Welche Brille für RGB Justierung?

Alles zum Thema "sicherer Umgang mit Lasern", Gefahren, gesetzliche Vorschriften und Normen.

Moderator: ekkard

Antworten
Bunshee
Beiträge: 21
Registriert: Di 03 Jan, 2017 8:46 am
Do you already have Laser-Equipment?: 2W RGB Tarm, 2x 1W Grün Laserworld
Wohnort: Hannover

Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von Bunshee » Mi 04 Jan, 2017 11:44 am

Moin,

Welche Brille könnt ihr mir für das justieren meiner 2 RGB Laser empfehlen?

Habe diese bei eBay gefunden aber bin mir nicht so sicher ob diese meinen Zweck erfüllt:
https://www.ebay.de/itm/142148747969


Grüße,
Daniel
Grüße,
Daniel

2x 3.5W RGB, 2x 5W RGB, 1x 3.0W RGB, 1x Dual Projector (6.5W RGB * 2) 2x45K, Pangolin

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4519
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 800mW 445nm, 350mW 532nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety
2x Satellit mit jeweils 250mW 532nm, 500mW 637nm, 750mW 445nm Litrack + Safety
2x Mini Sats, 80mW 532nm, 130mW 658nm & 642nm 130mW über PW, 500mW 445nm, K12N
2x Sats mit 250mW 532nm Single Color
Beam Table Pro 2000 - 6 Wellenlängen 2W - Transmission Grating Bank mit integrierten Literack & Safety - RGB full Diode Single mode

und vieles mehr .......
Wohnort: Germany, Berlin im Norden - Französisch Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von tracky » Mi 04 Jan, 2017 1:09 pm

Normalerweise für jede Wellenlänge eine Schutzbrille. Keine Ahnung was das wieder für ein tolles Teil da bei Ebay sein soll, welches gleichmäßig alle sichtbaren WL unterdrückt / dämpft.
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: -
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von jojo » Mi 04 Jan, 2017 1:37 pm

Die genannte Brille ist nur für Rot und UV und lässt Blau und Grün durch.
Eine Brille die "alles" dämpft ist ein einfaches Graufilter oder bei maximaler Schutzwirkung ein Stück Fotokarton. :lol:

Einen RGB Laser mit Schutzbrille zu justieren, ist eigentlich unmöglich.
Am zweckmäßigsten wäre es, direkt vor die Laserquellen (oder die Augen) ein Graufilter zu setzen und die Laser auf kleiner Leistung zu fahren.
Wenn die Laser maximal auf <100mW heruntergedreht werden wäre man mit einem 1:100 Graufilter auf der sicheren Seite und könnte trotzdem noch was sehen.

Jemand hat auf dem Freaktreffen ein Frankfurt eine schöne Brille dabei, die selektiv nur die RGB-Wellenlängen der Laser ausfilterte. Beim Durchschauen war die Halle plötzlich "laserfrei" zu sehen, obwohl überall Beams von der Bühne kamen.
Nettes Gimmick. :D
Aber zum Justieren ebenfalls unbrauchbar. Was soll ich justieren, was ich nicht sehe?

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied

Bunshee
Beiträge: 21
Registriert: Di 03 Jan, 2017 8:46 am
Do you already have Laser-Equipment?: 2W RGB Tarm, 2x 1W Grün Laserworld
Wohnort: Hannover

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von Bunshee » Do 05 Jan, 2017 12:23 am

Moin!

Super für die Info, genau deshalb habe ich nochmal gepostet, da mir die Grafik auffiel, wo genau Blau und Grün durchgehen. Aber das Teil für alle Wellenlängen sein soll.

Gibts spezielle Händler die Ihr mir empfehlen könnt? ;)

Grüße,
daniel
Grüße,
Daniel

2x 3.5W RGB, 2x 5W RGB, 1x 3.0W RGB, 1x Dual Projector (6.5W RGB * 2) 2x45K, Pangolin

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4519
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 800mW 445nm, 350mW 532nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety
2x Satellit mit jeweils 250mW 532nm, 500mW 637nm, 750mW 445nm Litrack + Safety
2x Mini Sats, 80mW 532nm, 130mW 658nm & 642nm 130mW über PW, 500mW 445nm, K12N
2x Sats mit 250mW 532nm Single Color
Beam Table Pro 2000 - 6 Wellenlängen 2W - Transmission Grating Bank mit integrierten Literack & Safety - RGB full Diode Single mode

und vieles mehr .......
Wohnort: Germany, Berlin im Norden - Französisch Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von tracky » Do 05 Jan, 2017 8:27 am

ich schreib es nochmal:

du benötigst für JEDE Wellelänge eine eigene Filterbrille! Macht keinen Sinn! Daher die Leistung auf ein verträgliches Minimum runter oder mit "Beam Splitter 80/20" oder generell mit Graufilter arbeiten! Dabei IMMER darauf achten, das auch Reflektionen auftreten können oder Teile des Gesamtstrahls nicht 100%ig am Scannerspiegel anliegen und vorbei gehen. Ein Hauch Nebel hilft hier gewaltig den Strahlverlauf und dessen Reflektionen nachzuvollziehen. Niemals mit dem Kopf über dem Scanner arbeiten, da hier immer die Gefahr besteht Laserlicht ins Auge zu bekommen!
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 741
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von Sheep » Fr 06 Jan, 2017 4:44 pm

Hi

So verkehrt ist doch die Brille gar nicht um ein RGB-System zu justieren... sie bietet nur keinen Vollschutz!
Die Transmission im Bereich von ca.450nm bis ca.640nm liegt gemäss Grafik bei ca. 10-20%.

Heisst wenn man alle Farben auf <100mW runter dimmt und nur max. zwei Farben gleichzeitig an hat ergibt das 200mW davon 10-20% sind 20-40mW.
Klar einen Volltreffer sollte man nicht abbekommen aber es geht meist nur darum sich vor Streustrahlung zu schützen und 10-20% der Streustrahlung von 200mW müssten die Augen zumindest kurzzeitig aushalten.

Und sind wir mal ehrlich... die meisten verwenden gar keine Schutzbrille um ihre RGB-Systeme zu justieren... diese Brille ist sicher besser als gar nichts :freak:

Oder habe ich etwas übersehen???

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

mikesupi
Beiträge: 889
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von mikesupi » Sa 07 Jan, 2017 9:40 pm

Hi,

ich dreh die Treiber einfach runter, justiere dann, und stelle danach die Treiber mit dem Coherent Messgerät wieder neu ein.

Ansonsten habe ich mal die Medialas Brille gemessen, die lässt von 100mW (RGB) noch ca. 7mW durch, ist zwar nicht optimal, aber besser als kein Schutz. Siehe http://www.lasershop.de/Laser-Sicherhei ... 000nm.html

LG
Mike


...

Benutzeravatar
R3N3
Beiträge: 121
Registriert: So 10 Aug, 2014 10:44 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Nein, leider nicht.
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von R3N3 » Sa 07 Jan, 2017 10:12 pm

Mike: Das war aber nicht das krasse Teil aus dem MTW Club oder?

LG, Rainer

mikesupi
Beiträge: 889
Registriert: Do 15 Mär, 2007 3:58 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ar-Ion, Ar/Kr-Ion, DPSS, Diode. All what Tarm has ever supplied.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Welche Brille für RGB Justierung?

Beitrag von mikesupi » So 08 Jan, 2017 12:35 am

Nein Rainer, das war die RGB Brille von der JoJo berichtet hat, eine Offenhaeuser+Berger, Modell B-65500, die absorbiert 100%, die MediaLas Brille ist ein ND Filter und liegt nur bei 93% Absorption.



...

Antworten

Zurück zu „Lasersicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste