Richtig fettes unkohärentes Licht im Taschenformat

Für alle Themen, die nichts mit Laser zu tun haben.

Moderator: Gooseman

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Richtig fettes unkohärentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 09 Apr, 2015 5:30 am

Hi,

habe heute ne neue Taschenlampe bekommen.

Convoy C8 mit XML2 U2-1B LED bei 2,1A
Das Teil ist nen Suchscheinwerfer der in die Hosentasche passt, gibts auch mit 2,8A Treiber.

Mit nem guten Samsung 3,7V 2600mAh Akku kommt man auf nicht mal 19€ Gesamtpreis aus China, zollfrei.
Die Lampe hat eine sehr gute Verarbeitung, klasse eloxiertes Alu saubere Teile ohne große Toleranzen.

Erstes Bild mit ner 4 mal so teuren Markenlampe, durch den längeren Reflektor ist die C8 noch mehr fokussiert.

Auf dem letzten Bild geht sogar bei nem Gebäude über 100m entfernt die Außenlampe mit Dämmerungsschalter aus.

http://www.banggood.com/Convoy-C8-AK47- ... 08242.html
http://www.banggood.com/18650-3_7V-2600 ... 08555.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Do 09 Apr, 2015 5:53 am

Anfangs fand ich mal LedLenser gut, da die aber ein Geheimnis draus machen welche Chips die verbauen und überteuert sind bin ich später mal bei FENIX (erst LD20, aktuell die PD35) gelandet und bisher äußerst zufrieden.

Das was Du da gefunden hast ist natürlich Kampfpreis, dafür kann man sicherlich mal zuschlagen.
Hast du eine Empfehlung für Akku + Ladegerät?

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 09 Apr, 2015 6:08 am

Hi,

ja die Nitecore P12 unten ist auf dem ersten Bild ist vergleichbar mit der PD35 um 60€ zu haben.
Habe die Nitecore behalten, weil das mit Schalter am Taschenlamenende plus den Mode Taster leichter zu bedienen ist und sie bei zu großer Wärmeentwicklung den Strom drosseln.

Im Moment geht nix über die Cree XML2 LEDs als Single Emitter, die kaltweißen haben bis zu 1050 Lumen.

Die Convoy C8 habe ich nun im Handschuhfach liegen, wo eine alte Maglite LED 2D Cell ersetzt wurde.

Die Convoy S2 und S2+ sind auch sehr gut verarbeitet und kosten genau das selbe wie die C8, die 1,05 oder 1,4A Variante ist als Allzwecktaschenlampe eine gute Wahl.
http://www.banggood.com/Convoy-S2-CREE- ... 54827.html 1,4A Variante

Jedoch die kleineren Lampen heizen sich schnell auf, bei der 2,1 oder gar 2,8A Variante.
Die C8 hat da doch einiges mehr an Fläche wo sie die Wärme loswerden kann, bei 2,1A sollten maximal so um die 650 Lumen vorne rauskommen.

Generell kann ich nur von Zoom Taschenlampen abraten, da hier sehr viel Licht beim Zoom geschluckt wird.

Ein gutes Ladegerät für 2 Zellen bekommt man für etwa 12€.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Convoy C8 / Fenix PD35

Beitrag von decix » So 26 Apr, 2015 8:04 am

Habe die Convoy C8 (Cool White, Gehäusefarbe grau) über eBay bestellt ( http://www.ebay.de/itm/321659109003 ).
Die Aussagen aus dem 1. Post kann ich bestätigen:
+ Die Verarbeitung ist gut, da gibt es bisher nichts zu meckern.
+ Der Beam ist relativ stark fokussiert, also auf jeden Fall für den Outdoor-Bereich und höhere Reichweiten geeignet.
+ Bei der Helligkeit übertrifft die C8 (1067 lm) meine PD35 (altes Modell mit 850 lm) schon sichtbar.
- Der separate Mode-Switch fehlt im Gegensatz zur PD35 leider, der interne Regler "fiept" (sehr leise) bei der 5% und 40% Stufe.
- Es finden sich keine Angaben zur IP-Schutzklasse (bei der Fenix z.B. IPX-8).
Alles in allem ein feines Teil für den Preis, da tut es nicht weh sich ab und zu mal ein neues Modell zu kaufen.
Die Samsung ICR18650-26F Zellen sind prima.
lampen.jpg
zelle.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hatschi
Beiträge: 3362
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Hatschi » Do 30 Apr, 2015 9:55 am

Halli Hallo

Den Luxeon M Emitter gibt es schon seit knapp 2 Jahren und der spuckt 12W max aus...

Hatschi

Benutzeravatar
Weasel
Beiträge: 140
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 8:03 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Easylase
- ILDA-Adapter
- Dynamics Nano
- Litracks mit Safety
- 700mW RGB-Modul
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Weasel » Do 30 Apr, 2015 6:17 pm

Mich hat in Königsberg die Convoy S2 überzeugt... Wurde natürlich sofort bestellt :D

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 30 Apr, 2015 11:36 pm

Hi,

die 18650 Akkus sind ja aus den größeren Nikotindampfern bekannt.

Allerdings besitzen die Taschenlampen keine Schutzschaltung wie die Dampfer, also bitte die Akkus mit integriertem Protection Circuit Bord (PCB) benutzen.
Man sieht ganz einfach, dass der Akku geschützt ist, da er an der Kathode ein ca. 5mm diockes Board hat und ein dünnes Metallband zur Anode läuft.

Die Dampfer ziehen ja hohe Ströme aus den Zellen, daher wird idR mit Akkus ohne Schutzschaltung gearbeitet, ggf sogar mit LiFe Akkus die nur 3,2V haben.

Die maximale Stomaufnahme der Taschenlampen ist nur 2,8A, da reicht ein Samsung 2600mAh Akku mit 5A Kurzschluss- , Überlade- und Tiefentladungsschutz völlig aus.

Ungeschützte Akkus in einem Alurohr werden bei Kurzschluss zu ner kleinen Bombe, würde ich nicht empfehlen.

Ja Luxeon M emitter gibts schon länger als den Cree XML der 2. Generation, welche in etwa die gleiche Leuchtkraft erreichen,
aber der Luxeon M ist aus 4 Emittern in einem Gehäuse aufgebaut daher oft wird von einem Donutloch im Strahl gesprochen.

Da der Cree 12W Emitter kleiner ist, lässt sich der Strahl besser fokussieren und ist auch noch billiger.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 90
Registriert: Mi 02 Jan, 2013 10:21 pm
Do you already have Laser-Equipment?: ALC68 samt Netzteil

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Alexander470815 » Fr 01 Mai, 2015 2:20 pm

Ich habe immer einen Hybrid aus zwei Lampen dabei:
Bild

Oben Jetbeam RRT-01
Unten Niteye EYE-15

Die Jetbeam läuft nur mit 18350er Akkus (eher selten und nicht so weit entwickelt wie 18650er) und man kann die Helligkeit stufenlos einstellen (keine PWM sondern stufenloser Strom).
Und zwar von Null ab so das es so aussieht als würde der Reflektor vor dem Emitter leuchten.

Die Niteye hat einen Drehring mit stufen und PWM also nicht so mein Fall, dafür passt in ihr Batterierohr ein 18650er.

Da beide aus einer Fabrik kommen ist auch das Gewinde identisch, also:
Bild

Für den Alltag kompakt genug und von der Helligkeit (rund 600lm) bei weitem ausreichend.
Auch wenn man in der Nacht einmal licht brauch ohne sich gleich die Augen zu verbrennen :D

Wasserdicht ist sie für normale Anwendungen auch (War schon mehrfach mit im Pool baden).

Benutzeravatar
Weasel
Beiträge: 140
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 8:03 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Easylase
- ILDA-Adapter
- Dynamics Nano
- Litracks mit Safety
- 700mW RGB-Modul
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Weasel » Di 26 Mai, 2015 12:48 pm

Moin moin,

meine Convoy S2+ mit 2,8A ist letzte Woche auch eingetroffen.
In puncto Qualität und Verarbeitung ist absolut nichts auszusetzen. Auch die Leuchtkraft überzeugt!

Für den Preis bin ich sehr zufrieden.

Vielen Dank an der Stelle für die Empfehlung und die Demo in Königsberg!

Gruß Marc

Benutzeravatar
Freshhaltefolie
Beiträge: 100
Registriert: Di 12 Mai, 2015 11:32 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Laserworld Ds-900 RGB

Easylase Lc
Wohnort: Aschersleben

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Freshhaltefolie » So 31 Mai, 2015 1:22 am

Weiß nicht ob es bei meiner nur ist,aber der Schalter ist nicht das gelbe vom Ei. ..wenn du durch die leucht Modis schaltest reagiert er manchmal nicht oder mm drückt zu stark und schaltet aus :mrgreen: aber für den Preis gute Funzel. ..

Empfehlen kann ich die Armytek predator v2 pro in NW und die 2015er Fenix TK 35 mit 900 Lumen. ..hab diese und bin sehr zufrieden... von der TK der Throw ist schon ordentlich ...

Von den Fernostfunzeln kann ich die skyraykings empfehlen ....
638nm Rot 532nm Grün
445nm Blau

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » So 07 Aug, 2016 7:18 am

Gibt es was neues aus dem Lampensektor? Neue (stärkere) Emitter?
Würde mal gerne wieder was kaufen... ;-)

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Mo 08 Aug, 2016 8:35 pm

Hi,

Bei den 1000 Lumen Taschenlampen ist ein Neuer Emittertyp raus, der geringe Vorteile hat
alte Typen haben XM-L2 Emitter neuere XPL, XPL-Hi
http://www.cree.com/LED-Components-and- ... /XLamp-XPL



es gibt stärkere, allerdings sind diese deutlich größer und bestehen aus 4 Emittern, was wiederum einen deutlich größeren Reflektor bedeutet.
Emitter XHP 50, 70 (5 bzw. 7mm Größe)
Hier sind 2000-3500 Lumen möglich, allerdings ist der Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung enorm, was zu ziemlich dicken Brummern mit 2-4 Akkus führt.
http://www.cree.com/LED-Components-and- ... Lamp-XHP50
http://www.cree.com/LED-Components-and- ... Lamp-XHP70

http://www.banggood.com/Convoy-L6-CREE- ... 55875.html
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Mi 17 Aug, 2016 8:54 pm

Die L6 werde ich wohl demnächst bestellen.
Hast Du noch einen Kauftip für die 26650 Akkus?
Ggf. auch ein gutes Ladegerät?

Benutzeravatar
Weasel
Beiträge: 140
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 8:03 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Easylase
- ILDA-Adapter
- Dynamics Nano
- Litracks mit Safety
- 700mW RGB-Modul
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Weasel » Sa 20 Aug, 2016 5:02 pm

decix hat geschrieben:Die L6 werde ich wohl demnächst bestellen.
Hast Du noch einen Kauftip für die 26650 Akkus?
Ggf. auch ein gutes Ladegerät?
Moin moin,

auf jeden fall Finger weg von verdächtig günstigen China teilen.
Vor allem bei denen die "Fire" im Namen tragen. Bei diesen wurde in Dampferkreisen schon über explodierende Zellen berichtet.

Am besten auf die bewährten Hersteller wie Sony, Konion oder Panasonic setzen.
Natürlich möchtest du auch einen Tiefentladeschutz in deiner Zelle haben. Dies ist üblicherweise mit "Protection PCB" in den Details kenntlich gemacht. Das PCB unterbricht den Stromkreis wenn die Zelle unter die Entladeschlussspannung fällt und schützt so vor dem defekt.
Die Zelle ist dann allerdings minimal länger als original und könnte dadurch nichtmehr ins Accu-Rohr passen. Ist darin eine Feder im Verschluss, sollte das in den meisten Fällen klappen...

Gruß Marc

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Sa 20 Aug, 2016 9:55 pm

Bei den XHP70 Taschenlampen wird im höchsten Modus bis zu 30w aus den Zellen gezogen, bei 2 mal 3,7V mit entsprechenden Buck Treiber kommen da ca. 4A rum.

Protected Akku ist auf jeden Fall sicherer, da bei solchen Entladeströmen sonst die Taschenlampe explodieren könnte

Hersteller sind zumeist Panasonic, Samsung, Sony

Es gibt viele (Taschenlampen-)Hersteller die diese Zellen verbauen z.B. Xtar, Nitecore, Fenix, Efest, Keeppower
Typischer Preis ab 12€ pro Zelle.

bei 26650 Akkus sind 4000-5000mAh typische Kapazitäten von High end Zellen mit ICR Chemie,
Finger weg von 3€ Zellen mit angeblichen 7200 usw.

hier mal ne Liste von Zellen
http://www.dampfakkus.de/akku_liste-nach-groesse.php

Ich nutze den Digicharger von Nitecore, der auch NiMh Zellen läd
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Convoy L6 + Akkus + Ladegerät

Beitrag von decix » Di 23 Aug, 2016 6:59 pm

Nachdem ich mich schlau gelesen habe fiel die Entscheidung auf die KeepPower 26650 (protected!) mit 5200mAh.
Diese neue kurze Version (2016) passt in die Convoy L6 hinein.
20160823_184113.jpg
20160823_184159.jpg
Da ich bei den Akkus Problemen beim Import aus Übersee aus dem Weg gehen wollte (Gefahrgut!) habe ich sie in Deutschland gekauft
(bei http://www.akkuteile.de , bißchen teurer als China aber superschneller Versand und sehr freundlicher Kontakt).
Wer sie dennoch in China kaufen möchte, hier der Link: http://www.banggood.com/1pc-Keeppower-I ... 67492.html
Sind derzeit wohl im Angebot.

Jetzt warte ich noch auf das Ladegerät XTAR VC2 und die Convoy L6... dann werde ich berichten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Di 23 Aug, 2016 8:26 pm

Auch erwähnenswert wäre die Nichia 3W 365nm UV Taschenlampe für 23€.
365nm.png
http://de.aliexpress.com/item/S2-black- ... .52.6dD97R

Mit Akkus hatte ich keine Probleme aus China, da sind 4 Samsung 2600mAh und zwei mal 2 Panasonic 3400mAh 18650 ohne Probleme durchgekommen.
Beide Akkutypen haben die angegebene Kapazität beim Laden im Durchschnitt leicht übertroffen.

Die 3400er lohnen gerade im 4er Pack preislich eine 8,63$, zwei 14,95$ und 4 21,99$..

http://www.banggood.com/4PCS-NCR-18650B ... 90989.html
http://www.banggood.com/1pcs-3_7V-2600m ... 08555.html

Die gleichen Zellen gibts auch von Nitecore und Xtar, aber der Preis fürs umlabeln, andere Kappe, eigenes PCB und Garantie ist saftig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Sa 10 Sep, 2016 3:24 pm

Der große Bruder der C8 ist heute eingetroffen. Die Convoy L6 mit CREE XHP70 LED...
An der Verarbeitungsqualität gibt es wie gehabt nichts zu meckern, trotz low-budget sind diese China-Fackeln ziemlich gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 8:26 am

Wie gebündelt ist der XHP70 Emitter im Vergleich zu der kleinen Lampe?

So gestern ist auch meine s2+ UV mit dem kleinen Nichia UV Emitter für 21€ eingetroffen

Der kleine Nichia liegt deutlich tiefer im UV man sieht weniger, aber die UV Leistung und Fluoreszens ist deutlich stärker, also auch der Kontrast enorm gesteigert
Wenn man nicht wie VDX 9 große Emitter in industrielle UV Beleuchtung Module verbaut, ist der kleine für den Hausgebrauch selbst bei indirektem Tageslicht im Bad stark genug

Was vorher im Bad noch recht sauber mit dem pseudo "365nm" 3W (geschätzt eher 380nm und sehr sehr schlechter Wirkungsgrad) 0815 Emitter war, wird es zum Gruselkabinett mit dem kleinen Nichia Emitter, absolut überall leuchtet es, man sieht jeden kleinsten Dreck ich bin Sitzpinkler und trotzdem schockiert, bis wohin die Klospülung den Dreck sprizt

Schon im Vergleich zwischen kleinenNichia und 0815 "365UV" Emitter sind da schon Welten dazwischen

Der größere Nichia UV Emitter kostet ja alleine schon ca. 50€ von daher lohnt der nicht.






Der kleine Nichia UV Emitter ist deutlich kleiner als der 0815 Emitter und trotz kürzerem Reflektor der S2+ gebündelter.

Die Convoy Lampen haben ja den gleichen Standart von Modulgewinde und Reflektorgröße wie viele andere Chinesische Hersteller auch
Einzig die Bohrung im Reflektor variiert je nachdem welche LED verbaut wurde
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 9:04 am

So hie mal 405nm 9 LED Lampe, 4€ Lampe

Dann pseudo 3W 365nm 0815 Emitter

Und zum Schluss Nichia 365nm Emittier, man merkt, dass hier wirklich ca. 25-30% der elektrischen in UV leistung umgewandelt wird und die Wellenlänge wirklich 365nm ist

Alle an der selben Fliese

Die Farbgebung bei 405nm stimmt nicht, aber der Kontrast schon
365nm ist für die Kamera erwas heller als fürs Auge aber man sieht wie deutlich der Kontrast ist

Mit bloßem Auge ist die Fliese recht noch recht sauber

Falls mir Victor mal diesen kleinen wassergekühlten 9 Stück 18W-->4-5W UV ganz große Nichia 365nm UV Belichter Block leihen würde, könnte ich jeden schockieren, wenn ich das Ding mal in deren Bad bei Sonnenlicht anknipse
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Do 15 Sep, 2016 9:25 am

Wie gebündelt ist der XHP70 Emitter im Vergleich zu der kleinen Lampe?
Die C8 mit XML2 ist schon recht stark gebündelt, die neue C8 mit XP-L HI (V2-1A) Chip (http://tinyurl.com/hg9gtlv) noch ein wenig mehr.
Ich habe mir jetzt keine Mühe gemacht die Winkel auszumessen und alles zu fotografieren, in den einschlägigen Lampenforen sollte man dahingehend alles finden.

Die L6 mit dem XHP70 hat im Vergleich zu beiden o.g. C8-Modellen einne größeren Öffnungswinkel, den braucht sie aber auch da diese enorme Menge Licht sich ja auch irgendwo verteilen muss :mrgreen:
Die Entfernung im Bild (Standort Lampe bis zur roten Linie) beträgt ~35m. Wie alle Beamshots kann so ein Bild natürlich nicht das reale Erlebnis wiedergeben.
Aufnahme1.jpg
So gestern ist auch meine s2+ UV mit dem kleinen Nichia UV Emitter für 21€ eingetroffen
Da warte ich leider noch drauf da ich aus versehen die langsamste Versandart ausgewählt habe :-(
Bei Banggood am bestem immer "Priority Direct Mail" für € 2,nochwas zusätzlich auswählen...
Was vorher im Bad noch recht sauber mit dem pseudo "365nm" 3W (geschätzt eher 380nm und sehr sehr schlechter Wirkungsgrad) 0815 Emitter war, wird es zum Gruselkabinett mit dem kleinen Nichia Emitter, absolut überall leuchtet es, man sieht jeden kleinsten Dreck ich bin Sitzpinkler und trotzdem schockiert, bis wohin die Klospülung den Dreck sprizt
Meine Frau wird begeistert sein... oder auch nicht :twisted:
Wenn Du mal wieder was interessantes in diesem Bereich findest, immer schön hier posten! Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von VDX » Do 15 Sep, 2016 9:56 am

... meine wassergekühlten Module haben ein Array aus 5x5 LED's drauf, die bei 21A Strom 9Watt optisch @405nm ausgeben, nicht @365!

Fürs Belichten/Aushärten von UV-Kleber habe ich mir bei Amazon eine von diesen "UV Taschenlampe Schwarzlicht 51 LEDs" mit 395nm-LED's geholt - damit sind derartige "Flecken" viel besser zu sehen :freak:

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 11:01 am

ich hatte so eine ca. 380nm 0815 3 W LED, fast unbrauchbar um Flecken zu finden, hier gilt je tiefer das UV desto besser

Deine Frau wird dich Hassen, wenn du ihr das Ding im Bad bei nacht zeigst!

also Nichia stellt jetzt schon 18,9W LEDS her, welche bis in der besten Selektion knapp über 6W optischen Output bei 405nm bringen, aus einem Emitter
http://www.nichia.co.jp/specification/p ... 333A-E.pdf

hab das Bad mal relativ gut abgedunkelt bekomen, der Kontrast ist mit dem Auge noch ein Stück besser
Abstand der Lampe ca. 1,5m zur Wand, UV müsste da so 600-700mW 365nm rauskomen, wenn die Taschenlampe die LED laut spec betreibt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 11:41 am

Es gibt sicher schon Leute die haben schon die 18,9W UV LED ind Taschenlampen verbaut, das ist aber totaler overkill

Der retail Preis für eine Monster LED liegt bei 164€, den ich so auf die Schnelle gefunden habe

die hat eine 2x2mm Die, also noch stärker fokussiert als die üblichen 1000 Lumen Weißlicht LEDs

http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nich ... U233A.html

https://de.aliexpress.com/store/product ... oryId=4099

Es gibt auch schon Prototypen bei Nichia, welche deutlich niedrigere Wellenlängen haben, nur will ich nicht wissen was hier ein Engeneering Sample kostet, soweit es überhaupt welche gibt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 12:45 pm

Es gibt auch für die Lampen nochmal AR beschichtetes Glas wie bei den teuren Modellen verbaut einzeln zu kaufen

der Lichtoutput wird ein klein wenig mehr, hauptsächlich weniger diffuses Licht und dafür mehr im Zentrum

für die C8 http://www.banggood.com/de/Convoy-422_0 ... 34171.html
2,3€

für andere Lampen aus USA 4-5€ kleinere Größen plus Versand
https://www.flashlightlens.com/index.ph ... ns=display
die schneiden sogar kundenspezifisch zu, z.B. für die große L6,

wenns keine Standartgröße tut
https://www.flashlightlens.com/index.ph ... apps_specs


Es gibt sogar Schlagfestes UCL Acrylglas, falls man die mal auf die scheibe Fallen lassen sollte



Bei der Nichia UV LED machen viele das weiße Plastik um die LED für zusätzliches sichtbares Licht verantwortlich, eventuell vorsichtig schwärzen
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Do 15 Sep, 2016 1:15 pm

Das AR-Glas für die C8 habe ich schon am 3.9. bestellt, wurde aber bis jetzt noch nicht verschickt. Scheinbar "out of stock"...

Die L6 hat ab Werk schon AR-coating....

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 2:18 pm

In dem Teil des Bades sieht man Rückstande von Putzmittel was teils aus den Fugen noch nach unten gelaufen ist und dann erst abtrocknet,
darum leuchten auch die Fugen sehr stark

Leider ändert sich aber das Muster zum Klo Hin zu immer mehr diffusen Spritzern von der Klospülung, könnte man vermutlich auch mit der LED Lampe beim Spülen sehen, wie diese fiesen Mikrotröpfchen trotz Sitzpinkeln rauskommen,

nicht auszudenken wie es bei Stehpinklern nach ein paar Tagen ums Klo aussehen würde, wenn du dazu gehörst könnte deine Frau dich lieben, weil du alle 3 Tage das bad putzen darfst und sie kann ganz genau nachkontrollieren wie gründlich du warst
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Do 15 Sep, 2016 6:36 pm

Gegenstännde die jeder hat

Noch mal echte 365nm, irgend ein angeblicher 365 Billigemitter der irgendwo um 385nm rumkrebst und 405nm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
VDX
Beiträge: 2207
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Do you already have Laser-Equipment?: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung

weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Laserbearbeitung, Mikrotechnik ...
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von VDX » Do 15 Sep, 2016 8:26 pm

... hier die Perso-Rückseite und ein 50€-Schein im Licht der "51-UV-LED-'Schwarzlicht'-Lampe" mit vermutlich 395nm ...
395nm-LED-Lampe1.jpg
Viktor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » Fr 16 Sep, 2016 3:34 am

Ja bei UV machen jede 20nm Tiefer schon Welten aus, was Fluoreszenz angeht

die neuen Euro Scheine und Persos haben alle wie schon der erste Führerschein diese Deep UV Sicherheitsmerkmale

Wollte dich nur darauf hinweisen, dass es schon sehr starke Single Emitter Dioden gibt und 164€ beim Händler für eine 18,9W elektr. --> 5W 395nm LED ist schon gut finde ich,
da reichen 2 mit ca. 35W, anstatt 25x 3W LEDS, wobei die 3W schon deutlich billiger geworden sein müssten, wenn die die Lampe knapp über 20€ vertickern

der Nerue 5-er ist sehr nett, hat diese regenbogenartigern Leuchtstreifchen und jede menge Details die erst unter 380nm zur Geltung kommen

erst 405nm

dann billiger die angeblich 365nm haben soll aber wohl so um 385nm rumeiert

und zuletzt 365nm

255nm-350nm gibts schon mit wenigen Milliwatt, dafür gabs auch den Nobelpreis

Bild

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Weasel
Beiträge: 140
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 8:03 pm
Do you already have Laser-Equipment?: - Easylase
- ILDA-Adapter
- Dynamics Nano
- Litracks mit Safety
- 700mW RGB-Modul
Wohnort: Wörth am Rhein
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Weasel » So 18 Sep, 2016 7:08 pm

Hehe, 100,- DM

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Mi 28 Sep, 2016 8:29 am

Meine Nichia 3W 365nm Lampe ist mittlerweile auch da... ein echter Hausfrauenschreck. :D
Im Keller konnte ich damit an einer verputzten Wand (Außenwand, Raumecke, schlecht belüftet) Flecken entdecken die bei normalen Licht überhaupt nicht zu sehen waren, vom Verteilungsmuster her typische Schimmelflecken. Ich werden dem genauer auf den Grund gehen und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » So 02 Okt, 2016 8:55 pm

Es gibt einen Groupbuy einer Klarus G20 vom CandlePowerForum der genauso teuer ist wie die Convoy L6.
Die Lampe ist etwas kompakter und läuft mit einem Akku, aber mit weniger Lichtstrom.

Die Lampe ist nichts für sehr weites ausleuchten, aber im Nahbereich sehr hell, Abstrahlwinkel größer als eine Conviy S2+.

Ein riesen Vorteil, die Lampe kommt gleich mit einem Markenakku sie lässt sich über USB aufladen.
Sie läuft auf Maximalen Mode temperaturgeschützt und der Wirkungsgrad ist besser beim 650 Lumen Modus als bei einem XPL Chip.

Den Rabattcode kann ich per PN senden.

Groupbuy, dort bekommt man den Rabattcode
http://www.candlepowerforums.com/vb/sho ... ice-via-pm

Review
http://www.taschenlampen-forum.de/threa ... g20.50764/

Der Größenvergleich zeigt folgende Lampen: Sunwayman C23C -> Nitecore P12GT -> Klarus G20 -> Klarus G30.
Bild
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
Dr. Burne
Beiträge: 2385
Registriert: Di 07 Aug, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Pangolin Pro und Intro inkl. Beyond
Jede Menge alte Lasertechnik die groß und schwer ist
Baue grad pure Diode Main Projektor aus und 2 LW DS900
Molectron Powermeter mit PM1 und 10 Sonde
Wohnort: Halle(Saale)
Kontaktdaten:

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von Dr. Burne » So 02 Okt, 2016 9:59 pm

Wenns aber kleiner und trotzdem hell sein soll gibts für 10,96€ (60 Punkte für Anmeldung)
auch eine schöne kleine Lampe, welche zur Not auch mit AA Akkus/Batterien läuft und mit 14500 Akku 480 Lumen hat.

Ob man das Gewinde für ein Stativ nehmen kann müsste ich probieren.

http://www.gearbest.com/led-flashlights ... tml?wid=21

2x passende Akkus
http://www.banggood.com/2PCS-KeepPower- ... 22848.html

Bild
Bild So sind Chinakisten halt!

Wellenlängensammlung 405 445 457,9 465,8 472,7 476,5 488 496,5 501,7 514,5 520 528,7 532 543,4 632,8 640 658 780

Benutzeravatar
decix
Beiträge: 1504
Registriert: So 30 Jul, 2006 11:56 am
Do you already have Laser-Equipment?:  

Re: richtig fettes unkoherentes Licht im Taschenformat

Beitrag von decix » Mo 03 Okt, 2016 6:56 am

Ich habe mir jetzt mal spaßeshalber diese bestellt, ist vom BudgetLightForum:
http://www.banggood.com/BLF-A6-CREE-XPL ... 91823.html
Aufnahme2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste