Welche Scanner für Text ?

Scanning, Scanner, Scannerspiegel, Scannerachsen, Torsionsstäbe und Treiberkarten.
Antworten
MFE
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27 Mai, 2016 1:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 2x Eigenbau
2x Laserworld CS1000
1x Swisslas PM1800RGB
1x Laserworld PL7000RGB
Wohnort: Essen (Oldenburg) 49632

Welche Scanner für Text ?

Beitrag von MFE » Fr 27 Mai, 2016 2:18 am

Hi Leute.

Bin jetzt ganz neu hier im Freakforum also nehmts mir nicht böse wenn ich die Frage evtl. erneut stelle.
Habe bisher etliche beiträge bezüglich Scanner im Forum gelesen und auch sehr viel nützliches gefunden,
jedoch konnte ich bei all den Scannertests keine eindeutige Infos für eine entscheidung entziehen.

Zu meiner Frage:

Ich suche nach einem Satz Scanner inkl. Treiberplatine mit denen ich einen Text mit 10 bis 13 Buchstaben möglichst flackerfrei darstellen kann.
Bisher würde ich nach all den Lob aus den Beiträgen zu den Raytrack35+ tendieren allerdings bin ich mir unsicher.

Ich hab mal in den Anhang drei Bilder hinzugefügt damit ihr euch vll vorstellen könnt was ich damit vor hab.

Die Scanner müssten so etwas bewältigen können möglichst ohne flackern damit es live auch gut aussieht.
Auf den Bildern habe ich mächtig mit der belichtungszeit meiner Reflexkamera geschummelt damits nach was aussieht.

Vielen Dank schonmal im vorraus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5970
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von guido » Fr 27 Mai, 2016 5:26 am

Falscher Knopf :evil:

Benutzeravatar
neodym
Beiträge: 315
Registriert: Do 18 Okt, 2007 1:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2 RGB Projektoren 800mW Weiss
2 Single Color Projektoren 160mW Grün
2 Single Color Projektoren 50-700mW Blau
Tour Hazer II, Antari 1500 Nebelmaschine mit DMX

diverse Entwicklungen Lasermodule, Diodenhalter, Spiegelhalter usw.
Wohnort: Berlin Spandau

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von neodym » Fr 27 Mai, 2016 2:42 pm

Huhu
eine andere Alternative die für solche Anwendungen denkbar wäre und auch üblich ist sind Beamer für das Projektormapping. Diese haben definitiv den Vorteil, dass diese Flackfrei sind und die Buchstaben sich auch "ausfüllen" lassen. Wodurch natürlich eine deutlich bessere sichtbarkeit Zustande kommt.

Nachteil: gewissen Leistungsklassen für die Beamer verhält es sich ähnlich wie bei den Lasern.... Sie werden schnell teuer!!! :roll:

grüße Heiko

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 828
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von Sheep » Fr 27 Mai, 2016 2:48 pm

guido hat geschrieben:Guido hat recht.
guido hat geschrieben:GrußJoachim
Jetzt bin ich verwirrt :lol:

Zum Thema:
Wenn man den Text gut erkennen soll braucht es ja auch gehörig Laser-Leistung.
Laser-Leistung mit guten und möglichst identischen Strahldaten von allen drei Farben kostet eine Stange Geld.
Ich glaube kaum, dass der Preis der Scanner noch ins Gewicht fällt und deshalb würde ich CT6215 oder EyeMagic-Scanner empfehlen.

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

MFE
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27 Mai, 2016 1:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 2x Eigenbau
2x Laserworld CS1000
1x Swisslas PM1800RGB
1x Laserworld PL7000RGB
Wohnort: Essen (Oldenburg) 49632

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von MFE » Fr 27 Mai, 2016 7:42 pm

Hi.

Vorerst will ich schonmal die Werbegeschichte klären.
Die Bilder stammen von keiner Art von Werbeprojekt. Diese Windkraftanlagen stehen komplett ab vom Schuss und sind von keiner Straße aus sichtbar.
Zweck des Projekts war es nur mal zu sehen wie hell mein PM1800 bei einer Projektion dieser größe noch ist.
Da diese Windkraftanlagen unserer Firma gehören dachte ich mir das das doch mal ne geile und große Projektionsfläche ist die man nicht eben so woanders herbekommt.

Zum Thema Schriftart habt ihr vollkommen recht. Leider bietet meine Phoenix4 Software (Die in letzter Zeit eh nur noch mist macht) nicht viel mehr an möglichkeiten. Auch bei der Schriftart die nur aus den dünnen Strichen besteht sind die schriftzüge sehr flackerlastig.
Ich werd mal versuchen mich da am Wochenend beizusetzen und neue Schriftarten in die Software zu bekommen bzw. das ganze mal mit der Ausgabekarte und Software von Mamba Elements zu Probieren. Hab da nähmlich das gefühl das die Ausgabegeschwindigkeiten bei P4 seit dem Update sowhl bei Text als auch bei Grafiken nur noch mist machen. Irgendwie was das ganze mal besser.

Die der Projektor auf den Bildern war wie Oben geschrieben ein Swisslas PM1800RGB. Welche Scanner drinn sind weis ich leider nicht da werder auf dem Treiber noch auf den Galvos selbst irgendetwas ne nummer oder Namen trägt. Vermuten tu ich allerdings eine Xscan geschichte. Hab bei Laserworld grad angefragt ob die mit anhand der Laserseriennummer Angaben zum Gerät zuschicken könnten da guck ich mal was als Antwort kommt.

Parallel dazu hab ich kurzerhand sofware angeschmissen und meinen neuen Laserworld PRO7000RGB den ich neulich durch zufall sehr günstig erworben hab angeschmissen. In dem sind LW YJ6800 Scanner verbaut die es aber leider auch nicht gerade sonderbar hinbekommen mit der Textgeschichte.
Für diesen Laser sollen auch die gesuchten neuen Scanner werden.

Ziel des Projekts ist es den Pro7000RGB soweit zu hinzubekommen das der einigermaßen hübsch stehende Texte und Grafiken auf großen Projektionsflächen darstellen kann. Geplant sind auch sachen wie einzelne Beams und Lines knapp über der Wasseroberfläche eines See´s im Nacht und Morgennebel zu Projezieren. (Dafür auch die 7W Leistung)
Der Laser soll nur ein Einsatzgebiet für Projektion in der Natur und Fotografie haben und keinesfalls für Einsätze auf öffentlichen Veranstaltungen und Audience Scanning herhalten.

Würdet ihr den von eurer Erfahrung her sagen das ich mit den Raytrack35+ einiges mehr an speed erreiche als mit meinen Xscan und YJ6800 Scannern?
Die CT6210 und 6215 Scanner Geschichten sind bei mir eigentlcih von vorn herein raus ausm Spiel weil viel zu teuer für Natur und Foto Anwendung.

Vielen Dank

Benutzeravatar
vakuum
Beiträge: 1430
Registriert: Mi 09 Nov, 2005 10:55 am
Do you already have Laser-Equipment?: Vieles zwischen 1 und 50 Watt
Wohnort: Near Zürich Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von vakuum » Fr 27 Mai, 2016 11:00 pm

MFE hat geschrieben: Würdet ihr den von eurer Erfahrung her sagen das ich mit den Raytrack35+ einiges mehr an speed erreiche als mit meinen Xscan und YJ6800 Scannern?
Nein das würde ich nicht sagen!
Du wärst etwas präziser aber nicht unbedingt schneller also weniger flackern, zumindest nicht gross sichtbar....

Wie es schon gesagt wurde liegt es an der Ansteuerung.....

mit dem PRO7000 wird es aber wohl nicht besser, das ist ein ur altes Gerät oder? Da ist noch Breitstreiffen oldskool China Rot drin mit Riesen Beam und DPSS Blau und Grün, ich denke da wird der PureMicro noch fast heller sein....

MFE
Beiträge: 3
Registriert: Fr 27 Mai, 2016 1:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 2x Eigenbau
2x Laserworld CS1000
1x Swisslas PM1800RGB
1x Laserworld PL7000RGB
Wohnort: Essen (Oldenburg) 49632

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von MFE » Sa 28 Mai, 2016 4:23 am

Der LW Pro7000RGB ist Baujahr anfang 2011. Blau ist definitiv Diode, Rot muss ich nochmal reingucken bin mir nicht sicher und Grün ist DPSS. Strahldaten von Rot und Blau sind wie du schon sagst nicht grad die besten. Kein vergleich zum Swisslas der ist echt der Hammer. Kann man in Sache Strahldaten (Fetter Beam :) ) wie du ihn nennst eigentlich mit irgendwelchen Kollimatorlinsen was verbessern ?
Bin allerdings wegen den "fetten Beams" aber auch nicht sonderlich böse wenn man betrachtet für welchen Preis ich die Kiste geschossen hab. Immerhin 2W 450nm Blau, 2W 650nm Rot und auf 532nm Grün Steht zumindest oben nichts drauf.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7668
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 5 Projektoren, teils eigenbau, teils gekauft... und "zubehör"
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Scanner für Text ?

Beitrag von tschosef » Mo 30 Mai, 2016 11:29 am

guido hat geschrieben:Falscher Knopf :evil:
:mrgreen:
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware

Antworten

Zurück zu „Scanner & Scannertreiber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast