Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Scanning, Scanner, Scannerspiegel, Scannerachsen, Torsionsstäbe und Treiberkarten.
Antworten
Benutzeravatar
deadeye5589
Beiträge: 124
Registriert: Di 04 Sep, 2007 6:19 am
Wohnort: Oberhausen (NRW)
Kontaktdaten:

Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von deadeye5589 » So 28 Jan, 2018 11:56 am

Hallo Forum,

nach Jahren habe ich mir mal eine neue Kiste gebastelt und bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Irgendwas stimmt mit der Ausgabe nicht. Ich weiß aber nicht genau wo ich zuerst suchen soll. Von daher ist das vielleich auch gar nicht das richtige Unterforum, aber irgendwo muss ich ja anfangen.

Folgendes Setup für die neue Kiste:
Scanner Raytrack35+
DAC Netlase LC
Rote und Blaue Diode vom Guido
Grün ist noch ein alter DPSS
Als Software kommt sowohl Dynamics, als auch HE in den jeweils aktuellen Versionen zum Einsatz.
Die Grundeinstellungen der Softwaren wurde nicht verändert. Einzig am Weißabgleich hatte ich mich bereits versucht, ändert am Problem ansich aber nichts.

Folgendes passiert, wenn ich in beiden Software die Testbilder ausgeben lasse:

zunächst HE
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

dann via Dynamics
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

wie ihr sehen könnt, sind die Resultate der beiden Software verschieden. Mal sieht es so aus, als würden Winkel zu Kurven umgeformt. Dann stimmt aber ein gescanntes Raster. Mal fängt der Laser zu früh an, dann leuchtet er wahrscheinlich zu lange.

Nun weiß ich nicht, liegt es an den Einstellungen der beiden Programme?
Ist der DAC das Problem?
Oder müssen die Galvos eingestellt werden?

Das einzige was ich bislang beobachten konnte und das mir richtitg Kopfschmerzen macht, ist eine Art Schwebung auf den Gavlos. Bei einem stehenden Strahl schwingen die Galvos trotzdem minimal. Aber auch dort weiß ich noch nicht, ob das an der Reglereinstellung der Raytrack liegt, oder ob ich ein elektrisches Problem habe.

Als bitte her mit eurem geballten Wissen. Ich bin für jeden Tip dankbar.

Ah, die Spiegelungen in machen der Bilder kommen durch die blanken Aluteile im Gehäuse, muss ich noch Einschwärzen oder abdecken. Also dabei erstmal nichts denken. Und nein die Sub-D Stecker der Galvos haben Ihre Gehäuse drum, an denen war ich nicht dran. Scheint ja eine Möglichkeit zu sein, warum die Galvos in Schwebung geraten.

Gruß Christopher
Auf Dauer hilft nur Power

Benutzeravatar
guido
Beiträge: 5874
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Do you already have Laser-Equipment?: Easylase, Netlase, Laser von 1..15W.
Entwickler von Dynamics + Mamba X4 .
Lasershow Hard / Software .
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von guido » So 28 Jan, 2018 8:45 pm

Hi,
das RGB Testbild ist ein mieser ILDA Export von mir. Wenn du per Hardwarecheck testet bitte auch Blankshift
anpassen. Nicht alle Testbilder kannst du mit 30K oder mehr fahren, das Lasermedia z.B. mit deutlich weniger.
Am liebsten ist mir zum testen das ILDA 30K mit Vollwinkel, also das mit dem kleinem ILDA im grossen 4eck.
Am Kreis und am "X" sieht man schön wie der Hase läuft.

Benutzeravatar
tschosef
Beiträge: 7563
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Do you already have Laser-Equipment?: 5 Projektoren, teils eigenbau, teils gekauft... und "zubehör"
Wohnort: Steinberg
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von tschosef » Mo 29 Jan, 2018 8:41 am

howdy....

hm... bin mir nicht ganz sicher, was dir alles nicht gefällt....
mir würde aber das 2te bild von oben so nicht gefallen. meiner Meinung nach zu wenig Eckpunkt Wiederholung eingestellt . . . wenn ich mich recht erinnere hatte ich für die raytracks da 6-8 je nach dem . . .

Bedenke... für HE-Laserscan gilt:
die "Testbilder" die man sieht, wenn man auf Menü ==> Tesbild ==> Testbild anzeigen klickt, sind eher dazu gedacht, die Galvotreiber ein zu stellen, bzw zu überprüfen. sie werden vom Programm NICHT optimiert ! (die Parameter aus den Optionen dürften großteils keine Rolle spielen)

wenn man an den Programmparametern arbeiten will, empfehle ich die bilder aus dem ordner HE_s_Testbilder

das 11te Bild dürfte auch von HE-LS sein, auch hier sieht man "zu wenig Eckpunkte" ;-)

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3867
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER 1 x 6 Watt(im Umbau) + 2x 3 Watt + 4 x 1.8 Watt
2 x RGB Projektor Pure Diode a 1 Watt
6 x Netlase davon 3 x LC
Software: Dynamics + + Beyond
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von nohoe » Mo 29 Jan, 2018 10:34 am

Hallo

Wenn man einen Schraubendreher an diesen Scanset heranführt, kann man damit nur eine Verschlechterung herbeiführen. Guido und Erich haben beide für ihre Software die Antwort gegeben.
Blankshift in Dynamics anpassen und die Punktwiederholung in HE. Für die Wiedergabe von Beamshows würde ich erstmals garnichts ändern. In Dynamics Realtime sehe ich bei Punktkreisen ob Blankshift daneben steht. Wenn die Punkte kleine Striche sind oder Nasen ziehen. An den Testbildern Gridtest und Lasermedia hätte ich nix zu meckern.

Wir haben mal vor ewigen Zeiten bei Gento einen Scannertest gemacht. Die Ausgabe deiner Scanner hätte dort zu den besseren Ausgaben gepasst. Sie geben genau das zu Raytracks passende Bild wieder.
Meine CT6800 liefern Treiberbedingt kein besseres Bild.

Du sprichst noch von einem Wabbel auf dem Signal. Dies kann auf einen Fehler in der Masseverkabelung des Scannertreiber hindeuten. Dies wird auf Bildern aber nicht deutlich. Nach einem solchen Fehler, das war wirklich einer, habe ich mal Monate gesucht. Bei mir lag es an einer nicht durchgeschliffenen Masse der Versorgungsspannung einer ILDA Eingangsplatine an Ground des ILDA-Steckers.(winzige Wellen auf gescannten Linien)

Wenn ich mir die Bilder hier ansehe würde ich das aber schon "Jammern auf hohem Niveau" nennen.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Benutzeravatar
deadeye5589
Beiträge: 124
Registriert: Di 04 Sep, 2007 6:19 am
Wohnort: Oberhausen (NRW)
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von deadeye5589 » Mo 29 Jan, 2018 8:48 pm

Hallo Guido, Erich und Norbert

danke für eure Rückmeldungen. Ich werde versuchen eure Ratschläge nächstes Wochenende in die Tat umzusetzen und dann bei der Gelegenheit auch gleich ein paar ordentliche Aufnahmen zu machen. Ich nehme mit:

Dynamics:
Blank Shift kontrollieren (ggf. mit Punktkreisen)
Ilda Testbild bei 30k und vollem Winkel ausgeben

HE:
Anzahl Widerholung Eckpunkte auf 6-8 Einstellen
HE Testbilder aus Ordner verwenden

Aufbau:
Check der Masseverbindung
Prüfen ob ich das gewobble irgendwie aufzeichnen kann

Vielen Dank schon mal für eure Zeit, melde mich wieder wenn ich am Laser schrauben konnte.
Gruß Christopher
Auf Dauer hilft nur Power

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3867
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER 1 x 6 Watt(im Umbau) + 2x 3 Watt + 4 x 1.8 Watt
2 x RGB Projektor Pure Diode a 1 Watt
6 x Netlase davon 3 x LC
Software: Dynamics + + Beyond
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von nohoe » Mo 29 Jan, 2018 9:09 pm

Hallo

Wenn du garnicht klar kommst kann man einen Ortstermin ausmachen. Du wohnst ja fast in der Nachbarschaft.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Benutzeravatar
deadeye5589
Beiträge: 124
Registriert: Di 04 Sep, 2007 6:19 am
Wohnort: Oberhausen (NRW)
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von deadeye5589 » Do 08 Feb, 2018 9:03 pm

So, habe nochmal eine Runde rumprobiert. Besser wird es aber nicht. Ich denke ich sollte mal auf Norberts Angebot zurück kommen und einen Vor Ort Termin in Bochum buchen. Vorher muss ich mich aber noch auf die Suche nach der Schwingung machen. Ist nur auf der Y-Achse. X scheint stabil zu sein. Bei Y hüpft ein Standbild hingegen immer hoch und runter. Gar nicht gut...
Ich halte euch auf dem laufenden.
Gruß Chris
Auf Dauer hilft nur Power

Benutzeravatar
nohoe
Beiträge: 3867
Registriert: Mo 20 Feb, 2006 1:09 pm
Do you already have Laser-Equipment?: 9x RGB LASER 1 x 6 Watt(im Umbau) + 2x 3 Watt + 4 x 1.8 Watt
2 x RGB Projektor Pure Diode a 1 Watt
6 x Netlase davon 3 x LC
Software: Dynamics + + Beyond
Wohnort: 44795 Bochum
Kontaktdaten:

Re: Raytrack35+ unsaubere Ausgabe

Beitrag von nohoe » Fr 09 Feb, 2018 10:32 am

Hallo

Diese Wochenende ist bereits verplant. Ich dachte daran nach Oberhausen zu fahren. Die Bahn transportiert mich für 0 Euro. Du musst mich nur vom Bahnhof abholen.

Ich würde einen Projektor und eine Netlase einpacken um fest zu stellen ob dein Problem am Signal oder am Projektor liegt. Am Montag und Dienstag habe ich Urlaub(Karnevalflucht)

Genau dein geschildertes Problem hatte ich auch einst mal bei meinem Hauptprojektor.

Gruß
Norbert
http://www.nohoe.de/gallerie
RGB 6 Watt DPSS + Diode CT6800 + 2 x RGB 3 Watt Pure Diode PT40K
+ 2x RGB 1 Watt Pure Diode Litracks+ 4 x RGB 1.8 Watt Pure Diode PT40K
Software Dynamics und Beyond

Antworten

Zurück zu „Scanner & Scannertreiber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast