CNC Laser Schneider

Selbstbau-Projekte aller Art.

Moderatoren: nohoe, lightwave, adminoli

CNC Laser Schneider

Beitragvon Markus4210 » Do 03 Mär, 2011 9:38 pm

Hallo zusammen!

Bin neu hir und hoffe ihr könnt mir helfen!

Also kurze Vorstellung bin 26j komme aus linz und arbeite im bereich lwl infrastruktur.
Also habe in der arbeit einiges mit lichtquellen zu tun.

Nun ja...
Ich möchte einen "low cost" laser CNC schneider bauen.
Die plattform auf der mein laser mal arbeiten soll ist grundsätzlich von der Planung her fertig. Also ansteuerung von servo motoren für x und y achse usw...

Leider habe ich beim thema laser nicht wirklich viel Ahnung.

So kommt auch meine Frage:

Ich möchte mit einem Laser 10mm Balsa holz und bis 2mm stahl oder alu schneiden können.

Schneid geschwindigkeit ist relativ egal - habe zeit!

Kann ich relativ günstig eine laserquelle selbst bauen oder auch fertig erwerben die meine Anforderungen erfüllt.

b.z.w. kann mich jemand aufklären welcher laser für meine verwendung am besten ist.
teilweise habe ich schon antworten über google gefunden.

co2 Laser - ist für mich ein bischen groß - der CNC cutter soll für A3 format werden.

Halbleiterlaser hört sich grundsätzlich gut an nur gibts da was das die anforderungen erfüllt?vorallem zu nem vernünftigen preis?

Bitte keine safty first hinweise !die gibts so oft und überall mir ist schon klar das das kein spielzeug ist

Besten dank schonmal!
Markus4210
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 03 Mär, 2011 9:06 pm

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon evild » Do 03 Mär, 2011 9:52 pm

Also ich denke da brauchst du mal so leistungen in die Richtung 4kw (CW) (20J Pulse...)...

Mit den 20J SCHWEIßEN wir bei uns in der Firma bis 3mm Nahttiefe...

Ist aber alles nur geschätzt, bin da nicht der Fachmann...

Also bei Lampengepumt bist du bei 32A Drehstrom... Wasserkühlung und Schutzgas (Schneidgas) kommen auch noch dazu...
Mfg EvilD
Bild
Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

(Konfuzius)
Benutzeravatar
evild
 
Beiträge: 151
Registriert: Mi 16 Jun, 2004 6:18 pm
Wohnort: Mettmann - Germany

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon Markus4210 » Do 03 Mär, 2011 10:03 pm

Na Bumm!

Hab bei so nem Chinesen Shop ne Laserquelle mit 100W für 250$ gefunden.
dachte ich würd mit sowas auskommen :oops:

also wegen stromversorgung das ist kein problem hab meinen Meister in elektrotechnik gemacht und das ganze auch halbwegs verstanden - also stöme bist 100A bekomm ich relativ leicht reguliert.

Nur zur erklärung das ganze soll für teile aus dem modellbau für flugzeuge und hubschrauber werden.

Also kostengünstig werden - so nen 4 kw laser ist sicher nicht bezahlbar :(
Markus4210
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 03 Mär, 2011 9:06 pm

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon VDX » Do 03 Mär, 2011 10:33 pm

Hi Markus,

... 10mm Balsa, 2mm Stahl und Alu ist schon ziemlich anspruchsvoll! - die kleinen CO2-Lasergravierer mit 60 bis 80 Watt beißen sich meist schon an viel dünneren Platten die Zähne aus!

Damit der Schnitt auch nach was aussieht, benötigst du neben viel höherer Leistungen auch noch Schneidgas, um die Schlacke aus der Naht zu blasen und Schutzgas, damit's nicht verkohlt oder oxydiert.

Da kommst du mit einer CNC-Fräse deutlich billiger und auch noch optisch sauberer hin ... und etwas 3D-Fräsen geht damit meist auch noch ...

Viktor
Laser für die Materialbearbeitung / Lasersintern / Hartlöten / 3D-Scannen / UV-3D-Druck:
300ps/Puls-400kW@337nm, CW+AOM-16/50/120W@1070nm, CW+PWM(+AOM): 5/9/25W@975nm, 2/5/20W@652nm, 1W@445nm, 200mW@405nm
Benutzeravatar
VDX
 
Beiträge: 1211
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinig-Kreis

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon Markus4210 » Fr 04 Mär, 2011 11:24 am

Das mit ner Fräse hab ich mir auch schon überlegt.

Nur sind dabei die anforderungen an die Schienen , Schlitten und Servomotoren weit hoher.
Daher ist eigentlich auch der gedanke ans Laserschneiden gekommen.

Wie gesagt leider bin ich in Lasertechnik nicht wirklich bewandert.

Könnte mir einer erklären wie das mit den "Laser dioden Bar" funktioniert?
Die hab ich gefunden bist 250W um vernünftiges Geld.

Besten dank schonmal!
Markus4210
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 03 Mär, 2011 9:06 pm

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon VDX » Fr 04 Mär, 2011 1:10 pm

Hi Markus,

Markus4210 hat geschrieben:... Könnte mir einer erklären wie das mit den "Laser dioden Bar" funktioniert?
Die hab ich gefunden bist 250W um vernünftiges Geld.


... das ist ein Array aus vielen kleinen nebeneinanderliegenden Einzelemittern, die keinen radialsymmetrischen Strahl ausgeben, sondern eine Linie mit der Höhe eines Einzelemitters und der Breite der gesamten Gruppe.

Damit kannst du nur sehr schlecht einen Fokus-Punkt erzeugen - ich habe z.B. eine 25Watt-Diode, bei der der Austritt aus 19 einzelnen Glasfasern zusammengesetzt ist, die zusammen einen Durchmesser von 0.8mm haben ... eine ander 25Watt-Laserdiode mit nur einem einigen Emitter (und auch nur einer Glasfaser) hat einen Austrittsdurchmesser von 0.1mm, so daß sie bei gleicher optischer Leistung eine etwa 64 mal höhere Energiedichte hat, also entsprechend besser schneidet, als der 'zusammengestöpselte' Diodenbarren.

Derartige Laser-Barren werden meist zum Quer-Pumpen von DPSS-Lasern oder Faserlasern verwendet, wo eher eine Fläche ausgeleuchtet werden muß, als ein Punkt ...

Viktor
Laser für die Materialbearbeitung / Lasersintern / Hartlöten / 3D-Scannen / UV-3D-Druck:
300ps/Puls-400kW@337nm, CW+AOM-16/50/120W@1070nm, CW+PWM(+AOM): 5/9/25W@975nm, 2/5/20W@652nm, 1W@445nm, 200mW@405nm
Benutzeravatar
VDX
 
Beiträge: 1211
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinig-Kreis

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon medusa » Fr 04 Mär, 2011 4:08 pm

Hallo Markus,

ist zwar etwas offtopic, da Du ja schon gesagt hast, Du willst keinen CO2, aber vielleicht ist angesichts der Antworten hier zu Dioden und der billigen China-Angebote auf Ebay die Versuchung doch irgendwann da...
Erfahrungsberichte zu billigen Schneid-/Graviergeräten gibt es viele auf cnczone.com. Ich hab mich da mal durchgelesen, weil ich mir eine CO2-Röhre zum Experimentieren kaufen wollte. Die Erfahrungen der Leute dort gehen in die Richtung, daß diese Geräte nur zum Schneiden sehr dünner Holz-und Plastikplatten taugen. Kannst Du ja selbst mal lesen.

Du hast ja gesagt, Du willst selbst bauen, deshalb kann ich Dir von meinen Erfahrungen mit besagter China-CO2-Laserröhre berichten. Die gute Nachricht: sie sterben nicht mehr sofort. Die schlechte Nachricht: sie werden immer noch mit Epoxidharz-Verklebungen hergestellt, und das bedeutet, daß die Lagerzeit sehr begrenzt ist. Meine macht nach 3 Monaten noch 80% der Nennleistung. Was bedeutet, ein Laserschneider mit einer solchen Röhre hält nur ein paar Monate, bevor er stirbt. Und zwar unabhängig davon, wie oft Du ihn benutzt.
Es wird zwar gesagt, daß geklebte Röhren länger leben, wenn sie regelmäßig in Betrieb genommen werden, das kann ich bisher aber nicht bestätigen. Und ob der Trick mit der Heliumtüte bei einem CO2 funktioniert, weiß ich noch nicht.

Ich bereue nicht, die Röhre gekauft zu haben, ich hatte ein paar Stunden Spaß mit ihr, und in ein paar Monaten wird sie halt ein Anschauungsobjekt in meiner Glasgerätesammlung sein. Aber ich glaube, Du hättest keinen Spaß daran...

~medusa.
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.
Benutzeravatar
medusa
 
Beiträge: 753
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Wohnort: Köln

Re: CNC Laser Schneider

Beitragvon medusa » Sa 05 Mär, 2011 8:06 am

eieiei.... Kopfrechnen!!!

35W sind 87,5% von 40W, nicht 80%, das ist die Herstellergarantie nach 3 Monaten Lagerzeit. Ging leider nicht mehr zu editieren, sorry. :oops:
Wir sind Sternenstaub, buchstäblich... jedes einzelne Atom schwerer als Wasserstoff und Helium in unseren Körpern ist im Fusionsfeuer im Herzen eines Sterns geschmiedet worden.
Vielleicht lieben wir deshalb das Licht so sehr.
Benutzeravatar
medusa
 
Beiträge: 753
Registriert: Sa 26 Feb, 2011 11:26 pm
Wohnort: Köln


Zurück zu Allgemeine Selbstbau-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x