Passender Treiber für 1W Blueray Diode

Alles rund um die Innereien eines Lasers, Bauteile und Komponenten - sowie Laser-Refills.
Antworten
Hackynator
Beiträge: 2
Registriert: Mo 23 Feb, 2015 9:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1mw 532nm Handlaser
250mw 405nm Lasermodul
150mw 650nm Lasermodul
1W 445nm Lasermodul

Passender Treiber für 1W Blueray Diode

Beitrag von Hackynator » Mo 23 Feb, 2015 10:13 pm

Hallo,
ich habe aus einem Laser Beamer eine Blueraydiode ausgebaut. (Beamername ist nicht bekannt)
Folgende Spezifikationen:
Leistung: 1W
Wellenlänge: 445nm (Blau)
Größe: 5,6mm

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Was für einen Treiber nehme ich am besten, um die 1W auszunutzen?
2. Wie lange ist in etwa die Lebensdauer. (Sollte ja für Dauerbetrieb ausgelegt sein als beamer diode oder?)
3. Mit wie viel V muss ich die diode betreiben und wie viel mA sind ca. 1W? (Laserbee I hab ich leider nicht mehr)
4. Gibt es villeicht einen Schaltplan, bei dem alle teile benannt sind, den ich nachbauen kann?
Kennt ihr eine Treiber, der gut und günstig ist? Ich glaube ich würde einen TTL treiber bevorzugen oder was meint Ihr?

Würde mich über eine schnelle Antwort freuen.
(Natürlich habe ich eine Passende Schutbrille parat)

Gruß
Dominik

karsten
Beiträge: 1423
Registriert: Sa 06 Okt, 2007 12:36 pm
Wohnort: Fulda

Re: Passender Treiber für 1W Blueray Diode

Beitrag von karsten » Mo 23 Feb, 2015 11:24 pm

Bei deinen Angaben passt was nicht zusammen: BluRay = 405nm, Dioden aus Projektor = 445nm
Die aus Beamern extrahierten 445er streuen recht stark in der Leistung, da fällt es schwer einen Strom für 1W zu nennen, insbesondere ohne das Modell zu kennen.
Hackynator hat geschrieben:Mit wie viel V muss ich die diode betreiben
Falscher Ansatz! Die Frage muss lauten: "Mit wieviel A muss ich die Diode betreiben?". Laserdioden nur an Stromquellen und nicht an Spannungsquellen betreiben!
Hackynator hat geschrieben:Wie lange ist in etwa die Lebensdauer.
Hängt stark davon ab, wieviel die Diode beim Aus- und Einbau gelitten hat und wie gut sie im Betrieb vor schädlichen Transienten geschützt wird und von der Betriebstemperatur.
Hackynator hat geschrieben:Gibt es villeicht einen Schaltplan, bei dem alle teile benannt sind, den ich nachbauen kann?
Die Treiber von andythemechanic oder mr.os aus dem Forum haben sich als ganz gut erwiesen. Vom einfachen Diodentöter Die4Drive würde ich abraten.

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3880
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER
7 x Netlase(5 x LC) + 3x EL LC
Software: Dynamics + + Beyond
HE und sonstige
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: Passender Treiber für 1W Blueray Diode

Beitrag von nohoe » Mo 23 Feb, 2015 11:27 pm

Hallo

Es ist keine Bluraydiode denn dann wäre die Wellenlänge 405nm.In dem Beamer wurden in der Regel B Waredioden eingesetzt.
Die Leistung der Dioden geht da von 400mW bis 1.x Watt. Man kann 1.x Ampere der Diode geben und doch bleibt die Leistung
unter 1 Watt. Ohne passenden Mount kann die Diode nicht dauerhaft betrieben werden da sie sonst termisch kaputt geht.
Diese Diode ist aber ohne das nötige Fachwissen als hochgradig Gefährlich einzustufen was ich anhand der Fragestellung als
fehlend ansehe.Wofür soll die Diode denn verwendet werden? Für eine Laserprojektoranwendung kann man ab und zu Treiber bei Ebay finden. Bei Pointeranwendung wird in diesem Forum keine unterstützung gewährt.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Hackynator
Beiträge: 2
Registriert: Mo 23 Feb, 2015 9:59 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1mw 532nm Handlaser
250mw 405nm Lasermodul
150mw 650nm Lasermodul
1W 445nm Lasermodul

Re: Passender Treiber für 1W Blueray Diode

Beitrag von Hackynator » Di 24 Feb, 2015 12:00 am

Die Diode wurde sehr vorsichtig von einem Kumpel von mir ausgebaut.
Er hatte sie auch getestet in seinem modul mit gLaslinse. laserbee I hatte er um die 980 mw rausgemesse dann hat er aufgehört. LAuT ihm, ist der laser aus einem hochwertigen laser Beamer. Verwendungszweck ist übrigens als Austausch gegen meine rote Diode im lasereffelasereffektgerät. Dann hab ich grün, blau. Ist übrigens nur zum privaten Vergnügen. Vielleicht reichen 200mw von der Sichtbarkeit Sichtbarkeit. Muss ich dann testen. Ich werde es morgen erstmal an einer lm317 konstantstromquelle versuchen (ca. 350mA)

Antworten

Zurück zu „Laser-Bauteile & Materialien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast