kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Alles zum Thema Optik.

Moderator: ekkard

Antworten
Fr4nky
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2015 8:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LGK7638 HeNe
TMR2100 Ho:YAG

kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Fr4nky » So 31 Mai, 2015 8:30 pm

Hallo,

meine frage hat zwar nichts mit Laser zu tun, aber ich habe leider kein passendes Optik-Forum gefunden :? .
Ich habe eine kleine (7*7mm) 940nm Infrarot-Kamera aus einem Wii Remote Contoller welche ich auf einem kleinen Quadcopter zum Positions-Tracking verwenden möchte.
Sie hat aber leider nur ein Sichtfeld von ca. 33° horizontal und 23° vertikal, was für meine Anwendung zu wenig ist.
Ich möchte daher das Sichtfeld auf mindestens 90° erhöhen. Das Problem dabei ist, dass die Optik möglichst klein (max. 1cm Durchmesser, max 1cm lang) und vor allem leicht (ein paar Gramm) sein muss.
Eine Lösung mit nur einer (Kunststoff-) Linse wäre also ideal. Wäre das möglich? Welche Linse bräuchte ich dafür?
Die Bildqualität (vor allem Schärfe) ist egal.

liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2167
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von VDX » So 31 Mai, 2015 9:15 pm

Hi Daniel,

ginge ein kleiner konvex-Spiegel?

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Fr4nky
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2015 8:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LGK7638 HeNe
TMR2100 Ho:YAG

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Fr4nky » So 31 Mai, 2015 9:40 pm

Hallo,

danke für die schnelle Antwort!
Dann müsste ich die Kamera so montieren, dass sie auf die Seite schaut damit der Spiegel den "Sehstrahl" nach unten umlenkt, oder?
Wenn Ja, wäre mir eine Lösung mit einer Linse vor der Kamera lieber, da sie schon nach unten schauend befestigt ist, was schwer zu ändern ist (direkt festgelötet).
Außerdem muss ich in der Software die Verzerrung durch die zusätzliche Optik korrigieren, was ich mir bei einem konvexem Spiegel schwieriger vorstelle als bei einer Linse.

liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Dr. Burne » So 31 Mai, 2015 11:56 pm

Hi,


das ganze könnte man eventuell miteinem Festbrennweitenobjektiv ner geschlachteten alten Digitalknipse machen.
Allerdings haben Digitalknipsen oft nur Brennweiten um 20-30mm verglichen mit Kleinbild was 70-94° entspricht, dann muss aber die Sensorgröße die gleiche sein, damit es passt.

Um Störlichter auszuschließen mit enem Farbfilter der dir 940nm durchlässt, wenn er nicht schon an der Kamera oder im Objektiv montiert ist.

Man könnte auch mit 2 konkaven Zylinderlinsen für x und y-Achse arbeiten.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Fr4nky
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2015 8:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LGK7638 HeNe
TMR2100 Ho:YAG

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Fr4nky » Mo 01 Jun, 2015 12:17 pm

Hallo,

der Sensor ist nur ca. 1*1,5mm groß, was ein Objektiv aus einer Kamera leider ausschließt.
Ein Filter für die 940nm ist schon in der Kamera verbaut.
Meinst du wirklich konkave Linsen und nicht konvexe? Und warum 2 Zylinderlinsen statt einer normalen?

EDIT: Ich habe mal so einen Fisheye-Aufsatz fürs Smartphone (http://static.businessinsider.com/image ... /image.jpg) probiert.
Funktioniert gut, ist aber auch ohne Gehäuse noch etwas zu groß und schwer (Glaslinsen).

Daniel

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Dr. Burne » Di 02 Jun, 2015 1:58 am

Hi,

dein Objektiv ist für den Fokuspunkt verantwortlich.

Wenn du den Winkel vergrößern willst ohne nochmal einen Fokuspunkt vor der Kamera zu haben, brauchts konkave Linse (Streulinse).

Zylinderlinse könnte man für beie Achsen 2 verschiedene Brennweiten nehmen, somit könntest du etwa beide Achsen gleich weit vom Winkel bekommen.
Eine Linse würde es natürlich auch tun, allerdings dann hast du beise Achsen die gleine Vergrößerung des Winkels.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Fr4nky
Beiträge: 4
Registriert: So 31 Mai, 2015 8:13 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LGK7638 HeNe
TMR2100 Ho:YAG

Re: kleine Infrarot-Kamera: Sichtfeld erweitern

Beitrag von Fr4nky » Di 02 Jun, 2015 2:08 pm

Hallo,

der Winkel in beiden Achsen kann ruhig unterschiedlich bleiben.
Habt ihr Tipps, wo ich passende Linsen herbekommen könnte?
Ich habe bis jetzt nur Qualitativ hochwertige Glaslinsen gefunden, welche mir zu teuer sind.

Daniel

Antworten

Zurück zu „Optik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste