OLED-TV oder besser LCD/LED

Für alle Themen, die nichts mit Laser zu tun haben.

Moderator: Gooseman

Antworten
Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Di 17 Jan, 2017 2:35 pm

Hallo @all

Da sich am Wochenende mein 42" FHD-Fernseher verabschiedet hat (die HDMI-Eingänge funktionieren nicht mehr...LCD-Panel wäre noch ok :? ) bin ich an der Evaluation einer neuen 4K-Flimmerkiste in 65" Grösse.
(Ich weiss die HDMI-Eingänge lassen sich evtl. reparieren aber ich will einen grösseren mit 4K-Auflösung :) )

Ein OLED-TV überzeugt von der Bildqualität natürlich am meisten... aber leider liest man oft, dass die nicht so haltbar sind wie LCD/LED-TV's.
LG gibt zwar eine Nutzungsdauer von 100'000 Std. an... aber was man von solchen Angaben halten kann wissen wir ja aus dem Laserbereich :wink:

Hat jemand schon Erfahrungen sammeln können mit einem OLED-TV?
Oder hat da jemand Hintergrund-Wissen was es mit dieser Nutzungsdauer auf sich hat (Halbwertszeit?)?
Was würdet Ihr empfehlen oder selber kaufen? OLED oder LCD/LED?

(Der Sound kommt aus meinem Teufel-System und ist dementsprechend irrelevant)

Ich weiss das ist ein schwieriges Thema da sicher noch keiner einen mehrjährigen OLED-TV Zuhause hat :wink:
Aber da sich hier recht viel technisches Wissen tummelt hoffe ich trotzdem auf gute Inputs :)

Danke und Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von JETS » Di 17 Jan, 2017 3:55 pm

Aus meiner Sicht Oled. Die schwächen von LCDs kennen wir ja schon. Die Vorzüge von LEDs auch.
Mein lieblings Hauptvorteil ist schwarzes schwarz ;) Nachteil sind die quietschigen poppigen Farben, die eher bei computeranimierten Zeichentrickfilmen (wie oft im Markt zu sehen) sinn machen, bei dunklen passagen von Spielfilmen eher weniger. (es sei denn man kennt nichts anderes als Pink, Orange und Knallrot als Hautfarbe) Hier ist von der Farbtreue her ganz klar ein richtig eingestellter Plasma unschlagbar im Vorteil.
Also wenn Du die Helligkeit nicht übertreibst (schlechte Kühlung bei hoher Pixeldichte) altern auch die Oled wie normale LED, also werden sie einfach immer dunkler und du musst über die Zeit gelegentlich nachregeln.
Auffallen tut das eigentlich eh nicht, das geht so langsam daß man sich da dran gewöhnt. Die Probleme bei Oled sind nicht die LED selber, die halten ne kleine Ewigkeit. Die Elektronik ist hier eher das Problem, die Treiberchips sterben gerne und sind wenn überhaupt nur als Baugruppe zu tauschen - dann leider teuer :( Die Lebensdauer ist also ähnlich und als Kriterium nur auf dem Werbeflyer nützlich.
Solange die Hersteller keine 100`000h Garantie auf das komplette Gerät geben sind das eh nur sinnlose Werbeaussagen denen nichtmal die Hersteller selber glauben.
Wer das Geld hat sich einen Oled zu kaufen hat auch das Geld sich in ein paar Jahren einen neuen rauszulassen - der Kontrast ist auf jeden Fall besser, besonders in dunkler Umgebung beim Filme schauen.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4595
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von tracky » Di 17 Jan, 2017 6:33 pm

Warum kein Plasma? Die gibt es auch mit 4K und A+++, wobei 4K in meinen Augen genauso keine richtige Zukunft wie 3D hat. Aber Ansichtssache. Bei Plasma spricht der originale Farbton für sich und SCHWARZ ist SCHWARZ, keine "Kometen Spuren" wie bei den LCD und ersten LED Displays.
Führend in diesem Segment nach wie vor Pioneer und Panasonic. Und die gibt es auch in Slimline und geriger Tiefe. Allerdings sind sie auch teurer. Klärt mich auf!! :D
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

pauly
Beiträge: 65
Registriert: Mo 16 Jun, 2008 3:57 pm
Do you already have Laser-Equipment?: JA

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von pauly » Di 17 Jan, 2017 6:40 pm

Plasma und A+++? Und 4k ?
Ja wo gibt's denn so was? :D
The journey just beginn...

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3772
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von adminoli » Di 17 Jan, 2017 6:51 pm

Hi,

Samsung hat ab Februar ein neues LineUp mit QLED-TV´s die besser und dennoch billiger sein sollen als OLED.
Die QLED-TV´s sind die Farben dann auch nicht mehr Blickwinkelabhängig.
OLED ist teuer unterliegt starker Alterung und hat nicht die Helligkeit, dafür aber einen tollen Schwarzwert.

Wenn OLED nicht in 2 Jahren billiger zu produzieren sind, dann wird OLED vermutlich wieder verschwinden.

Wenn´s schnell und günstig sein soll, dann der: Samsung UE55KS9090. Hatte ich hier auch schon stehen.
Der kostet jetzt unter 2000 EUR. Mich hatte nur die Blickwinkelabhängigkeit gestört.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
richi
Beiträge: 695
Registriert: Di 31 Okt, 2000 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Seit 30Jahren Laser sammeln :-)
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von richi » Di 17 Jan, 2017 7:51 pm

zuerst solltst du Dir einmal Gedanken machen für den Anwendungszweck.
1. Täglich Nachrichten TV glotzen
2. Filme schauen
3. Gaming
4...... was weis ich

Oled ist sicher im Schwarzwert und Farben top, aber..... lichtschwach, im Laden sehen diese speziellen Demos immer wunderbar aus.
Es gibt in jedem TV ieine Einstellung die sich "Laden o.ä." nennt, bei dem alles an Helligkeit und Kontrast hochgedreht wird damit es sich besser verkauft, argumentation liegt hier bei der Ladenbeleuchtung... fadenscheiniges Argument wie ich finde.

Als allererstes was Oli schon sagte ist Schnelligkeit, da kann ich nur sagen, raus mit dem ganzen Internet schnickschnack, das braucht man da drin nicht, dafür gibts ein HDMI Kabel mit einen PC dran oder eine FireTV box o.ä.. Egal wie teuer und toll, es ist grundsätzlich immer zu langsam auch mit den schnellen Prozessoren, die werden dann mit Lüfter gekühlt, die nach ein wenig Gebrauch und Staub sich bemerkbar machen.

Sogenannte Bildverbesserer... alles dinge die man bei vernünftigen Einstellungen nicht braucht, kosten Performance, und bei langsamen gleichmäßigen Bewegungen sind massive Bildruckler zu sehen.

Mach bitte selbst einmal den Test, und gehe in einen großen Laden mit vielen Geräte an einer Wand, und betrachte sie alle mit einem Blick aus der Ferne.

Hier ist mir LG besonders aufgefallen, negativ, weil die dermaßen ruckeln, auch die teuersten OLED Geräte, was jammerschade ist da es der einzige mit OLED noch ist, und für 1€ pro Pixel auch noch Ruckelt.
Wenn du sie anschaust, frag im Laden wie die Geräte versorgt werden, manche machen es über HDMI Verteilerboxen oder über Antennenkabel.

Wenn sie alle über HDMI versorgt werden, und du z.b. Spiele darüber spielen willst, siehst du dann auch sofort das nächste dilema, Input-lag. Von weitem betrachtet sieht man das eben umso besser (unscharf ansehen), dann merkt man bei harten Bildwechseln welche Geräte schneller sind und welche langsamer.

achja und OLED ist nicht LED .... Organisches Material aus dem sind wir ja auch alle, sind nicht für die Ewigkeit gebaut.

4k wird überbewertet... kein vernünftiges Material, nachdem auch bei den nächsten Scheibengenerationen sowieso von 8k und mehr geredet wird.

Und traue keinen Hersteller, Beispiel als ich mir den letzten gekauft habe:
Samsung 6750 vs 6850 kaum einer weis es, jeder denkt gleiche Serie gleiche Panels... der 6850 hat ein Display mit nano, wird aber als solches nicht groß beworben, weil sie da lieber die höhere Serie verkaufen wollten, und dann noch die HZ lüge, 50Hz Panels verbauen aber mit utopischen neu erfundenen Werten glänzen.

Fazit bei mir war, ich habe dem allem entsagt da ich mich von der TV Maffia verarscht fühlte, und einfach das billigste Modell in 55" genommen ohne Spielereien, weil ich nur damit TV und Nachrichten schaue, für Heimkino gibts sowieso den 3D Beamer.
echte Freaks haben Gaslaser
- Gewerbliches Mitglied -

Benutzeravatar
tracky
Beiträge: 4595
Registriert: Di 11 Mär, 2003 1:51 pm
Do you already have Laser-Equipment?: RGB Projektor mit 2W 445nm, 1W 520nm, 1W 658nm Swisslas, Raytrack 30, Gento Safety für Grafik Shows
2x Venus 1800 RGB
2x Venus 3 RGB
2x Eigenbau a 2W
DAC Server mit Netlas Karten, Notaus, DMX uvm.....
Akai APC40, Midi Keyboard for Live
Beam Table 2000 - Grating Box und Scanner Einheit, Audio gesteuert
Wohnort: Germany, Seefeld bei Werneuchen
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von tracky » Di 17 Jan, 2017 7:54 pm

Plasma und A+++? Und 4k ?
Ja wo gibt's denn so was? :D
https://www.google.de/shopping/product/ ... 8wII8gUwCA

mal als Beispiel. Gibt aber bessere. Wollte jetzt nicht weiter stöbern. Bei Mediamarkt sehen beide Hersteller im Show room nebeneinander mit LED und Co. Rate mal, wer das bessere Bild hatte.... :mrgreen:
Gruß Sven

Laser? Was ist das? Licht aus super erschwinglichen Restbeständen

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3772
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von adminoli » Di 17 Jan, 2017 8:02 pm

Der hat aber ein LCD-Panel! Ich glaube bei Panasonic gibt es nur noch ein Modell mit Plasma.
Panasonic ist aus den Plasma-Panels ausgestiegen.

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von JETS » Di 17 Jan, 2017 10:04 pm

Ich muss Tracky in fast allen Punkten recht geben, außer beim nebeneinanderstellen im "Showroom"
hier werden fast ausschließlich die Geräte bei denen die Marge geringer ausfällt weil teurer im Einkauf absichtlich [zensiert] eingestellt und neben die gut eingestellten eigentlich weniger guten Geräte platziert.
So kann man das nie vergleichen, erst recht nicht als Laie der halt nimmt was bunter oder heller flimmert. Realitätstreue weit gefehlt.
Wer also im Markt vergleichen möchte sollte sich die Fernbedienungen schnappen, sich durchs Menü wühlen und erstmal für farbneutrale Gesichter sorgen - dann sieht auch der Fußballrasen nicht mehr aus wie aus der Sprühdose.
Geräte die im Markt mit computeranimierten Zeichentrickfilmen präsentiert werden müssen enttäuschen dann oft zuhause.
Wenn ich irgendwo zum DVD Abend eingeladen werde, dort eigentlich ein guter Horrorfilm läuft, fluche ich innerlich wenn gerade in den Dunkelpassagen so gut wie nichts mehr zu erkennen ist weil der Kontrast hauptsächlich auf Tageslichtfähigkeit ausgelegt wird. (liebe Hersteller, mit einem einzigen Regler kann das mit der Kompression und Kontrastkurveneinstellung doch nicht funktionieren)
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Di 17 Jan, 2017 10:09 pm

Danke für die Feedbacks!
richi hat geschrieben:zuerst solltst du Dir einmal Gedanken machen für den Anwendungszweck.
Auf Internet und Vernetzung könnte ich eigentlich auch verzichten da eh immer ein Tablet griffbereit ist und ein Sonos-Connect am Receiver hängt :)
Klar schaue ich oft nur Nachrichten und Blabla aber am Wochenende ziehe ich mir auch gerne mal einen Film rein... dafür ja auch das Teufel-System :wink:
Und wenn ich mal Zeit für einen Film finde, dann soll es auch ein bisschen Kino sein :)
Curved soll er nicht sein da ich zu weit weg sitze für einen Curved.
3D währe wünschenswert da ich viele 3D Filme besitze.
JETS hat geschrieben:Aus meiner Sicht Oled... ...Mein lieblings Hauptvorteil ist schwarzes schwarz
Das Schwarz ist natürlich unübertroffen und deshalb ist das auch mein Favorit :) mir macht bei OLED nur die Haltbarkeit und die Leuchtkraft etwas sorgen... :?

adminoli hat geschrieben:Samsung hat ab Februar ein neues LineUp mit QLED-TV´s die besser und dennoch billiger sein sollen als OLED.
QLED... musste ich zuerst mal kurz nachlesen... klingt wirklich sehr vielversprechend!
Aber leider finde ich in der Schweiz kein Erscheinungsdatum, geschweige den ein Gerät mit dieser Technologie... nur Berichte darüber.
Ich glaube so lange kann ich nicht warten :)
tracky hat geschrieben:Warum kein Plasma?
pauly hat geschrieben:Plasma und A+++? Und 4k ? Ja wo gibt's denn so was?
Genau darum :) Mir ist bei meiner Suche noch kein Plasma-Bildschirm über den Weg gelaufen... die sind glaube ich wirklich ausgestorben...


Was ich noch gefunden habe sind IPS/LED Panel... eigentlich ja fast das Selbe wie LCD nur mit ein paar Vorteilen wie Betrachtungswinkel, Reaktionszeit, Lichtausbeute und mechanische Stabilität.
Was haltet ihr davon?
z.Bsp. diesen hier: https://www.digitec.ch/de/s1/product/lg ... tagIds=538

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3347
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Hatschi » Di 17 Jan, 2017 10:24 pm

Halli Hallo

- IPS ist nicht reaktionsschnell
- HDR Panele sind meißt LCD (seltsamerweise)
- Schwiegervaters 55er mit Nanodingsbums für mehr Rot und Grün kommt richtig gut wenn eingestellt

Ich habe keine Fernseher, benötige keine NachRichten nach denen ich mich richten soll... :mrgreen:
Dafür ist das Bücherregal schon wieder fast voll. :P

Hatschi

Ps.: Bei meinem alten Note ist das Display ganz schön eingebrannt bzw. gealtert!

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7550
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 5 Projektoren, teils eigenbau, teils gekauft... und "zubehör"
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von tschosef » Mi 18 Jan, 2017 7:38 am

jetzt unter 2000 EUR
so viel hab ich vor gut 10 Jahren auch schon mal ausgegeben.... für nen "top modernen Plasma"... dieser ist nach wie vor (für unsere Anwendung) uneingeschränkt "tauglich", macht n tolles TV-Schrot-Guck-Bild, und ist vom Ton her durchaus recht ordentlich.

trotzdem...so habe ich nun die 37 Zoll Plasma Heitzung an der Wand hängen und warte darauf, dass sie endlich bald das Zeitliche segnen möge, denn es gibt mittlerweile ja so viel tolle geile TV`s für 1/3tel was dieser Panasonic damals gekostet hat... "neuere" Halb so schwer, Halb so viel Strom fressend, und "doppelt so geil" ....

Diese Tatsache hat mich davor geheilt, mir jemals noch mal ein 2K€ Gerät zu kaufen.... nie wieder.

by the way....
Eingebrannt hat sich mittlerweile das KIKA Logo :oops: schäm.... ich selber nute den TV so gut wie garnicht.
Filme guck ich abends üblicherweise mit dem Beamer ;-) Ohne Full HD und schlag mich tot... ich liebe es.

viele Grüße
ERich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Mi 18 Jan, 2017 8:08 am

Hatschi hat geschrieben:- IPS ist nicht reaktionsschnell
Komisch... ich habe mehrfach gelesen das IPS reaktionsschneller als normale LCD sein soll.
z.Bsp. hier: http://www.lgblog.de/2011/10/05/die-ips ... lich-vorn/
Da man aber nicht alles glauben kann was im Netz steht lasse ich mich auch gerne eines besseren belehren...
Hatschi hat geschrieben:- HDR Panele sind meißt LCD
Das von mir verlinkte IPS-Modell hat aber HDR (und auch OLED-Displays sind HDR fähig)
Hatschi hat geschrieben:- Schwiegervaters 55er mit Nanodingsbums
Nanodingsbums? LCD mit Quantum Dot von Samsung?
tschosef hat geschrieben: Diese Tatsache hat mich davor geheilt, mir jemals noch mal ein 2K€ Gerät zu kaufen.... nie wieder.
Ja den Gedanken habe ich auch... wie Oli schon geschrieben hat kommt ja noch QLED (bezahlbar in 2 Jahren??).
Darum will ich mir auch kein Gerät für CHF 7000.- kaufen... aber um CHF 3000.- werden es schon werden für ein einigermassen gutes Bild mit HDR und gutem Schwarzwert.

Hmmm... schwieriges Thema... vor allem weil man sich bei einer Fehlentscheidung, jahrelang, fast täglich darüber ärgert...

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
mR.Os
Beiträge: 849
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 5:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasworld DS900
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von mR.Os » Mi 18 Jan, 2017 10:03 am

IPS ist eine LCD-Technologie. Ein IPS-Display ist also immer ein LCD. Danaben gibts noch beispielsweise TN und VA. Und selbst wenn IPS nicht schnell ist: wenn man nicht spielt sollte das bei einem Fernseher egal sein. Sieht man halt das Bild ein paar hundertstel später.
Der große Vorteil von IPS ist die Blickwinkelstabilität - da kippen die Farben nicht sondern von der Seite lässt nur der Kontrast nach. Eigentlich sind alle etwas besseren Fernseher IPS oder VA. VA bietet einen höheren statischen Kontrast (IPS typisch 1:1000 und VA 1:2000). Der dynamische Kontrast kann natürlich viel höher liegen wenn eine in segmenten dimmbare Hintergrundbeleuchtung da ist.
Mein 3,5 Jahre alter 2000€ Sony (hab ich aber nicht bezahlt) hat sowas - allerdings mit Edge-Licht. So kann er halt nur bis zur Mitte in einzelnen Segmenten dunkel machen. Wenn das ganze Bild dunkel ist kein Problem. Auch die Cinemascope-Streifen sind wunderbar schwarz. Aber beim Abspann ist es immer lustig wenn es erst ganz schwarz ist und dann von unten her der Fernseher immer heller wird wenn die Schrift rein läuft. Allerdings ist auch da das schwarz recht gut.

Ich würde heute OLED kaufen. LG hat mit der aktuellen Technologie eigentlich sehr viele Probleme in den Griff bekommen. Wenn er altert wird er mehr oder weniger gleichmäßig dunkler - fällt nicht wirklich auf. Die Maximalhelligkeit ist auch ein wenig begrenzt im Gegensatz zu LCDs - allerdings macht das nur was aus wenn man in der prallen Sonne fernsehn will. Da macht es eh keinen wirklichen Spaß.
OLEDs sind auch mit die einzigen (ich glaube mittlerweile gibt es auch eine handvoll LCDs) die das HDR von den neuen BluRays wirklich können. Die anderen schaffen nicht den nötigen Kontrastumfang,

Die Farben muss man bei allen Fernsehern einstellen, da sie fast immer auf quietschebunt getrimmt sind. Ich habe bei mir auch die ersten Generation der Quantenpunkte (nur für grün) drin. Interessanterweise kann man das in mehreren Stufen einstellen. Wie saftig alle Wiesen aussehen können ...
Da ich eh meistens vom PC schaue macht der einfach noch eine 3D Farbraumkorrektur (eingemessen) und das Fernsehbild ist halt so Pi-Mal-Daumen auf einigermaßen ordentlich eingestellt. Wird eh sehr selten gebraucht.

4k bringt nicht wirklich viel wenn der Fernseher nicht riesig ist und man nicht nahe dran sitzt. Da gibt es Diagramme wo man das mit der Auflösung des Auges vergleichen kann. Ich sehe bei meinen 47" bei reichlich 3m Abstand nicht mal all Vorteile von Full-HD. Der einzige Vorteil ist das bei passiven 3D man die komplette Auflösung hat. Ich hab allerdings aktives - da geht das auch so. Das einzig tolle was 4k BluRays mitbringen ist machmal das HDR.
Beste Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Mi 18 Jan, 2017 11:02 am

mR.Os hat geschrieben:IPS ist eine LCD-Technologie.
Ja darum habe ich auch geschrieben ist fast das Selbe aber mit einigen Vorteilen.
mR.Os hat geschrieben:Ich würde heute OLED kaufen. LG hat mit der aktuellen Technologie eigentlich sehr viele Probleme in den Griff bekommen. Wenn er altert wird er mehr oder weniger gleichmäßig dunkler - fällt nicht wirklich auf. Die Maximalhelligkeit ist auch ein wenig begrenzt im Gegensatz zu LCDs - allerdings macht das nur was aus wenn man in der prallen Sonne fernsehn will. Da macht es eh keinen wirklichen Spaß.
Ja das mit der Leuchtkraft ist ein Nachteil bei den OLED's... da ich oft am Mittag Nachrichten schaue und mein Wohnzimmer auf drei Seiten riesige Fenster hat könnte das an sonnigen Tagen evtl. zum Problem werden :?
mR.Os hat geschrieben:4k bringt nicht wirklich viel wenn der Fernseher nicht riesig ist und man nicht nahe dran sitzt.
Ich sitze ca. 4-5m vor dem TV (je nach Sitzposition).. ich denke da erkennt man den Unterschied bei einem 65" von UHD zu FHD schon.
mR.Os hat geschrieben:OLEDs sind auch mit die einzigen (ich glaube mittlerweile gibt es auch eine handvoll LCDs) die das HDR von den neuen BluRays wirklich können. Die anderen schaffen nicht den nötigen Kontrastumfang,
Es gibt unterzwischen viele LCD (auch IPS) Panels die HDR unterstützen... das "local dimming" ist aber nicht bei allen gleich gut... die Einen haben mehr Zonen als die Anderen... leider findet man darüber sehr wenige Infos.

Aktuell habe ich das unten verlinkte Gerät im Visier.
Ist ein Panasonic LCD/LED mit HDR und extrem vielen "local dimming"-Zonen (Direct-LED mit 512 Zonen)... anscheinend ein einzigartiger Aufbau der viel Helligkeit (1200-1400nits) und trotzdem sehr gute Schwarzwerte mit sich bringt.
Auch die 4K-THX-Zertifizierung lässt auf ein gutes Bild schliessen (10bit Panel).
3D ist auch integriert (Shutter-System). Zudem gefällt mir, dass darauf Firefox läuft und kein Google-Spion :)
Der Preis ist zwar an meiner Schmerzgrenze aber noch im möglichen Bereich...
https://www.digitec.ch/de/s1/product/pa ... tagIds=538
http://www.avguide.ch/produktnews/fit-f ... -tv-dxc904

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
mR.Os
Beiträge: 849
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 5:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasworld DS900
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von mR.Os » Mi 18 Jan, 2017 11:29 am

Sheep hat geschrieben:
mR.Os hat geschrieben:Ich würde heute OLED kaufen. LG hat mit der aktuellen Technologie eigentlich sehr viele Probleme in den Griff bekommen. Wenn er altert wird er mehr oder weniger gleichmäßig dunkler - fällt nicht wirklich auf. Die Maximalhelligkeit ist auch ein wenig begrenzt im Gegensatz zu LCDs - allerdings macht das nur was aus wenn man in der prallen Sonne fernsehn will. Da macht es eh keinen wirklichen Spaß.
Ja das mit der Leuchtkraft ist ein Nachteil bei den OLED's... da ich oft am Mittag Nachrichten schaue und mein Wohnzimmer auf drei Seiten riesige Fenster hat könnte das an sonnigen Tagen evtl. zum Problem werden :?
Das könnte wirklich ein Problem werden. Allerdings sind die aktuellen auch recht hell. Keine Ahnung wie man das einfach mal simulieren kann um es zu probieren.
Sheep hat geschrieben:
mR.Os hat geschrieben:4k bringt nicht wirklich viel wenn der Fernseher nicht riesig ist und man nicht nahe dran sitzt.
Ich sitze ca. 4-5m vor dem TV (je nach Sitzposition).. ich denke da erkennt man den Unterschied bei einem 65" von UHD zu FHD schon.
Nope. Das bringt gar nichts. Hier mal ein Diagramm (findet man viele im Netz, die alle das gleiche sagen)
sitzabstaende_420951.png
4m sind 13 Fuß, 5m 16,4 Fuß. Damit sich 4k lohnt muss man bei 65" 2,5m Sitzabstand ungefähr haben. Keine Ahnung wer vor so einer riesen Glotze sitzt. Wie gesagt, nur bei passiven 3D hat es vielleicht ein paar Vorteile.
Sheep hat geschrieben:
mR.Os hat geschrieben:OLEDs sind auch mit die einzigen (ich glaube mittlerweile gibt es auch eine handvoll LCDs) die das HDR von den neuen BluRays wirklich können. Die anderen schaffen nicht den nötigen Kontrastumfang,
Es gibt unterzwischen viele LCD (auch IPS) Panels die HDR unterstützen... das "local dimming" ist aber nicht bei allen gleich gut... die Einen haben mehr Zonen als die Anderen... leider findet man darüber sehr wenige Infos.
Wenn ein Fernseher genügend Zonen hat werden die nicht auffallen. Ich hab 20 oder so und das merkt man. War aber mit das beste was es damals gab ...
Bei OLED braucht man das halt nicht. Aber halt die Helligkeit ... 700 nits sollen die auch hergeben. Allerdings wird bei kompett weißen Bild die Helligkeit reduziert und die Maximalhelligkeit kann immer nur in einem kleinen Bereich erreicht werden. Die würden sonst zu viel Strom verbrauchen -> werden zu heiß -> kann nicht gekühlt werden -> gehen kaputt.

4k-THX: Auf solche Zertifizierungen würde ich nicht unbedingt was geben. Wenn es irgendwelche einigermaßen unabhängige Tests gibt würde ich auf die hören. THX beim Sound sagt ja auch nicht wirklich was über den Klang sondern was über den Dynamikumfang (gehört dazu, aber nicht unbedingt primär) und damit die Maximallautstärke. Bei solchen Tests wird oft auch die Farbtreue getestet. Im Mediamarkt kann man sich das Design ansehen - über das Bild kriegt man da nichts raus. Und bei den Herstellern auf der Seite steht fast nur Marketing-Blabla.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Mi 18 Jan, 2017 11:56 am

Naja bei unabhängigen Tests hat das Gerät auch brilliert:
http://www.pc-magazin.de/testbericht/pa ... 96024.html

Das Direct-LED-Zonen-Dimming mit 512 Zonen in Wabenstruktur macht es anscheinend aus :wink:

Fazit aus dem oben verlinkten Test:
Der brillanteste LCD-TV aller Zeiten bietet passend zur HDR-Revolution die perfekte Leuchtkraft, Tiefschwarz und schillernde Farben.
Ergänzt durch seine hochwertige Ausstattung, einen guten Klang und leichte Bedienung, hat sich dieser Fernseher einen der obersten Plätze in der TV-Hall-of-Fame verdient.


Und da er bereits ca. 1 Jahr auf dem Markt ist kostet er auch nicht mehr die Euro 5000.- wie bei der Markteinführung :)

Und 4K ist sicher von Vorteil auch wenn ich normalerweise in einem Abstand sitze in dem auch FHD gehen würde...

Ich glaube ich habe mich entschieden :D

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
mR.Os
Beiträge: 849
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 5:45 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Lasworld DS900
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von mR.Os » Mi 18 Jan, 2017 12:39 pm

Das gute wenn er schon 1 Jahr auf dem Markt ist: die Software sollte gehen.
Bei Sony habe ich gelesen das man unbedingt das Vorjahrsmodel kaufen soll - da stürzt nichts mehr ab :D
Beste Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Mi 18 Jan, 2017 1:05 pm

mR.Os hat geschrieben:Das gute wenn er schon 1 Jahr auf dem Markt ist: die Software sollte gehen.
Ja es ist nicht immer gut das Neuste zu kaufen da man 1. auch die ganzen Kinderkrankheiten dazu kauft und 2. der Preis meist noch sehr hoch ist.

Ich werde nun den Panasonic bestellen und euch berichten wie er sich verhält in dunklen Szenen... ich schaue gerne Horror-Filme und da sieht man das sehr gut :)

Vielen lieben Dank an alle die mich tatkräftig bei meiner Entscheidungsfindung unterstütz haben!

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Benutzeravatar
Tux1975
Beiträge: 195
Registriert: Mi 29 Dez, 2010 5:40 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Selbstbau RGB 1W mit K25n
Wohnort: Ruhland is noch Brandenburg;-)
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Tux1975 » Mi 18 Jan, 2017 4:08 pm

Mit dem Panasonic machst Du nix verkehrt ...
Ich habe mir 2012 den Panasonic TX-P55VT30E gegönnt und ganz ehrlich bis heute noch nix (bezahlbares) besseres gesehen ...
Klar mit 200Watt kein Stromsparwunder aber dafür saubere kräftige Farben aus allen Blickwinkeln , NeoPlasma 3D fähig ,HD Trippletuner, einfaches intuitives Menü ...
Das ganze hat mich letztendlich überzeugt und ich muss sagen ich hoffe das er noch lange hält .
MFG Jens
Ps: für den richtigen Sound sorgt bei mir auch eine Teufel Anlage -> M200 / M6000 erste Serie :mrgreen:

Benutzeravatar
JETS
Beiträge: 823
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Ja
Wohnort: JN48 Stuttgart

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von JETS » Do 19 Jan, 2017 8:15 am

... spart genausoviel Energie wie jeder andere, das was die "InfrarotwellenStrahlungsWandheizung" zusätzlich heizt, spart man an fossilen Energieträgern der Zentralheizung locker wieder ein ;)
Außerdem wirkt die Winterabend Kaminfeuersimulation an einem echten Plasma gleich viel wohliger und realistischer als an einem kalten LCD.
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.

Benutzeravatar
adminoli
Beiträge: 3772
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 11:37 am
Do you already have Laser-Equipment?: Dynamics und diverse Projektoren
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von adminoli » Do 19 Jan, 2017 9:45 am

Tux1975 hat geschrieben:Ps: für den richtigen Sound sorgt bei mir auch eine Teufel Anlage -> M200 / M6000 erste Serie :mrgreen:
Konnte mich bisher als Quadral Wotan Besitzer bisher noch nicht mit dem Teufel-Sound anfreunden. :wink:

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3347
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Hatschi » Do 19 Jan, 2017 10:09 am

Halli Hallo

Ohje, Grundsatz- und Geschmacksdiskussion! :oops:

Es geht mir auch nix über meine 2,1m hohe Transmissionline... :mrgreen:

Hatschi

Ps.: Bei meinem 15,6" Notebook haben mich immer schon die Pixel bei Full HD gestört, mit dem neuen 13er in QHD ist das fast Geschichte... :freak:

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Do 19 Jan, 2017 1:48 pm

Tux1975 hat geschrieben:Ps: für den richtigen Sound sorgt bei mir auch eine Teufel Anlage -> M200 / M6000 erste Serie :mrgreen:
Ich habe auch ein etwas älteres Teufel-System... LT3 Power-Edition hiess das glaube ich... bin mir aber nicht mehr ganz sicher.
Hat auf jeden Fall mehr als genug bums für mein altes Haus... habe immer Angst das es einstürzt :lol:
Das Teufel-Boxensystem hängt an einem Marantz SR-5011 den ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt habe :)

Den TV habe ich gestern Abend bestellt... kann es kaum erwarten :D
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Badner90KN
Beiträge: 27
Registriert: Mo 15 Sep, 2014 12:12 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LW Pro-Series 2010 RGB (Noch die mit dem fettem Gehäuse) + 2x Surpass-s RGB CR-Laser

HE-Laserscan / Dynamics Nano
Wohnort: Konstanz

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Badner90KN » Fr 20 Jan, 2017 1:11 pm

adminoli hat geschrieben:
Tux1975 hat geschrieben:Ps: für den richtigen Sound sorgt bei mir auch eine Teufel Anlage -> M200 / M6000 erste Serie :mrgreen:
Konnte mich bisher als Quadral Wotan Besitzer bisher noch nicht mit dem Teufel-Sound anfreunden. :wink:

Gruß
Oliver

Da könnte ich Recht geben. Vorallem die mit Bändchenhochtönern. Bei den Wotan reichen nur die 2 Standboxen ohne sub oder sonst was :!: . Als Musikanlage wirklich gut.

Für TV habe ich seit neustem aber nun die Teufel MK serie als Surround Set und kann es durchaus auch weiterempfehlen. So schlecht ist Teufel dann doch nicht. Solange es nicht Bose ist :lol:


Zum TV. Habe auch schon seit einiger Zeit einen 40" O-LED. Von einbrennenden Bildern oder Kurzlebigkeit kann ich noch nichts sagen, bisher durchaus zufrieden. Auch von jeder Seite ein klares Bild mit satten Farben. Der Kontrast lässt sich auch durchaus angenehm einstellen, sodas die Farben nicht so übertrieben wirken sage ich mal.

Ob kurzlebig oder lang. Irgenwas wird eh immer nach einiger Zeit kaputtgehen, so oder so .... geplante obsoleszenz halt

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Fr 20 Jan, 2017 2:23 pm

Badner90KN hat geschrieben:Ob kurzlebig oder lang. Irgenwas wird eh immer nach einiger Zeit kaputtgehen, so oder so .... geplante obsoleszenz halt
Genau so ist es... leider :?
Bei meinem Samsung LCD-TV ist ja auch nicht das Panel kaputt... nur die HDMI-Eingänge funktionieren nicht mehr :?
Aber wie gesagt wollte ich eh schon länger was grösseres und habe deshalb nur auf ein Problem gewartet... somit muss ich mich fast bei Samsung für die geplante Obsoleszenz bedanken :mrgreen:

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Badner90KN
Beiträge: 27
Registriert: Mo 15 Sep, 2014 12:12 pm
Do you already have Laser-Equipment?: LW Pro-Series 2010 RGB (Noch die mit dem fettem Gehäuse) + 2x Surpass-s RGB CR-Laser

HE-Laserscan / Dynamics Nano
Wohnort: Konstanz

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Badner90KN » Fr 20 Jan, 2017 3:28 pm

Naja als Zweitgerät im Schlafzimmmer taugt er ja dann noch gegebenfalls :D

Benutzeravatar
Sheep
Beiträge: 761
Registriert: Do 21 Okt, 2010 7:43 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 2xLitrack-Eigenbau mit 600mW/642nm, 500mW/532nm, 600mW/445nm
3xRT35+ Eigenbau/ Netlas /340mW/642nm, 300mW/532nm, 350mW/445nm
2xK12n-Eigenbau mit 150mW/532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas / 8Port-LAN-Switch / 9-Fach-Notausverteilung
2xLumax OEM
HE-Laserscan (Nutzer seit V2) & Dynamics
Wohnort: Schweiz ZO

Re: OLED-TV oder besser LCD/LED

Beitrag von Sheep » Mo 23 Jan, 2017 9:11 am

Soo... der TV wurde am Samstag-Abend geliefert :D
https://www.digitec.ch/de/s1/product/pa ... tagIds=538

Habe mir natürlich sofort einen Horrorstreifen rein gezogen ( Rache -> https://www.youtube.com/watch?v=ffSJbEKLEG0 ) übrigens ein guter Film für Leute die auf solche Sachen stehen :wink:
Der Film spielt immer in der Nacht... dem entsprechend viel schwarz und ich war begeistert :D

Der Schwarzwert ist für ein LCD-Panel wirklich sehr gut... kein verwaschenes Schwarz und keine Wolken um helle Bereiche!
Natürlich wird er nicht an einen OLED heran kommen aber der Unterschied dürfte sehr klein sein.

Dafür hat er eine überragende Helligkeit... im THX-Kino-Modus leuchten die Hintergrund-LED's nur mit ca.30%.
Stellt man ihn auf Tageslicht (Hintergrundbeleuchtung auf 100%) blendet das Weiss in dunkler Umgebung fast unerträglich... sollte also auch bei strahlendem Sonnenschein mehr als genug Power haben :freak:
(Ich konnte den Betrieb bei Sonnenschein mangels Sonne leider noch nicht testen :? )

Die Farben wirken im THX-Mode sehr realitätsnah und kein bisschen kitschig... wählt man die "Dynamische-Farbeinstellung" werden die Farben sehr grell und kitschig... für Disney-Filme ok... entspricht aber nicht meinem Geschmack :wink:

Zudem bieten die Einstellungen diverse Tools zur Bildoptimierung wie z.Bsp. Optimierung von ruckelnden Bildern, Optimierung von Geisterbildern, Optimierung der Hintergrundbeleuchtung usw.... war aber nicht nötig :)

Natürlich kann ich mangels Vergleich mit anderen modernen TV's nicht wirklich aussagekräftige Tests und Angaben machen aber ich bin auf jeden Fall begeistert und habe den Kauf noch keine Minute bereut :D
Für Leute die wie ich sehr viel Tageslicht im Wohnzimmer haben und auch mal über Mittag die Glotze einschalten ist das Gerät also wirklich eine sehr gute Alternative zu den lichtschwachen OLED-Displays :freak:

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast