China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Forum für Einsteiger- und Anfängerfragen. Bevor Ihr hier Fragen stellt, lest bitte erst unsere FAQ, oder benutzt die Suchfunktion des Forums. Solltet Ihr dann immer noch keine Antwort gefunden haben, dann helfen wir Euch gerne.

Moderatoren: lightwave, Gooseman

Antworten
bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Di 19 Sep, 2017 12:29 am

Guten Abend / Guten Tag

Da die Suche nichts ergab und ich mal ein paar Antworten von Profis brauche, dachte ich mir, hier ist der richtige Ort.

Zur Vorgeschichte.. ich nutze Lichteffekte seit gut 20 Jahren. Habe früher mit kleinen Batterie betriebenen Effektlasern , später dmx gesteuerte und dann Ilda genutzt. Meinen RGB ilda Laser haben sie jedoch geklaut ( lange und ärgerliche Geschichte )

Ich nutze vieles rein privat oder gelegentlich auf privat Veranstaltungen. Buget ist nicht viel vorhanden, da ich damit kein Geld verdiene.


Sooo.. ich habe mit chinalaser und ishow bereits Erfahrung gemacht und kam auch gut damit zurecht. Da mir mein alter Laser jedoch geklaut würde, plane ich eine Neuanschaffung.. bisher habe ich 2 in der engeren Auswahl

1.
#ebaykleinanzeigen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -168-20959

Steh mit ihm in Kontakt, sie bieten halt Geräte zu fairen Konditionen an , über ein Geschäft auch mit Garantie und Support ( dann jedoch was teurer ) ansonsten kann ich hier Preis leistungstechnisch nicht klagen.. 50k , RGB, 1.5watt , ilda , 3d , 2d , Animationen und das für unter 400€ ... Wahnsinn

2.

https://youtu.be/35roCEzs12U

Neue 1500 MW 1,5 watt RGB Laser Aurora 3d-effekt SD Programm Card ILDA 24CH DMX Animation Scanner Show Stage beleuchtung
http://s.aliexpress.com/ymQniIzQ
(from AliExpress Android)

Auch für knappe 400€ , jedoch muss ich hier erst mal klären, ob irgend welche Zollgebüren noch auf mich zu kommen würden, ggf. Würde ich über einen bekannten bestellen.

Was mich hier absolut fasziniert, ist dieser kaleidoscop Effekt. Gut ich könnte auch selbst eine Linse oder der Gleichen verbauen oder einsetzen .. aber das ganze sieht schon sehr vielversprechend aus und vergleichbares habe ich bisher noch nicht gesehen.

Auch ist es nicht uninteressant , dass ich die Shows per pc programmieren und sie dann mittels sd Karte im Laser nutzen kann.

Einen Vergleichbaren Laser habe ich hier in Deutschland noch nicht gefunden... auf jeden Fall nicht unter 1000€

...........

Nun seid ihr gefragt... Meinungen , Kritiken , Gegenvorschläge usw.

Ilda , RGB, grafikfähig , mind. 20k galvos und unter 500€ wären so meine Vorstellungen.
3D und Kaleidoscope wäre cool, um mich von der Masse ein wenig abheben zu können.

Hätte der obere jene Funktion ( er besitzt nur eine Firefly fkt zusätzlich ) würde die Frage nicht im Raum stehen.

Zum Thema Selbstbau.. ja steht auf meine Agenda.. aber 2-3 Jobs inklusive Kinder, geben keinen großen Spielraum:/

Vielen Dank im Vorraus.

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5856
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von guido » Di 19 Sep, 2017 5:06 am

Moins,
wenn der Laser #1 50K Galvos hat fresse ich einen Besen. In dem Gehäuse / der Baureihe sind mit auch keine 1.5W
bekannt. Wenn überhaupt dann nur kaufen wenn Rückgaberecht.

#2 ist ein klassischer Chinese, sogar noch mit dem seit gut einem Jahr "ausgelaufendem" 532nm DPSS Grün.
An Zoll / Einfuhrumsatzsteuer rechne mit Bearbeitungsgebühren ca. 125€

Beide machen keine Angaben zur Divergenz. Den Laserquellen nach liegt die aber auch bei >1.5mRad.
Fazit: Kaum einer hier würde sich eine solche Strahlenschleuder an Land ziehen. Scannersafety haben auch beide keine.

Solls denn ein ILDA Laser mit Software und Steuerkarte werden oder ne DMX / SoundtoLight Gurke ?

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Mi 20 Sep, 2017 11:23 am

Guten Morgen

Also Ilda wäre schon super, um mehr Möglichkeiten zu haben. Nur DMX hab ich selbst. Zumal ich ja auch neugierig bin , was dieses 3d bringt. Hab's bisher leider noch nicht live erleben können.

Ich hab ihn bzgl. Der 50k angeschrieben und bekam folgende Antwort :

" Hallo und guten Morgen,
Vielen Dank für Ihre Anfrage im Bezug auf den Laser Rgb 1,5 Watt 4 in 1.
Zu Ihren Fragen:
Ja, es sind 50kpps Scanner verbaut und ist Ilda sowie Dmx fähig.
Für Grafik und Beam Shows bestens geeignet.
Ich verkaufe Lasersysteme zu wirklich sehr guten Preisen.
Wo das Preis & Leistungsverhältnis auch definitiv stimmt.
Ich möchte den Kunden nicht das Geld aus der Tasche ziehen.
So wie zb. Laserworld da stimmt die Leistungsangabe der jeweiligen
Systeme definitiv nicht und dazu noch zu überteuerten Preisen.
Bei mir gibt es definitiv keinen Haken.
Denn der Kunde kann selbstverständlich auch direkt die jeweiligen Systeme
direkt vor Ort testen.
Wir bauen nach Kundenwunsch Lasersysteme wie es der Kunde gern hätte.
Wenn Sie dennoch Lasersysteme mit Rechnung und Garantie suchen.
Kann ich Sie direkt auf: www.prolasersystems.comWeiter vermitteln.
Da finden Sie all unsere Geräte."


Hört sich soweit ja vielversprechend an. Bzgl. Den 50k hab ich aber in diversen anderen Angeboten oft gelesen " 30K verbaut, über ILDA bis zu 50K möglich "

Also quasi eine übersteuerrung .. falls das ü erbaut möglich ist.

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von JETS » Mi 20 Sep, 2017 12:09 pm

Vielversprechend ist relativ wenn einem nichts konkret versprochen wird.

Wie sind die Divergenzen der einzelnen Farben in beiden Achsen?
Welche Geschwindigkeit schaffen die Scanner linear bei korrekter Ausgabe des ILDA Testbilds?
Wirklich komplett analog und lineare Fades von 0-100% ? auch bei dem dpss grün?
Und wieviel Leistung kommt bei den einzelnen Farben nach Scanner und Fenster wirklich noch raus?

Er kann ja mal das System für Vergleichstests zur Verfügung stellen,
dann könnte das ja mal vor "Fachpublikum" bei einem Freaktreffen ausgiebig getestet werden.
Vielleicht hat er dann ja bald hunderte neuer Kunden.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

martini
Beiträge: 289
Registriert: Mi 06 Aug, 2008 9:05 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Beginner
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von martini » Mi 20 Sep, 2017 5:06 pm

hier hat glaub einer mal getestet ?:

viewtopic.php?f=25&t=57913&p=294605&hilit=evma#p294605
Testsignatur

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Mi 20 Sep, 2017 7:25 pm

Nicht der gleiche aber der gleiche Herrsteller.

Hab dort mal gepostet..

Könntet ihr mir denn sonst einen guten ilda RGB Grafik Laser empfehlen ? Und welche Software.. ishow ist ja wirklich grausam :/ aber für'n Anfang reicht sie mir..

3d wäre auch nicht schlecht..

Bei Conrad bekomm ich Prozente.. falls dort was empfehlenswertes ist, sagt doch bitte Bescheid

Danke

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3858
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER 1 x 6 Watt(im Umbau) + 2x 3 Watt + 4 x 1.8 Watt
2 x RGB Projektor Pure Diode a 1 Watt
6 x Netlase davon 3 x LC
Software: Dynamics + + Beyond
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von nohoe » Do 21 Sep, 2017 8:55 am

Hallo

Wo liegt denn dein Haupteinsatzzweck. Gewerbliche Nutzung incl. Grafikprojektionen?

Dann brauchst du einen Projektor den du aus dem Regal nimmst und der läuft ohne Nachjustieren.
Du brauchst einen Ansprechpartner der dein Gerät im dann selteneren Fehlerfall wartet. Das kannst du aber bei Chinakram vergessen. Für den Privatgebrauch sind meine 1200 Euro 1.8 Watt Chinesen OK,
aber Grafik mute ich denen nicht zu obwohl ich mit den 30 K Scannern zufrieden bin für Beamshows.
Aber die Lüfter sind Schrott(Jaulen erst mal 1 Minute) Obwohl sehr sauber aufgebaut verstellen sich die Farben nach Transport und das sind schon bessere Chinesen. Swisslas, Arctos oder im unteren Segment Kvant kann ich empfehlen aber die Kosten mehr als du Ausgeben möchtet. Software ist auch nicht umsonst. Da empfehle ich Dynamics. HE oder Pangolin für Beam und für Grafik Pangolin und Dynamics. Mit Ausgabehardware(DAC) bist du schnell oberhalb von 3000 Euro, es sei denn du bezeichnest Kreise, Dreiecke... auf der Wand als Grafik. Schrift und Logos sind Grafik und Kunden möchten das man sie wiedererkennt oder lesen kann. China hat aufgeholt aber gute Chinaprojektoren haben auch ihren Preis und dann fehlt der direkte Support im Fehlerfall.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Do 21 Sep, 2017 4:29 pm

Hab dann noch mal ein wenig Recherche betrieben und bin bei einen meiner lieblingshändler auf folgendes Objekt gestoßen

https://www.prolighting.de/lichttechnik ... laser.html

Scheint , als hätte er alles , was ich mir wünsche, inklusive den kaleidoscop Effekt ( nennt sich dort anders.. ) hier greife ich auch gerne etwas tiefer in die Tasche.. und da er mobil einsetzbar sein soll und auch mal Einsatz im Wohnzimmer findet, sollte die Leistung auch reichen..

Meinungen?

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5856
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von guido » Do 21 Sep, 2017 7:31 pm

Hi,

auch eher Bodensatz / Kindespielzeug. Meine Meinung zu diesem "3D Effekt" was als Werbewort toll klingt ist eher das der
Ablehnung :-)

Spass bei Seite..du kannst das Internet knechten so lange du möchtest.
Dort triffst du auf:
- Kartonschubser die Chinakrams aus billigster gefundener Quelle importieren und ungetestet mit Traumangaben
als "High End Professional Dingensda" in die Welt rotzen aber selber nicht die Spur einer Ahnung haben was unter dem
Deckel passiert. Mehr als die Hälfte davon ist gelogen, die andere Hälfte Kernschrott...

- Echte professionelle Versender : In puncto Ahnung von der Materie meistens ähnlich, die Einkäufer sind aber eher an
langlebigen Quellen statt an aktueller Technik interessiert. Sobald du noch DPSS Grün findest (532nm ) -> Finger weg.
Scannerangaben in KHz (!!) sind ein deutliches Zeichen fehlenden Fachwissens.

- Alteingesessene Firmen wie Laserworld usw. Selbst mit einem preiswertem Gerät aus der DS-Serie wärst du besser dran als mit all
dem bisher gelisteten..

- RICHTIGE Laser fallen aus Preisgründen raus...

- dann gibt's noch Freaks die hier und da was abzugeben haben. Lieber was gutes gebrauchtes als was schlechtes neues.

Edit: Wenns Prolighting sein soll: Ab dem hier aufwärts wird es interessant:
https://www.prolighting.de/lichttechni ... modus.html

Fazit meinerseits: Freunde dich mit 1500 Euronen für Laser, DAC und Software an und du hast was ordentliches. Wie Nobby schon
schrieb...sogar manch kleine Firma lässt sich in China Projektoren in Kleinmengen fertigen die du in der Variante nicht bekommst
und auch nirgends findest.

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Fr 22 Sep, 2017 2:39 am

Ich hab damals ein chinaset für 380 Euro geschossen , RGB laser mit ishow und Interface.

Ich war zufrieden.. vergleichbar mit meinen China rgy , könnte ich endlich mal über gerade Linien staunen.. Adler die über einen Hügel flogen, Vorhänge, die sich öffnen , Flug durch ein Tunnel Labyrinth. Einsatz fand er leihweise in einer groß Diskothek.. wo er super zur Geltung kam.. dort ist er dann am Ende auch "verschwunden"

Da ich mich nicht rein auf den Laser konzentriere ( Nebeneffekt) , erwarte ich nichts großes.. irgend wann , wenn ich mal mehr Kunden habe, mehr verdiene.. kann ich über einen ordentlichen Laser grübeln... zumal es ja wie mit dem Fernsehen ist.. ich bin mit analogen Signal aufgewachsen.. Schnee im tv.. mittlerweile möchte ich nichts mehr unter 720p gucken ;) 4k ist mir noch zu viel.. so anspruchsvoll dann doch nicht..

Aktuell hab ich ein paar Cameo Flat Storms, 2 moving Heads und 3 led Effekte.. überlege mir noch , den Revo 3 zu holen ( da kann man alle led s einzeln ansteuern ) und für ein wenig Special Effects fehlt halt ein alter RGB...

Da ich oft in irgend welchen privat Locations bin , ohne leinwände oder projektionsflächen ( gartenanlagen zb. ) reicht auch was kleines vollkommen.

Klar so nen Laser für 80.000€ ist nen Traum.. aber ich bin kein Veranstaltungstechniker und mache das ganze rein als Hobby...

Angefangen, indem ich auf Geburtstage etc. Für Licht gesorgt habe... da sie selbst kein Geld für so was hatten...

Ich möchte damit nichts verdienen ( noch nicht ) hätte ich aktuell auch keine Zeit oder Möglichkeit zu.. daher reicht auch was simples für den Einstieg.. nur bevor ich 500 in ein System investiere und ihr , als Profis, kennt vergleichbare und bessere Geräte.. wäre das echt super..

Ich muss wohl mal wieder zum musicstore nach Köln.. die haben alle Geräte vor Ort.. dann schau ich mal dass die mir die vorführen sollen.. dann habe ich einen direkten Vergleich und weiß was ich am Ende kaufen sollte...

Bis hier hin schon mal vielen Dank..

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5856
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von guido » Fr 22 Sep, 2017 5:40 am

Hi,

kann man alles verstehen. Aber dann spar dir das Geld lieber.
Wenn du dir die Teile vorher live ansehen kannst ist das natürlich von Vorteil.
Aber bevor du 500€ versenkst leg sie lieber an die Seite und hoffe das sie "Junge" bekommen :-)

80K € ist Blödsinn. Einen Road-tauglichen 15W wie er z.B. von Coldplay eingesetzt wird bekommt man für unter 20K netto.
Wäre aber für dich auch Overkill für dich. Aber wie schon oft geschrieben: Sinnvolle Geräte liegen höher.

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3858
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER 1 x 6 Watt(im Umbau) + 2x 3 Watt + 4 x 1.8 Watt
2 x RGB Projektor Pure Diode a 1 Watt
6 x Netlase davon 3 x LC
Software: Dynamics + + Beyond
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von nohoe » Fr 22 Sep, 2017 9:01 am

Hallo

Du wohnst in Duisburg, was bei mir um Die Ecke ist. Wir können gerne mal einen Termin vereinbaren
und ich kann dir zeigen wo die unterschiede liegen. Ich habe Selbstbau und China Projektoren.
Und diverse Lasersoftware ist auch vorhanden.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Fr 22 Sep, 2017 10:11 am

Angebot nehm ich gerne an. Köln liegt eh noch auf meine Besuchsliste, da ich mein Sohn dort mal mit nehmen wollte.. der wird auch so langsam zum Freak.. aber mehr Richtung Musik und mischpulte... da bleib ich bodenständig und konzentrier mich auf meine Lichter;)

bluephoenix
Beiträge: 14
Registriert: So 07 Aug, 2005 8:48 pm
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von bluephoenix » Sa 23 Sep, 2017 10:41 pm

https://www.conrad.de/de/dmx-laser-lich ... 99663.html


Hab hier durch Zufall noch einen gefunden. Hab halt nicht mehr gezielt nach den gobo Geschichten gesucht und dann den gefunden.. preislich liegt er bei 630€ ( günstigster Preis. ) blau soll auch mit neuster Diode sein 20k galvos sind nicht schnell aber da 50k, die keine sind, bringen mir am Ende auch nix...

Benutzeravatar
scharwe
Beiträge: 942
Registriert: Do 08 Jan, 2004 5:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics
Pangolin FB3 - Quick Show

1 x 3,4 W RGB real White pure Diode
2 x 3 W RGB pure Diode
2 x Netlase (extern)
2 x Netlase LC
Tour Hazer II

DMX Pult LSC Mantra Light
Wohnort: nähe Bingen

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von scharwe » Sa 23 Sep, 2017 11:27 pm

bluephoenix hat geschrieben:
Sa 23 Sep, 2017 10:41 pm
blau soll auch mit neuster Diode
Blau ja, aber Grün nicht..

Vergiss das Teil.. Guido hat dir den günstigsten noch guten Vorschlag gemacht..

jonasst
Beiträge: 240
Registriert: So 07 Apr, 2013 1:29 pm
Do you already have Laser-Equipment?: gerade im neu-Aufbau
Wohnort: Aalen

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von jonasst » So 24 Sep, 2017 8:31 am

Hi,
also, dass man jetzt nur noch mit Diodengrün arbeiten kann und DPSS gar nicht mehr geht versteh ich jetzt nicht. Er sucht ein günstiges Gerät, da ist doch DPSS voll in Ordnung. Wahrscheinlich haben die meisten Freaks noch einen DPSS im Betrieb.
NUR, bei dem Gerät steht nirgends, das es eine Safety hat (oder Scan-safe, Strahlüberwachung, Scannerüberwachung oder sonst eine Bezeichnung). Das ist für mich das viel größere Ausschlusskriterium.
Grüße,
Jonas

Benutzeravatar
scharwe
Beiträge: 942
Registriert: Do 08 Jan, 2004 5:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics
Pangolin FB3 - Quick Show

1 x 3,4 W RGB real White pure Diode
2 x 3 W RGB pure Diode
2 x Netlase (extern)
2 x Netlase LC
Tour Hazer II

DMX Pult LSC Mantra Light
Wohnort: nähe Bingen

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von scharwe » So 24 Sep, 2017 8:57 am

jonasst hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 8:31 am
also, dass man jetzt nur noch mit Diodengrün arbeiten kann und DPSS gar nicht mehr geht versteh ich jetzt nicht.
Darum ging es ja jetzt nicht, ich habe ihn nur darauf hingewiesen weil er wohl davon ausgeht das es sich komplett um Dioden handelt.

Wir sind uns darüber einig das das Teil nix ist. ;-)
Safety hat das Ding sicher nicht.

RMLuepu
Beiträge: 107
Registriert: Do 12 Dez, 2013 7:07 pm
Do you already have Laser-Equipment?: GT-TECH HQ1000S-DT30 RGB
2x LW DS900RGB
Laser mit Pangolin Beyond, Quickshow, LivePro
Licht mit Sunlite Suite 2
Wohnort: Lenzburg, CH

Re: China Laser , diverse Fragen und Kaufberatung

Beitrag von RMLuepu » So 24 Sep, 2017 9:48 am

Hallo, Ich sage auch, vergiss das Teil bei Conrad. Wenn du schon nichts ausgeben willst dann such nach "Laser Ministar 1" den kriegst du etwas unter 700.-. Aber ich denke auch dass der Vorschlag des DS1800 von LW gut, bzw. die Minimalanvorderungen erfüllt.
Oder schau auch mal da https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... 0+Pro+1500 dort wird im Moment auch ein Interface angeboten für Pangolin Quickshow. Oder der Hier mit Interface: https://gebrauchte-veranstaltungstechni ... DS-900+RGB+
Gruss

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste