Glasdom / Schutzdom

Alles zum Thema "sicherer Umgang mit Lasern", Gefahren, gesetzliche Vorschriften und Normen.

Moderator: ekkard

Antworten
Sebbj
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 3:49 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Verschiedene Test und Bastelobjekte

Glasdom / Schutzdom

Beitrag von Sebbj » Mi 03 Jan, 2018 4:27 pm

Hallo Laser-Gemeinde,

Ich habe seit längerem vor meine Fräße zum Laser-Gravierer / Balsaholzschneider umzubauen. Die Maschine steht in der Garage, fern von Frau und Kind. Eine Schutzbrille (OD6+) im 445 nm Bereich laut Datenblatt ist vorhanden. Eine 2W Laserdiode, Gehäuse, Kühlkörper, Lüfter, PWM-Lasertreiber(TTl-Pegel) ebenso vorhanden. Die Grundausstattung ist somit da, jedoch würde ich mir gerne einen Glasdom oder Sichtfenster auf Grund der Streustrahlung drumherumbauen.

Ich finde aber leider keine entsprechende Scheibe. Oft sieht man orangefarbene Scheiben (Plexiglas, oder Acryl), jedoch nie eine Bezugsquelle oder Datenblatt zur Lichtdurchlässigkeit.

Ich würde mich freuen, wenn man mir den richtigen Suchbegriff oder gar einen Link hier hinschreiben könnte, damit ich das Projekt irgendwann mal abschliessen kann.
Oder falls ich auch dem Holzweg bin, einen Tipp^^

LG Sebastian

Benutzeravatar
ekkard
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 21 Feb, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 Kopf
Wohnort: Overath,Germany
Kontaktdaten:

Re: Glasdom / Schutzdom

Beitrag von ekkard » Mi 03 Jan, 2018 5:30 pm

Was du suchst, ist ein "Laserschutzfilter" (nach DIN EN 207).
Wenn du sicher bist, dass da nur noch Streustrahlung eine Rolle spielt, kommt womöglich ein "Justierfilter" infrage.
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2195
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Glasdom / Schutzdom

Beitrag von VDX » Mi 03 Jan, 2018 6:11 pm

... für das 445nm-"Streulicht" im DIY-Bereich reicht schon das UV-absorbierende (nicht! laserzertifizierte) Orangefarbene Plexiglas von Evonik - das findest du z.B: hier:
https://www.plexiglas-shop.com/DE/de/de ... aql41br8z4

"Laserzertifiziertes" Material hat nur wenig bessere Absorptionswerte, kostet aber schonmal um das 8- bis 10-fache :?

Selber testen kannst du das nur bedingt - was aber noch gut geht, ist mit der Laserdiode durch die Scheibe auf weißes Papier leuchten, um zu sehen, ob vom direkten Strahl noch blaues Licht durchleuchtet und die "Farb-Aufheller" im Papier aktivert.

Für eine "absolut sichere" Einhäusung kannst du aber auch ein komplett blickdichtes Gehäuse drumherum setzen und eine Kamera mit Beleuchtung für die Beobachtung und/oder Nullpunkt-Justierung verwenden ...

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Sebbj
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 3:49 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Verschiedene Test und Bastelobjekte

Re: Glasdom / Schutzdom

Beitrag von Sebbj » Do 04 Jan, 2018 12:00 pm

Vielen Dank für die schnellen Antworten, das hilft mir schon ungemein weiter. Im Grunde werde ich mir ein lichtdichtes Gehäuse mit Sichtfenster bauen. Da Ich gerne meiner Maschine beim fräßen zuschaue, gehe ich davon aus, dass dies ebenso beim Laser-Gravieren sein wird (Zumindest die erste Zeit). Vorrangig geht es tatsächlich nur darum eine kleine zusätzliche Sicherheit zur Brille zu haben und trotzdem noch prüfen zu können, ob die Maschine ordnungsgemäß Ihren Dienst verrichtet. Da möchte man sich nicht die gesamte Maschine komplett zubauen.

Vielen Dank nochmals,

MFG, Sebastian

Sebbj
Beiträge: 3
Registriert: Mo 19 Mai, 2014 3:49 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Verschiedene Test und Bastelobjekte

Re: Glasdom / Schutzdom

Beitrag von Sebbj » Fr 05 Jan, 2018 3:28 pm

Noch ggebenfalls eine Anmerkung zum PLEXIGLAS GS Orange 2C04. Ich habe freundlicherweise auf Anfrage ein Datenblatt zu den Spektralwerten, bzw. zur Transmissionsrate erhalten. Jetzt werde ich sowohl daheim, als auf in der Uni ein paar Projekte/Denkanstöße vorantreiben.

Ggf interessiert hier jemanden der genaue Wert im geforderten Bereich:
Bei 440nm Wellenlänge beträgt die Transmissionsrate 0,05%. bei 450nm 0,06%. Ab einer Wellenlänge von 530nm steigt die Transissionsrate stark an und geht auf knapp 91%.

MFG Sebastian

Benutzeravatar
ekkard
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 21 Feb, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 1 Kopf
Wohnort: Overath,Germany
Kontaktdaten:

Re: Glasdom / Schutzdom

Beitrag von ekkard » Fr 05 Jan, 2018 5:13 pm

Nun ja, das entspricht der Schutzstufe 3 (1:2000) ("Schutzstufe" nur wenn alle anderen Bedingungen der EN 208 (Justierarbeiten) ggf. EN 207 (Laserschutz allgemein) eingehalten werden). Wenn ich das recht abschätze, reicht das für die Streustrahlung, um Blaulichtschäden zu vermeiden.
Die maximal zulässige Bestrahlung im Bereich 440nm beträgt: C3(440nm) W/m² = 1 W/m². Bei diffuser Streuung wird die Leistung (2W) in ca. 50 cm Abstand mindestens auf eine Fläche von 0,8 m² (Viertelkugel, also >pi x Abstandsquadrat) verteilt. Ohne Filter kämen dann am Auge in .5m Abstand 1,25 W/m² (x Absorptionskoeffizient) an. Das Filter reicht dafür allemal.

Was hier nicht berücksichtigt wird, ist die Möglichkeit, dass der Strahl in speziellen Fällen gerichtet reflektiert werden kann (Metall-, Glas-, Kunststoffoberflächen, bevor sie aufschmelzen).
Mit freundlichen Grüßen
Ekkard

Antworten

Zurück zu „Lasersicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste