Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Forum für Einsteiger- und Anfängerfragen. Bevor Ihr hier Fragen stellt, lest bitte erst unsere FAQ, oder benutzt die Suchfunktion des Forums. Solltet Ihr dann immer noch keine Antwort gefunden haben, dann helfen wir Euch gerne.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

kema
Beiträge: 3
Registriert: Mi 06 Feb, 2013 4:36 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGY Projektor, DPSS 532 nm 30mW, Diode 650nm 50mW
RGB Projektor, Diode 460nm 160mW, 520nm 50mW, 638nm 140mW
Dynamics
Wohnort: 75210 Keltern

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von kema » Mi 02 Okt, 2013 1:02 pm

Hallo zusammen,

ich tummle mich schon seit einigen Jahren als Leser im Forum herum und hab mich Anfang des Jahres angemeldet, aber noch keinen Beitrag gepostet.

Mit der Laserei bin ich ca.1998 in Kontakt gekommen. Ein Bekannter hatte eine Laserbank gebaut und diese ist immer wieder bei Veranstaltungen (Disco's & Co.) in unserere Umgebung zum Einsatz gekommen. In den folgenden Jahren war ich als Veranstaltungs- und Tontechniker unterwegs und hab dabei auch viele Lasershows gemacht. (Bin zwar noch u. 40, schreibs aber trotzdem :D ) Damals noch mit ner dicken fetten Laserbank, nem ALC 68 und nem 100mW HeNe, später dann mit professionellem Gehäuse, verschiedensten Röhren, Glasfaser, Sats und Pangolin. Aber da brauch ich den meisten von euch glaub ich nichts erzählen... 8)
Im Jahre 2002/2003 hab ich mir dann einen kleinen RGY Projektor gebaut (SORRY, hatte ich in einem anderen Thread schon vorweggenommen...) und den einige Jahre als Sat oder für Discogeballer benutzt. Irgendwann hat das dann alles nachgelassen, ich hatte wenig Zeit und andere Interessen und die Laserei ist ziemlich eingeschlafen. Letztes Jahr hatte ich das Ding dann nach Jahren mal wieder im Einsatz...Einschalten...GEHT! Nur...RGY und 80mW...ähm, naja???
Anfang des Jahres habe ich mich dann dazu entschlossen, meinen Projektor wieder zu aktivieren und umzubauen. Die Auswahl an Komponenten ist mitlerweile rießig! Früher (ich habs schon wieder geschrieben...) war das schwierigste vernünftige Komponenten passend zum Geldbeutel zu finden, heute muss man den Schrott aussortieren. Aber da ist man ja hier im Forum recht gut aufgehoben!

Gruß kema

norsta
Beiträge: 74
Registriert: Fr 11 Okt, 2013 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Alle Arten von aktuellen Showlasersystemen. Präferierte Systeme für Shows sind RTI PIKO RGB 14, und wenn es mal etwas stärker sein soll auch gerne Systeme der RTI NANO Serie.
Im Live-Bereich steuere ich Laser am Liebsten mit Phoenix (und als Interface die MicroNet Slim) mit einem APC-40-Controller. Showprogrammierung sehr selten, wenn dann aber mit Pangolin BEYOND.
Kontaktdaten:

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von norsta » Mo 04 Nov, 2013 5:52 pm

Hallo,

viele hier im Forum kennen mich bereits, weniger durch meine Aktivität hier als doch von verschiedenen Veranstaltungen und vor allem Messen.
Ich bin seit ca. 2002 mit der Laserei in Kontakt. Damals als die ersten günstigen Lösungen aufkamen, habe ich mit verschiedenen grünen, später mehrfarbigen Systemen bis 1W "gespielt". Bestehende Systeme aufgemacht, analysiert, modifiziert etc.
Nach Studium und ersten Berufsjahren kam dann mein beruflicher Einstieg in das Thema Showlaser:
Ich bin derzeit als Sales & Marketing Director für den globalen Vertrieb der Produkte der Laserworld Group verantwortlich. Hierunter fallen die exklusiven Produktmarken Laserworld, SwissLas, RTI und Phoenix, aber auch die normale Distribution anderer Systeme und Komponenten, wie die Pangolin Software, optische Bänke von tarm, LaserHarfe oder W-DMX-Lösungen. Auch die Kalkulation und Vorplanung kompletter Multimedia Projekte nimmt immer stärker zu. Allerdings bin ich durchaus auch auf der technischen Ebene mit der Laserei allgemein und den verschiedensten Lasersystemen im Speziellen vertraut und auch an der Weiterentwicklung der Systeme beteiligt.

Nun wird sich der geneigte Leser fragen, warum gerade ich hier in diesem Forum bin.
Die Antwort ist einfach: Ich finde den Ansatz des Forums äusserst interessant, es ist sehr viel Wissen gesammelt. Seit geraumer Zeit schon verfolge ich die Posts, ohne selbst aktiv zu sein. Das möchte ich ändern.
Gerade dieses Wochenende auf dem Laserfreak-Treffen konnte ich sehr interessante Ansätze und neue Ideen sehen, wie das Thema Laser auch im Hobbybereich angegangen wird - teilweise durchaus professionell. Vielen Dank an dieser Stelle übrigens auch für die netten Gespräche und den regen Austausch!
Gerne möchte ich euch auch hier für Fragen zu Lösungen aus der Laserworld Group zur Verfügung stehen. Nachdem sich in den letzten 4 Jahren massiv viel verändert hat, sind auch verschiedene Informationen die sich noch hier im Forum aus früheren Zeiten finden, mittlerweile deutlich überholt.
Die Entwicklung der Diodentechnologie im grünen Farbspektrum ist derzeit besonders im Fokus, aber auch weitere technologische Entwicklungen stehen in Kürze an. Es wird massiv geforscht und unterschiedliche neue Lösungen stehen in allen Preisbereichen an - sehr wahrscheinlich auch im Komponentenmarkt.

Ich freue mich auf regen, konstruktiven Gedankenaustausch - ganz speziell auch zu neuen Technologien und Möglichkeiten. Sicherlich werden wir uns bei der einen oder anderen Gelegenheit auch persönlich über den Weg laufen.

Viele Grüße vom schönen Bodensee,

Norbert

Factory89
Beiträge: 3
Registriert: Do 07 Nov, 2013 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x Laserworld CS-250 RGY (Vollgrafiklaser)

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Factory89 » Do 07 Nov, 2013 11:04 pm

Hallo,

ich heiße Julian und komme aus der nähe von Hannover.
Ich bin Hobby Lichtjockey, aber komme leider aus zeitlichen Gründen nur selten dazu meine ''kleine'' Lichanlage anzuwerfen.
Ich bin keiner von den leuten, die unüberlegt Laserkaufen bzw diese ''China-Laser'' dann auf Partys offiziell benutzen.

Ich habe u.a. 2 Laserworld CS-250 RGY Laserprojektoren. Den einen Laser habe ich mir vor 4 Jahren gekauft und dann wollte ich immer einen 2. haben, aber leider wird dieser nicht mehr hergestellt, warum auch immer :(
Durch zufall hab ich einen 2. bei ebay geschossen und das ist auch der Grund weswegen ich mich hier angemeldet habe. ich werde gleich hier im Anfänger Thread eine Frage posten und hoffe mir kann da etwas geholfen werden.

Von Lasern dierekt habe ich um ehrlich zu sein nicht viel Ahnung. Ich weiß wohl das closed loop galvos besser sind als open loop galvos (oder war das jetzt umgedreht?) und das ein Laser nicht unter 25.000pps empfehlenswert ist und auch das laser verdammt gefährlich sind.
Ich hatte mich damals schonmal bei jemanden beraten lassen, der mir etwas zum thema laser erklärt hat weil ich am überlegen war zwischen dem CS-250 RGY von laserworld oder den Stairviille DJ Lase.. ich denke mal ihr kennt euch hier ein bisschen mehr aus.
Diese Person damals, sagte mir auch das man wohl auf die Wellenlängen achten muss, das es da auch gefährliche gibt, sowie auch die IR-Strahlung etc. Und letztendlich war der CS-250 RGY das passende Ergebnis.
Aber auch bei diesem Gerät bin ich äußerst vorsichtig und ich vermeide den augenkontakt auch bei mir in meinem 16m² kleinen zimmer, bei nebel und bei mustern, da dieser laser schon die pixel aus meiner digitalkamera rausgebrannt habe. Ich habe Respekt vor dem Gerät.

das einmal zu meiner Person, das ihr nicht denkt, ich bin einer von den leuten, die nach möglichkeit so günstig wie möglich aus hong kong produkte kaufen und sich die dinge stundenlang vors auge halten oder andere sogar noch gefährden.


Den Link zu meiner Frage, werde ich hier vllt gleich noch hinzufügen.

Liebe Grüße & ich hoffe ich bekomme ein paar Antworten
Julian :)


PS: Den Rest von meinem Eqipment findet ihr hier (Homepage ist jedoch nicht auf dem neusten Stand, sondern über 1 Jahr veraltet):
http://lj-factory.de.tl/Laser-%26-Licht.htm

Benutzeravatar
dorfdepp
Beiträge: 4
Registriert: Do 07 Nov, 2013 9:33 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LAS - 500 RBG
Ishow (Totaler Schrott)
QuickShow von Pangolin
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von dorfdepp » Do 14 Nov, 2013 5:22 am

Hallo LaserFreak Gemeinde,

ich möchte mich kurz vorstellen, denn das gehört meiner Meinung zum guten Ton wenn man ein neues Forum betritt.

Mein Name ist Andy und ich komme aus dem schönen Regensburg in Bayern.

Aus einer Laune heraus habe ich mir einen Laser besorgt.
Hardware:
Ibiza Light Laser Display System --- LAS500 RGB
Laser Dioden: DPSS grün 532nm, rot 650nm und blau 450nm
Laserleistung: 200mW +G60mW +R300mW
Motor: 50Kpps Hochgeschwindigkeitsscanner
Betriebsart: Audio/Auto/DMX und ILDA

Nun stand ich da mit einem Laser Display System und NULL Ahnung :lol: und googelte was das Zeug hält um ein paar Info´s zu bekommen was bzw. wie man das Teil bedienen und ansteuern kann.

Zum ersten Test habe ich Depp (da habe ich meinem Namen alle Ehre gemacht) die IShow II gekauft welches ich nach ca. 20 min, wieder vom Rechner geschmissen habe. Meiner Meinung nach ist ein arbeiten mit der Software ein Alptraum.

Dann machte ich wieder ans Werk und googelte bis die Kiste geraucht hat und fand Phoenix. Also ab in den E-Shop und gleich bestellt. Nun besitze ich Phoenix4 Live und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Leider ist es eben für Live-Shows gut, zum erstellen einer längeren Show aber eher ungeeignet.

Also wieder gegoogelt und auf dieses Forum gestossen. Jetzt werd ich mich mal durch die einzelnen Threads lesen und Info´s sammeln.

Ich möchte dieses Jahr an Silvester eine Lasershow machen und werde sehr viel Zeit dafür investieren, da bin ich stur und besitze einen zu grossen Stolz, um mein Vorhaben abzubrechen.

Ich freue mich auf eine gute und angenehme Zeit hier in diesem Forum.

Gruss
Andy

hamtux
Beiträge: 1
Registriert: Mo 18 Nov, 2013 4:25 am
Do you already have Laser-Equipment?: noch nicht

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von hamtux » Mo 18 Nov, 2013 5:45 pm

Hallo,

mein Name ist David Nastalie aus Hamm Westfalen.
Ich bin was das Thema Laser angeht absoluter Anfänger und möchte das gerne ändern.

Ich bin gelernter IT- Systemelektroniker und bin bei der Firma MICROSENS aus Hamm Westfalen das erste mal mit einem Laser in Berührung gekommen ;-)
Das Thema Glasfaser- Netzwerktechnik ist da natürlich an der Tagesordnung gewesen.

In Discos fand ich die Dinger schon immer cool...
So googelte ich ein wenig und hab auch diverse Youtube Videos zu dem Thema Showlaser geguckt.

Jetzt möchte ich mir selber einen Laser anschaffen, zuvor aber gerne die Schulung zum Laserschutzbeauftragten machen.

Mit freundlichen Grüßen
David Nastalie

florians60
Beiträge: 3
Registriert: Mo 24 Jun, 2013 10:31 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein, ich hatte mal einen Laserpointer, aber der ist kaputt gegangen ;-)

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von florians60 » So 24 Nov, 2013 11:11 am

Guten Morgen,

mein Name ist Florian, bin 21 Jahre alt und ebenfalls neu hier im Forum, deshalb möchte ich mich noch vorstellen. Der Grund des Beitritts ist mein DIY Projekt ... einen CNC Router zum Gravieren von Holz. Einige Komponenten habe ich bereits erworben und werde ich zwischen Weihnachten und Neujahr zusammenbauen, da ich dann mal wieder ein bisschen freie Zeit für solche Basteleien habe. Ich möchte das Projekt auch von Anfang bis Ende dokumentieren und hoffe es euch dann auch präsentieren zu können. Betrieben werden soll das ganze mit zwei Arduino Uno Boards, eins für die Stepper- und den Lasertreiber und das Andere für die Lüfter, die den Laser und das Netzteil kühlen. Die Programmiererfahrung habe ich schon seit meinem Abitur und derzeit studiere ich Angewandte Informatik (deshalb habe ich auch gerade so wenig Zeit).

Meine Erfahrungen mit Lasern hält sich bisher leider in Grenzen, aber das wird sich hoffentlich ändern.

Grüße,

Florian

Benutzeravatar
Dimi
Beiträge: 33
Registriert: Di 26 Nov, 2013 1:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nicht wirklich
Wohnort: Aachener Umgebung

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Dimi » Di 26 Nov, 2013 2:15 pm

Hallo und schöne Grüße an alle LASER Interessierte.......

Ich bin der Dimi, und komme eher durch Zufall hier ins Forum.
Eigentlich befasse ich mich aus rein Optik-technischer-Anwendungen mit Laser.
ZB. Ausmessen von Brennweiten an Linsensystemen, Zielfernrohren und praktischen Erweiterungen....
Leider habe ich die Erfahrung machen müssen dass Laser im (10-50)mW Leistungsbereich sehr ungeeignet sind für
ausgiebige Messungen im optisch-technischen Bereich.
Bei Mehfachlinsensystemen geht doch einiges verloren, je nachdem wie viele Linsen bzw. Umlenkungen oder Strahl-Teilungen vorliegen,
daher es kann üblicher Weise vorkommen dass die Brennpunkte welche ausgemessen werden sollen fast schon unbrauchbar werden.
Nachdem ich hier im Forum ein wenig gesucht und gelesen habe, find ich es durchaus bemerkenswert was für aufwändige Projekte
von den Mitgliedern realisiert werden,....wirklich ganz toll....

Da ich sowohl E-Technik und auch Feinmechanik betreibe, bin gerne Bereit im Rahmen meiner technischen Möglichkeiten
auch praktischer Weise meine Hilfe anzubieten,.....wenn gewünscht...

LG Dimi
Mit freundlichen Grüßen Dimi

michaell
Beiträge: 4
Registriert: Sa 30 Nov, 2013 3:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Neine

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von michaell » Sa 30 Nov, 2013 6:29 pm

Servus,
mein Name ist Michael, bin 28 Jahre alt, und wohne momentan in Frankfurt. Ich bin gelernter IT Systemelektroniker und hab ne Ausbildung als Fachinformatiker im Bereich Systemintegration
freue mich auf den Austausch mit euch.

chrissi
Beiträge: 6
Registriert: Sa 09 Nov, 2013 10:17 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Showtec shogun pro rgb250
Wohnort: Grosswallstadt

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von chrissi » Di 03 Dez, 2013 12:19 pm

Hallo alle zusammen!!!!

erstmal sorry für die verspätete Vorstellung meiner Person.
Mein Name ist Christian. Wohnhaft in Grosswallstadt. Bin 48 Jahre alt.
Erlernter Beruf ist Kfz-mechaniker. Den ich aber schon lange nicht mehr ausübe.
Zwischenzeitlich habe ich lange Jahre als Kunststoffmechaniker gearbeitet.
Nun bin ich seit 10 Jahren bei der Firma Zodiac Pool Deutschland beschäftigt (Schwimmbadbau und Verkauf)
Zum Hobby Laser bin ich gekommen nachdem ich ein Ivent besucht habe, dass sich "Nacht der Lichter" nennt.
Tolle Lasershow mit Pyrotechnik (was mein anderes Hobby ist)und Sound.
Angefangen habe ich mit einem ALC 60. Dann war lange nichts.
Ansonsten habe ich dann versucht mit einigen gekauften Lasermodulen zu experimentieren.
Zur Zeit habe ich einen Showtec Shogun pro RGB250

Freue mich dieses Forum hier gefunden zu haben

Gruß Christian

Sunder
Beiträge: 6
Registriert: Sa 28 Dez, 2013 1:04 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Leider habe ich von Eurem Metier keine Ahnung und erst Recht kein Equipment, bin aber bereit, mir welches anzuschaffen, wenn eine Aussicht auf Erfolg besteht. Es tut mir Leid, selbst gar nichts Konstruktives im Forum beisteuern zu können.
Vielen Dank fürs Lesen!

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Sunder » Mo 30 Dez, 2013 10:02 pm

Hallo zusammen,
ich heiße Ulrich, 48 Jahre alt, aus Ostwestfalen. Seit 33 Jahren bin ich Banker und ebenso lange Münzsammler.
Zwar kann ich hier keine konstruktiven Beiträge anbringen, aber es interessiert mich, ob jemandem ein Verfahren
bekannt ist, bei dem man mit Laserleistung eine Metalloberfläche bearbeiten kann.
Meine Sammlung besteht aus ca. 200 Silbermünzen (900er und 625er Silber), die bis vor ca.100Jahren in Umlauf waren
und mindestens feine Kratzer aufweisen (eben Gebrauchspuren). Irgendwo habe ich gelesen, dass man die Silber-
oberfläche mit Lasertechnik glätten kann.
Kann mir jemand sagen, wie ich da an Infos komme? ...wer so etwas machen könnte?

Grüße

Ulrich

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 768
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von JETS » Mi 08 Jan, 2014 9:41 am

So dann erstmal ein freundliches HALLO in die Runde,

Ich komme aus dem Remstal in der Nähe von Stuttgart und bin Baujahr 78, da ich nicht unbedingt alles öffentlich machen möchte, dürft Ihr mich JETS nennen, ich bin schon einige Zeit hier im Forum am mitlesen, und habe nun nachdem ich umgezogen bin meine bisherigen expensiven Hobbys zugunsten meiner Laserleidenschaft zurückgefahren und habe nun vor auch mal einen kleinen Projektor zu bauen. Als Konstrukteur habe ich natürlich etwas gehobenere Ansprüche die es zu erfüllen gilt, alles andere würde mich schwer enttäuschen.

Bisher habe ich im Kopf mit Raytrack35 Scannern, oder wenn bezahlbar verfügbar CT6800, natürlich mit Safety und co. und einem analogen Dioden-Aufbau aus 1xBlau 4xRot (bei Bedarf erweiterbar) und 2xGrün (hoffe damit bekomme ich einen einigermaßen schlanken Strahl zusammen) einen kleinen konvektionsgekühlten Projektor aufzubauen. Die Netzteile sollen notfalls in einem separaten Gehäuse auf dem Boden verschwinden. Als Eingang habe ich Netlase im Kopf welches ich nur bei Bedarf zusätzlich mit ILDA erweitern möchte. Als Software habe ich Dynamics mal in die engere Auswahl genommen. Natürlich wird alles irgendwie eine Kostenfrage. Über Ideen, Anregungen und Verbesserungen sowie über günstige! Angebote freue ich mich natürlich.

Ich denke hier im Forum ist das geballte Laser Selbstbau-Wissen vertreten und hoffe dass ich von Euch viel lernen kann.

Binnur
Beiträge: 13
Registriert: Mi 08 Jan, 2014 11:56 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ich selbst habe so einen kleinen Minilaserpointer als Schlüsselanhänger der irgendwo in einer Schublade vergraben ist, denn ich weiß dass man mit sowas nicht spielt und Unfug macht im Gegensatz zu unserer Stalkerin.

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Binnur » Do 09 Jan, 2014 12:09 am

Hallo Freaks,.... mein Name ist Binnur und ich komme aus Freyung im Bayerischen Wald.

ich habe mich heute hier bei euch angemeldet weil ich euch Freaks um Hilfe bitten möchte. Ich habe ein Problem das ich aber glaube ich liebe in Sicherheit unterbrigen werde, sonst wird hier der Vorstellungsthread zerpflückt... also bis gleich :)

Clemens604
Beiträge: 37
Registriert: Mo 30 Dez, 2013 2:35 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Swisslas PM-1800, Mini-Lumax, HE-Laserscan
Wohnort: Karlruhe

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Clemens604 » Di 14 Jan, 2014 10:51 pm

Hallo zusammen,

ich bin Clemens aus Karlsruhe und bin schon seit langem fasziniert von Lasern und allem was dazu gehört!
Bisher war ich bis auf einen grünen 20mW DPSS mit ein paar Gratings, Spiegeln usw, sowie ein paar schwächeren roten Lasern mit Schlierenscheiben uä noch recht spärlich ausgerüstet.
Mittlerweile bin ich (dank diesem Forum!) in die "X-Y-kontrollierbare Welt" eingetaucht und stolzer Besitzer eines PM-1800 von SwissLas :D
Ich hoffe ich darf euch ein bisschen löchern -nicht mit dem Laser- sondern mit Fragen, denn in vieles muss ich mich erstmal einarbeiten.

Ansonsten habe ich angefangen mit HE-Laserscan zu spielen, was mich schon die ein oder andere schlaflose Nacht gekostet hat. Aber nicht weil es nicht funktioniert hätte, sondern weil es echt Spaß macht ;)

Viele Grüße, Clemens

tier
Beiträge: 78
Registriert: Mo 19 Jan, 2009 10:27 am
Wohnort: Oelde

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von tier » Di 28 Jan, 2014 5:09 pm

Ja, Halloooooo erstmal,

ich schreibe dann mal etwas langsamer, denn ich bin Westfale. ;-)

Ich bin das Tier, 45 Jahre jung und lese schon seit laaanger Zeit hier mit, bin also theoretisch einigermaßen fit.
Begeistert bin ich von der Community die hier herrscht, auch wenn's mal ein wenig rappelt. Das ist vollkommen normal wenn viele Menschen zusammenkommen.
Was meine praktische Erfahrung angeht ... hoffnungslos veraltet. Ich durfte in den 80ern mal mit 'nem ACR - System ein wenig 'spielen'.
Seitdem sind meine Sinne wohl etwas verschoben. Ich 'sehe' Musik, habe also irgendwie immer Bilder von buntem Licht vor Augen. :wink:
Ich glaube, so etwas nennt man infiziert.
Aber wie das so ist im Leben .... ist man jung hat man Zeit, aber kein Geld. Ist man etwas älter hat man Geld, aber keine Zeit wegen anderer Interessen (Frauen z.B.). Hat man dann DIE eine Frau gefunden, schwinden Zeit und Geld recht schnell. Noch schneller wenn man auch noch für Nachkommen sorgen will ... da gehen Zeit und Geld gen NULL.
Aber es gibt Hoffnung. Nun, nach mehr als 20 Jahren in denen die Ressourcen Zeit und Geld für den Aufbau eines Gebildes namens 'Familie' reserviert waren, ist von beidem wieder ein wenig verfügbar geworden und ich kann mir meinen Traum verwirklichen.
Zwar nur langsam und Stückchen für Stückchen, aber immerhin.

Ich freue mich darauf, in Zukunft hier etwas aktiver zu sein und die Ergebnisse meiner Proggereiversuche mit Euch zu teilen.

Gruß

Tier

Benji
Beiträge: 8
Registriert: Mo 10 Feb, 2014 6:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Siemens LGR 7631
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Benji » Mo 10 Feb, 2014 6:30 pm

Hallo zusammen,

ich bin der Michi (bitte nennt mich *nicht* Mike, das hasse ich :-) Bauajhr 1968, gebürtiger Tiroler, aber seit 20 Jahren in der Steiermark in der Nähe von Graz daheim. Bastler seit früherster Kindheit (ich glaube ich konnte vorher löten als "Mama" sagen). Diese Technik-Begeisterung hat dann natürlich zur Ausbildung in der HTL Innsbruck Bereich Nachrichtentechnik/Elektronik geführt (für die Nicht-Österreicher: Eine HTL ist eine "Höhere Technische Lehranstalt", 5-jährige berufsbildende Schule, Abschluss mit Matura/Abitur). Anschließend in die Steiermark, zum Studium der Telematik. Leider hat das Grazer Nachtleben einen Abschluß desselben erfolgreich verhindert. Seither weit weg von Elektronik, habe beruflich (und auch privat) viel mit IT zu tun. privat hauptsächlich Linux (wir haben einen Microsoft-freien Haushalt) und seit ein paar Jahren AVR, und seitdem auch wieder viel Elektronik-Basteln (auch selber Platinen ätzen usw.).

Mit Lasern hatte ich bisher nix am Hut, gekommen bin ich dazu auf Umwegen: Seit ca. einem Jahr sammle und restauriere ich mit wachsender Begeisterung alte Röhrenradios. Beim Stöbern und Kaufen in der Bucht war dann zwischen all den Rundfunk-Röhren auch eine schöne alte Laserröhre. So, und nun haben wir den Salat....

Meine Röhre werd ich dann wohl woanders vorstellen (ich hoffe ich finde den passenden Platz dafür)

Icecream
Beiträge: 4
Registriert: Do 13 Feb, 2014 2:04 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ich besitze eine kleine Ausrüstung wie Lötkolben, LED, Wiederstände... (nichts besonderes)

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Icecream » Do 13 Feb, 2014 2:47 pm

Hallo ich bin Johannes wohne in Darmstadt und bin 19 Jahre alt. Ab August besuche ich die Fach obeschule im bereich Elektrotichnik, da ich mich in letzter zeit immer mehr für elektronik interessiere (ins besondere Laser) und ich auch einige fragen habe habe ich mich nun mal in diesem Forum hier angemeldet und hoffe eine mege zu lernen :D

Benutzeravatar
DJMiriam
Beiträge: 6
Registriert: Do 13 Mär, 2014 2:19 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja

DJ Miriam - Ich stelle mich vor.

Beitrag von DJMiriam » Fr 14 Mär, 2014 2:37 pm

Mein Name ist Miriam- Ich komme aus Heilbronn - Schwabenland.
Ich habe in einem Video einen Laserharfenspieler gesehen und beschlossen - geil -must have!
Ich besitze bereits einen Laserharfencontroller von Prolight und einen RGB Laser mit 1000mW von Laserworld.
Ich bin noch Anfängerin und brauche da noch viel Hilfe.

Let the Show begin!

Jens76
Beiträge: 2
Registriert: Do 20 Mär, 2014 3:02 am
Do you already have Laser-Equipment?: Ja, 3 Stück.
Beamz Cronus RGY
Mini Projector Voice-Control
Beamz Firefly-1 Mini-Laser

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Jens76 » Do 20 Mär, 2014 3:27 am

Hallo Zusammen,
ich bin der Jens - 37 - aus Iserlohn.
Ich arbeite in der EDV und spiele als Hobby Synthesizer.
Ich habe da ein schönes Hobbyzimmer mit einigen Musikinstrumenten, Dartwand und auch Lichteffekten.

Kürzlich dachte ich mir das ich die Lichteffekte mal wieder erfrischen müsste.
Nach etwas stöbern auf Amazon hab ich mir dann den kleinen hier bestellt:

http://www.amazon.de/gp/product/B004HZA ... UTF8&psc=1

Für den Preis kann man nicht viel verkehrt machen und zur Not halt zurück geben,
was bei Amazon ja stressfrei ist.
Als er hier war hat er mich dann direkt begeistert.
Er macht grüne und rote Punkte die zu kleinen Mustern werden - sehr schön.

Es war mein erster Lasereffekt und mein Interesse war geweckt.
Also bestellt ich kurze Zeit später einen weiteren:

http://www.amazon.de/Projector-Voice-Co ... ce+Control

Dieser kann schon einiges mehr, macht schöne Muster, fernbedienbar - echt cool.
Jedoch war der Durst noch nicht gestillt - und ich bestellte einen, der dann doch deutlich teurer war und mehr kann:

http://www.amazon.de/gp/product/B0082BM ... UTF8&psc=1

Den hab ich seit heute im Einsatz und bin zunächst begeistert.
Kaufentscheident war, das eine Software dabei ist um eigene Texte, Muster oder Animationen zu erstellen.
Das ganze wir auf SD Karte übertragen.

Das hab ich grad mal auf die schnelle versucht, läuft aber noch nicht.
Der Laser nimmt sog. lid-Dateien - ich hoffe das es noch weitere zum Download gibt.
Ca. 120 sind auf der Karte und es macht Spaß, sie anzusehen!

So - nun bin ich gespannt was ihr dazu sagt.
Hab ich nur Müll gekauft ?
Oder zu viel bezahlt ?
Keine Ahnung - bin gespannt nun Leute mit Ahnung kennen zu lernen :)

Benutzeravatar
Michimix
Beiträge: 19
Registriert: Sa 31 Aug, 2013 11:15 am
Do you already have Laser-Equipment?: Power7 RGB, Pangolin Quickshow und 2x3m Lasergaze auf Selbstbauleinwand mit Rohrmotorantrieb
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Michimix » So 13 Apr, 2014 4:01 pm

Hallo Lasergemeinde,

nun möchte ich mich auch mal bei Euch vorstellen:

Ich heiße Michael und wohne in Bottrop.
Ich bin neu in der Materie. Lasershows haben mich schon früher in den 80igern fasziniert.
In den 80igern war hier im Ruhrgebiet das "Theatre de Tao" in Bochum das Maß aller Lasershows. Damals als Demodisco der Fa. Tarm,
später aufgrund der hohen Besucherzahlen dann das Tarmcenter in Bochum und wenig später noch ein Center in Köln.

Leider sind die Center mitlerweile Geschichte aber die Faszination ist geblieben :-) Heute ist Lasertechnik erschwinglich. Nun habe ich mich entschlossen, mich damit zu beschäftigen. Ich bin beim stöbern im Netz auf dieses Forum gestoßen und freue mich
auf viele Infos rund um Lasershows und deren Erstellung :-)

Habe mir für den Anfang einen Power7 RGB und dazu passend die Quickshow von Pangolin. Die ersten Shows und Grafiken habe ich bereits erstellt. Premiere ist auf einer Geburtstagsfete im Mai. Alles narürlich über 2,70m :-)

Für den Anfang hab ich mir eine Gaze-Leinwand mit Rolladenantrieb zusammengebaut. Einfach aus einer vorhandene Leinwand den Leinwandstoff entfernt, Gaze zurechtgeschnitten, Kanten mit schwarzen Gewebeband fixiert und das ganze auf die Rolle incl. Antrieb neu befestigt. Endschalter eingestellt und fertig... Ach ja, den Gaze-Stoff vorher noch schnell gebügelt, damit es auch vernünftig ausschaut :-)

Nach der Fete möchte ich mich gern mit dem Selbstbau eines Projektors befassen, ich denke, dass ich hier genau richtig bin :-)

Bis dahin...

Michi
... denn niemand weiß, was die Zukunft bringt!

AndyDD
Beiträge: 4
Registriert: Do 01 Mai, 2014 1:36 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ja und den Schein für den Laserschutzbeauftragten

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von AndyDD » Sa 03 Mai, 2014 11:50 am

Hallo ich bin Andy aus Dresden 32 alt.

Wie es zum Laserirrsinn kam:

Ich machte Ende der 90iger Jahre eine Ausbildung zum Elektroinstallateur. Wir wurden zu einen Auftrag in eine Fabrik gerufen.
Dort angekommen schnappte ich mir mein Werkzeug und stiefelte drauf los, als mich mein Kollege plötzlich vorm Halleneingang weg zog, obwohl die Tür besser gesagt das Tor offen war.
Er meinte: "du kannst da nich rein siehst du das Schild nicht? da is ein Laser drin der schneidet Stahl!" Ich meinte: " ach veralbere mich nicht so was gibt's doch noch gar nicht."
hm weit gefehlt... als er mir das Gerät in Aktion zeigte wurde mir plötzlich anders.^^

Das war dann der ausschlaggebende Punkt für die Lasergeschichte.

Da ich zu diesem Zeitpunkt auch Musik verrückt war und ich auch von Lasershows gehört hatte, war die Sache klar, das ich mich damit genauer beschäftigen muss, was jedoch noch eine Weile warten musste, da es das Internet so wie heute nicht gab teile und Literatur sehr teuer waren die man sich vom Lehrlingsgehalt nicht leisten konnte.
Zu dieser Zeit so gegen 2002 beobachtete ich das die Showlaser hier plötzlich aus Diskotheken und Kinos langsam wieder verschwanden und ich mich gewundert habe. Heute ist mir natürlich klar warum das so ist.
Ich schloss dann 2005 meine 2te Lehre als Elektroniker und machte auch noch eine Weiterbildung zum Informatiker. Schön 3 Berufe zich Zertifikate und Arbeit gab's nie wirklich, wenn dann arbeite ich für 3 Leute und das für wenig Geld, so gründete ich 2011 meine Firma, wobei mir natürlich auch klar war, dass das nicht einfach werden würde, nebenbei hatte ich mich weiter mit der Lasersache beschäftigt.
Dieses war dann aber erst ausgiebig möglich, nachdem ich mein Gewerbe hatte.

2014 erfüllte ich mir dann den Traum die Sache offiziell machen zu können und nahm am Laserschutzseminar teil, wo ich leider auch feststellen musste, das dieses eigentlich für den Showbereich unzureichend war.

Aber zum Glück gibt es ja noch mehr solche verrückten wie mich und so habe ich dann dieses Forum hier gefunden und bin wieder um einiges schlauer geworden.

Jedoch halte ich mich noch was den Einsatz von Selbstbaugeräten bei Shows angeht sehr zurück und setze da lieber auf fertige zugelassene Geräte, da mit der Sache nicht zu spaßen ist.
Manche Kunden haben aber auch utopische Anfragen, wie zum Beispiel:

Zitat: " können Sie bei einer Hochzeit Bilder oder Muster an den Himmel projektieren?" Meine Antwort: Wenn Sie dafür eine Genehmigung der Flugsicherung bekommen. Dann müßte man ein entsprechendes Gerät dafür anmieten... Kunde: "braucht man so was?" ich: ja es sei dem sie möchten bis zu 5 Jahre ins Gefängnis wegen schweren Eingriff in den Luftverkehr....
Kunde: können wir das dann auch drin machen? ich: ja wenn ich die Lokalität gesehen habe und eine Gefahrenbeurteilungen mit den erforderlichen Daten erstellen kann.

Fakt ist ich warte immer noch auf den Termin zur Begutachtung und auf die Raumdaten hatte nur raus gefunden das es sich um eine Hochzeit handelte, bis jetzt hat sich der Kunde nicht gemeldet.

(PS: Ein Geräte habe ich schon aus dem Verkehr gezogen, das mir ein privat Kunde zur Reparatur bringen wollte, es handelte sich um einen China Import, den Rest könnt ihr euch sicherlich denken, was damit ist, bzw. war und warum ich die Reparatur verweigert und das Gerät stillgelegt habe.)

Hakushi
Beiträge: 1
Registriert: Sa 05 Jul, 2014 1:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: leider nein

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Hakushi » Sa 05 Jul, 2014 1:40 pm

Hallo zusammen,

ich habe heute einen Artikel über eine Laserharfe gelesen und war hin und weg.
Ich bin eher im Bereich Netzwerk und pentest unterwegs, kenne mich mit Lase überhauot nicht aus,
aber irgendwo muss man ja anfangen.

Zu mir: Ich heisse Tom, bin 39 Jahre alt und komme aus Köln. Wie erwähnt habe ich gar keine Ahnung über Laser, aber
ein bisschen gelötet hab ich schon :) Also falls einer der "Alten Hasen" sich als Tutor bereitstellen möchte, sehr gerne.

Ich möchte mir eine Laserharfe bauen, also werde ich die nächsten Tage wohl hier im Forum mich kreuz und quer durchlesen.

Viele Grüße

Tom

paddy23
Beiträge: 16
Registriert: Mi 09 Jul, 2014 3:34 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2x RGB mitte / 2 RGY sats

Ansteuerung via He Laserscan / Easylase
Wohnort: Konstanz

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von paddy23 » Do 10 Jul, 2014 5:20 pm

Hallo alle zusammen.
Ich heiße Patrick bin (noch) 23 Jahre alt und komme aus Konstanz am schönen Bodensee.
Das Thema Showlaser und allgemein Laser beschäftigt mich schon seit mehreren Jahren.
Alles began wie folgt.
Eigentlich belief sich mein Hobby erst auf das Thema Hifi.
Irgendwann wurde daraus dann das Hobby DJ.
Nach dem Kauf von PA Boxen, Mischpult etc. hab ich dann gemerkt das mir was dabei fehlt.
Jetzt gings in Richtung LJ.
Anfangs mit Jungen 13 Jahren natürlich noch mit Lichtorgel, Moonflower und anderer Kiddykram.
Im laufe der Zeit wurden daraus schon fast Professionelles Equipment.
Richtige Scanner, Pars 56er, 1500 Watt Strobs, alles DMX gesteuert.
Aber irgendwas fehlte mir immer noch...

Dann der erste rote Laser. Damals noch recht fasziniert davon.
Dann der erste grüne, den ich dann nach gewisser Zeit auseinander nahm und mittels roter HeNe zum RG Laser umbaute.
RGY war es nicht wirklich mit 40mw grün und 5mw rot :)

Das hobby Laser war somit festgefressen.

Dann kamen die blau-violetten 405er recht günstig auf dem markt.
Also noch ein 405nm Modul gekauft und noch ein rotes das den roten schwachen HeNe ablöste.
Das alles war mittlerweile auf ein Schwarz lackierten Brett aufgebaut, also nicht wirklich prof... aber es ging und es war mein erstes Selbst oder besser umgebautes System.
Allerdings noch mit Schrittmotoren aus einem G-tech ecoline... die dann durch angebliche 20kpps scanner getauscht wurden was sich später
als einen Schlechten Scherz herausstellte....
Das ging eine Zeit so bis ich Umgezogen bin und aus Platz und Zeitgründen PA und Lichteffekte inkl Traverse verkauft habe...
Aber das Thema Laser hat mich irgendwie nie in ruhe gelassen.

Jetzt hab ich mich entschlossen mich richtig mit dem Thema Showlaser zu beschäftigen und habe auch wieder einen kleinen RGB Ilda Projector (nix besonderes... )
20kpps / 200mw 650nm / 150mw 445nm / 50 mw 532nm.

Will mich aber jetzt dann bald natürlich wasentlich Technisch verbessern :) Aber für den Anfang reicht es.

Nur bereitet mir der Projektor ein kleines Problem mit der ansteuerung über He LS und Easylase ...dazu in einem anderen Teil des Forums.

Ich hoffe das ich in diesem Forum noch einiges lernen kann, und hoffe ebenfalls auf ein gutes miteinander.

Patrick

DonLuigi
Beiträge: 3
Registriert: Do 10 Jul, 2014 11:11 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja, ein China-50W-CO2-Laser Gravier- und Schneideautomat.

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von DonLuigi » Do 10 Jul, 2014 11:39 pm

Ein herzliches Servus aus Bayern.
Ich stelle mich mal ganz brav in meinem ersten Post vor:
Ich bin der Luigi, 25 Jahre und komme aus dem schönen Bayern.
Mein Kenntnisstand zum Thema Laser deckt sich ungefähr mit Wikipedia. Nicht, dass ich da ein Abo hätte und mein gesamtes Wissen nur von der Seite käme, aber das dürfte ungefähr die Größenordnung meines Kenntnisstandes sein. Also ziemlich Jungfräulich.
Eigentlich komme ich aus der Elektrotechnik-Ecke und befasse mich jetzt auch nur Zeitweilig mit dem Thema Laser (genauer CO2-Laser).

Aber wie komme ich überhaupt dazu?
Nun ich bin aktuell damit beschäftigt eine Maschine zu bauen, welche Platinen zuschneiden soll. Grundlage ist (steht schon da) ein China-CO2-Laser Gravier- und Schneidautomat. Erste kleine Schnitte sind gemacht doch nach und nach tauchen doch immer wieder Fragen und Ungereimtheiten auf, die Google und die bisher bekannte Literatur nicht erklären will.

Ich hoffe daher, dass ich in diesem Forum hier viel lernen kann und gute Tips finde.

In diesem Sinne wünsche ich ein frohes miteinander.
Gruß, Luigi

Benutzeravatar
regalis
Beiträge: 94
Registriert: So 24 Jul, 2011 7:43 am
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: Ketsch (Bei Hockenheim)

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von regalis » Do 17 Jul, 2014 10:46 pm

Hallo,
ich denke es ist an der Zeit sich mal vorzustellen.. :freak:

Ich heiße Sven und bin 37 Jahre alt.
Vor ein paar Jahren habe ich eine Anzeige von WickedLasers gesehen und bin, angezogen von dem magischen blauen Licht ihres angepriesenen Handheldlasers, auf deren Seite gelandet.
Nach gefühltem Stundenlangen stöbern auf deren Produktseiten bin ich zu dem Entschluss gekommen mir auch solch ein wundervolles Gerät zuzulegen. Da ich meist etwas recherchiere bevor ich einen Kauf tätige bin ich auf verschiedene Laser-Foren aufmerksam geworden und habe mich in das Thema Hochleistungslaser und Gefahren eingelesen..nebenbei habe ich auch von den dubiosen Geschäftspraktiken von WickedLasers gelesen und mir dann doch keinen dort bestellt.
Nach ein paar Monaten Lesen habe ich mich dann entschlossen einen 1,2W Handheldlaser mit 445nm aus Amerika zu ordern.
Von da an gab es kein halten mehr...mittlerweile nenne ich 7 Handheldlaser verschiedener Wellenlängen mein eigen und irgendwie habe ich das Gefühl dass als nächstes ein Projektor geordert wird(wenn ich meine Frau davon überzeugen kann, dass ein Projektor eine sinnvolle Anschaffung ist :D).

So ich denke das reicht erstmal..
Grüßle regalis
fiat lux

CoCa
Beiträge: 6
Registriert: Di 22 Jul, 2014 8:23 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja ich habe bereits Laser und Steuerpult welche allerdings schon älter sind.
Wohnort: Köln

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von CoCa » Di 22 Jul, 2014 8:53 pm

Hallo zusammen,

mein Name ist David und ich bin 22 Jahre alt.
Mein Kenntnisstand bezüglich Lasern ist nicht gerade der beste. Da ich aber gelernter Elektronik für Gebäude und Infrastruktursysteme bin habe ich allgemeine Kenntnisse im Bereich der Elektronik.
Zusätzlich bin ich von klein auf sehr Interessiert im Informationstechnischen Bereich und habe mir dadurch auch viel Wissen angeeignet.
Nun zu meinem kleinem Projekt. Ich habe von meinem Vater eine Kiste voller alter Laser und Steuerpulte gefunden und möchte sie nun natürlich gern sie zum Laufen bringen.
Da ich schon stundenlang recherchiert habe und bis jetzt noch kein Fortschritt in Sicht ist, wollte ich mir mal Professionelle Hilfe zuziehen und hoffen, dass ich dieses Projekt erfolgreich mit euerer Hilfe abschließen kann.

Gruß David

Brockwitzer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 23 Jul, 2014 7:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Jetzt schon!
Wohnort: Coswig Sachsen

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Brockwitzer » Mi 23 Jul, 2014 8:21 pm

Tach auch!

Ich heiße Dirk und bin Ü50.

Laser hab ich noch keinen aber bald weil ich wollte schon immer einen haben! Also schon von ganz früher an.

Ich trommel in 'ner Band und mach da sowieso auch den Ton und das Licht und wenn die andern trinken tu ich so als wär ich DJ, warum also nicht auch noch Laser, sonst wird einem da noch langweilig dabei oder man fängt an zu saufen, ist ja auch nicht gesund!

Tja, so sieht das aus.

Und ich will auch immer lieb sein und auf die alten Hasen hören und fein still sein wenn die reden, versprochen!

Und ehrlich, Licht mach ich am liebsten! Wirklich, wirklich.

Grüße, Dirk

Brockwitzer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 23 Jul, 2014 7:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Jetzt schon!
Wohnort: Coswig Sachsen

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Brockwitzer » Mi 23 Jul, 2014 10:19 pm

Siehste, und schon geht es los weil ich wieder nicht zu Ende gelesen habe.

Ergänzung:

Wohnort = Coswig (Sachsen)
Wissensstand: Löten gut, Messen geht so, Bohren und Sägen schlecht. Trotzdem gilt: "Was sich mechanisch lösen lässt das löse mechanisch!"

Was Laser sind und anrichten können ist mir bewusst.

Als Resident im Lande der Normen und Vorschriften gelobe ich nur gute und teuere Projektoren mit einer ehemaligen UVP von mindestens 1500,- Geld zu verwenden auch wenn mir klar ist, daß ich damit die Flut von Billigprodukten aus dem Reich der Mitte ebensowenig verhindern kann wie deren völlig unsachgemäße Verwendung durch unkappbare Zeitgenossen denen selbige völlig am Hintern vorbeigehen weil Sie sie kaum lesen geschweige denn verstehen könnten wenn Sie denn wüssten das es sie gibt.

Angesichts des alltäglichen Elends auf diesem Planeten und der grenzenlosen Einfalt seiner Bewohner neige ich hin- und wieder zu dezenten Anflügen von schwarzem Humor, werde mich aber bemühen so zurückhaltend wie möglich zu sein.

Mein krassestes Lasererlebnis: Zwei etwa 5 jährige Kinder die, von Ihrem Vater animiert, mit fetten grünen Laserpointern darth vader und luke skywalker im Nahkampf nachemfunden haben wobei es als besonderer Erfolg galt dem anderen direkt aus kurzer Distanz ins Gesicht zu lasern. Prägend!

Dirk

Kugelblitz2001
Beiträge: 2
Registriert: Do 24 Jul, 2014 11:16 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Laserpointer

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Kugelblitz2001 » Do 24 Jul, 2014 11:22 pm

Hi zusammen,

ich bin Mike und komme aus dem Erftkreis bei Köln. Mehr als einen Laserpointer habe ich bisher noch nicht in der Hand gehabt. ich würde mir gerne etwas größeres bauen mit mehr Kraft. Dazu habe ich etwas im Einsteiger Forum gepostet.

Kann man mit einem Hobbylaser auch Metall glühen lassen?

LG

Mike

brainiac
Beiträge: 1
Registriert: Do 07 Aug, 2014 10:21 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ein grünes Lasermodul mit 40mW und einen handelsüblichen grünen Laserpointer.

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von brainiac » Do 07 Aug, 2014 10:48 pm

Guten Tag zusammen!

Ich bin Dennis, 20 Jahre alt und studiere Physik in Karlsruhe. Mein neuer Raspberry Pi hat mein Interesse an Eigenbau-Elektronik wieder geweckt, darunter auch kleine und größere Laser. Nachdem ich es geschafft habe, ein Audiosignal auf meinen grünen Laserpointer zu koppeln bin ich jetzt neugierig, was mit Lasern im Rahmen der Vernunft alles machbar ist. Ich habe noch nie mit Lasern gearbeitet, aber die grundlegenden Prinzipien habe ich so weit verstanden.
Außer dem popeligen grünen Laserpointer habe ich noch ein Modul aus einem Spirographen, das aber leider nicht mehr funktioniert (durch mangelnde Strombegrenzung beim "Testen" habe ich ihn wohl zerstört - das wird auch mein erster Thread). In nächster Zeit habe ich aber vor, mein "Arsenal" etwas zu erweitern. :)

Floskel
brainiac

Benutzeravatar
Weasel
Beiträge: 140
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 8:03 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Easylase
- ILDA-Adapter
- Dynamics Nano
- Litracks mit Safety
- 700mW RGB-Modul
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

Mein erster Projektor

Beitrag von Weasel » Mo 08 Sep, 2014 7:50 am

Guten Abend liebe Freaks,

mein Name ist Marc und diesen Winter soll es passieren...

Doch zunächst ein paar Hintergrundinformationen zu meiner Person:

Ich bin 30 Jahre alt, habe eine abgeschlossene Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und bin im Bereich Networking als Techniker tätig.

Schon zu Anfang meiner Disco-Besuche (2001) war ich von der Lasertechnik fasziniert.
Das Laserfreak Forum besuche ich bereits seit ~2006 in unregelmäßigen Abständen als passiver Leser(vermehrt in den Wintermonaten).

Zu meinen Hobbys zähle ich neben dem Modellflug (motorisierte Segler bis 4m, Hotliner bis 200 km/h, Quadrokopter OHNE Video-Downlink),
den Funk (CB-Funk, Prüfung zum Funkamateur),
auch die Elektrotechnik.

Das lesen und verstehen von Schaltplänen, errechnen von Widerständen und letztlich auch der Umgang mit Lötkolben stellen mich vor keine größere Herausforderung.

Einen eigenen Laser zu bauen, hatte ich bereits ab dem Zeitpunkt vor, als ich euer Forum zum ersten mal besucht habe.
Davon abgehalten haben mich bisher nur die Preise und der Respekt der "Gefahrenquelle" Laser als solches.
Mittlerweile isr die Technik ist preiswerter geworden, mein Gehalt höher und das nötige Selbstvertrauen zum verantwortungsvollen Umgang mit Lasern größer.

Daher strebe ich ich nun diesen Winter an, meinen eigenen Laser zu bauen.
Als letzte Motivation habe ich mich nun als aktives Mitglied im Forum angemeldet.
Nicht dass es nicht auch ohne Anmeldung funktioniert hätte, -denn alle nötigen Informationen kann man hier auch ohne Anmeldung ohne Umwege erlangen-
finde ich es trotzdem persönlicher wenn ich als Teil der Gemeinschaft wahr genommen werde. Sollten sich im weiteren Verlauf meines Projektes Fragen ergeben, komme ich wenigstens nicht ganz so überraschend auf dem Off. Eventuell finden sich ja auch Mitglieder im Großraum Südpfalz / Karlsruhe bei denen man bei einem persönlichen Treffen mehr Eindrücke gewinnen kann (Firmenwagen vorhanden).

Beim grundsätzlichen Aufbau erhebe ich nicht den Anspruch dass der Projektor Grafik fähig sein muss.
Solide Beamshows reichen für meinen Bedarf völlig aus. Ich Plane ich auch nicht den Projektor außerhalb meiner privaten Hallen zum Einsatz zu bringen. Es geht mir hauptsächlich um den Spaß und die Beschäftigung beim planen und aufbauen. Darum strebe ich eine Leistung so um die 500mW Weiß an.
Da wir es von Weiß haben: Ich habe überlegt erstmal mit einer Farbe anzufangen. Da ich mich aber zu gut kenne weiß ich dass ich nach Fertigstellung direkt weiter machen will bis irgendwann RGB raus kommt.
Deshalb habe ich mich dazu entschlossen gleich zu Anfang an auf RGB zu planen.

Als Komponenten habe ich für den Anfang folgende im Auge:

- Easylase II
- K25n
- ILDA Eingangsadapter
- Scanner - Safety
(kann man alles aus einem wohl bekannten Shop beziehen ;)

Bei den Lasern bin ich mir noch nicht so sicher. Da die Divergenzwerte und Leistungsangaben dieser so genannten RGB-Module (für um die 200,-€) bei Ebay offensichtlich von den Gebrüdern Grimm niedergeschrieben wurden, werde ich die Augen nach etwas höherwertigem offen halten.

Denn ich will keinesfalls keinen billig Projektor zusammen nageln. Das ganze soll Hand und Fuß haben. Allerdings alles im Rahmen meiner Anforderungen. Und da Qualität auch seinen Preis hat, sehe ich ein diesen auch zu bezahlen.


Soweit bis dahin mal. Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Gruß Marc

IngeLippert
Beiträge: 5
Registriert: Mo 15 Sep, 2014 3:21 pm
Do you already have Laser-Equipment?: nein noch nicht
Kontaktdaten:

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von IngeLippert » Mo 15 Sep, 2014 7:39 pm

Hallo zusammen,

ich bin auch neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Inge und ich bin 43 Jahr alt. Ich komme aus der Gemeinde Bad Grund welches in Niedersachsen ist. Ich freue mich auf nette Unterhaltung mit euch :D

Liebe Grüße Inge

Badner90KN
Beiträge: 27
Registriert: Mo 15 Sep, 2014 12:12 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LW Pro-Series 2010 RGB (Noch die mit dem fettem Gehäuse) + 2x Surpass-s RGB CR-Laser

HE-Laserscan / Dynamics Nano
Wohnort: Konstanz

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von Badner90KN » Di 16 Sep, 2014 9:58 am

Hallo

Stelle mich quasi zum 2.mal vor

Bin der Patrick (24) aus Konstanz (wie mein Name schon fasst ja verrät :) ).
Hatte mich leider vor kurzen zu eilig hier angemeldet, sodass ich mit meinem Namen hier (früher paddy23) nicht mehr zufrieden war,
zumal die 23 auch nicht mehr stimmt.

Jedoch möchte ich doch noch längere Zeit hier im Forum Mitglied sein.

Gruß Patrick

PS an Weasel (Wie ich schon mitbekommen habe, interessiert sich Tschosef auch für Quadrokopter)

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 121
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein, leider nicht.
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von R3N3 » Sa 27 Sep, 2014 11:51 am

Guten Morgen. :mrgreen:

Ich heiße Rainer, bin 36 Jahre alt, komme aus Stuttgart und habe das Glück eine Partnerin zu haben, die mir ausreichend Raum für mein seit Kindheit bestehendes Interesse an Licht- und Lasertechnik lässt um mich auszutoben. "Solange Du Dich in Ruhe damit beschäftigst, machst Du schon sonst keinen Blödsinn..." :lol:

Ziel ist (natürlich) ein von Grund auf komplettes Selbstbauprojekt einschließlich Laser und Scanner. Das wird allerdings deutlich erschwert durch meine mangelnde Kenntnis an Elektronikkomponenten. Mediziner haben ja zwar von allem mal gehört und von allem ein kleines bißchen Ahnung, aber eben doch nun mal von nichts richtig und fundiert.

Somit ist für mich eher der Weg das Ziel, ich habe Zeit, muss es nicht erzwingen und möchte nicht nur basteln und gucken, sondern auch in den Basics tatsächlich verstehen was ich wieso weshalb warum mache.

Hier hat mir in grundlegenden Dingen das bloße Mitlesen in diesem Forum schon mehr Aha-Effekte beschert als ich dachte. Danke hierfür.

Liebe Grüße aus dem Süden, Rainer :mrgreen:

DerThomas
Beiträge: 1
Registriert: Do 02 Okt, 2014 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasermodul 405nm 50mW
Lasermodul 455nm 1400mW
Lasermodul 532nm 210mW
HeNe Polytec Röhrenlaser 633nm 2mW
HeNe Siemens Röhrenlaser LGR 7628 632,8nm 5mW (Defekt)
Lasermodul 635 nm 150mW
Lasermodul 635 nm 300mW
Lasermodul 650nm 350mW
Lasermodul 655nm 80mW
Laserprojektor Laserworld CS2000 Vollständig auf Analoge Modulation umgebaut
Wohnort: Gmunden

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von DerThomas » Sa 04 Okt, 2014 5:13 pm

Guten Tag Laserfreaks.

Da ich mich in diesen Forum registriert habe jedoch schon seit etwa 2 Jahren verfolge möchte ich mich vorstellen.
Ich komme aus dem Oberösterreichischen Seengebiet und bin jetzt 37 Jahre alt.
Die Leidenschaft zu der Elektronikbastlerei habe ich schon seit meinen zehnten Lebensjahr, mein erstes Elektronikteile Reservoir war ein Video 2000 Recorder. Das erste Netzteil das ich heute noch benutze habe ich mit 13 gebaut, damals machte ich dann mit der Metallbearbeitung das erste Mal Bekanntschaft dass dann auch meine berufliche Laufbahn beeinflusste.
Den ersten Kontakt zu den Lasern hatte ich mit 9 Jahren, es war ein HeNe Laser der heute noch funktioniert und ja, den ein oder anderen Lehrreichen Schlag hab ich auch kassiert :D . Mit etwa 15 Jahren kam auch eine gewisse Begeisterung zu den Lasern, da diese Sachen aber für mich sehr teuer waren kam ich damals nie so richtig auf meine kosten, das änderte sich dann aber vor etwa 6 Jahren.
2011 erwarb ich endlich nach langen träumen einen Laserprojektor, es war der CS 2000, hatte ich eigentlich nicht vor, ich war vorerst mehr auf einen kleineren, die konnten mich aber von den Farben her nicht so richtig begeistern, hinterher war es gut das ich sie mir vorher live angesehen hab als ihn online zu bestellen.
Vor etwa 1,5 Jahren ist dann die Garantie abgelaufen und ich fummelte immer ein bisschen daran rum, das große ziel war, weg vom TTL und hin zur analogen Modulation, ich werde über diese Sache noch berichten. Ich hatte vor einiger zeit mal in diesen Forum gelesen dass so ein umbau echt viel arbeit ist, ich muss sagen, das stimmt ^^.
Neben Laser, Elektrobasteleien, wandern und PC, fliege ich auch gerne Quadcopter.

Schöne Grüße aus dem heut Sonnigen Süden, Thomas :)

KlausDerKleine1
Beiträge: 2
Registriert: So 05 Okt, 2014 1:57 am
Do you already have Laser-Equipment?: Nur eine (unbrauchbare) billig Wasserwaage xD

Re: Für alle Neulinge - ich stelle mich vor...

Beitrag von KlausDerKleine1 » So 05 Okt, 2014 2:09 am

Hallo zusammen
ich bin der Klaus und komme aus einem Dorf mit einer handvoll Einwohner südlich von Karlsruhe. Mitlerweile bin ich 28 Jahre alt und beginne nun meine Abschlussarbeit an der HS.
Davor habe ich eine Matall-Ausbildung abgeschlossen bin also mechanisch ganz fit. Elektrisch bin ich eine Niete und mein bisherigen Berührungspunkte mit Lasern beschränkt sich auf Berechnung von Maximas etc. an optischen Gittern in der Schule, was ich aber alles wieder vergessen habe. :wink:

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast