrchen, welches durch hohen Strom aufgeheizt wird.
Meine Nebelmaschinen langweilen sich seit der Zeit zu Tode......

Viel grüße
Ludwig

Benutzeravatar
jedi
Beiträge: 497
Registriert: Di 12 Aug, 2003 12:20 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 3 Ghost Laser 4W, 1 Evil 12W, 1 Kvant 6W, Arctos Laser,
2* Pangolin FB4, 2* Pangolin QM2000 Net,
2 Smoke FactoryTour Hazer, 2 Haze Base High-Power + Vent
3* Manfrotto 087NW
HK Lucas 1000, HK Lucas 2000, Yamaha MG 12/4
2* Martin Atomic
8 * LED RGB Wall Washer
8 * LED RGB Cameo Flat Par Pro
Projektionsleinwand, Wasserleinwand
Beamer Philips PXG 20 (2500 Ansi Lumen)
Cuelux Pro
Kabel, Kabel, Kabel..
Wohnort: 52388 Nörvenich
Kontaktdaten:

Hazer

Beitrag von jedi » Di 15 Aug, 2006 1:45 pm

Hallo Freaks,

also ich nutze seit mehreren Jahren den Tour Hazer von
der Smoke Factory. Das Teil hat ein excelentes
Preis/Leistungsverhältnis. Glaube der macht das auch über
Ultraschall!!!

Leise!!! Zuverlässig!!! Überhaupt nicht ölig!!!! Im Case!!!! DMX!!
Den Laser sieht man besser als mit normalen Nebelmaschinen!!
Verbraucht ganz wenig Fluid!!!!

Bin super zufrieden!

mfg

Jedi
www.KMC.de Show Laser + More www.KMC.de

Benutzeravatar
laserfred
Beiträge: 604
Registriert: Do 23 Nov, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ....
Wohnort: D-64658 Fürth / Odw

Beitrag von laserfred » Di 15 Aug, 2006 2:33 pm

...die Luftpumpe im Starhazer dient meiner meinung dazu das Röhrchen zu reinigen ... hab auch zwei Stück.... 8) 8)
Lux Lucet in Tenebris

Benutzeravatar
master_of_desaster
Beiträge: 119
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von master_of_desaster » Mi 16 Aug, 2006 9:20 am

@ Laserfred

Ja genau. Aufgabe der Pumpe beim Aktivieren des Hazers ist zuerst die Selbstreinigung. Sprich, das Verdampferröhrchen wird durchgepustet.
Während des Hazens ist die Luftpumpe auch aktiv und befördert das Fluid, welches in minimalsten Mengen von einer kleinen Fluid-Pumpe geliefert wird, mit sanftem Druck durch das Röhrchen.
Bei meinem Firmwarestand wird beim Dauerhazen ca alle 10min die Fluidzufuhr gedrosselt und der Verdampfer mit allein laufender Luftpumpe von Rückständen gereinigt.
Recht genial. :D

Viele Grüße
Ludwig

dstar
Beiträge: 1437
Registriert: So 25 Sep, 2005 8:49 am
Do you already have Laser-Equipment?: genug
Wohnort: Rostock

Beitrag von dstar » Mi 16 Aug, 2006 2:07 pm

@Laserfred und MasterofDesaster

Hi, ihr bedenkt aber schon, dass der Starhazer zwei Pumpen hat?!
Eine die die zur Reinigung ist (absaugt), und eine Druckpumpe, die das Fluid in Intervallen das Fluid in den Verdampfer komprimiert.

Gruß
Christian
Christian
Laser, Software, Rechner, Hazer - Tank full

Wie man Fragen richtig stellt

Benutzeravatar
laserfred
Beiträge: 604
Registriert: Do 23 Nov, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ....
Wohnort: D-64658 Fürth / Odw

Beitrag von laserfred » Mi 16 Aug, 2006 2:54 pm

zwei Pumpen ja...aber ist schon so wie Lui sagt - absaugen tut da keine !
Lux Lucet in Tenebris

dstar
Beiträge: 1437
Registriert: So 25 Sep, 2005 8:49 am
Do you already have Laser-Equipment?: genug
Wohnort: Rostock

Beitrag von dstar » Mi 16 Aug, 2006 5:37 pm

Laserfred hat geschrieben:zwei Pumpen ja...aber ist schon so wie Lui sagt - absaugen tut da keine !
Um genau zu sein drückt die Reinigungspumpe Verunreinigungen aus dem Heizelement, und saugt gleichzeitig durch Unterdruck neues Fluid in das Element sowie eventuelle Lufteinschlüsse aus der Fluidleitung.

Ich hab meinen XS aus nem Schrotteil zusammengebastelt. Das Ding kenn ich inzwischen fast im Schlaf.
Inclusive Modifikation: Hazemenge stufenlos einstellbar ;).

Gruß
Christian
Christian
Laser, Software, Rechner, Hazer - Tank full

Wie man Fragen richtig stellt

bernd
Beiträge: 1226
Registriert: Fr 28 Feb, 2003 9:35 pm
Wohnort: Oberschleißheim @ München
Kontaktdaten:

Beitrag von bernd » Mi 16 Aug, 2006 6:48 pm

Hallo,

meine Empfehlung als Hazer: Unique - Bringt ein LaserFreak hier aus München ab und zu mal mit - Einfach genial. Kostet natürlich.

Ansonsten: Safex Inside Nebelfluid Laser Action Fog in einer (bei mir 700 W) Nebelmaschine im Riesenwohnzimmer - WENIG NEBELN - und am besten einen Ventilator zum verteilen.

Die Betonung liegt auf wenig nebeln. Wenn sich das Zeug erstmal verteilt hat, sieht man es nicht mehr, aber dafür die Laserstrahlen mit einer Brillianz und Helligkeit wie beim Hazer.

Am besten ist die Verteilung und Wirkung, wenn man vor dem ersten Nebeln mit kühler, feuchter (Regenwetter) Außenluft durchlüftet. Dann reicht ab und zu mal ganz kurzes nachnebeln.

Grüße Bernd

Benutzeravatar
stingray
Beiträge: 421
Registriert: Mi 02 Mai, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Beyond 3x FB03
LD2000 Professional 1x QM2000.NET
HE-Laserscan 1x Lumax
1x HB-Laser LightCube 840 1,5W
3x Laserworld DS-2000 2,0W
2x Laserworld DS-1800 1,8W
2x Eigenbau DPSS grün 500mW
2x Smoke Factory Tour Hazer
1x Smoke Factory Data 2 im Case
1x Gebläse 1.200W
Wohnort: Regensburg

Beitrag von stingray » Do 17 Aug, 2006 9:32 am

Hi Chriss!

Sag bloß, Du warst bis jetzt noch nicht beim Show-Gucken bei mir dabei :shock:

Dann hättest Du den Smoke Factory Tour Hazer (übrigens baugleich mit dem hier auch schon empfohlenen Look Unique) erleben können.

Wenn Du also Interesse hast, komm einfach mal nach meinem Urlaub (wenn es Dir dann nicht zu spät ist) bei mir vorbei dann zeig ich ihn Dir nochmal .

Oder wir machen einfach das nächste Orga-Meeting fürs Freak-Treffen wieder mal bei mir...

Bis dann,
Reinhardt

Agusta111
Beiträge: 1
Registriert: Fr 09 Mai, 2014 5:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 Lap Laser 1300
1 Laserworld 2000

Re: Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Beitrag von Agusta111 » Fr 09 Mai, 2014 5:38 pm

Hallo Leute

Hat die Jem Hydrosonic noch jemand in Gebrauch, und währe bereit mir bei der Inberiebnahme zu helfen??

Leider habe ich die Maschiene ohne Bedienungsanleitung gekauft und stehe jetzt ein wenig auf dem Schlauch.

MFG
Volker

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 440
Registriert: Mo 01 Feb, 2010 7:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 RGB 2 Watt, 2 Sat's RGB 1,5 Watt, alles im Eigenbau
Esaylas 2, HeLaserscan Voll
Antari Foger Nebelmaschine, 680watt Sinus PA Musikanlage
Wohnort: Ulm

Re: Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Beitrag von Micha » Sa 10 Mai, 2014 11:17 am

Also ich hab hier den Harzer, Smoke Factory Tour Hazer II. Und er stinnkt leicht nach verbranden Papier in den ersten Minuten. Nebel macht er wie [zensiert] aber für zu Hause nicht zu gebrauchen. Ich hab mir für zuhause ein Fazer gehollt von Antari Z-300-II Professioneller. Ist zwar etwas Laut aber nix mit Sabbern oder sonstigs. Aufheitzzeit liegt bei 12Minuten aber dann ist Nebeln jeder Zeit möglich, auch ohne Pause.

Grüße, Micha
He Laserscan
Facebook http://www.facebook.com/profile.php?id=100000619950140
Seit 2014 - 3D Druck Sevice

Benutzeravatar
linus
Beiträge: 597
Registriert: Mi 04 Jul, 2007 1:18 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB
Wohnort: Würzburg

Re: Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Beitrag von linus » Mo 12 Mai, 2014 10:37 am

die hydrosonic sollte nicht stinken. denn da kommt ja wasser rein. auf dauer sollte es destiliertes sein.

was für ein problem hast du mit der maschiene?
wer sagt zwischen den zeilen zu schreiben, muss damit rechnen das dort auch gelesen wird.

mirko2
Beiträge: 68
Registriert: Di 14 Aug, 2007 11:00 pm
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hazer für Heimgebrauch geeignet?

Beitrag von mirko2 » Fr 06 Jun, 2014 12:34 pm

@Micha,

ich benutze die Look Unique (alle baugleich von OTTEC) vorangig zum wenig bis sehr wenig nebeln , richtig fett geht natürlich auch. Dezenter Dunst über lange Zeiträume.
Schlechter Geruch = Null und Aufheizzeit 60 Sekunden. Wenn es bei dir wie verschmortes Papier riecht, dann würde ich die Maschine schnell außer Betrieb nehmen und ab zum Service.
Die Antari-Kiste ist eigentlich eine reine Nebelmaschine (wie JEM Stage-Hazer früher), mit den OTTEC-Geräten nicht zu vergleichen!

MfG
Mirko
Meister für VT

Antworten

Zurück zu „Veranstaltungstechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast